Home » Bundesliga Frauen

SC Sand verlängert mit Ilaria Mauro

Von am 7. Mai 2014 – 15.47 Uhr 10 Kommentare

Der SC Sand, Spitzenreiter der 2. Frauenfußball-Bundesliga Süd und designierter Aufsteiger in die Bundesliga, wird auch in der kommenden Saison auf die Tore der italienischen Nationalstürmerin Ilaria Mauro bauen können.

Anzeige

Der Ortenauer Zweitligist setzte sich unter anderem gegen namhafte Konkurrenz aus der Bundesliga durch.

Gegen Konkurrenz durchgesetzt
„Der 1. FFC Frankfurt war an Ilaria dran und wir sind glücklich, dass sie uns den Zuschlag gegeben hat“, erklärte Sands Manager Gerald Jungmann.

Ilaria Mauro geht auch nächste Saison in Sand auf Torejagd © Udo Künster

Ilaria Mauro geht auch nächste Saison in Sand auf Torejagd © Udo Künster

Treffsichere Torjägerin
Er fügt hinzu: „Sie wird für uns in der ersten Liga eine ganz wichtige Spielerin sein und uns sicher noch ganz viel Freude bereiten.“ Mauro ist mit 21 Treffern derzeit die beste Torjägerin der ersten und zweiten Ligen.

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

10 Kommentare »

  • enthusio sagt:

    Wenn man von einer Patricia Hanebeck mit millimetergenauen Flanken gefüttert wird, bleibt man doch gerne in Sand.

    Im Ernst: ich finde es bemerkenswert, dass die Spielerin sich für ihren alten Verein und gegen eine Top-Mannschaft wie Frankfurt entschieden hat. Aber vielleicht sah sie in Sand bessere Perspektiven für sich als in einem Konkurrenzkampf um einen Stammplatz mit Celia, Lira und Co.

    (0)
  • Winter sagt:

    Das nenne ich doch mal Charakterstärke! Erst mal ein Jahr mit Sand und dann kann man weitersehen, gut so!!!

    (0)
  • AdiPreissler sagt:

    Da sieht man mal wieder, wie astronomisch die Gehälter in Frankfurt sind.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Bisschen spärlich, die Information, dass „Frankfurt an ihr dran war“. Was heißt das? Ein Gespräch mit Dietrich oder bereits Vertragsverhandlungen? Für Sand ist das natürlich gute Publicity, so etwas zu behaupten, doch dem sollte man nicht zuviel Bedeutung beimessen!

    (0)
  • Ralf sagt:

    Wieso ist das nicht von Bedeutung (?), Sheldon, wenn ‚dein‘ Verein eine Spielerin nicht verpflichtet bekommt, … ums mal so zu formulieren.

    Ist halt nicht jedes Gesamtpaket so attraktiv, wie es die bunten Schleifchen außen herum suggerieren sollen!

    Wieso sollte man beim SC Sand nur der Publicity wegen diese Nachricht öffentlich machen?
    Ich glaube kaum, dass die das in der Ortenau nötig haben, … dazu ist man im Badischen nämlich zu bodenständig! 🙂

    PS:
    Weißte jetzt wo Sand ist?
    Pass nur auf, dass du nicht in Treibsand gerätst! 🙂

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Wenn

    es stimmt, dass der FFC an der Spielerin „dran“ war

    und wenn

    der Spielerin dann auch noch ein KONKRETES Angebot mit GEHALTSangaben vorliegen hatte

    dann

    könnte man mutmassen, dass IHR spezielles Angebot für die KOMMENDE Saison eventuell nicht so viel HÖHER war, als DASJENIGE des SC Sand für die KOMMENDE Saison, dass sich ein Wechsel für SIE persönlich in dieser Situation rentiert hätte,
    wenn und aber die Gerüchte-Interpretations-Küche nicht wär, wär das Leben doppelt so schwer.

    Ich freue mich, dass es ein Underdog-„Dorfverein“ geschafft hat, und darauf, die Spielerin nächstes Jahr vielleicht (siehe Hoffe) einmal sehen zu können.

    (0)
  • Bernd Zeller sagt:

    Vorausgesetzt die Vermutung wäre korrekt, dass der FFC ein vermeintliches Interesse signalisiert hätte – dann wäre aus der Perspektive einer sportlichen Entwicklung gesehen jetzt der richtige Zeitpunkt zum Wechseln gewesen .. Bodenständigkeit, Gehälter etc. alles sekundär, die Herausforderung bringt die Leistung – siehe Julia Simic – na, der FFC wird es verkraften können.

    (0)
  • waiiy sagt:

    Solange es keine Gegendarstellung aus Frankfurt gibt, kann man schon davon ausgehen, dass es stimmt. Immerhin weiß man auch in Sand, dass solch eine Aussage von den interessierten Leuten gelesen wird.

    Ich finde es nicht so bemerkenswert, dass Mauro in Sand bleibt, auch wenn Interesse von anderen Vereinen bestanden hat. Bei den meisten Frauen spielt nicht nur das Gehalt eine Rolle, sondern sind viele Faktoren ausschlaggebend.

    (0)
  • FFFan sagt:

    Die Aussage „Mauro ist mit 21 Treffern derzeit die beste Torjägerin der ersten und zweiten Ligen“ erscheint leicht unseriös, denn wie will man Tore in der zweiten Liga gegen solche in der ersten Liga aufrechnen? Schon die beiden Zweitligastaffeln sind in dieser Hinsicht schwer zu vergleichen, z.B. gibt es in der Nordstaffel z.Z. keine derartige ‚Schießbude‘ wie es Wörrstadt im Süden ist.

    Es ist jedenfalls nicht anzunehmen, dass Ilaria Mauro beim 1.FFC Frankfurt eine Celia Sasic verdrängen könnte. Das hat die Spielerin wohl auch selbst eingesehen. Für mich ist es daher nicht erstaunlich, dass sie den Stammplatz beim designierten Aufsteiger der Frankfurter Ersatzbank vorzieht, zumal Colin Bell bekanntlich ungern ‚rotiert‘ und selten vor der 75.Minute auswechselt. Und ohne Spielpraxis im Verein könnte Mauro auch ihren Platz in der italienischen Nationalmannschaft verlieren.

    @ Sheldon:
    „Bisschen spärlich, die Information, dass “Frankfurt an ihr dran war”. Was heißt das? (…) Für Sand ist das natürlich gute Publicity, so etwas zu behaupten, doch dem sollte man nicht zuviel Bedeutung beimessen!

    Sehe ich auch so. Mit solchen Äußerungen wird gern ‚Politik‘ gemacht.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @FFFan: Bell rotiert nur nicht gerne mit Spielerinnen, von denen er nichts hält. Ich gehe davon aus, dass jede Spielerin, die Bell holt, auch regelmäßige Spielpraxis bei Frankfurt bekommt. Möglicherweise gab es aber gar kein konkretes Angebot, sondern lediglich ein „Interesse“, dass sich aber nach genauerer Analyse zerschlagen hat. „An ihr dran“ kann man selbst sagen, wenn einmal wegen ihr ein Scout in Sand im Stadion war.
    Vielmehr wirds wahrscheinlich auch nicht gewesen sein, sonst hätte man geschrieben, dass Mauro ein Angebot von Frankfurt vorlag und da am besten noch einen O-Ton des Beraters zur Bestätigung beigefügt.

    Und man sollte nie vergessen: Sand und FFC II spielen in derselben Liga. Da kann man allein daraus schon viel konstruieren, was durchaus der Wahrheit entsprechen kann, aber letztlich nicht mehr als Publicity ist!

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar