Home » Bundesliga Frauen

1. FFC Frankfurt verpflichtet Laura Störzel

Von am 1. September 2014 – 16.12 Uhr 4 Kommentare

Der 1. FFC Frankfurt hat einen Spieltag nach Saisonbeginn in der Allianz Frauen-Bundesliga Abwehrspielerin Laura Störzel von Ligakonkurrent SC Freiburg verpflichtet und damit seine Kaderplanung abgeschlossen.

Anzeige

Die 22-jährige Innenverteidigerin unterzeichnete einen bis zum 30. Juni 2015 datierten Vertrag.

Früherer Bell-Schützling aus Bad Neuenahr
Für den SC 07 Bad Neuenahr kam Laura Störzel zwischen 2008 und 2013 in 101 Bundesliga-Partien zum Einsatz, für Freiburg stand die ehemalige Junioren-Nationalspielerin in 17 Liga-Spielen auf dem Platz.

Laura Störzel (li.) im Zweikampf mit Bianca Schmidt

Laura Störzel (li.) im Zweikampf mit ihrer zukünftigen Teamkollegin Bianca Schmidt © Nora Kruse / ff-archiv.de

Wechsel zu Topclub
Laura Störzel erklärt: „Ich freue mich, dass ich meine Karriere bei einem Top-Klub wie dem 1. FFC Frankfurt fortsetzen kann und werde alles daransetzen, dem FFC beim Erreichen seiner sportlichen Ziele zu helfen.“

Bell freut sich über „noch mehr Qualität“
FFC-Cheftrainer Colin Bell meint: „In meiner zweijährigen Tätigkeit beim SC 07 Bad Neuenahr stellte Laura Störzel zusammen mit Peggy Kuznik eine sehr starke Innenverteidigung. Sie ist eine erfahrene Abwehrspielerin in der Bundesliga und mit ihrer Verpflichtung gewinnen wir im Defensivzentrum noch mehr Qualität in der Breite.“

Steckbrief Laura Störzel

geboren am 25. Mai 1992
Beruf Fußballerin/Studentin
Größe 1,71 m
Beim FFC ab September 2014
Bisherige Vereine SC Freiburg, SC 07 Bad Neuenahr, TuS Bonbaden, JSG Weinbachtal
Länderspiele U20 (3), U19 (2), U17 (2), U16 (8), U15 (6) für Deutschland

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • holly sagt:

    hm da scheint C.Bell ja nicht überzeugt zu sein von den vorhandenen Abwehrspielerinnen.
    Mal sehen wer dafür auf die Bank muss.

    (0)
  • Herr Schulze sagt:

    @ holly. Ich lese das eher so, als habe sich da jemand angedient. In keiner der Diskussionen um Freiburg wird Laura Störzel erwähnt, geschweige denn ihr nachgetrauert. In Wolfsburg spielte sie nicht, und ausgangs der letzten Saison war sie nicht eben gesetzt. Ob es am Trainer lag oder an ihr, kann ich nicht beurteilen, vielleicht weiß jemand aus Freiburg mehr.
    Für Bell scheint sie zwar eine verlässliche Größe, nachvollziehbar macht das die Verpflichtung in sportlicher Hinsicht allerdings noch nicht. „Noch mehr Qualität in der Breite“, das hört sich doch eher unfreiwillig komisch, oder? Auch wenn keiner etwas dagegen haben kann, dass sie sich durchsetzt, ist es doch unwahrscheinlich, dass sie die dritte Ex-Neuenahrerin mit Spielgarantie wird. Mal sehn, whom the Bell tolls.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Herr Schulze:

    Dass Störzel beim Saisonstart in Wolfsburg nicht dabei war, lag schlicht daran, dass sie ihren Vertrag in Freiburg schon vor einiger Zeit aufgelöst hat. Rein sportlich hätte sie der SC in diesem Spiel schon gut gebrauchen können, denn die Innenverteidigung wirkte sehr unsicher. Der Ausfall von Jenista Clark konnte nicht kompensiert werden, vor allem die junge Saskia Meier musste viel ‚Lehrgeld‘ zahlen…

    (0)
  • Herr Schulze sagt:

    Danke FF-Fan, das wusste ich nicht! Ohne beckmesserisch wirken zu wollen: Dann ist die Formulierung „von Ligakonkurrent SC Freiburg verpflichtet“ aber auch nicht ganz korrekt.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar