Bayern München reist wieder nach Jordanien

Von am 31. März 2014 – 15.07 Uhr

Frauenfußball-Bundesligist FC Bayern München wird vom 2. bis 7. April auf Einladung des jordanischen Fußballverbandes, des Asian Football Development Projects und der Deutschen Botschaft zum zweiten Mal nach 2011 Jordanien besuchen.

Auf dem Programm stehen unter anderem Freundschaftsspiele gegen die jordanische Nationalelf und Mädchen-Fußballcamps.

Den Frauenfußball in Jordanien fördern
Die FCB-Spielerinnen und -Trainer werden während zweier Trainingscamps mit insgesamt mehreren Hundert Mädchen ihre Erfahrungen und Tipps weitergeben können. Eines der Camps wird im Flüchtlingslager Za’tari stattfinden. Am Donnerstag (10 Uhr MESZ) stellen sich die Gäste aus München und ihre jordanischen Gastgeber bei einer Pressekonferenz im Hotel Grand Hyatt in der Hauptstadt Amman den Medien vor.

Anzeige

Testspiele gegen Jordaniens Nationalelf
Zweimal trifft der FC Bayern während des sechstägigen Aufenthaltes auf die jordanische Frauenfußball-Nationalelf, zunächst am Donnerstag (17 Uhr) im Prince Mohammad Stadium in Zarqa, ein weiteres Mal am Samstag (16 Uhr) im Petra Stadium in der Hauptstadt Amman.

FC Bayern München

Der FC Bayern München war bereits 2011 in Jordanien © FC Bayern München

22-köpfige Delegation
“Wir haben nach unserem Besuch im Jahr 2011 den Kontakt gehalten und sind gespannt auf das abwechslungsreiche Programm in den nächsten Tagen”, freut sich Bayern-Frauenfußball-Managerin Karin Danner, die die 22-köpfige Delegation aus München anführt. Begleitet wird der FC Bayern zudem von Jürgen Igelspacher, dem Geschäftsführer des Bayerischen Fußballverbandes.

Spannende Möglichkeit
„Der FC Bayern München freut sich über die Einladung nach Jordanien“, erklärt Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge. „Es ist für unsere Frauenmannschaft eine spannende Möglichkeit, die Entwicklung des Frauen- und Mädchenfußballs zu fördern.“

Der FC Bayern Frauenfußball wird tagesaktuell auf seinen Internetplattformen über die Jordanienreise berichten.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar