Home » Bundesliga Frauen

Niki Cross verlässt FC Bayern München

Von am 19. März 2014 – 11.15 Uhr 4 Kommentare

US-Abwehrspielerin Niki Cross wird Frauenfußball-Bundesligist FC Bayern München zum Saisonende verlassen und zukünftig für Washington Spirit in der US-Profiliga NWSL spielen.

Anzeige

Dies bestätigte der FC Bayern München am Mittwoch auf Womensoccer-Anfrage. Die 28-Jährige war ursprünglich von Seattle Reigns gedraftet, dann aber zu Washington Spirit getradet worden. Seit Anfang 2012 hatte Cross beim FC Bayern München gespielt.

Niki Cross

Niki Cross kehrt in die USA zurück © Zetbo / Framba-Fotos.de

Cross freut sich auf neues Abenteuer
„Ich freue mich darauf, in die USA zurückzukehren. Ich habe meine Zeit bei Bayern München sehr genossen und mich als Spielerin sehr weiterentwickelt, aber persönlich war es an der Zeit für einen Wechsel. Ich freue mich auf das neue Abenteuer“, so Cross.

Washington will um Titel mitspielen
Washingtons Trainer Mark Parsons freut sich: „Niki wird ihr großes Können und ihre Erfahrung ins Team einbringen und uns helfen, in dieser Saison um den Titel zu kämpfen. Niki war für ihren Verein eine Schlüsselspielerin in einer starken Liga und ich kann es kaum erwarten, dass sie ihre Qualitäten in den kommenden Jahren in Washington zeigen wird.“

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • waiiy sagt:

    Das ist die Krux mit Spielerinnen, die die Zeit in Deutschland im Prinzip immer als Sprungbrett sehen. Entweder spielen sie gut und sich damit in den Fokus und damit auch irgendwann weg oder sie sind halt nicht so gut. Es ist ganz selten, dass sie wirklich gut sind und trotzdem kein Angebot aus ihrer bevorzugten Liga erhalten. Das trifft auf Japanerinnen genauso zu wie auf die Amerikanerinnen.

    Aber das weiß man auch, bevor die Spielerinnen ihr Engagement eingehen. Deshalb ist es zwar schade, wenn sie gehen. Aber es heißt auch, dass sie ihre Leistung gebracht haben und dass es nicht unerwartet kommt.

    Vielleicht ist es eben sinnvoll, nicht zu viele dieser Spielerinnen gleichzeitig einzubinden, weil sonst schon ein ganzes Gerippe wegfallen kann (siehe jetzt bei Bayern).

    (0)
  • Traumfee99 sagt:

    Ist richtig schade, aber ist schon komisch, dass wir solche Meldungen meistens von anderen lesen, auf der Bayernseite ist noch nix zu lesen.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Verständlich. Nach der Verletzung ist sie aus der Elf gerutscht gegen Lewandowski und Holstad.

    (0)
  • Mike sagt:

    @Sheldon: Du hast aber auch null Ahnung von „deinen“ Bayern!

    Die Verletzung hat sie sich erst letztens zugezogen, davor war sie gesperrt und hat deshalb nicht gespielt. Wenn sie fit ist, dann ist sie so gut wie gesetzt! Lewandowski spielt rechts außen.

    Es war schon seit längerem klar, dass Niki den Verein in Richtung Heimat verlässt. Hier geht es auch um die Nationalmannschaft. Das ist das große Ziel einer jeden Spielerin, und hier in Deutschland ist sie halt leider nicht so im Fokus wie wenn sie in den USA spielt. (Gleiches gilt auch für Sarah Hagen, aus diesem Grund wird sie im Sommer auch zurück in die USA wechseln)

    Also bitte zuerst Hirn einschalten, bevor du irgendwelche wichtigen Kommentare raushaust!!!

    (0)

1 Pingbacks »

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar