FC Bayern München weiter ungeschlagen

Von am 2. Oktober 2014 – 22.21 Uhr 15 Kommentare

Der FC Bayern München hat den dritten Tabellenplatz zurückerobert. Am fünften Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga feierten die Münchnerinnen einen klaren Erfolg bei Bayer 04 Leverkusen.

Der FCB kam in Leverkusen zu einem 4:0 (1:0)-Sieg und liegt nun mit 11 Punkten hinter dem 1. FFC Turbine Potsdam (15 Punkte) und dem VfL Wolfsburg (13 Punkte).

Doppelschlag von von Beckmann
In die Pause gingen die Münchnerinnen mit einem 1:0; Melanie Leupolz traf in der 37. Minute zur Führung. Nach dem Seitenwechsel schraubten Katherine Stengel (66.) und Eunice Beckmann (69., 81.) das Ergebnis in die Höhe. Nach fünf Spielen ist der FCB damit weiter ungeschlagen. Bayer 04 Leverkusen liegt auf Rang acht.

Tags: ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

15 Kommentare »

  • Liza sagt:

    Go FCB! Sehr gut, gefällt mir!

    (0)
  • FFFan sagt:

    Bayer Leverkusen mit einer ganz enttäuschenden Leistung: in 90 Minuten konnten sich die ‚Werkselfen‘ nicht eine einzige Torchance erarbeiten! Mit solchen Auftritten werden sie es in der Bundesliga schwer haben.

    Der FC Bayern hingegen bleibt ‚auf Kurs‘. Auch wenn Coach Thomas Wörle weiter ‚tiefstapelt‘ – der FCB ist ein Kandidat für einen Champions-League-Platz. Lange hatte der Verein gezögert, ob er seiner Stürmerin Eunice Beckmann einen neuen Vertrag geben sollte, jetzt ist die frühere Leverkusenerin mit bislang vier Treffern die erfolgreichste Torschützin der Bayern-Ladies!
    Umgekehrt verhält es sich bei der jungen Niederländerin Vivianne Miedema. Mit großen ‚Vorschusslorbeeren‘ (O-Ton FFFan: „Tormaschine“ 😉 ) und ‚Empfehlungsschreiben‘ (13 Tore für Holland in der WM-Qualifikation, Torschützenkönigin der U19-EM, 37 Saisontore in der BeNeLeague) nach München gekommen, tut sich die 18-jährige in der Bundesliga noch schwer. Bei ihrem ersten Einsatz von Beginn an strahlte sie kaum Torgefahr aus.

    Kleines Detail am Rande: Beim FC Bayern standen gestern mit Melanie Behringer und Melanie Leupolz nur zwei deutsche Spielerinnen in der Startelf. Insgesamt waren dort neun (!) verschiedene Nationen vertreten.

    Gab es eigentlich in der Frauen-Bundesliga schon mal den Fall, dass eine Mannschaft mit 11 Ausländerinnen angetreten ist?

    (0)
  • tpfn sagt:

    @FFFan
    Schön das auch andere mal übern Tellerrand schauen. Ich hatte ja bzgl. Simic und dem FCB-Frauen mal die Hypothese aufgestellt das bei deren Eigengewächsen scheinbar „Einstellungsprobleme“, andere nennen es „fehlende Erdung“, vorliegt, die sich dahingehend äußern, dass ausschließlich gegen die sogenannten Spitzenclubs TopLeistungen abgerufen werden können.

    Seitdem im Grunde kein einziges Eigengewächs mehr in den Reihen der FCB-Frauen kickt, scheint dieses Problem gelöst. Das zeigt auch ganz klar dass es nicht an Tom lag, Schrödi schafft es ja scheinbar auch nicht Simic den Schluderjahn auszutreiben.

    Aber was bedeutet das für die Zukunft des FCB-Frauen bzw für den deutschen Frauenfußball. Ich denke der FCB-Frauen wird langfristig die Rolle des FFC Frankfurt übernehmen und fertige Spielerinnen aus anderen Regionen beziehen, Eigengewächse werden es nicht mehr in die Erste schaffen. Die finanziellen Mittel, die sich mittlerweile bestimmt auf dem frankfurter Niveau befinden, werden es Tom ermöglichen weiterhin ein starkes Team zusammen zu kaufen und dass er hier weiß was er tut sehen wir ja zZ in der BuLi.

    TP wird bis zur Wachablösung (Frankfurt-Bayern) noch mehr auf Eigengewächse setzen müssen, da mit dem FCB ein weiterer finanzstarker Einkäufer auf dem Markt ist. Und wenn die Franzosen dann noch Kessi, Goeßling und Marozsán etc. abziehen, wirds eng auf dem deutschen Spielerinnenmarkt. Welche fertige Spielerin wird schon den Verlockungen des großen Geldes widerstehen können, wenn man zudem noch eine vergleichbar ruhige Kugel schieben kann, im Gegensatz zum Drill der stärksten Liga der Welt.

    (0)
  • soccerin sagt:

    Nicht nur beim FC Bayern standen nur zwei deutsche Spielerinnen auf dem Platz. Auch der MSV Duisburg, der allerdings viel weniger Geld zur Verfügung haben dürfte, spielte nur mit Isabella Schenk und Jennifer Oster als „Deutsche“. Sophia Nati könnte man evtl. noch dazuzählen, allerdings hat sie sich für Griechenland entschieden. Für einen angeblichen „Ausbildungsverein“ mit geringen finanziellen Mitteln erstaunlich viel. Dagegen setzen Vereine wie die SGS, Freiburg oder Leverkusen eindeutig auf die Jugend. Besonders bei Freiburg geniessen die U20 Weltmeisterinnen anscheinend das Vertrauen des Trainers. DAS ist Nachwuchsförderung, auch wenn der Nachwuchs von anderen Vereinen kommt, hat er hier die Chance sich zu beweisen.
    Beim MSV dagegen sitzt die U20 Weltmeisterin auf der Bank, bekommt nicht das Vertrauen der Trainer, darf sich nicht beweisen. WIE kann man hier von Nachwuchsförderung sprechen. Gleiches gilt hier auch für ALice Hellfeier.
    Gurbet Kalkan und Sarah Scmitz sind ja weiterhin kein Thema, lt. Aussage von Frau Grings hat aus der Zweiten KEINE Potenzial für die Erste. Eine höchstmotivierende Aussage. Ich empfehle einen Kommunikationskurs für Frau Grings.

    (0)
  • Julia Simic gehört in die Nationalmannschaft sagt:

    @FFFan, Fc Bayern hat das Zeug noch nicht auf dem Champions League Platz drauf zu springen dafür spielen sie noch nicht so konsistenz das hat man in der ersten Halbzeit gesehn, so dürfen sie aufgarkeinfall gegen Mannschaften wie Turbine, Frankfurt oder auch Essen auftretten. Erst in der zweiten Halbzeit haben sie gegen Leverkusen richtig aufgedreht. Sie werden höchstwahrscheinlich dritter oder ganz knapp zweiter.

    (0)
  • enthusio sagt:

    @Julia Simic gehört in die Nationalmannschaft
    Hast Du es gemerkt ? Du widersprichst Dir gerade selbst, denn wenn Bayern „ganz knapp zweiter“ würde, wären sie doch auf einen „Champions League Platz“ gesprungen 🙂 .

    (0)
  • Tiberias sagt:

    Frühjahr 2015, 21. Spieltag, München hat gerade in Herford gewonnen und im letzten Heimspiel die SGS Essen vor sich, steht mindestens auf Platz 2. Frankfurt (3.) kann Wolfsburg noch abfangen und ebenfalls 2. werden, Platz 1 machen TP und Bayern aus, und Tommy Wörle sagt: „Wir schau’n von Spiel zu Spiel, wir loss’n uns net verrückt moch’n, mir schau’n, doss mir nach ohm‘ aufschließ’n und den Abstand verkürzen können…“ 😉
    Wenn er es mit seiner Tiefstapelei bis dahin schafft, hat er alles richtig gemacht!

    (0)
  • Michele sagt:

    Mein Verein, FCB! Egal was die Mädels diese Saison erreichen, ich bin trotzdem stolz auf sie!

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Julia Simic gehört in die Nationalmannschaft,

    Spiele gegen die „drei Großen“ waren für die Bayern-Ladies noch nie das Problem!!!
    Sie haben ihre Punkte fast ausschließlich gegen die schwächeren Mannschaften liegenlassen!!!

    Man hat auch gestern wieder gesehen, daß sie große Probleme haben, wenn sie das Spiel selber machen müssen, und ihnen der Gegner keine Räume anbietet!!!

    Das 1:0 fiel nach einer Standartsituation!!!
    Und erst als Leverkusen in Hälfte Zwei die Kraft ausging, konnten sie ihr Spiel aufziehen!!!

    (0)
  • wieb ke sagt:

    Hier hat man klar den Unterschied gesehen zwischen einem Verein, der Geld in die Hand nimmt und einem Verein bei dem die Frauen so viel wert sind wie die u23 der Männer. …..

    (0)
  • Julia Simic gehört in die Nationalmannschaft sagt:

    @enthusio
    Mit „ganz knapp“ meine ich 3 bis 6 Punkte hinter den zweit platzierten.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @wieb ke,
    Der Unterschied bestand gestern nicht im Geld, was die Vereine in die Hand genommen haben!!!
    Leverkusen spielte einfach viel zu ängstlich, und machte einfach zu viele Fehler!!!
    So schlecht ist die Obliers-Elf eigentlich nicht, nur gestern war einfach der Wurm drin!!!

    (0)
  • Altwolf sagt:

    So Prophezeihungen, wie die Meisterschaft ausgehen und wer evtl. CL spielen könnte, sind ja ganz schön und auch verständliches „Wunschdenken“, doch wie wir hier in WOB gerade sehen können Verletzungen solche Denkmodelle schnell zerplatzen lassen.

    Morgen freuen wir uns erst einmal auf ein „Superspiel“ hier in WOB und es ist aus meiner Sicht völlig offen – alles kann passieren.

    Trotz der Mittelfeld-Schwächung durch den Ausfall N.Keßlers und L.Gößlings sind die bisherigen Ergebnisse zufriedenstellend und natürlich sehr erleichtert sind wir hier in WOB darüber, das es keinen Fußbruch b. Lena ergeben hat und sie wieder seit Freitag im Mannschaftstraining ist und sich schon wieder auf die Bank setzen kann.

    Leider ist es gegen Turbine noch zu früh, da sie zwangsläufig noch Defizite aufholen muß.

    Sicherlich kann V.Bernauer defensiv ein ähnliches Niveau inzwischen erkennen lassen, jedoch fehlen ihr alledings die spielerischen u.offensiven Impulse für die Offensive.

    Das ist derzeit das Manko bei WOB, da weder S.Wagner noch L.Magull das Durchsetzungsvermögen der beiden Fehlenden haben.

    Hoffen wir auch, das uns auch Z.Jakabfi bald wieder zur Verfügung stehen wird. Für die Rückrunde könnte es vielleicht schon wieder passen.

    (0)
  • tpfn sagt:

    Morgen werden wir sehen ob Anonma Kellermanns mutmaßliche Diskriminierung verarbeitet hat. Hoffentlich hält sich die Wolfsburger Bank zurück mit jeglichen Handlungen in Richtung Anonma die man leicht fehlinterpretieren könnte. Beim nächsten Ding wirds wohl nicht bei fliegenden Hütchen bleiben.

    Schrödi hat nicht ausgeschlossen dass Anonmas ungewöhnlich miserable Leistung am Mittwoch gegen Hoffenheim dem bevorstehenden WolfsburgMatch geschuldet sein könnte. Ich hoffe jedoch wie Schrödi dass es nix mit dem KellermanDate zu tun hat.

    Zum morgigen Spiel: Ich denke Kessi und Goeßling werden spielen alles andere würde mich sehr überraschen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Altwolf,
    Ich würde jede Wette eingehen, daß KESSI und Goeßling morgen wieder quietschvergnügt in der Startelf stehen werden!!! 😉
    Hatten wir ja letzte Saison schon, wo WOBs „Wunderheiler“ innerhalb weniger Tage/Stunden aus schwerverletzten Spielerinnen, topfitte Leistungsträgerinnen „gezaubert“ haben!!! 😉

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar