Paris Saint-Germain holt Ann-Katrin Berger

Von am 11. Juni 2014 – 17.33 Uhr 16 Kommentare

Der französische Vizemeister Paris Saint-Germain hat seine Einkaufstour auf deutschem Boden fortgesetzt und Torhüterin Ann-Katrin Berger vom 1. FFC Turbine Potsdam verpflichtet.

Dies berichten französische Medien und deckt sich mit Womensoccer-Informationen. Die 23-Jährige bestritt in der abgelaufenen Bundesligasaison 14 Spiele und hatte 7 Einsätze in der UEFA Women’s League, darunter in den beiden Partien gegen Olympique Lyonnais.

Vierte deutsche PSG-Spielerin
Berger ist nach Linda Bresonik, Annike Krahn und der gerade ebenfalls erst verpflichteten Lira Alushi nun bereits die vierte deutsche Spielerin im PSG-Kader.

Tags: , ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

16 Kommentare »

  • Neutral77 sagt:

    @Sheldon

    ups, und die Komponente Henning fällt schon einmal raus aus deiner Traumelf !!
    So schnell zerplatzen Träume ….

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @Sheldon.

    Wenn du dir konstruktive Gedanken zum Team des 1.FFC machst und auch Verstärkungen, Ergänzungen bzw. Spielweise überlegst, ist dagegen ja auch nichts zu sagen.

    Nur, wie wird sich C.Bell mit seinen Vorstellungen bei Sidi durchsetzen können und Spielerinnen verpflichten, die seine Vorstellungen umsetzen können.

    Allein das wird für die neue Saison eine spannende Frage sein.
    Und die Erfahrung der abgelaufenen Saison zeigt doch auch, wie wichtig eine „gute“ Bank ist.

    (0)

1 Pingbacks »