1. FFC Frankfurt holt Verónica Boquete

Von am 25. August 2014 – 10.28 Uhr 38 Kommentare

Vizemeister 1. FFC Frankfurt hat die spanische Nationalspielerin Verónica Boquete von NWSL-Team Portland Thorns verpflichtet und somit seinen Kader kurz vor Start der Allianz Frauen-Bundesliga noch einmal namhaft verstärkt.

Die 27-Jährige unterzeichnete einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015. Nach den Verpflichtungen von Kathrin Hendrich, Marith Prießen, Mandy Islacker und Jessica Fishlock ist Boquete eine knappe Woche vor dem Start in die Allianz Frauen-Bundesliga die bisher prominenteste Verstärkung des 1. FFC Frankfurt.

Boquete will Titel holen
Boquete erklärt: „Ich bin sehr glücklich, bei einem der besten Frauenfußball-Vereine in Europa unterschrieben zu haben und freue mich auf die Saison mit dem 1. FFC Frankfurt. Mein Ziel ist es, mit dem FFC um den Titel in der Allianz Frauen-Bundesliga zu kämpfen und in der Champions League so weit wie möglich zu kommen. In der stärksten Frauenfußball-Liga der Welt zu spielen, ist die bislang größte Herausforderung in meiner Karriere und ich bin sehr motiviert, meine beste Leistung zum Erreichen unserer Teamziele abzurufen.“

Anzeige
Verónica Boquete in Aktion

Verónica Boquete spielte mit Tyresö im Champions-League-Finale © Nora Kruse / ff-archiv.de

Mit Tyresö im Champions-League-Finale
Vor ihrem aktuellen Gastspiel in den USA spielte die 27-jährige Offensivspezialistin für den schwedischen Spitzenklub Tyresö FF, mit dem sie im diesjährigen Champions-League-Finale zwar dem VfL Wolfsburg unterlag, zusammen mit der fünffachen Weltfußballerin Marta jedoch zu den Top-Leistungsträgerinnen ihres Team zählte. Boquete wird am Mittwoch in Frankfurt erwartet.

Bell: Boquete macht FFC noch stärker
FFC-Cheftrainer Colin Bell meint: „Mit ihrer schnellen, dynamischen und technisch anspruchsvollen Spielweise verkörpert Véro exakt jene Art von Fußball, den wir spielen wollen. Im Hinblick auf unseren bereits hochkarätig besetzten Kader ist es nicht einfach, Spielerinnen zu verpflichten, die uns noch besser machen – umso mehr freue ich mich, dass wir in Véro eine Akteurin für den 1. FFC Frankfurt gewinnen konnten, auf die dieses Attribut uneingeschränkt zutrifft.“

Dietrich: „Weitere große Persönlichkeit“
FFC-Manager Siegfried Dietrich meint: „Es ist einfach klasse, dass sich mit Véro Boquete eine weitere große Persönlichkeit des internationalen Frauenfußballs für uns entschieden hat. Véro zählt nicht nur in Europa seit Jahren zu den erfahrensten Offensiv-Spezialistinnen und wird unseren nun auch in der Breite qualitativ sehr gut besetzten Kader mit Blick auf die Teilnahme in den drei Wettbewerben noch einmal verstärken.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

38 Kommentare »

  • never-rest sagt:

    Na, das ist doch ein echter Kracher: Glückwunsch 1FFC zu dieser Verpflichtung, die sicherlich einiges kosten dürfte. Gut auch für die Spannung in der BL. Wir dürfen uns auf eine weitere internationale Spitzenspielerin in der BL freuen. Bin gespannt, wie (schnell) die Intgegration gelingt.

    Sieht ganz so aus, als wenn WOB, der 1 FFC und Frankreichs PSG und O. Lyon in Europa die Richtung vorgeben werden. Demnächst kommen vielleicht auch Bayern München und TP (wieder) dazu. Wenigstens einen schwedischen, englischen oder anderen internationalen Spitzenclub in dieser Premiumklasse würde ich mir auch noch wünschen.

    (0)
  • Herr Schulze sagt:

    Hammer! Jetzt hat der FFC zwei der Besten aus der gerade abgeschlossenen Serie der US-Liga. Das ist prima und mit Sicherheit hochattraktiv für die Besucher.
    Leider ist das erneut nur wie bei Fishlock ein zeitlich eher begrenztes Engagement, das die Frage aufwirft, wie sich die Verpflichtung von Aushilfskräften auf die (mehr oder minder) Festangestellten, insbesondere auf Spielerinnen wie Crno oder Huth oder auch Islacker (ganz zu schweigen von Limani). Und was heißt das für Dzsenifer Maroszan? Umgekehrt muss es natürlich auch super sein, zusammen mit soclhen Cracks in einem Team zu stehen.
    Gespannt bin ich auch, wie Trainer Bell damit zurechtkommt. Wenn ich sehe, wie selbstverständlich die FFC-Schlussminuten-Auswechselspielerin Babett Peter jetzt in der ersten Elf des VFL Wolfsburg gesetzt ist, dann wachsen die Zweifel an der konmmunikativen Kompetenz unseres Preacher-Man.

    Jetzt tippe ich aber erstmal, dass die nächste Verstärkung der Bundesliga aus Nigeria kommt und bei der U20-WM die Nummer 4 trug. Und von Sheldon hätte ich jetzt gerne – das ist klein Scherz! – eine Auffstellungsprognose.

    (0)
  • Alice sagt:

    Das ist in der Tat ein Hammer. Bei allen Vorbehalten, kann man Fankfurt nur beglückwünschen. In Lissabon hat sie die Wölfinnen das ein oder andere mal ganz schön abgekocht, mal sehen wie sie sich in der Bundesliga präsentieren wird und ob die erstmal einjährige Verpflichtung auch für sie eine durchweg positive Erfahrung wird. Das dürfte sich dann ja in einer Vertragsverlängerung bestätigt sehen, ein Jahr wirkt ganz schön zögerlich.

    (0)
  • Alex sagt:

    Hat sie schon eine Spielberechtigungen für Sonntag?

    (0)
  • Jan sagt:

    Jetzt wird klar, warum es mit dem Reisekosten-Budget der Frankfurterinnen nach Kasachstan eng werden könnte! 😉

    (0)
  • Eric sagt:

    Veronica Boquete verdiente zuletzt bei Tyresö FF 165.550 Schwedische Kronen (18.667 €) im Monat…. da hat Frankfurt wohl ordentlich in die Schatulle gegriffen.

    (0)
  • kelly sagt:

    wow das ist mal eine Weltklasse Verpflichtung!!!!VIEL erfolg

    (0)
  • Altwolf sagt:

    Eine wirklich gute und qualitativ hochwertige Verpflichtung, zu der man den 1.FFC und die Liga nur beglückwünschen kann.

    Schön, daß es weitere Top-Spielerinnen in diese Liga zieht und insbes. den Kampf um die Titel noch spannender machen kann.

    Man kann nur hoffen, daß diese Verpflichtungen nicht nur ein „Intermezzo“ für die fußballfreie Zeit ist und sie wieder in die NWSL zurückkehrt.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @eric
    1. Toll, wo ist denn diese Zahl her? Ich hatte Tyresös Gehaltszahlen im internet nachgeschaut. Da war aber Boquete nicht dabei. Gibt es dazu auch eine zuverlässige Quelle?
    2. Boquete hat zuletzt bei Portland Thorns gespielt.

    Der FFC fährt einen strikten Sparkurs. Hat irgendjemand gehört, dass/woher da plötzlich eine „Finanzspitze“ gekommen sein könnte?

    (0)
  • dummkopf sagt:

    ah @altwolf
    sehe gerade deinen Kommentar.
    Antworte ich mal zu gestern hier weiter.

    Den Schuh muss ich mir sicher anziehen lassen.
    Dass eingeschobene ironische Sätze vielleicht manchmal dann nicht einfach abzutrennen sind.
    Da fehlt mir leider oft die Zeit zur Ausführlichkeit.
    Wenn das dann auf deinen angeborenen Wob-Abwehrinstinkt trifft … 😉

    Meine Verwunderung aber galt ganz unironisch zunächst PSG, die ja die Chance hatten, gegen den CL-Sieger zu testen, extra angedüst kommen, und dann so eine Mischtruppe aufbieten.
    Um das aber nicht als „nur“ in Richtung Wob verstanden zu wissen, habe ich das extra eingeschoben. Auch eine Abwehr mit Krahn/Henning will erst einmal überwunden sein. Ganz unironisch.

    Und mit schauen, ob Schwächen ausgemerzt werden konnten, meinte ich das Spiel von Hansen und nicht das von Wob.

    Generell – und nicht nur bei Wob – ist eine „Zielrichtung“ in bezug auf eine Stammformation zB auch bei Bayern und TP-Aufstellungen in der Vorbereitung manchmal schwer nachvollziehbar. TP scheint ja aber vielleicht tatsächlich in Richtung 2 Stürmerinnen zu experimentieren. Auch irgendwie seltsam.

    (0)
  • Eric sagt:

    Da gibt es mehrere Quellen u. a. hier mit folgender Liste:
    http://ffschweden.wordpress.com/2014/03/15/tyreso-hochmut-und-gier-kommen-vor-dem-fall/

    1. Marta Vieira da Silva 168.000 Kronen/Monat (18.943 €)
    2. Veronica Boquete 165.550 (18.667 €)
    3. Caroline Seger 70.000 (7.893 €)
    4. Fabiana 69.970 (7890 €)
    5. Lisa Dahlkvist 39.000 (4.397)
    6. Rilany 37.170 (4.191)
    7. Tinja-Riikka Korpela 33.000 (3.721)
    8. Thaisa 32.687 (3.685)
    9. Christen Press 32.247 (3636)
    10. Mayara 30.980 (3.493)
    11. Madelaine Edlund, Linda Sembrant je 30.000 (3.382)
    13. Line Røddik Hansen 25.000 (2.818)
    14. Whitney Engen 20.000 (2.255)
    15. Malin Diaz 15.000 (1.691)
    16. Johanna Rytting Kaneryd 10.000 (1.127)

    (0)
  • tomdo sagt:

    Woher stammt eigentlich das schon mehrfach hier geäußerte Gerücht, der FFC müsse sparen? dummkopf spircht sogar von „striktem Sparkurs“. Woher hast Du diese Info?

    Laut „Frankfurter Neuer Presse“ hat der FFC den gleichen Basis-Etat wie letztes Jahr von etwas mehr als 1,8 Millionen Euro. Bei jedem Weiterkommen in der Champions League kommen weitere Beträge hinzu.

    Von Vereinsseite wurde auch die ganze Zeit von weiteren hochkarätigen Verpflichtungen gesprochen. Wiso also jetzt die Verwunderung?

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @Dummkopf.

    Danke für die „Hilfen“ zum Verständnis deiner Gedankengänge.

    So kann ich die Zielrichtung deiner Beurteilungen, Meinungen und Einschätzungen Anderer besser nachvollziehen.

    Einen „angeborenen“ WOB-Abwehrinstinkt kann ich nicht für mich in Anspruch nehmen, jedoch habe ich einen „Sensor“ auf das eingestellt, was nicht mit meiner „grün-weiße“ Fußballwelt harmoniert. 🙂

    Allerdings wird vor einer möglicherweise „eskalierenden“ Reaktion doch nochmals geprüft, ob Bemerkungen oder gar Kritik eine berechtigte Grundlage haben.

    @Eric.

    Bei diesen Zahlen wäre C.Press ja ein richtiges „Schnäppchen“
    wobei allerdings Martha u.auch Vero bei ihren Neu-Verpflichtungen sicherlich im Gehalt „abgespeckt“ haben, denn sonst klafft eine zu große Lücke diesbezüglich in den Teams.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @tomdo
    Ich habe dazu gar keine Info.
    Ich benutze aber ja auch keine Zeitung dafür, oder um zu denken.

    Ich sehe, was passiert, und ziehe daraus die logischen Schlussfolgerungen.
    Dadurch weiss ich aber vielleicht dann besser Bescheid, als die Frankfurter Neue Presse. (Wenn das stimmt, was du da schreibst)
    Was allerdings vielleicht auch keine Kunst ist.
    Manchmal kommt es mir sogar so vor, als wüsste BILD oder FAZ auch nicht besser Bescheid, als ich. Bitte nicht einfach alles glauben, was da steht, nur weil es schwarz auf weiss ist.

    Mache doch einfach einmal eine Auflistung, welche Spielerinnen in den letzten beiden Jahren den FFC verlassen haben, und wer gekommen ist, und was der FFC dadurch gespart hat. Ganz einfach. Und dann überlegst du, ob deine Zeitung wohl Recht haben kann.

    Für die, die noch weiter mitdenken mögen: Im Gegenteil. Wenn die Zeitungszahlen stimmen würden (also zB einer offiziellen Quelle entstammen) liesse dass den Rückschluss zu, dass die tatsächlichen Gehaltszahlen nicht mit diesen offiziellen Zahlen in Einklang zu bringen wären. Kein guter Gedanke.

    Mich fasziniert aber gerade wieder etwas total anderes.
    Tatsächlich finde ich diesen Spar-Kurs eher sympathisch und offensichtlich erfolgversprechender.

    Andere fühlen sich dadurch aber auf den Schlips getreten, denn die finden den Club besser, wenn er die Moneten raushaut, statt zu sparen. Manchmal auch bis zum bitteren Ende. Tyresö, Duisburg lässt grüssen.
    Aber tatsächlich bin ich da ja auch in der Minderheit.
    Bayern-Fans zB, aber viel stärker bereits – und daher so interessant – Real oder Manu oder Arsenal-Fans würden es ihren Clubs aufs übelste vorhalten, wenn man nicht mit ganz grossen Scheinen auf Einkaufstour geht. Da werden dann zu Beginn der Wechselperiode Zahlen veröffentlicht, für wieviel der Manager auf „Einkaufstour“ gehen darf. Je höher, desto mehr Jubel bricht aus.
    Eigentlich logisch. Meine Überzahl-Freunde von der Glaubens-Fraktion sehen solche Zeichen gerne, um ihren Glauben verstärken zu können. Und fühlen sich im Gegenteil sonst verunsichert.

    Interessant dazu zB: In England werden aus diesem Grund am letzten Tag vor Transferschluss Unsummen hingeblättert, und der Marktwert eines Spielers verdoppelt sich in wenigen Tagen, nur um alle Kohle rauszuhauen, die noch da ist.

    Mich wundert die Verpflichtung nicht, falls du das gemeint hast. Er passt ins neue Schema: Preiswert und clever.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @eric
    Danke. Ich hatte das ja auch einmal hier genannt im Zusammenhang mit Marta und Hansen. Marta ist glaube ich praktisch gleich, aber ich meine ich hatte damals noch nicht so viele Zahlen und nicht den Trainer.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Wer ist Boquete? Muss man die kennen?
    Unsere einzige Neuverpflichtung heißt Szaj und stellt alles andere in den Schatten!
    Die Beiden, die u.a. Vero auf’s Abstellgleis schieben sollen, sind bereits im Anflug und hatten in der NWSL während der Playoffs reichlich Gelegeheit zum Üben.
    Übrigens, Christen Press wurde zusätzlich kontaktiert und für ein Engagement bei TP ins Visier genommen, falls der Deal mit Kim Little noch scheitern sollte.

    Ex-Turbine Alyssa Naeher wurde als Torhüterin des Jahres gewählt – Gratulation!

    (0)
  • Mosan sagt:

    Fishlock und Boquete. Na da hat Frankfurt mal kräftig zugelangt. Ich frage mich, ob und wann die Spielerinnen, die ohne Pause von Sommerliga zu Winterliga hopsen, mal ausbrennen?

    Kann mir gut vorstellen, dass Frankfurt in dieser Saison deutlich mehr Linie im Spiel nach vorne haben wird. Boquete hat selbst den Dauerpatienten Portland auf Trab gebracht und Fishlock als Abräumerin wäre theoretisch ein kongenialer Konterpart. Little und Fishlock war in der NWSL Saison ein sensationelles Duo. Wieso also nicht auch Fishlock/Boquete?

    (0)
  • O. Christ sagt:

    @ Altwolf

    „wobei allerdings Martha u.auch Vero bei ihren Neu-Verpflichtungen sicherlich im Gehalt ‚abgespeckt‘ haben, denn sonst klafft eine zu große Lücke diesbezüglich in den Teams.“

    Was Marta betrifft, war von deutlichen Gehaltseinbußen bei Rosengård die Rede. Es hieß, sie erhalte dort weniger als die Hälfte ihres letzten Salärs und sei damit nicht die bestbezahlte Spielerin der Mannschaft. (Was natürlich die interessante Frage aufwirft, wer dort mehr erhält als sie.)

    (0)
  • FFFan sagt:

    Da ist dem FFC aber mal ein echter ‚Coup‘ gelungen. Eine der besten Spielerinnen der Welt zu verpflichten, wertet die gesamte Liga auf!

    P.S.: darf Marozsan jetzt doch nach Frankreich? Man braucht ja eigentlich nicht beide, oder? 😉

    (0)
  • tomdo sagt:

    @dummkopf

    Du kannst mir glauben, dass ich den Wahrheitsgehalt von Zeitungsartikel durchaus kritisch sehe. Und den Zusatz: „Wenn das stimmt, was Du da schreibst“ kannst Du Dir sparen, denn damit verdächdigst Du mich der Lüge!

    Eine FFC-nahe Zeitung vor der Haustüre des Vereins, schreibt bewust Fantasie-Zahlen zum Budget? Es handelte sich hier um eine Fußball-Sonderbeilage, zu der alle Vereine rund um Frankfurt zu Kader, Teamveränderungen und Budget befragt wurden.

    Zu den von Dir angesprochenen Abgängen/Zugängen der letzten 2 Jahre (ohne die Jugendspielerinnen):

    Abgang 2013: Angerer, Brétigny, Chojnowski, Smisek, Kleiner, Kumagai
    Zugang 2013: Ando, Munk, Preuß, Tanaka, Sasic

    Abgang 2014: Alushi, Behringer, Garciamendez, Peter, Weber, Wich
    Zugang 2014: Boqute, Fishlock, Hendrich, Islacker, Prießen

    Auch ohne Deinen oberlehrerhaften Ratschlag zum Mitdenken habe ich mir Gedanken gemacht, und ich kann aus diesen Wechseln keine deutlichen Veränderungen des Budges vermuten. Ich schreibe bewußt „vermuten“, während Du Dich ganz anders ausdrückst.

    Du sagst, die tatsächlichen Gehaltszahlen sind nicht mit diesen offiziellen Zahlen in Einklang zu bringen. Du kennst also die tatsächlichen Gehaltszahlungen?

    Vermutlich wirst Du mir jetzt auf den Cent vorrechnen, wieviel wer verdient hat, und wie groß die Ersparnis für den FFC ist.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Das Gegenteil von „einsparen“ heißt „schlecht wirtschaften“, und Letzteres wird wohl ein SiDi kaum zulassen!
    Sinnvoll investieren, heißt auch „mehr Leistung für weniger Geld“!
    Grundsätzlich sind aber Diskussionen über Spielerinnenbezüge wenig sinnvoll, weil diese Zahlen nicht für die Öffentlichkeit gedacht sind. Selbst Mitspielerinnen verfügen wohl kaum, und das aus nachvollziehbaren Gründen, Kenntnis über darüber. Auch meine ich gehört zu haben, dass lt. Vertrag darüber Stillschweigen zu herrschen hat. Welcher Verein braucht wohl ein bröckelndes Team, wenn internes Gehaltsgezerre zum Zickenkrieg ausartet und damit unweigerlich die Leistung negativ und nachhaltig beeinträchtigt wird.

    (0)
  • CC sagt:

    @Schenschtschina Futbolista

    also kim little nach TP? hab ich noch nichts von gehört, würde mich aber riesig freuen. noch irgendwelche infos dazu?

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @tomdo
    1. Mein Text gefällt mir heute auch nicht mehr sehr, das vorweg.
    Fing mit der Zeitung zum Denken schon an, was das ganze in eine falsche Bahn bringt.
    2. Das mit der Lüge ist natürlich in keiner Weise unter „wenn das stimmt, was du da schreibst“ gleichzusetzen. Mir ging es hier um, nennen wir es Verständnisdifferenzen. Offizielle Bilanzzahlen richtig zu lesen und zu interpretieren, ist häufig schwer. Der Begriff Budget sagt noch viel weniger klar aus, um was es eigentlich geht. Daher wird er für so etwas gerne genommen, weil eh keiner weiss was es genau beinhalten soll.
    3. Du bist dir vermutlich sicher, dass du mit deinen Zeitungsaussagen im 2.Absatz dem 1.Absatz nicht widersprichst.
    4. Der FFC hat bereits schmerzlich die Erfahrung machen müssen, dass es möglich ist, mit viel kleineren Gehältern bessere Mannschaften zusammenzubekommen, als er es vor 2-3 Jahren geschafft hat. Teuer ist Nicht immer gleichbedeutend mit gut.
    5. Es ist eine völlig abwegige Vermutung, dass ich dir vorrechne, wer wieviel verdient hat. Nimm noch Kulig, die natürlich kein Abgang ist, von der Gehaltsliste, dann sind das grosse Einsparungen. Achtung Vermutung: mindestens 50%.
    6. Dies ist alles lediglich die Schilderung meiner unbedeutenden Meinung. Insofern sind einige Äusserungen immer Vermutungen. Das brauche ich daher nicht jedesmal dazu schreiben. Jeder darf gerne abweichende Vermutungen haben und sollte sich daher bitte nicht in seinem Glauben bedrängt fühlen, nur weil ich anderes glaube.
    7. Ich weiss, dass es generell manche Leute als verabscheuungswürdig einstufen, wenn man sie zum mitdenken animieren will. Das halte ich für generell bedauerlich.
    8. Warum ich meine, dass Vero für sehr wenig Geld beim FFC spielt: Wenn das ein tolles Rundumangebot wäre, hätte sie sicher 2 Jahre unterschrieben, und viel früher. Sie möchte sich auf die WM2015 vorbereiten, und hat bis fast zuletzt gewartet, ob noch ein gutes Angebot kommt. Das gab es aber wohl auch nicht einmal für Marta, also hat sie sich kurz vor Torschluss für die beste Lösung entschieden: Vorbereiten kann sie sich nämlich in der Buli mit ABSTAND am besten. Und da mit einem Spitzenclub und CL-Verein natürlich viel besser, als bei einem Abstiegskandidaten. Eine Alternative wäre vielleicht Barcelona gewesen. Schlechteres Trainingsniveau, schlechteres Wettkampfniveau, und sicher auch keine, weiss ich, 5000EUR im Monat. Also besser für 2000 zum FFC.
    Auch andersherum würde es wohl wenig Sinn machen, erst die eingespielte und umgebungsvertraute Alushi nach Paris ziehen zu lassen, und dann kurz vor Torschluss Vero mit Einjahresvertrag für das gleiche Geld wieder unter Vertrag zu nehmen.
    9. Bitte nicht aufregen. Ich habe keine Ahnung von den richtigen Zahlen. Das ist sogar nicht einmal eine Vermutung. Nur ein Beispiel.
    10. Ich finde es gut, dass der FFC nun mit weniger Geld und mehr Cleverness ein gutes Team zusammenbekommt. Dir gefällt es, dass der FFC nun wieder mit viel Geld eine gute Mannschaft zusammenbekommt. Unter dem Strich passt das doch. Ich habe mit deiner Meinung gar kein Problem.
    11. Mit diesem Wechsel ist die Qualität in der Bundesliga und im Meisterschaftskampf sicher erfreulich angestiegen. Wenn jetzt noch die anderen (egal ob mit viel oder wenig Geld) sich so clever verstärken lernen, wäre einiges möglich.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @CC
    Der Verein macht es da völlig anders als meine Wenigkeit, die geben keine Wasserstandsmeldungen, und das zum Leidwesen vieler Fans und der Journaille, die dann nicht wissen, was sie schreiben sollen.
    Da ich mit dem Scouting, was bei Potsdam anscheinend nicht oder wenn ja, dann untermaßig funktioniert und keine adäquaten Neuverpflichtungen für die Abgänge zu generieren in der Lage ist, unzufrieden bin, muss man eben mal andere Wege und Mittel finden, seine Ideen und Anregungen an den Mann zu bringen.
    Derzeit bin ich auch eher der Auffassung, dass ein unkompensiertes BL-Team eher dazu führen wird, dass nach dieser Saison, sollte diese erneut keinen CL-Platz bringen, auch eine Simic wieder Ciao sagt, und, und, und… Auf 2 US-Abwehrkräfte schliesse ich auch keine Wette wegen zu mieser Quoten ab. Die Sölder-Diskussion möchte ich aber damit nicht erneut lostreten.
    Ich würde mich freuen, wenn man a la Högner und SGS Essen mit Spielerinnenmaterial hantiert und das Optimum anstrebt. Die Teamstruktur dort scheint mir erfolgsorientierte und im Einklang mit dem Potenzial.

    (0)
  • holly sagt:

    @ Dummkopf, Alushi wollte weg aus Frankfurt. Man hätte sie gerne behalten. Bei Vero bin ich ganz bei dir das sie wegen den sportlichen Möglichkeiten sich für den FFC entschieden hat.
    Beim Gehalt ist meine bescheidene Vermutung, dürfte sie schon etwas höher liegen.

    (0)
  • never-rest sagt:

    @Herr Schulze: Einige Spielerinnen aus der U20 von Nigeria könnte ich mir auch gut in der FF-BL vorstellen wie z.B. Oshuala und Sunday. Könnten eine echte Attraktion sein. Aber ich denke einmal, wenn diese nigerianischen Toptalente überhaupt in das Ausland wechseln, dann wohl eher in die USA, nach Frankreich oder England. Für Kleingeld sind die auch nicht zu haben.

    (0)
  • weltherrscher sagt:

    Freuen wir uns auch auf Jessica MC Donald von den Portland Thorns die für den Herforder SV auflaufen wird.
    Quelle, der Twitter acount von Jessica MC Donald.

    (0)
  • weltherrscher sagt:

    Also never-rest, in der Bundesligs werden auch Topgehälter gezahlt.
    Gössling,Kessler, fischer und viele andere Laufen nicht für Kleingeld auf.
    Gössling und Kessler haben sich vor kurzem in einem Interview als Vollprofis bezeichnet.
    Das Märchen das die Spielerinnen so wenig verdienen stimmt schon lange nicht mehr.
    Zumindestens man ist eine Topspielerin, und das diese Spielerinnen ein Fernstudium an einer Uni belegen, bringt sie auch nicht um.

    In der ALLIANZ Frauen Bundesliga kann man als Topspielerin sehr sehr gut verdienen.

    Und das in England mehr Bezahlt wird, ist auch nicht so war.
    Die Englischen Klubs reden davon das sie den Frauenfussball fördern wollen, dies tun sie aber nicht wirklich.

    (0)
  • Gast sagt:

    Nur zur Richtigstellung der Gehälter bei Tyreso.
    Bei den vom Konkursverwalter genannten Zahlen handelt es sich nicht um das Monatsgehalt der Spielerinnen. Sondern ist die Summe die der Verein den Spielernnen zu dem Zeitpunkt schuldete.
    Bei diesen Summen waren teilweise Boni und Rückvergütungen aus 2013 mit enthalten. Ausserdem kamen einige Spieler später aus der Winterpause und hatten dadurch ein unterschiedliches Gehalt.

    (0)
  • GG sagt:

    „Vero“ versucht sich also beim 1.FFC. Namhafter Zugang, derzeit – und mit Abstand – die beste Spanierin. Und sicherlich auch eine Bereicherung … wenn sie denn zum Einsatz kommt. Denn an dieser Stelle habe ich so meine Bauchschmerzen. Sicherlich nicht der deutschen Sprache mächtig wird sie sich in einer Mannschaft durchsetzen müssen, in der viele Spielerinnen ihre Chance auf WM2015 wahrnehmen wollen. Erst recht nach den Ereignissen der letzten Wochen. Diese Verpflichtung könnte sich auch dahingehend ausgehen, dass nun – endlich !! – Dszeni Maroszan eine konkurrenzfähige Spielerin zur Seite gestellt wird. Ich bin neugierig, wie sich das Mannschaftsgefüge entwickeln wird und wer sich für die Stammformation durchsetzen kann.
    Und angesichts der Vertragsauflösung von Lise Munk scheint mir doch einige Unruhe zu herrschen.
    Ich bin überzeugt, die Meisterschaft wird bereits in der Hinrunde (vor)entschieden werden. Die Strategie des Titelverteidigers muß (und wird) lauten, bis zum Jahreswechsel die makellose Serie von 10-0-0 Spielen nahtlos fortzusetzen. Und dann kann und wird man sich in der Rückrunde auf die entscheidenden Partien konzentrieren und den Vorsprung verwalten. Und nebenher die Pokaloptionen, DFB und UWCL, wahrnehmen.

    Nagelprobe für den 1.FFC wird die Auftaktbegegnung in München sein; ein Gegner, der stets für ein Ausrufezeichen gut ist.

    (0)
  • Ulf sagt:

    Spielerfrau-Gossip: Lira Alushi darf jetzt nach Hamburg fliegen, wenn sie ihren Mann besuchen will. Der spielt jetzt bei uns in der Straße.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @Gast
    Na gut, soweit zum Thema Finanzzahlen verstehen, interpretieren und Quellenzuverlässigkeit.
    Ich habe leider kein Zeit jetzt zur Recherche. Die Quelle ffschweden hat aber über die Vorgänge idR sicher seriöser informiert, und ernstzunehmender, als Tageszeitungen.
    Und ich meine, das wurde dort als Monatsgehalt interpretiert, und sogar beschrieben, dass das eben die monatliche Summe sei, die der Staat an monatlicher Fortzahlung vorerst zu leisten hätte. Ist aber nur aus der Erinnerung heraus.
    Erinnere ich mich da falsch, oder wurde das vielleicht inzwischen irgendwo korrigiert? Andernfalls könntest du deine Quellen vielleicht auch zitieren oder erläutern, woher deine sicherlich nicht unplausible Interpretation der Zahlen stammt?
    Sicher würde es die teilweise erheblichen Differenzen erklären helfen. Andereseits habe ich mit dem Begriff Rückvergütung ein Problem. Wofür „RÜCKvergütungen“? Wenn das so sein sollte, würden wir aber ganz tief in die Finanzdetails schauen. Das würde hier ja gewaltig den Rahmen sprengen zu erklären, wie das eventuell überhaupt (in Schweden) möglich sein könnte.

    […]

    Dieser Kommentar wurde von der Redaktion in Übereinstimmung mit den Womensoccer-Leitlinien editiert. Die editierten Stellen wurden mit Auslassungszeichen […] markiert.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Gast:
    „Bei den vom Konkursverwalter genannten Zahlen handelt es sich nicht um das Monatsgehalt der Spielerinnen. Sondern ist die Summe die der Verein den Spielernnen zu dem Zeitpunkt schuldete.“

    Eigenwillige Theorie! Gibt es dafür eine seriöse Quelle?

    Bisher waren nämlich ALLE davon ausgegangen, dass es sich bei den veröffentlichten Zahlen um die Monatsgehälter handelt.

    (0)
  • Gast sagt:

    @Dummkopf
    @FFFan
    „Nur zur Richtigstellung der Gehälter bei Tyreso“

    Es gab einen Zeitugsbericht aus Schweden wo sinngemäß,soweit ich mich erinnere, diese Richtigstellung so dargestellt wurde.Den Bericht kann ich leider nicht mehr finden.

    Es ist aber auch im Blog von Cristen Press nachzulesen das die veröffentlichen Summen nicht dem Monatsgehalt der Spielerinnen entsprachen.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @Gast
    alles klar, ich hoffte wirklich auf neue Insider-Infos.
    Stattdessen glaubt wieder jemand einem Zeitungsartikel,
    oder dass Press die RÜCKvergütungen der anderen
    Spielerinnen von Tyresö kennt, vielleicht ja weil die sich gegenseitig erzählen, was sie verdienen oder was Marta zuviel an Tyresö überwiesen hatte?
    Aber natürlich, auch das hatten wir schon, jeder darf
    glauben was und wem er will. Religionsfreiheit.

    (0)
  • shane sagt:

    @dummkopf: press kennt aber sicherlich ihr eigenes gehalt. und weiss, ob das mit der veroeffentlichten zahl uebereinstimmt.

    und wieso sollte mensch (anonymen?) insiderinformationen im web mehr glauben schenken als zeitungsartikeln? so wie gewisse insider sich mit der zeit eine gewisse glaubwuerdigkeit erarbeiten, so ist das auch bei zeitungen und ihren autorInnen. manche dieser autorInnen sind gar mit gewissen „insidern“ identisch.
    im uebrigen hatte, soweit ich mich erinnere, auch rafu die liste der austehenden gehaelter und/oder verguetungen aus einem zeitungsartikel. und, soweit ich mich erinnere, hat er auch in nem spaeteren artikel darauf hingewiesen dass zur interpretation diskrpanzen bestehen. (hab beides jetzt allerdings nicht nochmal nachgelesen. daher keine garantie.)

    (0)
  • Rainer sagt:

    Die Gehaltsliste, die damals die Zeitung Aftonbladet gedruckt hatte, stammt aus Unterlagen des damaligen „Konkursverwalters“. Diese Zahlen sind in Schweden öffentlich, man kann hier auch das jeweils im vergangenen Jahr zu versteuernde (Jahres)Einkommen von Spielerinnen ganz problemlos recherchieren.Das will ich allerdings nicht machen, da die Personen dann Nachricht darüber kommen, wer die Anfrage beim Finanzamt gestelltz hat. Aber bekommen würde man diese Zahlen.
    Bei Boquete stellte sich dann aber später raus, dass es sich bei den 165.000 SEK um einen „Lesefehler“ der recherchierenden Journalisten gehandelt haben soll. In ihrem Fall soll sich die Summe auf zwei Monatsgehälter bezogen haben, die sie vom Staat als Gehaltsgarantie bekommen hat. Es wären also 82.500 SEK.
    Was ist denn an den oben auftauchenden Gerüchten dran, dass TP Kim Little oder Christen Press verpflichten will? Press und Boquete in der Bundesliga wäre schon sehr schön.

    (0)
  • Gast sagt:

    @shane
    @dummkopf
    Natürlich haben die Spielerinnnen über die Zahlen gesprochen, denn sie waren ja schließlich zu diesem Zeitpunkt öffentlich. Ausserdem wurde sie auf die Liste angesprochen, wie Press schreibt.

    Hier habe ich noch einmal den Auszug aus dem Blog von Press (31.März 2014):
    „All the while, the publications had released incorrect information that further sensationalized the situation. They published what players were owed in February as if it were their monthly salary, not noting that some players were owed bonuses and reimbursements (spanning back to 2013) and others were owed less because they had reported into camp later, thus working fewer days. That was just another blow, but one that began to break through the thinning flesh of our team.“

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar