Hoffenheims Kristina Kober fällt mehrere Monate aus

Von am 3. April 2014 – 18.08 Uhr 1 Kommentar

Die Verletztenmeldungen bei der TSG 1899 Hoffenheim reißen nicht ab. Nun muss der Bundesligaaufsteiger auch auf Torhüterin Kristina Kober verzichten, die sich eine schwere Handverletzung zugezogen hat.

Kober, die in den vergangenen drei Spielen ihre an der Schulter verletzte Kollegin Alisa Vetterlein vertreten hatte, verletzte sich im Training an der Hand. Die spätere Diagnose: Bruch des Fingergrundgelenks. Die Torhüterin wird bereits am morgigen Freitag in der Orthopädie in Schlierbach operiert. Die TSG rechnet mit einem Ausfall von drei bis vier Monaten.

Vetterlein auf gutem Weg
Gute Fortschritte macht hingegen Vetterlein gemacht, deren Schulter wieder fast voll beweglich und stabil ist. Das Spiel am 13. April gegen den 1. FFC Turbine Potsdam kommt für sie aber wohl noch zu früh. In Hoffenheim plant man mit ihr für das Auswärtsspiel beim SC Freiburg am 27. April.

Zwei weitere Wochen Pause für Dongus
Noch weitere zwei Wochen verzichten müssen die Kraichgauerinnen auch auf Fabienne Dongus. Das Hämatom, das sie sich im Testspiel gegen den TSV Crailsheim zugezogen hat, ist noch nicht vollständig verheilt.

Tags: ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

1 Kommentar »

  • speedy75 sagt:

    Das ist echt bitter, gute Besserung, wer steht denn dann im Tor bei den TSG Mädels wenn sowohl Vetterlein als auch Kober ausfallen?

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar