Home » DFB-Frauen, U20-WM

U20-WM: DFB-Elf will mit Geduld ins Viertelfinale

Von am 12. August 2014 – 11.27 Uhr 6 Kommentare

Bei der U20-WM in Kanada kämpft die deutsche Frauenfußball-Nationalelf in Montreal heute Abend (ab 22 Uhr live auf Eurosport) gegen Brasilien um den Einzug ins Viertelfinale. Die Chancen auf den Einzug in die K.-o.-Runde stehen gut, doch DFB-Trainerin Maren Meinert warnt vor dem Gegner.

Anzeige

„Brasilien macht das Spiel sehr langsam für den Gegner, sie spielen sehr geduldig. Es wird die Herausforderung sein, Geduld zu haben, trotzdem nach vorne zwingend zu spielen und sich nicht von ihrem Spieltempo einlullen zu lassen“, so Meinert vor dem Duell mit den Südamerikanerinnen, die mit nur einem Punkt aus zwei Spielen unter Zugzwang stehen.

 

Meike Kämper

Meike Kämper will gegen Brasilien ihren Kasten sauber halten © Nora Kruse / ff-archiv.de

Gute Ausgangslage
Die DFB-Elf führt ihre Gruppe B an (4 Punkte), gefolgt von den USA (3) und China (2), so dass sich die die Meinert-Elf sogar eine Niederlage mit einem Tor Unterschied leisten könnte. Zudem hat Brasilien bei der U20-WM seit fünf Spielen keinen Erfolg mehr erzielen können.

Unangenehmer Gegner
Doch Meinert warnt: „Brasilien ist eine sehr unangenehme Mannschaft, die über sehr gute Einzelspielerinnen verfügt, die immer das eins gegen eins suchen. Sie haben ein technisch sehr gutes Mittelfeld und robuste Zweikampfspielerinnen in der Abwehr. Zudem treten sie kompakt auf und haben hier bei der WM immer eine geschlossene Mannschaftsleistung geboten.“


U20-WM: Spiele am Dienstag

22 Uhr: Deutschland – Brasilien (live auf Eurosport)
22 Uhr: USA – China
1 Uhr: Nordkorea – Kanada
1 Uhr: Ghana – Finnland

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

6 Kommentare »

  • Hugo_der_Troll sagt:

    Zitat:
    Die DFB-Elf führt ihre Gruppe A an (4 Punkte), gefolgt…

    Deutschland ist in Gruppe B

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Hugo_der_Troll: Danke, korrigiert.

    (0)
  • Fuxi sagt:

    Verzeihung, Markus, aber wieso die Niederlage mit ZWEI Toren Unterschied?
    Deutschland hat 4 – 7:5, Brasilien 1 – 1:2. Gewinnt Brasilien 2:0, dann hätte Deutschland 4 – 7:7 (0) und Brasilien 4 – 3:2 (+1).
    Nur wenn es zwischen China und den USA ein Remis gibt, wäre Deutschland mit einem 0:2 Gruppenzweiter.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Danke, Fuxi. Muss natürlich heißen „mit einem Tor Unterschied“.

    (0)
  • Fuxi sagt:

    Ersetze Geduld durch Zittern. Pech beim Gegentor, aber mit dem Defensivverhalten in den letzten 10 Minuten haben sie’s rausgefordert.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Sehr intensives Spiel von beiden Mannschaften, aber auch mit furchtbaren Fehlern!!! 🙁
    Deutschland etwas besser im Spiel, aber mit kläglicher Chancenverwertung!!!
    Brasilien kam zum Schluß stärker auf, und hatte Glück beim Tor!!!
    Aber den Elfer muß PAULI natürlich machen!!! 🙁

    Jetzt heißt es Nerven bewaren, und ruhig weiter spielen!!!

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar