So tippen wir den 3. Spieltag 2014/15

Von am 19. September 2014 – 9.00 Uhr

Im gemeinsamen Tippspiel zur Allianz Frauen-Bundesliga von Womensoccer.de und Framba.de gibt es in den kommenden Tagen dank der ersten englischen Woche mächtig viele Punkte zu holen. So ist am Sonntag beim Topspiel zwischen Turbine Potsdam und dem FFC Frankfurt ein gutes Näschen gefragt. Turbines noch verletzte Kapitänin Steffi Draws hat uns zudem ihre Tipps verraten.

Samstag, 20. September, 11.30 Uhr

MSV Duisburg – SC Freiburg
Im Duell zweier bislang punktloser Teams will MSV Duisburgs Trainerin Inka Grings endlich den ersten Dreier sehen. Doch der Auftakt in die neue Saison verlief für die Duisburgerinnen mit Niederlagen gegen die SGS Essen und den 1. FFC Frankfurt alles andere als rosig. „Aus meiner Sicht erleben wir das erste richtungsweisende Spiel der Saison, dem ein ähnlich einzuordnendes am Donnerstag in Hoffenheim folgt. Da müssen wir  punkten, da müssen wir uns für unseren Aufwand belohnen.“ Doch auch der SC Freiburg will nach zwei Niederlagen gegen die Topteams aus Wolfsburg und München endlich Punkte sehen.

Anzeige

Womensoccer.de tippt: 1:1
Framba.de tippt: 2:2
Steffi Draws tippt: 1:2

Sonntag, 21. September, 14.00 Uhr

1. FFC Turbine Potsdam – 1. FFC Frankfurt
Früh in der Saison findet im Karl-Liebknecht-Stadion der Klassiker des deutschen Frauenfußballs statt. Tabellenführer Potsdam empfängt den 1. FFC Frankfurt vor heimischer Kulisse. „Mit unseren Fans im Rücken können wir zur Hochform auflaufen“, verspricht Potsdams Urgestein Jennifer Zietz. Und Frankfurts Trainer Colin Bell meint: „Potsdam ist auch in dieser Saison wieder ein heißer Titelfavorit.“ Und zu dürfte einer spannenden und knappen Auseinandersetzung nichts im Weg stehen, auch wenn im Vorjahr der Gast beim 3:0-Sieg klar die Oberhand behielt.

Womensoccer.de tippt: 1:1
Framba.de tippt: 1:2
Steffi Draws tippt: –

Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg
Beflügelt durch den 2:1-Sieg beim FF USV Jena will Bayer 04 Leverkusen nun auch einem Großen ein Bein stellen, denn zu Gast ist kein Geringerer als der Deutsche Meister VfL Wolfsburg. Die Leverkusenerinnen dürften zudem Morgenluft wittern, da beim Gast zuletzt beim 1:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim noch ordentlich Sand im Getriebe war. Zudem müssen die Wolfsburgerinnen auf die verletzte Lena Goeßling verzichten, die mehrere Wochen pausieren muss. „Das ist eine dieser Begegnungen, bei der wir nur gewinnen können“, so Leverkusens Trainer Thomas Obliers.

Womensoccer.de tippt: 0:2
Framba.de tippt: 1:3
Steffi Draws tippt: 0:2

Melanie Leupolz

Melanie Leupolz (re.) will mit dem FC Bayen den ersten Heimsieg holen © FCB Frauenfußball

FC Bayern München – TSG 1899 Hoffenheim
Mit dem Remis gegen den 1. FFC Frankfurt und dem Sieg beim SC Freiburg hat der FC Bayern München einen erfolgreichen Saisonstart hingelegt. Hoffenheim hatte nach dem Remis in Leverkusen gegen den Meister aus Wolfsburg zuletzt Pech, beim 0:1 nicht wenigstens einen Punkt zu ergattern. Die Münchnerinnen werden aufpassen, in der Vorsaison gab es auf eigenem Platz gegen die Elf aus dem Kraichgau eine 2:3-Niederlage. Doch die damalige Hoffenheimer Doppel-Torschützin Mana Iwabuchi spielt jetzt in Reihen der Münchnerinnen. „Wir sind gewarnt“, meint dennoch Bayern-Trainer Thomas Wörle.

Womensoccer.de tippt: 3:1
Framba.de tippt: 2:1
Steffi Draws tippt: 2:1

FF USV Jena – Herforder SV
Der FF USV Jena gehört nach zwei Spieltagen der noch jungen Saison in der Allianz Frauen-Bundesliga zu den bisherigen Enttäuschungen. Beim Aufsteiger SC Sand reichte es nur zu einem Remis, beim Heimspielauftakt gegen Leverkusen setzte es gleich eine Heimniederlage. Die Elf aus Thüringen ist dennoch im Duell mit dem zweiten Aufsteiger Herforder SV klar favorisiert und wird drei Punkte fest eingeplant haben.

Womensoccer.de tippt: 3:0
Framba.de tippt: 2:1
Steffi Draws tippt: 3:0

SC Sand – SGS Essen
Aufsteiger SC Sand ist mit einem Remis und einem Sieg erfolgreich in sein Erstliga-Debüt gestartet. Gegen Jena ein Remis, in Herford ein Sieg – echte Gradmesser für das eigene Leistungsvermögen werden vermutlich erst andere Gegner werden. Schon die SGS Essen könnte eine harte Nuss werden, denn schon beim Auswärtssieg in Duisburg zeigten die Essenerinnen ihre Klasse, zuletzt gab es nur ein knappes 0:1 gegen Potsdam. Auch ohne den privat verhinderten Neuzugang Carmen Höfflin will Sand laut Trainer Niko Koutroubis „dem Spiel seinen Stempel aufdrücken.“

Womensoccer.de tippt: 1:2
Framba.de tippt: 1:1
Steffi Draws tippt: 1:1

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar