Last-Minute-Transfer beim Herforder SV

Von am 5. September 2014 – 12.09 Uhr

Der Herforder SV, Aufsteiger in die Allianz Frauen-Bundesliga war auf den letzten Drücker noch einmal auf dem Transfermarkt tätig und hat vor dem Heimspiel gegen den SC Sand eine Abwehrspielerin verpflichtet.

Von den Boston Breakers kommt die 23-jährige Ashley Grove, die die Herforder Abwehr verstärken soll.

Bedarf in der Abwehr
Trainer Jürgen Prüfer erklärt: „In Potsdam haben wir in der Abwehr verletzungsbedingt Lücken gehabt. Wir mussten auf Friederike Schaaf, Alexa St. Martin und Kea Eckermann verzichten. Um hier langfristig flexibler reagieren zu können, wollten wir uns verstärken. Mit Ashley konnten wir eine Spielerin verpflichten, die ebenfalls in der amerikanischen Profiliga gespielt hat und Erfahrung mitbringt.“

Anzeige
Logo des Herforder SV

Logo des Herforder SV © HSV

Bereits am Sonntag spielberechtigt
Ashley Grove ist bereits seit Montag in Herford und trainiert mit der Mannschaft, aber aufgrund der Erfahrungen mit den Hürden, die die Freigabeprozesse im internationalen Geschäft in sich haben, hatte der Verein den Transfer noch nicht bekannt gegeben. Aber nun ist sicher: Beim Heimspiel am Sonntag um 14 Uhr im Jahnstadion wird Ashley Grove dabei sein.

Steckbrief

Ashley Marie Grove, *20.11.1990

Sportl. Laufbahn:

2008-2012: Rochester Rhinos/ Ravens
2013: Western New York Flash
2014: Boston Breakers

Tags: ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.