VfL Wolfsburg verlängert mit Viola Odebrecht

Von am 12. März 2014 – 16.00 Uhr 2 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den Vertrag mit Mittelfeldspielerin Viola Odebrecht verlängert. Darüber hinaus wird die 31-Jährige dem Triple-Sieger auch nach Ende ihrer aktiven Laufbahn zur Verfügung stehen.

Die Vize-Kapitänin der Grün-Weißen verlängerte ihren Vertrag vorzeitig um eine weitere Saison bis zum 30. Juni 2015. Im Anschluss wechselt Odebrecht vom Fußballplatz an den Schreibtisch und wird in noch nicht genau definierter Funktion daran mitarbeiten, den VfL-Frauenfußball noch weiter vorwärtszubringen.

Unumstrittene Führungsfigur
„Viola ist eine Spielerin, die vorangeht und andere mitzieht. In dieser Rolle ist sie neben all ihren sportlichen Qualitäten unheimlich wichtig für das Team“, so der Sportliche Leiter und Cheftrainer Ralf Kellermann. „Insofern freuen wir uns, sie nicht nur für eine weitere Saison, sondern auch für die Zeit nach ihrer aktiven Karriere einplanen zu können.“

Anzeige
Viola Odebrecht

Viola Odebrecht hat vom Fußball noch lange nicht genug © Sven-E. Hafft / girlsplay.de

Odebrecht: „Fürs Aufhören ist es noch zu früh“
Odebrecht erklärt: „Seit meinem Wechsel zum VfL habe ich mich in Wolfsburg immer absolut wohlgefühlt. Ich freue mich deshalb sehr, dass es weitergeht. Fürs Aufhören ist es einfach noch zu früh“, so die gebürtige Neubrandenburgerin, die mit den Wölfinnen noch einiges vorhat. „Welche Entwicklung wir in den letzten Jahren gemacht haben, ist einfach großartig. Jetzt geht es darum, den VfL als Spitzenteam in der Bundesliga und auch in Europa zu etablieren, was ich als ungemein reizvoll empfinde.“

Leitfigur bei den „Wölfinnen“
Odebrecht kam 2012 vom 1. FFC Turbine Potsdam zu den Grün-Weißen und wurde auf Anhieb eine Leitfigur in jener Mannschaft, die 2013 aus dem Stand das Triple gewann. Bislang ist die Weltmeisterin von 2003, die 49 Mal das Trikot der ANationalmannschaft trug, in 27 Bundesligaspielen für den VfL Wolfsburg zum Einsatz gekommen und hat dabei drei Tore erzielt.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • speedy75 sagt:

    Wichtige Verlängerung in Wolfsburg, nun kann man auch in Ruhe schon schauen wer Sie dann nach Ihrem Karriereende beerben wird. Auch für die Karriere danach ist ja schon gesorgt.

    (0)
  • waiiy sagt:

    Ich denke, dass es interessant sein wird, wie sich die Einsatzzeiten von Voila gestalten werden. So, wie in der Abwehr in Wolfsburg aufgerüstet wurde, ist vorstellbar, dass da neben Goeßling beispielsweise Fischer mit auf die 6 vorrückt und dann wird es eng werden. Aber dass sie die Mannschaft mitreißen und führen kann, ist unbestritten. Mal schauen…

    Nebenbei war auch der Algarve Cup ein herber Rückschlag für sie. Warum? Weil sie eigentlich nicht vermisst wurde und weil auch Marozsan (sowie auch Maier, die ja nun leider lange ausfällt) auf dieser Position durchaus Akzente setzen konnten.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar