DFB veranstaltet erstmals U14-Länderpokal

Von am 29. April 2014 – 12.05 Uhr 12 Kommentare

Vom 28. Mai bis 1. Juni 2014 wird in der Sportschule Duisburg-Wedau erstmals ein Länderpokal für U14-Juniorinnen veranstaltet. 22 Teams, darunter ein Gastteam aus den Niederlanden werden dabei an den Start gehen.

Teilnahmeberechtigt an dem neu eingeführten Wettbewerb sind alle Spielerinnen, die zwischen dem 1. Januar 2000 und dem 31. Dezember 2001 geboren wurden.

Gastteam aus den Niederlanden
Neben den 21 Landesverbänden wird eine niederländische U14-Regionalauswahl „KNVB opleidingsteam U14“ als 22. Team teilnehmen, deren Spiele ganz normal in die Turnierwertung einfließen. Die Partien des ersten Spieltags wurden am 21. – 22. Februar 2014 im Rahmen der Jahrestagung des DFB-Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball in Frankfurt ausgelost.

Anzeige

„Hammes-Modell“
Der U14-Juniorinnen-Länderpokal wird nach dem auch bei anderen Länderpokalen angewandten „Hammes-Modell“ durchgeführt, d. h. die Platzierungen des Vortags sind ausschlaggebend für die kommenden Partien. Ergänzend zum Spiel 11 gegen 11 findet am 3. Spieltag ein 4-gegen-4-Turnier statt, das jedoch ohne offizielle Punktewertung und Einzel-Siegerehrung durchgeführt wird.

4-gegen-4-Turnier
Das Turnier wird anschließend mit zwei weiteren Spieltagen fortgesetzt. Die Spielzeit wird an den Spieltagen 1, 2, 4 und 5 jeweils 2×25 Minuten betragen, beim 4-gegen-4-Turnier am Spieltag 3 jeweils 5×5 Minuten.

Logo des DFB

Offizielles Logo des DFB © DFB

Spielwertung
Die Sieger der Spiele erhalten drei Punkte, bei einem Unentschieden erhält jede Mannschaft einen Punkt. Die Reihenfolge in der Tabelle wird durch die Anzahl der erzielten Punkte festgelegt. Bei Punktgleichheit entscheidet die Tordifferenz, ist diese auch gleich, die Anzahl der geschossenen Tore. Ist auch die Anzahl der geschossenen Tore gleich, entscheidet das Ergebnis der Partie der betroffenen Mannschaften gegeneinander. Fällt auch dadurch keine Entscheidung, wird an den Spieltagen 1 bis 2, sowie 4 bis 5 in jedem Fall und am letzten Spieltag bei den Platzierungen 4 bis 22 durch Los entschieden. Am letzten Spieltag werden der Turniersieger sowie die Plätze 2 und 3 bei Gleichheit aller oben genannten Kriterien durch Elfmeterschießen ermittelt.

Spielplan

1. Spieltag, 28. Mai

16.30 Uhr

Württemberg – Südwest
Mecklenburg-Vorpommern – Brandenburg
Thüringen – Südbaden
Schleswig-Holstein – Berlin
KNVB opleidingsteam U14 – Sachsen-Anhalt
Saarland – Baden

17.45 Uhr

Hamburg – Niedersachsen
Mittelrhein – Bayern
Niederrhein – Rheinland
Bremen – Hessen
Westfalen – Sachsen

Die Rangfolge in der Tabelle bestimmt dann die jeweiligen Partien an den weiteren Spieltagen. Es spielen jeweils:

Platz 1 – Platz 2
Platz 3 – Platz 4
Platz 5 – Platz 6
Platz 7 – Platz 8
Platz 9 – Platz 10
Platz 11 – Platz 12
Platz 13 – Platz 14
Platz 15 – Platz 16
Platz 17 – Platz 18
Platz 19 – Platz 20
Platz 21 – Platz 22

Kommt ein Spiel aufgrund der Tabellensituation in den folgenden Runden noch einmal zustande, wird gegen die nächstmögliche, in der Tabelle niedriger eingestufte Mannschaft gespielt. Andere indirekt betroffene Spiele ändern sich entsprechend. Insgesamt finden vier Spielrunden und ergänzend am drittem Spieltag ein 4-gegen-4-Turnier statt. Für die Wertung der Spielrunden gelten die oben festgehaltenen Regeln, ausgenommen wird der dritte Spieltag mit dem 4-gegen-4-Turnier. Der Verband, der am letzten Spieltag auf Platz 1 steht, hat den U14-Juniorinnen-Länderpokal gewonnen. Ein separates Endspiel findet nicht statt.

Tags: , ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

12 Kommentare »