U19-EM: DFB-Elf startet in Eliterunde

Von am 4. April 2014 – 12.26 Uhr 15 Kommentare

In der Eliterunde der UEFA U19-Europameisterschaft kämpfen ab Samstag 24 Teams um 7 Startplätze für die Endrunde in Norwegen (15. bis 27. Juli), darunter auch die deutschen U19-Juniorinnen.

Die DFB-Elf startet am Samstag ab 16 Uhr im Edmont-Machtens-Stadion in Brüssel mit einem Spiel gegen die Tschechische Republik in die Qualifikation. Weitere Gegner sind am Montag, 7. April, ab 16 Uhr an gleicher Stelle die Ukraine, am Donnerstag, 10. April, geht es dann ab 11 Uhr im King-Baudoin-Stadion von Brüssel gegen Gastgeber Belgien.

18er-Kader
DFB-Trainer Maren Meinert hat 18 Spielerinnen für die Eliterunde nominiert. Abwehrspielerin Manjou Wilde vom SV Werder Bremen ist mit 13 Einsätzen in der U19 die erfahrenste Spielerin im Kader, sieben Spielerinnen sind noch ohne U19-Einsatz. Der 1. FFC Turbine Potsdam stellt mit drei Spielerinnen das größte Kontingent.

Anzeige

Tor: Merle Frohms (VfL Wolfsburg), Anna Klink (Bayer 04 Leverkusen)

Abwehr: Manjou Wilde (SV Werder Bremen), Felicitas Rauch (1. FFC Turbine Potsdam), Marie-Christin Becker (Holstein Kiel), Lena Ostermeier (SGS Essen), Wibke Meister (1. FFC Turbine Potsdam), Marie-Joelle Wedemeyer (VfL Wolfsburg), Johanna Kaiser (Magdeburger FFC)

Mittelfeld: Riecke Dieckmann (SV Meppen), Lara Junge (1. FFC Turbine Potsdam), Jenny Gaugigl (FC Bayern München), Louise Lagaris (FF USV Jena), Pia Züfle (SC Freiburg)

Angriff: Kathrin Schermuly (Eintracht Wetzlar), Madeline Gier (SGS Essen), Venus El-Kassem (Bayer 04 Leverkusen), Sonja Giraud (SC Freiburg)

Auf Abruf: Sharon Beck (Bayer 04 Leverkusen), Laura Birne (FFV Leipzig), Lina Bürger (TSG 1899 Hoffenheim), Manon Klett (VfL Wolfsburg), Laura Leluschko (Bayer 04 Leverkusen), Janina Meissner (TSG 1899 Hoffenheim), Stefanie Peil (1.FFC Frankfurt), Sarah Schulte (SV Meppen), Wiebke Seidler (Magdeburger FFC), Judith Steinert (TSG 1899 Hoffenheim), Vanessa Wahlen (MSV Duisburg), Lisa-Maria Weinert (FFV Leipzig), Lena Weiss (TSG 1899 Hoffenheim), Stefanie Zinner (ETSV Würzburg)

Schlagwörter:

Manjou Wilde

Manjou Wilde (li.) ist die erfahrenste Akteurin im DFB-Kader © Zetbo / Framba-Fotos.de

Endrunde Mitte Juli in Norwegen
Neben Deutschland hatten auch England und Frankreich in der ersten Qualifikationsrunde ein Freilos, die 21 weiteren Teams qualifizierten sich im September vergangenen Jahres für die Eliterunde. Die sechs Gruppensieger der Eliterunde sowie der beste Gruppenzweite (Bilanz gegen den Ersten und Dritten der Gruppe) werden dann neben Gastgeber Norwegen vom 15. bis 27. Juli die Endrunde bestreiten.

Eliterunde (5. bis 10. April)
Gruppe 1: Spanien, Schweiz, Portugal, Weißrussland
Gruppe 2: Schottland, Russland, Island, Kroatien
Gruppe 3: Schweden, Frankreich, Polen, Rumänien
Gruppe 4: Deutschland, Belgien, Tschechische Republik, Ukraine
Gruppe 5: Österreich, Niederlande, Republik Irland, Türkei
Gruppe 6: England, Finnland, Dänemark, Serbien

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

15 Kommentare »

  • waiiy sagt:

    Fehlt da nicht Bremer? 😉

    (0)
  • gerd karl sagt:

    wally, sie spielt u-20, u-20

    oder a-natio

    (0)
  • Detlef sagt:

    waiiy schrieb;
    „Fehlt da nicht Bremer? ;-)“

    Stimmt, wo steckt die eigentlich??? 😉

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Rein interessehalber:
    Däbritz als Jahrgang 95 könnte da auch mitspielen, oder?

    Rein interessehalber:
    Man sollte hier vielleicht besser immer betonen, neutral und ohne Fan eines Vereins zu sein an den Fussball heranzugehen, und nicht seine „Lieblinge“ in irgendwelchen N-Mannschaften zu vermissen a la vielleicht manche möglicherweise Magull oder Dallmann.
    Man kann ganz neutral und analytisch vorgehen.
    Dabei muss auffallen – ohne Fan eines Vereins zu sein oder eine Spielerin besonders herausragend zu finden :

    Es gibt unter allen aufgezählten AUSSCHLIESSLICH unterklassige, (Jugend-?), oder 1.Liga Ersatzkader-Spielerinnen.

    Bis auf eine, die in 14 von 14, also in allen BL-Spielen der ERSTEN Liga in der Startelf stand. (Die hat dann mehr Erstliga-Spiele als alle anderen zusammen?)

    – Jetzt könnte man vielleicht folgern, dass diese dann die, oder zumindest eine, grosse Stütze der Mannschaft sein sollte. Muss ja aber vielleicht nicht unbedingt. Allerdings, dass diese Spielerin dann nicht einmal im Kader steht, sondern nur auf Abruf?
    Das erscheint mir rein von der logischen Seite eher erklärungsbedürftig, als manch anderes um (U)-Nationalmannschaften, wenn man davon ausgeht, dass die Mannschaft gerne an der EM teilnehmen würde. (auch vor dem Hintergrund der Diskussion um die Kaderzusammenstellung der U17)

    Aus der gleichen Logik leitet sich auch eine weitere Frage an die TP-Fans ab: Die teilnehmenden TP Spielerinnen scheinen ja sicher hoffnungsvolle Talente, haben aber derzeit wohl selbst als Ersatzspielerinnen für die erste Liga noch keinerlei Chance?
    Da fragt sich natürlich dann auch, wie sehr so ein 4:0 in Duisburg als gutes Ergebnis zu werten ist, wenn wirklich Stammspielerinnen von Duisburg ein Niveau haben sollten, dass schwächer ist, als das der chancenlosen Nachwuchsspielerinnen von Turbine.

    @waiiy
    Nichts zum Thema TP/dfb/Schröder/Neid.
    Aber irgendwie ist dein Komm. auch in eine vielleicht so nicht gewollte Richtung nicht so uninteressant?
    Irgendwie fehlt Bremer doch auch gar nicht beim Lesen dieser Namensliste, weil sie im Gegenteil – obwohl noch jünger – da so richtig irgendwie nicht hinein passen will?
    Man möchte doch Talente entsprechend fördern, aber aus Sicht Bremers wäre für ihre sportliche Entwicklung ein Spielen in solch einer Mannschaft vielleicht eher suboptimal, da nicht ihren Fähigkeiten entsprechend fordernd?

    (0)
  • tpfn sagt:

    @dummkopf
    hast du das Augenzwinkern übersehen?

    Pauli hat die U19 übersprungen, spielt U20 (siehe LaManga) und mittlerweile auch unter Neid in der Natio. Aber darum gings Waiiy garnicht, glaube ich zumindest.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @tpfn

    Schon gesehen, deshalb ja auch frei vom „Ober-Thema“.
    Schon interessanter Leistungsabstand hier. Wobei diese U19 Spielerinnen hier ja wahrscheinlich (ohne Wahlen) kaum sehr viel mehr Buli-Einsätze haben als die U17.
    Neben Giroud, Gaugigl, Klink mit ein paar Einsätzen hier noch Ostermeier und Gier mit der meisten Buli-Erfahrung(?). Beide Essen. Aber zuletzt dort auch eher weniger eingesetzt als die U17 Spielerin Schüller. Das wird wirklich interessant zu sehen, wie diese U19 sich schlagen wird.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @dummkopf,
    Von den drei TURBINEN hat eigentlich nur WIBKE MEISTER Erstligaerfahrung!!!
    Allerdings verletzte sie sich gerade in der Zeit, als sie für Schröder durchaus eine Alternative war!!!

    Im Moment spielen alle in unserer Zweiten, und sind dort ja gerade Tabellenführer!!! 🙂
    Gegen Herford war WIBKE sogar Mittelstürmerin, und auch FELICITAS agierte eher offensiv, und schoß ein sehr schönes Tor!!! 🙂

    Unter Meinert müssen beide wohl wieder Abwehrarbeit leisten, was mal wieder typisch DFB ist!!! 🙁

    LARA JUNGE spielt dagegen wohl auf ihrer gewohnt offensiven Mittelfeldposition, hoffe ich jedenfalls!!! 😉

    Nach meinen Beobachtungen letzten Sonntag, haben alle drei zur Zeit keine Chance, die Reservistinnen auf der Bank der Ersten zu ärgern!!! 🙁
    Aber sie haben es logischerweise auch schwerer als die Spielerinnen aus Duisburg, Essen oder Jena, da TURBINES Erstligakader für drei Wettbewerbe ausgelegt wurde, und man immerhin noch in zwei davon bei der großen Musik mitspielt!!! 😉

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ tpfn:
    „Pauli hat die U19 übersprungen (…)“

    Schmarrn! Sie hat 2013 an der U19-Europameisterschaft teilgenommen und wurde dort sogar Torschützenkönigin! Schon vergessen?

    Inzwischen wäre sie in der U19 vermutlich tatsächlich unterfordert und ist in der U20 bzw. A-Natio besser aufgehoben.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Zum Thema „überspringen“:

    Man sollte hier generell den vielleicht nicht so Jugend-Altersklassen gewohnten nochmals in Erinnerung rufen, dass die Spielerinnen natürlich automatisch „hochwachsen“.
    Das heisst, alle die, die letztes Jahr U19 EM gespielt haben, sind natürlich dieses Jahr der U20 Jahrgang und spielen demzufolge als U20 die WM.
    Normalerweise.
    Dass nämlich die gleiche Mannschaft die letztes Jahr U17 EM gespielt hat, dieses Jahr U17 WM spielt, war wieder so eine seltsame „Verwirrungstaktik“ der FIFA/UEFA, und das hatte wohl irgendwie mit den komischen Terminen (Dez, bzw nur 3Mon zwischen EM und WM) zu tun, das können andere vielleicht genauer erklären. Normal ist es NICHT!

    Sportliches zu „DEM“ Thema:
    Das, was FFFan sagt, sollte jeder, den „DAS“ Thema beschäftigt, natürlich wissen.
    Bremer war mit Abstand die herausragende STÜRMERIN bei der U19 EM, und wird deshalb beim dfb vielleicht nicht ganz zu Unrecht als solche eingestuft, und daher auch als Ersatz für Sasic nominiert.
    Dass sie, wie hier schon diskutiert, wie viele andere auch, ihre ideale Position noch nicht gefunden hat, bzw. ihre Leistung bei TP umso höher einzuschätzen ist, da sie dort auf einer Position spielen muss, die so ungeeignet für sie ist, macht die Leistung bei TP umso bemerkenswerter.
    Sasic wäre als linke Verteidigerin da wohl übrigens noch eher passend.

    Warum allerdings die Trainerin, wenn sie denn schon Bremer als erste Kandidatin im Sturm als Nachrückerin auf dem Zettel hat, diese dann nicht vorher bereits einmal zu den Leistungstests einlädt, bleibt schleierhaft.
    Im Normalfall wird das logischerweise so gemacht, dass man jeweils für TW, Abwehr, MF, Sturm vorher eine „erste“ Ersatzkandidatin im Auge hat, und diese dann auch ruft, wenn man mit dem erweiterten Kader arbeitet.
    Es ist ja nun nicht so, dass schlagartig 2-3 Stürmerinnen ausgefallen wären.
    Wenn es nicht die N11 wäre, bei der man solche Vorgänge uns liebgewonnener „weiblicher Intuition“ ja schon einmal beobachten kann, müsste man sogar mutmassen, TP hätte früher schon die Teilnahme Bremers an den Leistungstests irgendwie abgeblockt.

    (0)
  • tpfn sagt:

    @FFFan
    mit „Pauli hat die U19 übersprungen, spielt U20“ meinte ich, dass sie ihrem Alter entsprechend dieses Jahr locker die U19 EM hätte spielen können, stattdessen aber U20 und jetzt sogar Natio spielt. Aber ich gebe Dir Recht, ein Außenstehender muss bei dieser Wortwahl zwangsläufig schlussfolgern, dass Pauli garkeine U19 gespielt hat, mein Fehler.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Wenn ich mir die Namen der nominierten Spielerinnen mal so anschaue, dann geht das doch sicher am Ende wieder in die Hose… Da ist wenig Substanz dabei!

    (0)
  • holly sagt:

    die deutsche U19 ist mit einem 4:1 Sieg gegen Tschechien in die EM Quali gestartet.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ dummkopf:

    1. Qualifikationsturnier für die U17-WM ist grds. die im gleichen Jahr stattfindende U17-EM. Weil die WM diesmal (ungewöhnlich früh) bereits im März/April angesetzt war, musste entsprechend auch die EM vorverlegt werden. Die Endrunde fand daher schon im Dezember 2013 statt, es handelt sich jedoch trotzdem um die EM 2014! Die nächste U17-EM-Endrunde ist erst 2015.

    2. Der DFB führt für die U20-Nationalspielerinnen m.W. eigene Leistungstests durch. Die Leistungsdaten von Pauline Bremer waren also bekannt.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @FFFan
    Danke für die Bestätigung/Erweiterung.
    Du bist ja der absolute Statuten-Fachmann.
    Bei euch allen FF-irgendwasse, die man so schlecht auseinanderhalten kann, du warst glaube ich auch derjenige, der das Regelheft so gut kennt?

    zu2.
    Sinn machen die Leistungstests am meisten, wenn man sie immer wieder durchführt. Ich dachte hier aber auch nicht so sehr technisch, sondern eher psychologisch.
    So älteren Herrschaften wie sheldon, mir oder Hrn. Schröder sollte man auch nicht mehr zuviel verwirrendes Neues zumuten, und es war sicher Teil des „Schocks“ oder hätte ihn sicher abgemildert, wenn man im Vorfeld nicht Simic und Elsig? bei diesen Tests dabei gehabt hätte, und dann sozusagen Marke rechts angetäuscht und links überholt, Bremer plötzlich nominiert.

    Im anderen Gruppenspiel hat Belgien gewonnen, so dass die „Hauptgegner“ sein dürften. Ich hoffe, aber weiss man es?, das man sich die Gegner schon vorher angeschaut hat, und nicht riskiert, hier herauszufallen.
    Interessant wird dann, mit welcher Mannschaft man zur Endrunde antritt.

    @FFFan:
    Und das ist ja auch komisch:
    2 Jahre hintereinander U19EM. U19EM und U20WM im gleichen Jahr?
    Ist das immer so?
    NB Habe deine Aussage mit dem Generationending in der anderen Reihe jetzt gerade erst hinterher gelesen. Da sind wir ja zufällig über das gleiche Thema gestolpert.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ dummkopf:
    „Im anderen Gruppenspiel hat Belgien gewonnen, so dass die “Hauptgegner” sein dürften. Ich hoffe, aber weiss man es?, das man sich die Gegner schon vorher angeschaut hat, und nicht riskiert, hier herauszufallen.“

    –> Zitat von der DFB-Website: „“Wir haben die Ukraine bei ihrer Niederlage gegen Belgien beobachtet. Das ist sicherlich eine Mannschaft, die wir schlagen können“, gibt Meinert eine Einschätzung des Kontrahenten.“

    Es könnte also auf ein ‚Endspiel‘ gegen Belgien hinauslaufen.

    „Und das ist ja auch komisch: 2 Jahre hintereinander U19EM. U19EM und U20WM im gleichen Jahr? Ist das immer so?“

    –> Klar, muss ja. Die U19-EM wird jährlich ausgetragen, die U20-WM alle zwei Jahre. Das bedeutet auch: die diesjährige U19-EM dient nicht als WM-Qualifikation, erst nächstes Jahr werden die WM-Tickets für 2016 vergeben. Natürlich möchte man trotzdem zur Endrunde, aber wenn es (wie vor zwei Jahren passiert) nicht klappen sollte, wäre das auch kein Drama.

    „Interessant wird dann, mit welcher Mannschaft man zur Endrunde antritt.“

    –> Fakt ist: Die U19-EM 2014 findet vom 15. bis 27.Juli in Norwegen statt, die U20-WM in Kanada beginnt am 5.August. Es wird wohl keine Spielerin beide Turniere bestreiten, das würde zu viel Kraft kosten.
    Und da für die U19 in diesem Jahr nicht ganz so viel auf dem Spiel steht (s.o.), hat man schon in der Qualifikation auf einige der stärksten Spielerinnen (Däbritz, Panfil, Bremer, R.Knaak) verzichtet, für die Endrunde würden dann ggf. noch weitere für die U20 vorgesehene Spielerinnen (Frohms, Wilde, Dieckmann, Gier?) wegfallen.
    Man würde also quasi mit einer ‚Rumpftruppe‘ antreten (nicht despektierlich gemeint, das Team kann u.U. trotzdem erfolgreich abschneiden). Vielleicht ist das ja dann die Chance für Wahlen & Co.?! 😉

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar