SC Freiburg verpflichtet Kim Fellhauer

Von am 2. April 2014 – 12.43 Uhr 7 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist SC Freiburg darf sich über die Neuverpflichtung einer viel versprechenden Nachwuchsspielerin freuen. Von Zweitligist 1. FC Saarbrücken wechselt Kim Fellhauer in den Breisgau.

„Wir sind richtig stolz, dass es uns gelungen ist, mit Kim Fellhauer eines der größten Talente des deutschen Frauenfußballs nach Freiburg zu holen“, freut sich Managerin Birgit Bauer über den Transfer der 16-jJährigen U17-Nationalspielerin.

Sehrig: „Großes Talent“
Für Freiburgs Trainer Dietmar Sehrig bieten sich in der Defensive weitere Optionen. „Kim Fellhauer ist eine ganz besondere Spielerin, ein großes Talent“, schwärmt der 52-Jährige. „Sie ist in der Defensive flexibel einsetzbar, kann sowohl in der Innenverteidigung als auch auf der Sechserposition spielen. Fellhauer könnte aufgrund ihres jungen Alters noch in der U17 spielen, wird aber gleich zum Bundesligakader dazu stoßen.“

Anzeige
Logo des SC Freiburg

Logo des SC Freiburg © SC Freiburg

Herausforderung Bundesliga
„Die Umstellung von der 2. auf die 1. Bundesliga ist schon eine Herausforderung“, so Fellhauer zu ihrem Wechsel. „Ich freue mich aber auf die neuen Aufgaben und habe das Ziel, mich spielerisch und persönlich weiter zu entwickeln. Der SC Freiburg ist bekannt für seine gute Nachwuchsarbeit und bietet ein super Umfeld für mich.“

Zwillingsbruder Robin kommt mit
Fellhauer kommt nicht allein in den Breisgau, auch ihr Zwillingsbruder Robin wird ab der kommenden Saison das SC-Trikot tragen. Der linke Verteidiger und U16-Nationalspieler kommt ebenfalls vom 1. FC Saarbrücken in die Fußballschule des Sport-Clubs.

Perfekte Integration
„Wir freuen uns sehr, so optimale Bedingungen für die Entwicklung von Kim und Robin zu schaffen und einen Teil des sozialen Umfeldes quasi im Verein zu integrieren“, sagt Jugend- und Sportschulenleiter Sebastian Neuf. „Die Entscheidung beider spricht für die gute Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen und den Ausbildungsstandort beim SC Freiburg.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

7 Kommentare »

  • holly sagt:

    Gratulation an den SC da hat man sich eins der größten dt. Talente gesichert.

    (0)
  • Beobachter sagt:

    Vom FC Saarbrücken kommt wieder einmal ein großes Talent, das war auch vor Jahren so, als z.B. Maroszan, Henning, Keßler und andere den Verein verließen. Der FC Saarbrücken hat heute wie damals leider nicht den Willen, im Frauenfußball etwas eigenes, großes aufzubauen.

    (0)
  • FFFan sagt:

    Zu dieser Verpflichtung kann man den SC Freiburg nur beglückwünschen. Ich traue Kim Fellhauer auch mit ihren 16 Jahren schon den Sprung in die Bundesliga zu. Damit sie wirklich im Herbst Bundesligaspielerin ist, muss der SC aber in dieser Saison noch ein paar Punkte holen…

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Nächste wirklich vielversprechende Verpflichtungen für die Damen des SC Freiburg. Dort wird weiterhin auf die Ausbildung des Nachwuchses gesetzt.

    (0)
  • kelly sagt:

    hallo fans finde es allgemein interessant ob wir in der zukunft mehr geschwister paare bekommen ?in england spielt von einer nationalspielerin auch der bruder in der premiere league haben götze,ronaldo ,bale keine schwestern schade Ps.weiss jemand wie das neue frauenfussballmagazin heisst?hoffe es wird gut vermarktet bei länder sowie liga spielen und dfb!!!!!!!!!!!!!!!!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @FFFan
    Aus Deiner Fellhauer-Einschätzung kann man recht deutlich erkennen, dass Du kürzlich alle dt. U17-WM-Gruppenspiele aufmerksam verfolgt hast! 😀

    (0)
  • AdiPreissler sagt:

    Doppelt mieser Tag in Frankfurt. Kim Fellhauer hat sich leider im Zweitligaspiel-Spiel um Nichts Frankfurt II – Saarbrücken 10 Minuten vor Schluß einen Kreuzbandriß zugezogen.

    (0)

1 Pingbacks »

  • […] für Kim Fellhauer und ihren zukünftigen Verein SC Freiburg: Die U17-Nationalspielerin zog sich beim 3:1-Sieg des 1. FC Saarbrücken beim 1. FFC Frankfurt II […]

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar