Kreuzbandriss bei Magdalena Szaj

Von am 24. Oktober 2014 – 18.39 Uhr 4 Kommentare

Turbine Potsdams polnische Nationalspielerin Magdalena Szaj hat sich im Mannschaftstraining am Donnerstag ohne Fremdeinwirkung eine schwere Knieverletzung zugezogen und wird mehrere Monate ausfallen.

„Magda hat sich eine Verletzung des Kreuzbandes, Innenbandes und des Meniskus am linken Knie zugezogen. Eine Operation ist unumgänglich, der Termin muss jedoch angesichts des aktuellen Standes der Verletzung abgestimmt werden“, erklärt Turbines Mannschaftsarzt Dr.Michael Lehner.

Mehrere Monate Pause
Die 19-Jährige wird der Mannschaft mehrere Monate fehlen. Dr. Michael Lehnert rechnet mit „sechs bis sieben Monaten. Wir werden der Spielerin die Zeit geben, die sie braucht, um wieder zu alter Stärke zurück zu kommen.“

Anzeige
Magdalena Szaj

Fällt mehrere Monate aus: Magdalena Szaj © 1. FFC Turbine Potsdam

Unglückliche Situation
Turbine-Trainer Bernd Schröder erklärt: „Für uns alle ist das eine sehr unglückliche Situation. Magda ist ohne Gegnereinwirkung im Rasen hängen geblieben und hat sich dabei das Knie verdreht. Sie war gerade im Trainingsprozess der Stabilisation und wird nun als junge, aufstrebende Spielerin durch solch eine Verletzung wieder zurückgeworfen.“

Bundesliga-Debüt am ersten Spieltag
Die 19-jährige Mittelfeldspielerin war im Sommer vom polnischen Erstligisten KS AZS Wroclaw zum 1. FFC Turbine Potsdam gewechselt. Ihr Debüt in der Allianz Frauen-Bundesliga gab sie am 1. Spieltag beim 4:0-Heimsieg der Turbinen gegen den Herforder SV.

Tags: ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »