Selina Wagner verlängert ein Jahr beim VfL Wolfsburg

Von am 27. Mai 2014 – 9.19 Uhr 17 Kommentare

Der frisch gebackene Champions-League-Sieger VfL Wolfsburg hat den Vertrag mit Offensivspielerin Selina Wagner verlängert.

Die 23-Jährige, deren Vertrag zum Ende der aktuellen Spielzeit ausgelaufen wäre, erhielt einen neuen Kontrakt bis zum 30. Juni 2015.

Unterstützung auch in schwierigen Phasen
„In dieser großartigen Mannschaft zu spielen, macht riesigen Spaß. Der Verein hat mich in meinen sehr schwierigen Phasen immer toll unterstützt. Und auch sonst fühle ich mich hier absolut wohl“, so Wagner. „Es gibt deshalb überhaupt keinen Grund, jetzt woanders hinzugehen.“

Anzeige
Selina Wagner

Selina Wagner bleibt ein weiteres Jahr in Wolfsburg © Sascha Feuster / girlsplay.de

Kellermann: „Absoluter Glücksfall“
Wolfsburgs Trainer und Sportlicher Leiter Ralf Kellermann erklärt: „Selina hat sich nach zwei schweren Verletzungen zurückgekämpft und sich ihre positive Einstellung dabei immer bewahrt. Eine solche Spielerin im Kader zu haben, ist ein absoluter Glücksfall“, so der Cheftrainer und Sportliche Leiter Ralf Kellermann, der sportlich und menschlich große Stücke auf die gebürtige Saarländerin hält. „Wie wertvoll sie für uns ist, das hat sie allein in den letzten Wochen wieder eindrucksvoll gezeigt. Deshalb freuen wir uns, auch für die neue Saison, in der wieder große Aufgaben vor uns liegen, mit Selina planen können.“

Seit 2009 in Wolfsburg
Wagner wechselte 2009 vom 1. FC Saarbrücken zu den Grün-Weißen, mit denen sie 2013 das Triple sowie erst in der vergangenen Woche erneut die Champions League gewann. Für die VfL-Frauen kam die U20-Weltmeisterin von 2010 bislang in 50 Bundesliga-Spielen zum Einsatz, in denen sie 19 Tore erzielte.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

17 Kommentare »

  • sonic sagt:

    Eine gute Entscheidung von und für beide Seiten.

    Nur, wenn das von beiden Seiten alles als wunderbar und „absoluter Glücksfall“ angesehen wird, weshalb wird dann bei einer 23jährigen nur um ein Jahr verlängert?

    (0)
  • Alice sagt:

    Ich freue mich sehr über die Verlängerung des Vertrages. Es ist wichtig das Grundgeruest beisammenzuhalten.

    @sonic: Auf der einen Seite ärgern mich diese Einjahresverlaengerungen auch. Andererseits empfinde ich es als üblich bei so stark verletzungsgefaehrdeten Spielern und Spielerinnen vorsichtig zu planen.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Nun, ich sehe durchaus Chancen für Wagner, auch in der N11 eine gewichtige Rolle zu spielen: Ein Mittelfeld mit Keßler, Marozsan, Wagner, Laudehr und Alushi kann ich mir bei der WM gut vorstellen.

    Und stellen wir uns vor, Wagner gelingt bei der WM der Durchbruch und schießt möglicherweise das ein oder andere wichtige Tor, dann dürften nächste Saison einige große Angebote aus aller Welt winken und sie wird sich diese Tür natürlich offen halten. Gerade mit 24 wird sie auch nicht mehr auf Studien- und Ausbildungsplätze von VW angewiesen sein!

    (0)
  • Alice sagt:

    @Sheldon: Da hast du recht. Wenn Selina keine weiteren Verletzungen erleidet, dann könnte ihre Karriere demnächst steil aufwärtsgehen, wobei sich in sportlicher Hinsicht wohl gerade im Verein ein gewisser Konkurrenzkampf zwischen ihr und Lina einstellen wird, sobald diese wieder auf die Beine kommt. Auch ihre Ausblildung beim VfL hat sie beendet und arbeitet nun dort im Rechnungswesen. Also mal sehen wo sie ihr Weg hinführen wird, kann mir aber vorstellen, dass sie bleibt wenn ihr eine weitere Verlängerung angeboten wird. Kommt natürlich auch darauf an, ob Lena ein weiteres Jahr bleibt.

    (0)
  • Altwolf sagt:

    Wie wichtig der „Charakter“ einer Mannschaft und deren einzelner Spielerinnen ist, hat sich ja in jüngster Vergangenheit deutlich gezeigt und in sofern ist die Verlängerung des Vertrages von Selina auch nur ein logischer Schritt.

    Mit ihr hat der VFL eine technisch gute Offensivkraft, deren Stärke der Blick für die gut positionierte Mitspielerin ist.

    Allerdings fehlt ihr durch die Verletzungsphasen noch ein wenig die Physis, um sich besser durchsetzen zu können.

    Wenn man R.Kellermann auch nicht für einen so guten Trainer hält (@Sheldon u.einige andere), ihn auch gern als „arrogant“ bezeichnet (finde ich natürlich alles anders 🙂 ), so muß man ihm doch zu Gute halten, daß er sein Team mit sehr starken Charakteren aufgebaut hat, die einen ausgeprägten Siegeswillen in entscheidenden Spielen zeigen und dabei die ganze Mannschaft davon mitgerissen wird.

    (0)
  • tpfn sagt:

    @Altwolf
    Machen wir uns mal nix vor, Kessi macht Kellermanns Job aufm Feld und in der Kabine. Bleibt abzuwarten ob sich Wolfsburg auch motivieren kann wenn Kessi mal ausfallen sollte. Ich bezweifel stark dass das CL-Final ohne Kessi gedreht hätte werden können. Kessi wird schonmal richtig laut wenn ihre Teamplayer sich hängen lassen, wie gesagt so ein Typ fehlt zZ leider bei Turbine.

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @tpfn.

    Daß Kessi die „Leitwölfin“ ist, ist ja auch unbestritten – immerhin hat Kellermann sie sofort zur Kapitänin des Teams gemacht, nachdem M.Müller diese Position an jemanden jüngeren abtreten wollte. Also hat er gewußt, was er an Kessi hatte.

    Aber auch ein Leader braucht „willige“ ehrgeizige Mitstreiter und dazu gehören insbes. M.Müller, J.Henning, N.Fischer, V.Odebrecht u.auch zuletzt immer mehr A.Popp und auch L.Gößling.

    Die Dauer(b)renner A.Blässe u. L.Wensing sowieso, bei denen gibt es keinen Unterschied, ob es im Spiel gut oder schlecht läuft. Da gibt es immer vollen Einsatz.

    Und es ist ja nun auch der Sinn einer „Kapitänin“ der sogg. „Arm“ des Trainers auf dem Platz zu sein.

    Da gibt es offenbar „Vorstellungen“ , daß R.Kellermann nur eine „Gallionsfigur“ dieser Mannschaft ist – eine völlige Fehleinschätzung.

    Hat von de Kritikern,denn je einer seineTrainingsarbeit auf dem Platz mal über einen längeren Zeitraum verfolgt ?

    Zeigen die Spielerinnen nicht auch, daß er einen angemessenen Umgangston mit ihnen pflegt ?

    Hat man als Trainer solche Erfolge, wenn man nur ein „Platzhalter“ der Trainerposition ist ?

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @tpfn
    Mal sehen ob ich bald genug Zeit finde, deinen Forschergeist noch ein bisschen mehr hrauszufordern. Wie kommst du denn darauf, dass Kessler den Job von Keller macht?
    Irgendwie stiess ich nämlich auch öfter auf den Ausspruch zur CL-Halbzeit: „Einige haben die richtigen Worte gefunden und auch der Trainer“ oder sinngemaess so.
    Hörte sich für mich auch so an, als hätte der Trainer nicht unbedingt die Hauptansprache gehalten. Das wäre wirklich ein sehr grosser Pluspunkt für ihn!

    Und was für ein Typ fehlt bei TP? Heisst das, dass du jetzt auch zu dem Schluss gekommen bist, auch dort sollte besser eine Spielerin den Job von BS machen? (Vielleicht sollte man hier ja einmal Mjelde vorschlagen, die würde wohl zumindest mehr und genauer erklären 😉 )

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @sheldon
    Ich befürchte, Wagner wird wohl kaum in absehbarer Zeit in die N11 kommen, sie wird eher schon bei Wob auf der Ersatzbank landen. Sie ist jedenfalls nicht Kellermanns Typ, und wird es daher auf Dauer sehr schwer haben. Das ist beiden Parteien sehr klar, und es gab daher auch nur einen 1-Jahresvertrag. Ich kann aber verstehen, dass sie es versuchen will und wünsche ihr viel Glück. Vielleicht helfen ihr dabei jetzt sogar die Kreuzbandrisse, weil sie Geduld lehren.

    (0)
  • tpfn sagt:

    @dummkopf
    Ich finde das macht schon nen Unterschied wenn dich Teamplayer für deine fehlenden Leistungen rund machen oder ob es ein Schröder tut, was die Mädels ja gewohnt sind. Für einen TP-Fan biste recht schlecht informiert sonst wüsstest du dass Schröder in der Vorbereitung hoffte mit Elsig und Simic solche Typen endlich wieder in den Reihen zu haben. Ich denke Jojo ist zu nett und Simic ist nicht konstant genug in ihren Leistungen um als Chef aufm Platz von ihren Teamplayern akzeptiert zu werden, zumal die Norweger ohnehin ihr eigenes Ding machen werden, zumal auch kein Titel mehr zu holen ist, wenn man realistisch bleibt.

    Ich denke es hatte noch nen anderen entscheidenden Grund warum Felix jetzt im Tor steht, der hat mit Vereinstreue zu tun, Schröder braucht zZ Kämpferinnen.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @tpfn
    Also, manchmal macht das Spass dir zu folgen, aber dann haust du wieder Sätze raus, da friert wohl selbst sheldon die Tastatur ein.
    Dein letzter 20.50 da oben, was ist das denn für ein Phrasenmischmasch? 🙁
    Also wer bei TP vereinstreu ist, der muss schon ein Kämpfer sein? Hält man das sonst nicht durch?
    Und warum kämpft Sarholz mehr als Gunna und Berger? Das sah immer eher nicht so aus laut BS. Und warum braucht man jetzt vereinstreue Spielerinnen? (Von denen der informierte Fan weiss, dass BS sie nicht mehr auf dem Zettel hatte)

    Und da bin ich als Fan jetzt aber auch gespannt, ob du mir zeigen kannst, wann und wo BS in der Vorbereitung gesagt hat, er hofft mit Elsig und Simic jetzt solche Typen zu haben. Wobei du „solche“ nun immer noch nicht klargestellt hast. „Solche“, die seinen Job machen?
    Wenn er das gesagt hat, sage ich: Hut ab, da habe ich mich schwer getäuscht, und werde sofort ein noch grösserer Fan von ihm! 😉

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Altwolf: Fakt ist und bleibt: EIn Ausfall von Keßler ist von Wolfsburg in keinster Weise zu verkraften oder aufzufangen. Es ist wie bei Frankreich mit Zidane: Auch da hatte man mit Barthez, Henry, Lizarazu, Trezeguet, Vieira, Makelele usw. sehr viele gute Spieler.

    Aber: Mit Zidane wurde man Weltmeister 1998, mit Zidane wurde man Europameister 2000, ohne Zidane schied man in der Vorrunde 2002 gegen Uruguay, Senegal und Dänemark aus, mit Zidane schaffte man bei der WM 2006 wieder den Finaleinzug. Trotz vieler hochklassiger Einzelspieler war man bis zum letzten abhängig von Zidane.

    Die Rolle von Keßler im Wolfsburger Spiel geht immer stärker in diese Richtung. Sie wird ZU dominant und ZU wichtig!

    Nur gegen Frankfurt, da sticht sie nicht und da fällt das ganze Offensivsystem dann in sich zusammen. Die Installation einer echten Vorstopperin mit Behringer sorgt dafür, dass Keßler nicht auf 25 Meter an das gegnerische Tor herankommt, und so zwar Bälle verteilen kann, aber auf die entscheidende Zone keinen Zugriff hat.

    (0)
  • FFFan sagt:

    Es ist beeindruckend, wie sich Selina Wagner nach ihrer schweren Verletzung in die erste Elf zurückgekämpft hat, aber in der neuen Saison bekommt sie auf ihrer Position starke Konkurrenz, nicht nur von Lina Magull, sondern auch von Neuzugang Caroline Hansen.

    Vor diesem Hintergrund ist es zu verstehen, dass erst mal nur für ein Jahr verlängert wurde. Man will die weitere Entwicklung abwarten.

    (0)
  • Doc8181 sagt:

    @Sheldon:

    Da sieht man mal wieder, wie klasse Du informiert bist bzw. wie sauber Du recherchierst:

    Zitat: „Gerade mit 24 wird sie auch nicht mehr auf Studien- und Ausbildungsplätze von VW angewiesen sein!“

    Selina ist LÄNGST fertig mit der Ausbildung und arbeitet schon seit einigen Jahren in der Personalabteilung des VfL

    Aber na ja…

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Doc: Ich habe dazu überhaupt nicht recherchiert, sondern logisch geschlussfolgert.
    Mit 19 Abitur + 3 Jahre Ausbildung bzw. + 5 Jahre Studium. Dann bist du folglich spätestens mit 24 fertig!

    Für meine Argumentation war nur dieser Schluss notwendig und ich bin auch ohne Recherche darauf gekommen!

    (0)
  • Zaunreiter sagt:

    @Doc8181:

    Auf hessisch würde man sagen (wg. deines Kommentars zur Sheldon’schen Parallelwelt 😉 ): Das is wie em Ochs ins Horn gepetzt! 😉

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @Sheldon.

    Ich werde Kessi mitteilen, was „Du“ von ihr hälst und sie bitten sich doch bitteschön häufiger im 16er aufzuhalten und darauf Rücksicht zu nehmen, daß M.Behringer sie daran hindern soll.

    Ich bin jetzt schon gespannt, wann Kessi das erste Mal die „fiktive“ 25m-Linie im Spiel überschreiten kann.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar