Europa: Zürich holt Schweizer Meisterschaft

Von am 26. Mai 2014 – 11.50 Uhr 16 Kommentare

Die Meisterschaft in der Schweiz war spannend wie lange nicht mehr, doch letztlich hat sich der FC Zürich Frauen erneut durchgesetzt. Auch in Frankreich feierte der Serienmeister den neuerlichen Titelgewinn. In England verschiebenn sich hingegen die Verhältnisse, und in Schweden feierte Tyresö FF, wo die Zeichen auf Abschied stehen, einen Erfolg gegen den Tabellenführer.

In der englischen WSL gibt es nach vier Spieltagen eine Erkenntnis: Das Feld ist ausgeglichen die Ergebnisse nicht vorhersehbar. Meister Liverpool konnte erst einen Sieg für sich verbuchen, Arsenal noch gar keinen. Der Tabellenführer heißt Birmingham City, und das neu erschaffene Team von Manchester City ist in der Findungsphase.

England: Arsenal auf dem letzten Rang
Dabei hat Birmingham City den ersten Tabellenrang mit einem 1:1 bei Meister Liverpool verteidigt. Birmingham ging durch einen von Karen Carney verwandelten Strafstoß in Führung, Liverpool – wo Corinna Schröder die vollen 90 Minuten auf dem Feld stand – gelang vor 472 Zuschauern durch Fara Williams der Ausgleich. Unentschieden, allerdings ohne Tore, endete die Partie zwischen Chelsea LFC und Notts County. Eine bittere 0:2-Heimniederlage gegen Bristol Academy musste Arsenal LFC einstecken. Für den Vize-Meister trafen Sophie Ingle und Natalia Pablos Sanchon. Es war die dritte Niederlage in Serie für die „Gunners“, und Trainerin Shelly Kerr zog nach dem Spiel die Konsequenzen und erklärte ihren Rücktritt.

Anzeige

Das Pokalfinale am kommenden Sonntag wird nach 16 Monaten im Amt das letzte Spiel der Schottin an der Seitenlinie sein. Gegner ist dann ausgerechnet Everton LFC. Was bis vor zwei Jahren noch das Duell der Erzrivalen und Top-Clubs war, ist nun ausgerechnet das Duell der beiden einzig sieglosen WSL-Teams. Denn Everton musste sich Manchester City, das immer besser in Form kommt, mit 0:2 geschlagen geben und liegt in der Meisterschaft auf dem vorletzten Rang. In der Liga wartet nun eine einmonatige Pause – für Arsenal ein guter Zeitraum, um einen Nachfolger für Kerr zu finden und mit etwas Ruhe an der Neuausrichtung zu arbeiten.

Die Tabelle

Schweiz: Zürich feiert Meisterschaft
Einen Spieltag vor Saisonende hat der FC Zürich Frauen erneut die Meisterschaft gewonnen – zum dritten Mal in Folge. Zwar gewann der ärgste Konkurrent, der SC Kriens, gegen Yverdon mit 3:2. Doch der FCZ gab sich beim 6:0-Erfolg beim FC St. Gallen keine Blöße. Erfolgreichste Torschützin mit einem lupenreinen Hattrick war Fabienne Humm (52., 64., 67.).

Die weiteren Ergebnisse
FC Staad – FC Basel 0:4
BSC Young Boys – FC Neunkirch 2:1
Grasshopper Club Zürich – FC Rapperswil-Jona 6:2
SC Schwyz – FCF Rapid Lugano 0:4

Die Tabellen

Frankreich: Lyon holt den Titel
In Frankreich hat Olympique Lyonnais am Wochenende zum achten Mal in Folge die Meisterschaft gewonnen. Mit 5:1 gewann Lyon auswärts gegen EA Guingamp, und profitierte dabei von der Punkteteilung im Hauptstadtderby zwischen FCF Juvisy und Paris Saint-Germain. 2:2 hieß es am Ende, aber einen Spieltag vor Saisonende stehen die Chancen für PSG auf die Vize-Meisterschaft (und somit die Qualifikation zur Champions League) gut. Die Mannschaft um Annike Krahn und Linda Bresonik geht mit einem Punkt Vorsprung auf Juvisy in die letzte Partie – und das ist ein Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten Yzeure Allier Auvergne FF.

Die weiteren Ergebnisse
ASJ Soyaux-Charente – AS Saint-Étienne 0:1
Yzeure Allier Auvergne FF – Rodez Aveyron F. 1:3
Montpellier HSC – Arras FCF 7:1
FCF Hénin-Beaumont – AS Muret 7

Die Tabelle

Christen Press schoss Tyresö zum Abschied zum Sieg. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Christen Press schoss Tyresö zum Abschied zum Sieg. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Schweden: Sieg für Tyresö zum Abschied
Das Champions-League-Finale gegen den VfL Wolfsburg hat Tyresö FF unter der Woche knapp mit 3:4 verloren. In der Meisterschaft konnten sie zumindest doch noch einen Sieg „zum Abschied“ feiern, denn gegen den FC Rosengård gelang ein 2:1. Für zahlreiche Leistungsträgerinnen war es die letzte Partie für den fast insolventen Stockholmer Vorstadtclub – so auch für Christen Press, die sich aber zumindest mit zwei Treffern verabschiedet. Dabei war der FCR durch Elin Rubensson in Führung gegangen (19.), doch Press gelang noch vor der Halbzeit der Ausgleich (28.). Und als vor gerade einmal 522 Zuschauern alles nach einer Punkteteilung aussah, traf die US-Amerikanerin in der 85. Minute zum Sieg.

Die weiteren Ergebnisse
Eskilstuna United – Linköpings FC 1:1
AIK – Piteå IF 2:1
Kristianstads DFF – Umeå IK 1:0
Kopparbergs/Göteborg – KIF Örebro 0:2
Vittsjö GIK – Jitex BK 2:1

Die Tabelle

Norwegen: Kopf-an-Kopf-Rennen
Sechs Spieltage sind mittlerweile in Norwegen absolviert, punktgleich an der Spitze liegen Lillestrøm SK und Røa IL. Dabei kam LSK am Wochenende zu einem 3:1-Erfolg bei Amazon Grimstad FK, Røa siegte mit 2:1 gegen Arna-Bjørnar.

Die weiteren Ergebnisse
Vålerenga FB – Stabæk FK 1:4
Kolbotn IL – Klepp IL 6:0
Medkila IL – Grand Bodø 2:2
Avaldsnes IL – SK Trondheims-Ørn 3:

Die Tabelle

Tags: , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

16 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Ich ergänze mal die Tyresö-Meldung um den nicht ganz marginalen Fakt, dass Marta weder in der Startelf stand, noch auf der Bank Platz genommen hatte!
    Die Frage, die daraus resultiert, kann sich jeder selbst stellen…

    (0)
  • neutrum sagt:

    Kein Geld, Keine Marta
    Ich hoffe Herr Dietrich lässt die Finger von Marta.
    Er war ja in Lissabon.

    (0)
  • holly sagt:

    @ neutrum, dann müsste der FFC alle anderen Spielerinnen rauswerfen um Marta bezahlen zu können. Mit einer Spielerin kann man aber nicht spielen. Es müssen ja mindestens 8 sein damit angepfiffen wird. 😉
    Aber hatten sie beim CL Finale nicht gesagt das die Stars von T FF alle in die USA gehen?

    (0)
  • Karl sagt:

    @neutrum: Keine Ahnung ob das ueberhaupt zur Debatte steht und ob Dietrich sich Marta leisten koennte, aber ein brauchbarer Ersatz fuer Alushi waere sie wohl. An ihr lags jedenfalls nicht dass Tyresoe das CL Endspiel verloren hat.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Soweit ich weiß, werden Marta, Boquete, Press und weitere allesamt in die USA wechseln.

    @Karl: Noch hat man nichts darüber gehört, dass Alushi tatsächlich wechselt. Ich vermute, sie wartet das Spiel gegen Potsdam ab, da danach die CL-Quali vermutlich sicher ist. Eine weitere Saison ohne CL wäre vermutlich nicht unbedingt nach ihrem Geschmack, gerade vor der WM, sodass es auch nicht verwunderlich ist, dass sie einem anderen Team noch nicht zugesagt hat!

    (0)
  • holly sagt:

    @ sheldon, am Sonnabend hatte jemand hier einen Link zu einer Frankfurter Zeitung gepostet wo drin stand das Lira zu PSG wechselt.

    (0)
  • Herr Schulze sagt:

    Dass sie weggeht ist definitiv. Bell sagte nach Hoffenheim, dass er gerne mit ihr weitergearbeitet HÄTTE“ und sich sicher sei, dass sie alle geben werde. Lira wird sogar zitiert mit „neue Herausforderungen suchen“. Nach Ablauf ihrer Frankfurter Zeit könnte man (spöttisch) darauf schließen, dass es kleinere sind, die sie sucht. Der Knoten ist hier (in Ffm) leider nie wirklich geplatzt. Und ich hätte das so gerne erlebt!!

    (0)
  • Altwof sagt:

    Wenn die bisher so kolportierten Zahlen stimmen sollten mit monatlich um die 20.000 €, käme in Europa ja nur PSG in Frage, da OL wohl schon zurücksteckt, da nicht mehr so viel Geld fließen kann.

    Dann bliebe für Marta auch nur die USA übrig oder sie macht große Abstriche an ihrer Entlohnung, was man aber nicht so recht glauben mag.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    bzgl Hrn Schulze

    Damit scheint auch festzustehen:
    Bell geht davon aus, dass er nächstes Jahr noch beim FFC ist, und er wird wohl definitiv nicht zu PSG wechseln!

    😉

    (0)
  • kelly sagt:

    schade hätte gerne christen press bei uns gesehen,aber die Amis müssen ja in usa spielen wegen Nationalmannschaft schade!!marta wäre aber auch cool und boquete und seger schade

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @altwolf

    Ich glaube, da verwechselst du jetzt etwas. 😉
    Das mit den 20000, das war Goessling. Bei Alushi wurde für ihren alten Vertrag die Summe von 10000 kolportiert.

    (0)
  • Altwof sagt:

    @Dummkopf.

    War mit den 20.000 € bei Marta, hatte ich nicht gut formulieret und so den Zusammenhang mit L.Alushi annehmen lassen.

    Für eine solche „Verwirrung“ leiste ich hiermit Abbitte. 🙂

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Der 6:0-Auswärtserfolg des 1. FCZ gegen den FCB wurde durch einen Hattrick von Fabienne Humm gekrönt (s.o.)! Sie ist für mich zugleich Herz und Kopf des Teams und auch in der Nati gesetzt.
    Eigentlich warte ich geradezu darauf, dass MTV sie gleichfalls in der BL unterbringt, was für die sichere WM-Teilnahme nochmal ein zusätzlicher Schub sein könnte.
    Oder anders gesagt, über eine weitere Schweizerin bei meinen Turbinen wäre ich alles andere als betrübt. 😉

    (0)
  • enthusio sagt:

    Paris hat heute erwartungsgemäß die Vizemeisterschaft gewonnen und sich für die Champions League qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch an Linda Bresonik und Annike Krahn !

    http://www.weltfussball.de/news/_n1118914_/krahn-und-bresonik-mit-psg-in-der-cl/

    (0)
  • Mucky sagt:

    Ich pack’s mal hierein. Tyresö zieht sich offiziell und mit sofortiger Wirkung aus der Damallsvenskan zurück. Die Verträge aller Spielerinnen sind ab heute hinfällig, alle sind somit vereinslos. Wobei, das ja auch „nur noch“ 15 Spielerinnen waren.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar