Home » Champions League

Champions League: Deutsch-deutsches Halbfinale steht

Von am 30. März 2014 – 15.10 Uhr 54 Kommentare

Das deutsch-deutsche Halbfinale in der Champions League zwischen dem VfL Wolfsburg und dem 1. FFC Turbine Potsdam ist perfekt. Beide Mannschaften wurden in den Viertelfinalrückspielen ihrer Favoritenrolle gerecht, wenngleich sich der VfL in Barcelona schwer tat.

Anzeige

Mit 2:0 (1:0) siegten die Wolfsburgerinnen beim FC Barcelona, hatten aber Mühe, gegen engagierte Gastgeberinnen ihr Spiel aufzuziehen.

Tags: , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

54 Kommentare »

  • Altwolf sagt:

    Mehr als einen Arbeitssieg kann man das Spiel in Barcelona nicht nennen.Da kam den flinken,leichten und technisch gut ausgestatteten Barca-Spielerinnen der völlig durchnässte Boden sehr gelegen und ließ die Wölfinnen nur schwer ins Spiel kommen und insbes. L.Wensing hatte große Mühe sich in den ersten 30 Min. zurechtzufinden. Das von Barca dicht gemachte Zentrum störte den Spielaufbau sehr,zumal nicht nur N.Keßler u.L.Gößling durch fehlende Anspielstationen den Ball zu lange hielten und dadurch auch neben Fehlpässen Ballverluste generierten. Zwar eroberte man durch das Gegenpressing rasch den Ball wieder, aber ein Spielfluß kam nicht zustande.Dadurch gab es auch kaum torgefährliche Aktionen nach vorne, denn die Paßversuche in die Tiefe landeten überwiegend bei den Gegenerinnen.

    WOBs Tor war andererseits immer dann in Gefahr,wenn sich die vier Defensiven im Zusammenspiel mit Almut versuchten den Ball hin- u. herzuspielen, was zum Teil auch durch fehlende Anspielstationen im MF geschuldet war.So etwas sollte man sich nicht allzuoft leisten.

    Der Standard in der Nachspielzeit wurde perfekt abgeschlossen und auch das 2:0 war richtig gut herausgespielt.

    Herausheben mag man so richtig keine Spielerin – evtl.noch M.Müller, wegen ihres unermüdlichen Einsatzes und ihres Tores, mit Abstrichen noch L.Magull, die jedoch noch zu zögerlich im Abschluß ist.
    Sonst alle anderen sehr durchschnittlich – aber letztendlich hat es zu einem weiteren Sieg und damit zum Halbfinale gereicht.

    Jetzt freuen wir uns auf die beiden Super-Halbfinal-Spiele zwischen Turbine und WOB.

    @Sheldon.

    Bitte nur zu Dingen äußern, die unabhängig vom Spielgeschehen sind, denn nach eigenem Bekunden hast du das Spiel nicht gesehen. (2 Tore durch Standards … !) 🙂

    (0)
  • Maskal69 sagt:

    Glückwunsch unseren beiden Deutschen Topteams zum souveränen erreichen des Halbfinale. Echt schade das diese Paarung nicht erst im Finale statt findet.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Altwolf: Komisch, aber wenn ich mir so deinen Spielbericht durchlese, habe ich irgendwie ein Deja-Vu zum gestrigen Spiel. Gut, der Rasen war nicht nass, aber es ist doch erstaunlich, dass die Barca-Spielerinnen damit besser zurecht kamen als die Wolfsburgerinnen, denn wenn ich mir so die klimatische Lage der beiden Orte so anschaue, würde ich denken, dass Wolfsburg damit deutlich mehr Erfahrungen haben sollte.

    Außerdem scheint Barca Wolfsburg genauso auf die Füße gestiegen zu sein wie gestern Leverkusen Frankfurt. Wie gesagt, wäre mal die richtige Taktik im Hinspiel gewesen, denn Abwehr ist immer noch die beste Verteidigung!

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @Sheldon.

    Ja, die Wölfinnen taten sich schwer und wie ich schon erwähnt habe,kamen die körperlich leichteren Barca-Spielerinnen besser auf dem Boden zurecht, was mit der Beweglichkeit,Standsicherheit,technischen Fertigkeiten und nichts mit dem Wetter zu tun hat.

    Der, wenn auch „hinkende“, Vergleich mit dem Spiel LEV:1.FFC ergibt 2 Tore für WOB, Halbfinale und keinen Punktverlust.

    Aber fußballerisch wurde die Aufgabe von WOB nicht so gut gelöst.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Altwolf: Die Beschaffenheit des Bodens hat sehr wohl mit dem Wetter zu tun, wenn der nass war. Oder wurde der vorher 20 Stunden mit Rasensprengern bewässert? Wie dem auch sei, auch in Deutschland gibt es Regen, der den Boden nass macht. Sehr viel sogar (-> WM-Halbfinale 1974). Ich dachte immer, dass die deutschen Spielerinnen damit zurecht kommen sollten, wenn Fritz-Walter-Wetter ist und der Boden dementsprechend und wir keine Schönspielerinnen hätten. Scheint aber nicht so zu sein…

    Was das Ergebnis betrifft: Frankfurt hätte – rein regelkonform – nach der 11. Minute gestern auch mit 2:0 geführt. Das sagt überhaupt nix über die Qualität der Mannschaft aus.

    (0)
  • kelly sagt:

    hallo fans freue mich das es eine neue mannschaft so weit schafft birmingham ladies weiter so??

    (0)
  • timmy sagt:

    Schon ganz gut für den Wettbewerb, dass eine nicht deutsche Manschaft ins Finale einzieht.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Auch TURBINE heute eher mit einem Arbeitssieg, gegen deutlich verbesserte Sardinnen!!!

    Durch die Umstellungen im Mittelfeld krankte das Aufbauspiel doch sehr an Kreativitätsmangel, und so endeten viele Versuche im Nichts!!!
    Außerdem lief die TURBINE heute eher im Schongang, ließen es einige Spielerinnen an Aggressivität und Entschlossenheit fehlen!!!
    Vor allem die Einwechslung von ADA brachte einen großen Teil der Power ins Potsdamer Spiel zurück, die wir letztes WE in Sassari zeigten!!!

    Allesinallem war es ein sehr schöner Fußballtag, mit tollem Wetter, gut 2800 Zuschauern, sehr schön herausgespielten Toren, und einem Gegner, der sich heute eines CL-Viertelfinales für würdig zeigte!!! 🙂

    Nun geht es also erwartungsgemäß gegen die Wölfinnen!!!

    (0)
  • gerd karl sagt:

    natürlich timmy, wenn es tyresö ist, die ins finale einziehen, dann kann man schon sagen, der schwedische staat hat die mannschaft von tyresö finanziert.
    19000 euro im monat für marta und die anderen überzogenen gehälter werden vom schwedischen staat bezahlt.

    da sollte im namen des finanziellen wettbewerbes die uefa eingreifen.

    tyresö wird ausgeschlossen und birmington kommt kampflos ins finale gegen wolfsburg oder turbine.

    (0)
  • spoonman sagt:

    Und wer finanziert die deutschen Sportsoldatinnen und -polizistinnen? Ich komm gerade nicht drauf…

    (0)
  • Detlef sagt:

    @gerd karl,
    Du wirst mit Deiner Hetze den schwedischen Sozialstaat nicht aus den Angeln heben!!!
    Die Gesetze sind dort nun mal so, und Marta und „die anderen überzogenen gehälter“ können wohl am wenigsten dafür, daß Herr Löfgren dem Größenwahn verfallen ist!!! 🙁
    Sie müssen sogar erhebliche Einbußen von ihren vertraglich zugesicherten Gehältern in Kauf nehmen!!!
    Die Frage ist, wie lange die Topstars dies mitmachen werden??? 😉
    Für einen warmen Händedruck und schöne Worte werden sie ihre Haut sicherlich nicht lange zu Markte tragen!!!
    Und was sind schon 19.000 € im Vergleich zu den Millionen und Milliarden, die zB der deutsche Steuerzahler den Banken und Börsenspekulanten ständig vorne und hinten reinschiebt???
    Aber unsere Gesetze sind nun mal so!!! 🙁

    (0)
  • FFFan sagt:

    Falls jemand die Spiele noch nicht gesehen hat oder nochmals sehen möchte – die Videos sind inzwischen im Netz verfügbar:

    FC Barcelona – VfL Wolfsburg:

    1.HZ: http://www.youtube.com/watch?v=Q-KKTFFmjYQ
    2.HZ: http://www.youtube.com/watch?v=rZXRmn7X4mw

    Turbine Potsdam – ASD Torres Calcio (nur 2.HZ):

    http://www.youtube.com/watch?v=0ejHuG7h1A0

    (0)
  • fisch sagt:

    @ gerd karl
    Du hast im Fall Tyresö völlig Recht, sprichst aber ein im globalem Maßstab des internationalen Profisportes grundsätzliches Problem an, das kein Verband der Welt mehr lösen kann und auch nicht möchte. FIFA, UEFA und IOC sind dadurch mittlerweile milliardenschwere Unternehmen geworden. Leider wird das sportliche Vermögen von Mannschaften entscheidend durch Geld gesteuert. Auch in der FF-BuLi konnten z.B. Ffm und WOB mit dem Geld der staatlich(Steuerzahler) gestützten Commerzbank bzw. des Weltkonzerns VW Teams mit nationalen und internationalen Topspielerinnen zusammengekauft werden, die die Wettbewerbe maßgeblich bestimmen. In vielen Fällen wurden durch erfolgsgierige Zügellosigkeit aber auch Vereine hochverschuldet und in die Versenkung getrieben. Selbst bei Tyresö brennt das Feuer bereits lichterloh diesbezüglich. Bei http://www.ffschweden.wordpress.com kann man dazu Interessantes lesen.

    (0)
  • waiiy sagt:

    @spoonman: Schöner Einwand. Ich habe auch den Daumen nach obene gegeben. Aber so richtig passt die Argumentation nicht, da es sich bei Polizei und auch Bundeswehr immer um Einwohner des Landes / Staates handelt und nicht um überbezahlte brasilianische Leiharbeiterinnen. 😉

    Aber an sich es ist auch eine (wenn auch gezielte) Subventionierung, die aber bei vielen Randsportarten durchgeführt wird. Aber sowohl die eine wie auch die andere Organisation verlangt dafür auch Gegenleistungen, die vielleicht nicht so hoch oder während der sportlichen Schaffensperiode nur marginal sind. Aber beispielsweise die Polizistinnen werden wohl nach ihrer Fußballzeit in den regulären Dienst gehen dürfen / wollen / müssen / können (je nach Einstellung dazu).

    (0)
  • waiiy sagt:

    Für mich gestern im Karli eher ein normales Spiel, bei den zu merken war, dass das Weiterkommen im Prinzip schon entschieden war. Trotzdem stand Turbine hinten schön kompakt und hat kaum Chancen zugelassen (den Parallel-lauf beim 2:1 mal ausgenommen).

    Zur Halbzeit dachte ich, dass Hegerberg sicher schon 2 Tore gemacht hätte, weil mehrmals Flanken in die Mitte kamen, wo dann die klassische Mittelstürmerin gefehlt hat. Sie hat es dann in Durchgang 2 auch bewiesen.

    Übrigens hält sich hartnäckig das Gerücht, dass ca. 5 Spielerinnen Turbine zum Saisonende verlassen wird und bei Hegerberg wird sogar der Verein schon gemunkelt – Lyon!

    Ansonsten fiel gestern auf, wie gut das Duo Elsig / Simic wirklich funktioniert mittlerweile. Da konnten Mjelde / Elsig nicht mithalten, die allerdings ja auch nicht eingespielt sind. Mjelde hat aber trotzdem richtig Spaß gehabt, wieder mal vor der Abwehr zu spielen. Schade, dass Ihr der Treffer kurz vor Schluss nicht gelungen ist.

    Nun freut sich der Potsdamer Anhang auf die Pilgerfahrt 200 km nach Westen, um den Titelverteidiger zu entthronisieren. Das Wochenende war ja eh dafür freigehalten worden. 🙂

    Übrigens entgegen der allgemeinen Meinung finde ich es gut, dass beide Teams schon im Halbfinale aufeinander treffen. Da geht es nicht darum, dass mindestens ein deutsches Team ins Finale kommt (sonst wären wohl beide drin). Viel mehr meine ich, dass sich in Hin- und Rückspiel viel eher die bessere Mannschaft durchsetzt und dass man danach nicht noch monatelang streitet, ob der Sieger des Duells nicht nur mit Glück gewonnen hätte. 🙂

    (0)
  • never-rest sagt:

    Barcelona vs. WOB kein Vergleich mit dem Hinspiel. WOB oft unkonzentriert und mit wenig Spielfluß. Gefallen hat mir bei WOB allerdings das aggressive (Gegen-)Pressing, so dass bei WOB die Ball(rück)eroberung und die läuferische Leistung i.O. war. Mich wundert, dass Faiß wieder keine Einsatzzeit bekommen hat. Verletzt ? Auch Blässe oder Wagner hätten ruhig ein wenig früher eingewechselt werden können. Am Weiterkommen gab es doch spätestens nach dem 1. Tor für WOB eh keine ernsten Zweifel mehr.

    A. Schuldt ist bei ihren Strafraumausflügen leider nicht besonders sicher, mir stockt manchmal der Atem. Irgenein Bock oder Hochrisikoanspiel am 16-er ist bei ihr leider immer drin. Auf der Linie ist sie zwar richtig gut. Aber auf mich wirkt sie insgesamt nicht besonders souverän. Für die N11 gibt es im Tor m.M. nach Angerer zur Zeit bessere Alternativen wie z.B. Schumann (1FFC) oder Schmitz (Bayer Leverkusen)…..

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @waiiy: Kann es sein, dass allen Top-Teams so langsam die Kaderbreiten ausgehen bzw. alle Top-Vereine kaum noch an Top-Spielerinnen kommen, sondern sie alle abgehen?

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @wally.

    Ich finde an diesem Halbfinale neben der sportlicheren Lösung 2 Spiele zu haben eigentlich am Besten, daß man an beiden Spielen „live“ dabei sein kann !!
    Und was wäre das für ein „Spektakel“, wenn zu den vielleicht 7000-8000 WOB-Zuschauern noch 2000-3000 Turbine-Fans zum entscheidenden Spiel ins Stadion kommen. 🙂

    Schade – in der Arena – wie gegen Arsenal- geht es wohl nicht, da VFL Männer ein Heimspiel gegen Freiburg haben, sonst wäre das von der Stimmung her noch besser.

    (0)
  • waiiy sagt:

    @Sheldon: Eigentlich ist es fast schon peinlich, dass ich darauf antworten soll. Inwieweit geht denn Potsdam die Kaderbreite aus? Wer fehlt denn grad bei Potsdam, außer im letzten Spiel Simic und Elsig (was zufälligerweise super gepasst hat)?

    Und dass Spielerinnen zum Saisonende wechseln, wenn der Vertrag ausläuft, ist nichts unnormales. Wie ich auch schon beim Thema „Bayern-Amerikanerinnen“ geschrieben habe, ist es normal, dass ausländische Spitzenspielerinnen nicht ewig bleiben. Von daher ist es schade, aber deswegen braucht man nicht trauern, weil man das vorher wusste.

    Außerdem kann Potsdam sonst fast keine Spitzenkraft weglaufen, weil man sonst das ganze Team kaufen müsste und trotzdem nicht die Garantie hätte, dass es dann noch funktioniert.

    Der Hinweis auf die Wechselgerüchte kam von mir eher deshalb, weil es mich interessiert, ob andere auch schon etwas gehört haben, nicht weil ich deswegen irgendwelche Ängste hätte.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @waiiy: Wenn jetzt schon bekannt ist, dass 5 Spielerinnen den Verein verlassen werden… Bis Ende der Transferperiode ist noch einige Zeit.

    Apropos, wenn ich richtig sehe, haben nur 10 Spielerinnen zum Saisonende auslaufende Verträge:

    Berger, Zietz, Wesely, Singer, Draws, Mjelde, Bremer, Hegerberg, Kulis, Evans.

    Nehmen wir mal Wesely, Singer, Hegerberg und Kulis raus, dann erwischt es ein Urgestein – Berger, Zietz, Draws, Mjelde, Bremer oder Evans.

    Wer weiß, eine Maren Mjelde oder eine Pauline Bremer haben möglicherweise bereits ein lukratives Angebot von Frankfurt im Kasten. Gerade Maren in der IV, das wäre ein absoluter Top-Transfer. Möglicherweise ist Frankfurt aber viel eher an Wesely interessiert, die günstig zu haben ist. Und Kulis wäre auch ne interessante Option, denn so, wie sie in Potsdam vernachlässigt wird, ist das ne Top-Torjägerin zum Schnäppchenpreis.

    (0)
  • holly sagt:

    @ Sheldon bloß ist Frankfurt für die Spielerinnen eine interessante Option? Der einzige Grund wäre das Geld. Jemand der gerne viel und erfolgreich spielen will geht doch nicht zum FFC.

    (0)
  • waiiy sagt:

    @Sheldon: Da ist so viel falscher Mist dabei. Da fragt man sich, ob Du überhaupt den Frauenfußball in Deutschland verfolgst. Vielleicht hast Du die Namen auch einfach nur bei einem Portal gelesen und würfelst sie jetzt einfach in der Hoffnung, dass Du durch Zufall mal die richtige Position auf dem Feld oder in der Mannschaft triffst. Vielleicht einfach nicht mehr über Mannschaften schreiben, deren Struktur Du nur denkst zu kennen.

    Nur als Beispiel mal eine kleine Frage: Wie viele Spiele hat Maren Mjelde aktuell in der Norwegischen Nationalelf (ja, sie ist Norwegerin) und bei Turbine Potsdam zusammen in der Innenverteidigung gespielt?

    Und da frage ich jetzt nicht, was Mjelde im Gegensatz als „Urgestein“ qualifiziert.

    Schreib über Frankfurt und die Deutsche N11 und wir freuen uns über die schönen Ausflüchte und lass die anderen Vereine einfach in Frieden. Es sei denn, Du möchtest noch weniger ernst genommen werden.

    (0)
  • Frank W. sagt:

    Die Verträge von Bremer, Evans, Hegerberg gehen bis 2015.

    Ich glaube eher das Berger, Mirlach, Singer, Kulis gehen.

    (0)
  • tpfn sagt:

    @sheldon
    Wesely verlässt Potsdam nicht, die hatte sich riesig gefreut dass ihr Vertrag vor kurzem verlängert wurde.

    Mirlach hatte letzte Woche bei Turbine zum Anfassen von der definitiven Rückkehr nach Bayern gesprochen, ihr Freund wohnt noch dort und so eine Wochenendbeziehung ist ja auch nicht das Wahre. Simic wird ihr dann später folgen, für sie war der Wechsel zu TP das Beste was ihr passieren konnte und wenn sie jetzt so weiter spielt wie in den letzten paar Spielen dann wird es sich letztendlich auch für TP auszahlen.

    Bei Ada hatte auch Schröder schon erwähnt das große Vereine Schlange stehen und da sie so eng mit Alex Singer befreundet ist, könnte ich mir gut vorstellen, dass sie vielleicht gemeinsam die Sachen packen, obwohl Alex Freund für TP arbeitet, was evtl. wieder dagegen spräche. Oder sie geht mit Evans, die mit einem deutlichen Schwung aus der Winterpause gestartet ist, vielleicht war ja ein Vertragsangebot der Motivationsschub, vielleicht wars aber auch der TP-Hallenpokal wo ihr mit Sicherheit von ihren schottischen Ex-Kolleginnen Komplimente en masse gemacht worden.

    […]

    @waiiy
    was denkst du, wer sind die anderen neben Hegerberg?

    Dieser Kommentar wurde von der Redaktion in Übereinstimmung mit den Womensoccer-Leitlinien editiert. Die editierten Stellen wurden mit Auslassungszeichen […] markiert.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @holly: Wieso nicht? Erfolgreich spielt Frankfurt zur Zeit alle mal (eher als Wolfsburg und Potsdam), und viel Spielpraxis kriegen die Stammspielerinnen dort allemal!

    (0)
  • gerd karl sagt:

    also turbine hat dies auf ihrem twitter kanal dementiert.
    ada hegerberg und lisa evans haben noch bis 30.06.2015 vertrag und es gefällt ihnen in potsdam sehr gut.

    wo sollten sie auch hin, tyresö hat finanzielle probleme genauso wie lyon, quelle: www. ffschweden.worldpress.com,

    ausserdem hat turbine mit seinen sponsoren, DKB und SAP, genug kapital in der rückhand.

    (0)
  • Eric sagt:

    Es ist schon erstaunlich welche „Geschichten“ hier so verbreitet werden. Fakt ist, dass die Verträge von Bremer, Evans, Hegerberg und Mirlach bis 2015 laufen. Mit den anderen Spielerinnen ist der Verein in Verhandlungen, so dass in Kürze auch diese Spekulationen ein Ende haben werden.

    (0)
  • holly sagt:

    @ Sheldon so können Meinungen auseinander gehen. Ich finde Frankfurt spielt nicht erflogreich. Auch wenn sie im Moment erste sind. Wie selten talentierte Spielerinnen in Frankfurt zum Einsatz kommen weisst du sicher. Ich glaube auch kaum das gute Spielerinnen vor der WM Saison irgendwelche Experimente mit einem Clubwechsel eingehen.

    (0)
  • tpfn sagt:

    Berger könnte ich mir auch gut vorstellen.

    Ada hat in einem Interview nach dem Weggang von ihrer Schwester gesagt sie erfülle grundsätzlich ihre Verträge und das glaube ich ihr, somit wird sie TP bis 2015 erhalten bleiben, abgesehen davon hat sie sich ganz bewußt für Bernd Schröder`s Training entschieden, sie ist sehr ehrgeizig und trainiert wie ne Blöde, das passt perfekt.

    Pauli verlängert garantiert, sie lebt förmlich die Philosophie von TP und wenn Felicitas Rauch in die erste aufsteigt, kann sie die Liga mit ihrer besten Freundin rocken.

    @Eric
    also Mirli hat vor ner Woche bei TP zum Anfassen gesagt ihr Vertrag läuft demnächst aus.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @holly: Ich glaube schon, dass talentierte Spielerinnen bei Frankfurt eingesetzt werden. Frankfurt hat mit Marozsan, Alushi, Huth, Schmidt, Schumann, Sasic 6 Topspielerinnen, die alle noch 10 Jahre oder mehr spielen können und noch lange nicht auf dem Zenit sind. Mit Hendrich kommt noch eine Spielerin hinzu.

    Ansonsten frage ich dich aber: Welche talentierten Spielerinnen haben wir denn bitteschön noch in Deutschland? Bis auf Bremer und Magull vielleicht noch ist da erst mal für ein paar Jahre Schluss. Die „talentierten“ Spielerinnen sind alle schon mindestens 21, 22 Jahre alt.

    (0)
  • Winter sagt:

    Wenn eine Spielerin immer noch zu Frankfurt geht und den Geschichten der Vergangenheit glaubt, dann ist sie selber Schuld.

    (0)
  • holly sagt:

    Sheldon das sind gestandene N11 Spielerinnen und keine Talente.
    Talente sind für mich um beim FFC zu bleiben. Spielerinnen wie Dick, Ortega Jurado, Löber usw.
    C.Bell scheint denen ja nichts zu zutrauen sonst würde er sie in der ersten Mannschaft mal testen. Also darf sich die BL Konkurenz wieder auf super ausgebildete Talente freuen.

    (0)
  • holly sagt:

    @Sheldon

    nun die Antwort zu Frage 2. Ist klar das du die deutschen Talente nicht kennst da du dich nicht für den Nachwuchs interessierst.
    Du musst dir nur mal ein Spiel von den FFC B-Mädchen angucken da hast du schon zwei gute Talente. Aber das ist für dich anscheinend unter deinem Niveau dir sowas anzusehen. Die stehen ja nur auf Platz drei oder vier.
    Also Beispiele Fellhauer, Specht, Sehan, Minge Gwinn, Stolze usw.

    Die meisten Namen werden dir natürlich nix sagen.

    (0)
  • AdiPreissler sagt:

    Ich finde auch Garefrekes durchaus talentiert.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Bevor hier einige „Experten“ ihr Halbwissen verbreiten, sollten sie lieber mal die Seite des brandenburger Fußballverbandes konsultieren!!! 😉

    (0)
  • tpfn sagt:

    Also wenn Ada auch so ne Ausstiegsklausel in ihrem Vertrag hat wie ihre Schwester, die einfach so von heut auf morgen den Verein wechselte, dann hoffen wir mal das Ada wirklich zu ihrem Wort steht und TP noch mindestens eine weitere Saison erhalten bleibt.

    (0)
  • timmy sagt:

    Meister dieses Wochenende übrigens ASA Tel-Aviv in Israel und Manchester United 62 in Gibraltar. Na, ob die nächste Saison die Champions League spielen bin ich ja mal gespannt. Damit müssten mindestens 22 Teams schon feststhen.

    (0)
  • tpfn sagt:

    @Detlef
    Da Inka ihre Freude über die Vertragsverlängerung im Interview (TzA) vor 2Wochen erwähnte, ging ich logischerweise davon aus das es aktuell sei, scheinbar sprach sie aber vom vergangenen Jahr, schade. Zumindest bleibt sie Potsdam erhalten.

    Aber Danke für die Liste! obwohl sie auch mit Vorsicht zu genießen ist, siehe Andrine Hegerberg.

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Bisher ist das mit den möglichen Abgängen bei Turbine ja alles reine Spekulation.

    Die einzige deren Vertrag endet und sich schon bezügl. Wechsel geäußert hat ist Stefanie Mirlach die gern wieder zurück nach München möchte.

    Dass an Ada einige Topvereine dran sein könnten ist sicher kein Geheimnis.

    (0)
  • tpfn sagt:

    Auweia, Pauli für N11 nachnominiert. Die sollen mal nicht unsere Pauli verheizen!!!!

    (0)
  • gerd karl sagt:

    tpfn, es ist eine ehre in die nationalmannschaft berufen zu werden.

    aber turbine fans haben da ja ihre probleme, erst wird gemotzt wenn keine turbine spielerin nominiert wird, und wenn eine nomminiert wird ist es auch nicht recht.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @speedy75,
    Ich bin mir gar nicht mal so sicher, ob MIRLI in ihrer jetzigen Form bei den Bayern-Ladies überhaupt einen Vertrag bekommen würde!!!
    Ich habe sie letztes WE gegen Herford gesehen, und mein Fazit lautet leider; daß reicht nicht für Liga Eins, schon gar nicht auf hohem Niveau!!!
    Über alle anderen Spielerinnen darf natürlich heiß spekuliert werden, aber ich denke/hoffe, sie werden alle in Potsdam verlängern!!! 😉

    Einzige Ausnahme ist für mich LIDIJA, wo ich mir nicht so sicher bin!!!
    Sie könnte ich mir zB auch gut in Freiburg, Jena oder Hoffenheim vorstellen!!!
    Oder sie geht wieder zurück nach Schweden!!!
    Allerdings hatte Schröder die Bosnierin zuletzt sogar explizit lobend erwähnt, und ihre guten Trainingsergebnisse hervorgehoben, und sie auch wieder in den engeren Kader der Ersten zurückgeholt!!! 🙂
    Vielleicht hofft Schröder so auf eine positive Entscheidung von ihr??? 😉
    Ich würde es der sympathischen TURBINE natürlich sehr gönnen, die immer und immer wieder durch Verletzungen/Krankheiten zurückgeworfen wurde!!! 🙁

    (0)
  • tpfn sagt:

    @gerd karl
    ja schon klar, aber Pauli ist noch keine 18J und solche jungen Dinger sind dann vielleicht übermotiviert, machen sich zuviel Druck, spielen dann evtl auch mit Schmerzen obwohl sie besser pausieren müssten.

    Ada Hegerberg ist da das beste Beispiel, sie hat in ihrer N11 bei der EM trotz Knöchelprobleme Spiele bestritten. Letztendlich wurde es dadurch so schlimm, dass sie wohl ein Leben lang eine Knöchel-Baustelle hat und somit immer wieder zwangspausieren muss, mir tut es immer total Leid sie dann so traurig zu sehen. Was für ein Talent hier ständig ausgebremst wird, konnte man in den letzten Buli-Spielen ja sehen.

    (0)
  • waiiy sagt:

    Ich hatte das Gerücht von Hegerberg auf der Tribüne gehört von Zuschauern, die im Fanclub organisiert sind und die immer wieder persönlichen Kontakt zu den Spielerinnen pflegen. Deswegen habe ich hier die Frage gestellt, ob jemand etwas Näheres weiß. Ich wollte den Wahrheitsgehalt eher hier erfahren. Ehrlich gesagt konnte ich es mir auch nicht so vorstellen, weil der Vertag noch läuft und weil sie natürlich auch beweisen will, wie wertvoll sie ist, wenn sie mal länger verletzungsfrei bleibt (das ist diese Saison ja nicht wirklich so, weshalb sie auch immer noch nicht Stürmerin Nr. 1 in Potsdam ist).

    Natürlich gibt es Spielerinnen bei Potsdam, bei denen ich mir vorstellen könnte, dass sie den Verein verlassen, weil der Vertrag endet oder auch weil man sich trennt. Aber da will ich mich zurückhalten, solange ich nichts konkretes höre.

    Aber ich für mich kann auch sagen, dass ich das Team von Turbine so ausgeglichen sehe, dass ich vor kaum einem Wechsel wirklich Angst hätte. Die meisten Lücken können dann recht schnell geschlossen werden. Es gibt 2 Spielerinnen, die ich nicht so gern gehen sehen würde, weil sich andere Spielerinnen wieder über einen längeren Zeitraum finden müssten. Aber ersetzbar scheint keiner, weil das Team und das System funktionieren.

    Zu Wesely kann ich sagen, dass sie neben der beruflichen Perspektive auch ihre privates Glück in Potsdam gefunden hat. Das spricht eher gegen einen Wechsel.

    (0)
  • waiiy sagt:

    @Detlef: Bei Kulis könnte ich mir ein Ausleihgeschäft wie bei Demann vorstellen.

    (0)
  • enthusio sagt:

    @AdiPreissler:
    „Ich finde auch Garefrekes durchaus talentiert.“

    Bester Spruch seit langem hier im Forum ! 🙂
    Den Satz kannste Dir prämieren lassen oder als Patent anmelden. 🙂 🙂
    Als durchaus talentierte Spielerinnen fallen mir auch noch Bartusiak, Behringer und Ando ein 🙂 🙂 🙂 .

    (0)
  • maxsee sagt:

    Hallo, Turbine-Fans, was sollen diese unnötigen Philosophien zu falschen Zeiten. Da werden in Potsdam gerade in dieser Zeit neue Zielsetzungen formuliert und die Trainingsanforderungen dem angepasst, und dann werft ihr derartig unnötige Diskussionen auf!
    Überlasst das doch dem Cheftheoretiker Sh.

    @ enthussio: Ich stimme dem „BESTEN Spruch einschl. Patent zu. Das sollte in diesem Forum ein Qualitätsanspruch sein.

    (0)
  • Jan sagt:

    Danke, Sheldon! 🙂 Du bescherst uns wie oft die besten Weisheiten, wenn Du schreibst:
    „Abwehr ist […] die beste Verteidigung!“ (30.3., 16:46) – Wieder was gelernt.
    Und ich dachte immer, dieser allseits bekannte Spruch lautet: „Angriff ist die beste Verteidigung.“
    😉

    Auch ich bin lieber für ein int. Finale – wegen der Internationalität eben – wenngleich zuweilen auch ein Finale reizvoll sein kann, in dem ein Land beide Finalisten stellt. Und wer sagt denn, dass WOB u. TP in einer anderen HF-Konstellation ins Finale gekommen wären?! So ist immerhin ist ein dt. Finalplatz sicher! Lieber den Spatz in der Hand, als dem dt. FF-Größenwahn verfallen! Wer da beklagt, dass es kein dt.-dt. Finale gibt, möge bedenken, dass sich die 2 engl. Teams bereits im VF gegenseitig eliminieren mussten! Ich mag mir gar nicht ausmalen, wie groß das Gezeter gewesen wäre, wenn WOB u. TP schon im 1/8- od. 1/4-Finale aufeinander getroffen wären! Vielmehr sollten wir uns als FF-Fans freuen, dass Tyresö und Birmingham auch starke Teams haben! (zumal Tyresö als schwed. Meister in den KO-Runden nicht gesetzt war – eigtl. ein Unding)

    (0)
  • spoonman sagt:

    Das Rückspiel Wolfsburg – Potsdam findet laut UEFA.com am Sonntag, 27. April um 17:15 Uhr statt. Eurosport überträgt wieder live.

    http://www.uefa.com/womenschampionsleague/season=2014/matches/index.html
    http://tv.eurosport.de/tvpress.shtml?ctspg=36&ctcha=201,1&ctlan=1

    Das Hinspiel in Potsdam ist anscheinend am Ostersamstag (Uhrzeit noch offen).

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Jan:
    „„Abwehr ist […] die beste Verteidigung!“ (30.3., 16:46) – Wieder was gelernt.
    Und ich dachte immer, dieser allseits bekannte Spruch lautet: „Angriff ist die beste Verteidigung.“

    Vielleicht wollte Sheldon damit andeuten, dass Angriff evtl. doch nur die zweitbeste Verteidigung ist?!

    (0)
  • Jan sagt:

    @FFFan: …Wobei sich natürlich sofort die Frage stellt: Ist Abwehr = Verteidigung?
    Diesen feinen Unterschied wird uns Sheldon nun sicher gern ausführlich darlegen wollen. Darauf sind wir jetzt gespannt! 😉

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Jan: Der User @FFFan hat mich schon richtig verstanden. Es ging darum, einen Spruch, den viele Trainer und Experten bloß noch als hohle Floskel nutzen, zu hinterfragen und zu zeigen, dass die Realität nicht immer unbedingt im Paradoxon liegt, sondern manchmal ganz einfach ist.

    (0)
  • Jan sagt:

    Oha: „Es ging darum, einen Spruch, den viele Trainer und Experten bloß noch als hohle Floskel nutzen, zu hinterfragen und zu zeigen, dass die Realität nicht immer unbedingt im Paradoxon liegt, sondern manchmal ganz einfach ist.“

    Verststehe dieses Wischiwaschi, wer wolle.

    Genau solch schleierhafte Äußerungen bestätigen ja geradezu den Eindruck, Sheldon versuche sich jetzt aus seiner genialen Stilblüte [„Abwehr ist die beste Verteidigung“]herauszuwinden.

    @Sheldon: Steh einfach zu Deiner wunderbaren Silblüte – und wir alle sind Deine Kumpels! 🙂

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Jan: Tue ich? Es ging eher darum, dass diese „Stilblüte“, wie du sie nennst, ganz bewusst gesetzt wurde.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar