Eurosport zeigt FC Bayern und USV Jena

Von am 1. Oktober 2014 – 16.10 Uhr 3 Kommentare

Wegen geplanter Live-Übertragungen auf Eurosport sind zwei Partien der Allianz Frauen-Bundesliga verlegt worden. Betroffen sind der 7. und 8. Spieltag.

Die Partie des 7. Spieltags zwischen dem FF USV und der TSG 1899 Hoffenheim wurde auf Samstag, 11. Oktober, um 11.30 Uhr verlegt. Am 8. Spieltag wurde das Heimspiel des FC Bayern München gegen Aufsteiger SC Sand auf Samstag, 18. Oktober, 11.45 Uhr verlegt.

Tags: , , , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

3 Kommentare »

  • Michele sagt:

    Viele Liveübertagungen von den Bayern diese Saison! Gefällt mir!

    (0)
  • FF-Tale sagt:

    Live-Übertragungen, wenn der 8. Spieltag vorbei ist:

    4x WOB
    3x FCB
    2x Freiburg
    2x Hoffenheim
    2x Potsdam (davon 1x im Öff.-Rechtl.)
    1x Duisburg
    1x Frankfurt (nur im Öff.-Rechtl.)
    1x Jena
    1x LEV
    1x Sand
    0x Essen bzw. Herford

    Insgesamt ausgeglichener als früher. Aber (ohne Öff.-Rechtl. betrachtet) immer noch ein Verhältnis 13 : 3 (Männerableger vs. „reine“ FF-Clubs)!
    Kaum jemand hat wohl etwas gegen die Möglichkeit, z.B. des Öfteren attraktive Spiele der Bayern-Damen im TV zu sehen, aber so?

    Bsp.: Ohne RBB bzw. HR hätte man z.B. Frankfurt noch kein einziges Mal gesehen. Das ist doch auch völlig unrepräsentativ für den dt. Spitzen-FF!

    Bsp.: Sport1 überträgt nach einem öffentlichen Streit jetzt keine Heimspiele der Essener Männer (Rot-Weiss Essen) mehr. Da hätte jetzt der Konkurrenzsender Eurosport also mit den Frauen absolute und alleinige Platzhoheit vor Ort. Nutzen sie das? Fehlanzeige.

    Zum x-ten Mal Wiederholung:
    Großer-Clubnamen-Fetisch (FF-Männerableger) statt zuschauer- bzw. nachfragestarke FF-Vereine?
    Eurosport und DFB-TV tun sich in Sachen Reputation und Image doch keinen Gefallen, wenn sie weiter diese eingleisige Schiene fahren.

    (0)
  • spoonman sagt:

    @FF-Tale:

    Herzlichen Glückwunsch zum am weitesten hergeholten Argument des Monats! 🙂 Welchen Vorteil sollte Eurosport davon haben, dass Sport 1 vorerst keine Heimspiele von RW Essen mehr überträgt? Was hat das mit der Attraktivität der SGS Essen fürs Fernsehpublikum zu tun? Genau gar nichts.

    Für Eurosport ist der Frauenfußball ein internationales Produkt. Die Bundesligaspiele werden teilweise für ganz Europa übertragen (so z.B. auch Leverkusen – Bayern und Bayern – Sand). Manche Spiele (bin mir jetzt nicht sicher, ob BL oder nur CL) liefen auch schon auf den Eurosport-Sendern in Asien und Australien). Natürlich sind dann bekannte Vereinsnamen besser zu vermarkten als Herford, Essen oder Jena.

    Geh einfach mal davon aus, dass es außer Potsdam und Frankfurt keine erfolgreichen „reinen“ FF-Clubs mehr geben wird. Das ist der Lauf der Dinge.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar