SC Freiburg holt Lena Petermann

Von am 2. September 2014 – 12.59 Uhr 29 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist SC Freiburg hat sich vor dem Heimspiel gegen den FC Bayern München am zweiten Spieltag in der Allianz Frauen-Bundesliga noch einmal prominent verstärkt und U20-Weltmeisterin Lena Petermann verpflichtet.

Freiburgs Frauenfußball-Managerin Birgit Bauer bestätigte auf Womensoccer-Anfrage die Verpfichtung der 20-Jährigen, die in der Vergangenheit bereits für den Hamburger SV in der Bundesliga aktiv war.

Große Freude in Freiburg
„Wir freuen uns wahnsinnig, dass es uns gelungen ist, Lena Petermann zu verpflichten. Sie ist jung, steckt noch in der fußballerischen Ausbildung und passt voll zu unserem Verein und unserem Konzept.“

Anzeige

Einsatz gegen Bayern noch fraglich
Petermann spielte zuletzt in den USA für die UCF Knights an der University of Florida und wird am Donnerstag im Breisgau eintreffen. „Sie muss erst einmal ankommen und sich in die Mannschaft hereinfinden, deswegen weiß ich nicht, ob sie schon gegen den FC Bayern München zum Einsatz kommen wird. Beim MSV Duisburg ist sie dann aber sicherlich dabei.“

Lena Petermann (l.) im Zweikampf mit Nigerias Kapitänin Ebere Okoya

Lena Petermann (l.) in Aktion im Finale der U20-WM in Kanada © Nora Kruse, ff-archiv.de

Schwere Entscheidung
Dabei fiel Petermann die Entscheidung, die USA zu verlassen, nicht leicht. „Das war eine schwer Entscheidung, denn ich war gerne hier, aber ich musste die Gelegenheit beim Schopf packen. Ich werde meine Teamkolleginnen  und meine Trainer vermissen“, erklärte sie auf der Website ihres ehemaligen Vereins.

Langfristige Bindung
Über die Vertragsdauer machte Bauer keine näheren Angaben, allerdings betonte sie, Petermann habe über die Saison hinaus die Möglichkeit, sich in Freiburg zu entwickeln, so dass offenbar zumindest ein Zwei-Jahres-Vertrag abgeschlossen wurde.

Schlagwörter: ,

Tolle junge Mannschaft
„Wir haben eine tolle junge Mannschaft, wenn man bedenkt, dass Kim Fellhauer und Lisa Karl auch noch irgendwann von ihren Verletzungen zurückkommen“, ist Bauer von der Stärke ihrer Elf überzeugt.

Verwandte Beiträge

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

29 Kommentare »

  • Julia Simic gehört in die Nationalmannschaft sagt:

    Schön dass sie Heim kehrt aber ich glaub Turbine Potsdamn würde ihr besser tun und sie würde sich da weit aus besser entwickeln.

    (0)
  • weltherrscher sagt:

    sehr gut, wahrscheinlich andere vereine ausgestochen.
    diese spielerin wird freiburg sehr verstärken

    (0)
  • labersack sagt:

    @Julia Simic gehört nicht in die Nationalmannschaft

    Welche intelligente junge Spielerin hat in Potsdam eine Zukunft.
    Bremer mal ausgenommen, aber deren Motive sind für mich nicht nachvollziehbar.

    (0)
  • Tiberias sagt:

    Freuen wir uns, dass wir sie in der Bundesliga sehen! 🙂

    (0)
  • xyz sagt:

    So eine gut ausgebildete und großgewachsene Offensievkraft sollte man mal in Essen verpflichten.

    (0)
  • ruhri sagt:

    xyz: „So eine gut ausgebildete und großgewachsene Offensivkraft sollte man mal in Essen verpflichten.“

    Das wollte man auch. In dem von mir erwähnten WDR2-Vorbericht (im Thread: „Turbine Potsdam holt US-Duo“) wurde auch gesagt, dass die SGS sich um Petermann bemüht hat, aber finanziell nicht mit dem SCF mithalten konnte oder wollte.

    (0)
  • Heidelore Tschurtschenthaler sagt:

    Was hier vielleicht nicht ganz hingehört, auch mal ein paar neue Nachrichten aus Cloppenburg, nachdem ja noch ein Stamm von 9 Erstligaerfahrenen Spielern geblieben ist hat man gestern noch Ana Jelencic von ZNK Osiek und Velislava Dimitrova von FFC Magdeburg verpflichtet. Auf den Flügeln herschte noch Bedarf, dass hat man beim ersten Spiel in Magdeburg gesehen (2:3 Gewonnen) Auch Torjägerin Winzco ist wieder fit, nachdem sie die letzte Saison fast nicht gespielt hatte, und mit Katharina Kolar schon vor 4 Wochen eine exelente Mittelstürmerin aus Kroatien zum BVC stieß, hat allerdings im 1 Spiel verletzungsbedingt zuschauen müssen.
    Abwarten, wie der BVC diese Saison mit verkleinerten Kader spielt, wenn keine großen Verletzungen auftreten, werden sie oben mitspielen, diese Saison. Es sind auch noch Spielerinnen aus der zweiten Reihe da, die jetzt einen Sprung machen können. Alle Neuzugänge können gut deutsch, sodaß die Verständigung schon mal vorhanden ist.

    (0)
  • engel sagt:

    Hammer,geniale Ergänzung zum Mittelfeld .

    Däbritz, Streng, Petermann, Wilde kennen sich aus der
    U-20-Nationalmannschaft.
    Passt wohl zum Ergebnis und Spielverlauf des Spieles gegen Wolfsburg. Dort sah man wo die Schwächen waren. Abwehr war unsicher und das Mittelfeld und Sturm hatten viel zu große Räume gelassen.

    Hatte hier auch erwartet Streng auflaufen zu sehen. Scheinbar noch nicht fit genug, oder weiss jemand mehr?

    Wobei es mir irgendwie unverständlich ist, dass man Streng auf der Homepage von Freiburg, in die Abwehr einsortiert hat.
    Oder soll das auf eine defensive 6 hindeuten.Als Abwehrspielerin halte ich Sie für zu Schade. Haben die Verantwortlichen beim SC nicht mitbekommen welch enormes Potential Streng in der Vergangenheit auf dieser Position hatte.

    (0)
  • Heidelore Tschurtschenthaler sagt:

    Hatte ich vergessen zum Artikel Cloppenburg. Eve Chandrsratne war ja fast die ganze Saison verletzt. Sie hat sehr in der Buli gefehlt. Das hat man in den letzten Punktspielen gesehen, als sie langsam wieder fit wurde, gestern in Magdeburg war sie die überragende Spielerin auf dem Platz. Wünschen wir ihr, dass sie diese Saison ohne Verletzungen davon kommt.

    (0)
  • Hugo_der_Troll sagt:

    Ist schon bekannt, welche Rückennummer Lena Petermann in Freiburg haben wird?

    (0)
  • Nobody sagt:

    @engel

    Denk nur an Maggie Gidion
    Die hatte letzte Saison 7 Einsätze und wenn man betrachtet wie gut sie während der WM gespielt hat und das sie dort auch eine wichtige Größe war wundert einen das bei diesem Trainer nicht mehr.
    Ich meine er hat auch Caro Abbe, eine wichtige Spielerin, einfach auf die Bank gesetzt ?!
    Das Problem ist das der Trainer nicht das aus dem Team holt was es wirklich kann.
    Außerdem widerspricht er sich in den Spielanalysen teiweise selbst oder spricht manche Dinge zu positiv und andere wiederum zu negativ an.
    Er mag ein nette Kerl sein aber bei den Frauen ist er leider falsch.
    Denn so wie die Qualität in der Liga ansteigen wird, werden die Chancen für Freiburg mitzureden sinken und das Team hat definitiv mehr drauf als sie im moment zeigen, das hat man vorletzte Saison gesehen.
    Letzte Saison hatte auch Mona Lohmann ihr letztes Spiel und nachdem er sie die ganze Saison fast nicht hat spielen lassen hat er sie nicht mal an ihrem letzten Spiel gegen Leverkusen spielen lassen, nicht mal die letzten fünf Minuten.
    Man hat ihr die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben sehen.

    (0)
  • kelly sagt:

    schön ,das peterman kommt,aber lange wird Freiburg sie nicht halten können ,schade

    (0)
  • Mosan sagt:

    Petermann passt gut zu Freiburg und dürfte dem SC weiterhelfen. Sinnvolle Entscheidung für beide Seiten. Spielerisch sieht der SC meist ordentlich aus, aber gerade vorne fehlte es an „Schlagkraft“. Bin gespannt wie sich Lena in der Buli macht.

    (0)
  • wolle sagt:

    Ich finde Petermann hat alles richtig gemacht. Sie hat sich einen Club ausgesucht, wo sie gefordert und gefördert wird und auch genügend Spielzeit erhält.
    Ich bin mal gespannt ob sie sich auf Anhieb einen Stammplatz erkämpfen kann. Das wird sicherlich schwer genug, buli ist halt keine college Liga.
    Bei TP, Fra oder beim vw- Club wären ihre Chancen auf Einsätze DS sehr gering gewesen. Daher lieber erst mal bei einem kleineren Verein Fuß in der buli fassen statt als ewiges Talent auf der Bank zu versauern. Das hatten wir ja leider schon öfter.
    Daher willkommen in der buli Lena Petermann.

    (0)
  • Marcel sagt:

    Schön das sie wieder in der Buli spielt,aber ob das mit der WM was wird ?, da müsste sie schon eine „Sahne-Saison“ spielen.
    Und ist bei Freiburg nicht die Defensive das grösste Problem ? So locker leicht wie die von Wolfsburg teilwise überrannt wurden wäre da auchnoch was nötig gewesen.

    Aber nichts destotrotz ein toller Neuzugang für die Freiburgerinen.

    (0)
  • FFFan sagt:

    Okay, auf Freiburg wäre ich als Zweites gekommen. 😉
    Es war schon erschreckend, wie harmlos die Offensive war, auch wenn es nach der Einwechslung von Däbritz etwas besser wurde.

    Ich denke allerdings auch, dass Petermann ihre Chancen auf eine WM-Nominierung etwas zu optimistisch einschätzt.

    (0)
  • balea sagt:

    Wahrscheinlich ist Freiburg wirklich eine gute Wahl für sie. Vom Team her liest sich das sehr vielversprechend. Ist die Kritik von Nobody am Trainer berechtigt? Kann ich nicht beurteilen.
    Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass Lena Petermann VOR diesem Schritt Rücksprache mit Frau Meinert / dem DFB gehalten hat und sich nicht einfach auf „einen Zock“ eingelassen hat. Dazu wirkt sie zu reflektiert.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Marcel,
    Chancen auf die WM dürfte es wohl nur im Falle einer ähnlichen Verletzungsmisere wie bei der letzten EM geben!!!
    Ansonsten sitzen die etablierten Natiokräfte wohl zu fest im Sattel!!! 😉
    Das betrifft übrigens auch PAULI!!!

    (0)
  • holly sagt:

    sehr schön das Lena wieder in Deutschland spielt.
    Aber dafür das Studium abbrechen ich weiss nicht.
    Schade das der VFL schon gegen Freiburg gespielt hat 🙁

    (0)
  • Oskar Walter sagt:

    Ich finde den Kommentar von Nobody sehr interessant. Ich sage nur soviel, ich habe ihn nicht unter gefällt mir nicht eingestuft.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Hugo_der_Troll: Lena Petermann wird die Rückennummer 22 bekommen.

    (0)
  • wolle sagt:

    Ich habe gestern spontan das Gleiche wie holly gedacht.
    Ich meine gelesen zu haben das Sie in 1 Jahr Ihr Studium fertig hätte. So sehr ich mich freue das Sie wieder Buli spielt, aber wäre es nicht besser für Sie gewesen erst Ihr Studium zu beenden?
    Ich hoffe mal für Sie, Das Sie nicht auf Grund von Versprechungen von Neid/Meinert so schnell zurückgekommen ist. Die könnten sich am Ende als falsch erweisen, ich glaube nicht das Petermann Chancen für den WM-Zug hat.

    (0)
  • Hugo_der_Troll sagt:

    @Markus Juchem

    Vielen, vielen herzlichen Dank für die Info!

    (0)
  • tpfn sagt:

    Ich denke nicht das Petermann in die BuLi wechselt weil sie sich hier weiterentwickeln kann, hier wird ganz klar Fr. Neid und die Aussicht auf eine WM-Teilnahme eine gehörige Rolle spielen. Unserer Natio hätte eine solche Spielerin mit amerikanischen Kampfgeist, Durchsetzungskraft und unbändigen Siegeswillen ganz gut zu Gesicht gestanden, warum sie nun wieder in den Weichspüler soll, ist mir völlig unverständlich. Es werden doch mittlerweile ganz bewußt Amis in der BuLi verpflichtet da deren Tugenden gefragt sind. Nach der tollen Vorstellung von Petermann bei der U20 WM rechnete ich eigentlich mit einem Run des deutschen Nachwuchses auf amerikanische Vereine.

    (0)
  • Marcel sagt:

    @tpfn
    Vielleicht hast du es vergessen die US-Girls haben auch bei der U20-WM gespielt,da hat man von diesen Eigenschaften nicht viel gesehen.
    Auf diesen „Nationalitäten-Etiketten-Schwindel“ würde ich mich nicht verlassen.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Na, zum Glück zum Schluss doch noch Kommentare der Verwunderung, die sogar schon weiter fortgeschrittene Ausbildung zugunsten der äusserst unsicheren Fussball-Karriere so hinten an zu stellen.
    Auch die Einschätzung der Leistungsklasse der U20-WM im Vergleich zur Buli scheint gar nicht so leicht zu fallen. Hoffentlich hat man das beim SCF richtig hinbekommen. Scha ma ma, würde Herr Beckenbauer sagen.
    Nichtsdestotrotz wünschen wir Fr. Petermann viel Glück, hoffen aber, dass sie es nicht braucht.

    (0)
  • balea sagt:

    Wer sagt denn, dass sie ihr Studium abbrechen muss? Freiburg ist doch eine Unistadt und sie wird sich ihre bislang erbrachten Leistungen mit Sicherheit anrechnen lassen können. Oft gibt es das eine oder andere Problem, vielleicht verzögert sich alles um dann ein Semester, aber sie bricht wegen dem Wechsel doch nicht ihre Ausbildung ab. Jedem Student wird ein Auslandsaufenthalt empfohlen.
    Mal ganz nebenbei: Lena Petermann ist erst 20 – es gibt Leute, die fangen da erst ein Studium an, sie ist aber schon „in der Zielgraden“.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @tpfn,
    Daß Lena Petermann überhaupt in die U20 berufen wurde zeigt doch schon, daß der DFB seine Scouts auch im fermen Amerika in Stellung gebracht hat!!! 😉
    Man hatte sie also nie aus den Augen verloren!!!
    Warum sollte also die Bundesgöttin diesen „Service“ nicht auch nutzen??? 😉
    Ich glaube schon, daß sie in der Buli nun ihren nächsten Entwicklungsschritt machen wird!!! 🙂
    Collegsoccer ist ein gutes Pflaster für eine U20-Natiospielerin!!!
    Aber eine A-Natiospielerin sollte schon etwas höher spielen!!! 😉

    (0)
  • holly sagt:

    @balea, das stand in einem Artikel drin, das sie das Studium abbricht. Frage mich nicht mehr in welchem.
    Ob die Jahre des Studiums in den USA ihr hier angerechnet werden weiss ich nicht.

    deutsche Scouts in den USA halte ich nicht für wahrscheinlich. Dafür spielen einfach zu wenig dt. Mädels da.
    Lena ist ja keine unbekannte bei DFB. sie hat ja schon etliche U N11 Spiele bestritten in frühen Jahren.
    Ob Lena sich die Wettkampfhärte in den Staaten geholt hat weiss ich auch nicht. Ich habe sie als damals beim HSV spielendes Mädchen auch schon immer sehr präsent erlebt.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar