Lina Magull verlängert beim VfL Wolfsburg

Von am 15. April 2014 – 14.12 Uhr 5 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den Vertrag mit Offensivspielerin Lina Magull vorzeiitig um ein weiteres Jahr verlängert.

Die 19-Jährige, deren Vertrag noch bis zum 30. Juni 2015 lief, verlängerte ihren Vertrag um eine weitere Saison bis zum 30. Juni 2016.

„Ich freue mich riesig, dass sich die Möglichkeit ergeben hat. Ich spüre das Vertrauen des Trainers, mit der Mannschaft sind wir auf einem sehr guten Weg, und auch sonst fühle ich mich hier unheimlich wohl“, so Magull. „So kann es sehr gern weitergehen.“

Anzeige
Treffsicher in Estland: Lina Magull. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Bleibt bis 2016: Lina Magull. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Viel versprechende Spielerin
Ralf Kellermann, Cheftrainer und Sportlicher Leiter der „Wölfinnen“, erklärt: „Lina ist eine Spielerin, von der wir uns für die Zukunft noch eine Menge versprechen. Trotz ihres jungen Alters hat sie uns in den knapp zwei Jahren, die sie nun bei uns ist, mit ihren exzellenten technischen Fähigkeiten bereits eine Menge Freude gemacht. Diesen Weg wollen wir unbedingt mit ihr fortsetzen“, freut sich  „Zumal auch ihre Ausbildung in der Geschäftsstelle des VfL Wolfsburg noch zwei Jahre dauert, ist der neue Vertrag für beide Seiten eine sehr gute Lösung.“

Seit 2012 in Wolfsburg
Magull kam im Sommer 2012 vom FSV Gütersloh 2009 zu den Grün-Weißen, mit denen sie in ihrer ersten Saison gleich das Triple gewann. In bislang 26 Bundesligaspielen im VfL-Trikot traf sie vier Mal ins Tor. Ehe sie eine Fußverletzung außer Gefecht setzte, zählte die U20-Nationalspielerin zuletzt zum Stammpersonal.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »

  • Altwolf sagt:

    Gut gemacht Herr Kellermann !

    jetzt kann Lina ihren „Neuwagen“ weiterfahren. 🙂

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Lina hätte echt die Chance, eine ganz große Spielerin zu werden.

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Für mich eine gute Entscheidung, Lina war vor Ihrer Fußverletzung eigentlich auf dem Weg zur Stammspielerin so meine Einschätzung.

    (0)
  • Alice sagt:

    Sehr, sehr schön! Lina kann eine ganz Große werden! Freut mich, dass diese junge Perspektivspielerin noch ein weiteres Jahr gebunden werden konnte.

    Ich zehre ja immernoch hin und wieder von den letzten 10 Minuten des Spiels gegen Lyon, in denen Lina eingewechselt wurde. Extreme Bedrängnis vor Alisas Tor, endlich der erlösende Pass von Kess direkt auf Lina. Sie hält den Ball, setzt sich hervorragend gegen die gefühlt doppelt so lange und erfahrene Renard und eine weitere Lyonerin durch, proviziert ein Faul. In der Nachspielzeit tanzte sie Renard aus und hätte fast das 2:0 geschossen. Abgezockt ohne Ende wirkte das 🙂 Solche Szenen wird es noch viele geben. Schön, dass sie fürs erste in Wob-Town bleibt! 😀

    (0)
  • waiiy sagt:

    Nachdem sie jetzt die „Saure-Gurken-Phase“ fast hinter sich hat, macht der Vertrag für sie und wohl auch für Wolfsburg Sinn. Bei Vertragsbeginn habe ich noch kritisiert, dass sie kaum spielen wird, was sich leider auch bewahrheitet hat (ich hätte sie zumindest ausgeliehen). Aber sie hat sich trotzdem weiterentwickelt und kann nun zeigen, was sie kann, wenn Keßler wirklich auch in Wolfsburg eine Reihe nach hinten gezogen wird. (Wird sie das in Perspektive?)

    Glückwunsch an beide Vertragsparteien!

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar