Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

8 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Für die paar Euro Sponsorengelder gibt es noch’n eigenes Logo? 🙁

    (0)
  • Tiberias sagt:

    Man kann sich über Geschmack streiten, aber das nunmehr „alte“ Logo fand ich ansprechender und vor allem kompakter. Von zusätzlicher „Dynamik“ kann ich im neuen Logo auch nicht viel erkennen, trotz Brilleputzen 😉 . Für mich stehen die Silhouette der Spielerin, DFB-Logo und Allianz-Schriftzug irgendwie nebeneinander. Ist gestalterisch sicher schwierig zu lösen, aber es musste wohl nicht nur das Logo der Allianz, sondern unbedingt auch der Schriftzug mit rein. Anders kann ich mir diese Lösung auch nicht erklären. Naja, wenn’s der Liga hilft…

    (0)
  • Maskal69 sagt:

    d.h. rechter Ärmel DFB Logo, linker Ärmel Allianz Logo. Da fällt also der zweite Trikotsponsor weg

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Tiberias:
    „Man kann sich über Geschmack streiten, aber das nunmehr “alte” Logo fand ich ansprechender und vor allem kompakter.“

    Da stimme ich dir zu! Das neue Logo wirkt ein wenig ‚überladen‘.

    @ Maskal:

    Das war aber von vornherein klar, dass kein Platz mehr für einen eigenen Trikotärmelsponsor bleibt. Dafür erhalten die Vereine ja ca. 100.000 Euro pro Saison aus dem Vertrag mit dem Liga-Sponsor.

    (0)
  • timmy sagt:

    Super Sache.

    (0)
  • KeinDesigner sagt:

    Das neue Logo ist ein gestalterisches Armutszeugnis. Vor allem: Dass man das Wort FRAUEN-Bundesliga verwendet und dann auch noch eine FRAU abbilden muss – für wen ist das gedacht?

    Mich würde interessieren, wer für diesen Entwurf auch noch wie viel Geld bekommen hat …

    (0)
  • FF-Tale sagt:

    Diese angedeuteten Falten, die Versuche von Schattenwürfen! Das Korsetthafte, Taillierte (siehe Frankfurter Wappen)! Der klassische schwarz-weiße Ball! 2014? 😀
    Okay, die Dame auf dem FFC-Wappen ist Original-Neunziger, die darf so aussehen, die hat Retro-Schick! Denkmalschutz! Aber doch nicht so ein Logo für die FF-BuLi im Jahr 2014!

    Am besten das rechts am Kopf: Wo man nicht weiß, ob noch Strähnen oder doch schon Hexennase und -kinn. Vermutlich Hexe. 😉

    PS: Und die Schrift vom Sponsorlogo passt auch nicht zum BuLi-Schriftzug: „Drübermalen“ (einheitlich einfärben), damit es niemandem auffällt… ist ja jetzt auch nicht unbedingt die anspruchvollste Lösung dieses graphischen Problems.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Das kann man doch nicht Logo nennen? Es ist mehr als das!

    Das sind zwei verschiedene Schriftzüge, die nicht zueinander passen und 2 Logos, die nicht zueinander passen, mit einer fraglich ansprechenden Skizzierung eine Fussballerin auf noch fraglichere Weise zu einem kleinen Bildchen zusammengepappt.

    Es soll sicher die Gegenwart der Buli symbolisieren, die bei der wilden und rasanten Entwicklung im FF manchmal als unkoordiniertes (aber liebenswertes) Durcheinander daherkommt.

    Dazu hätte gepasst, wenn man wenigstens einen Schriftzug noch auf den Kopf umgedreht dargestellt hätte.

    Das Gesamtbild ergibt insgesamt auf jeden Fall etwas, das man auf einer Berufsschule als Übung für den Umgang mit PC-Software vielleicht schon als ausreichend einstufen könnte.

    Ich fände es aber eigentlich doch auch symphatisch, wenn man beim dfb die Azubis mehr als nur kopieren und Kaffee machen lässt.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar