Äff Äff HELAU

Von am 3. März 2014 – 15.34 Uhr

In den Karnevalshochburgen am Rhein sind heute Mittag die Rosenmontagszüge durch die Straßen gefahren, Jan Mika blickt karnevalistisch auf das Frauenfußballjahr.

Liebe närrische Frauenfußball-Versteherinnen und -steher!

Die Straßen sind wie leer gefegt.
Die Leute scheinen tief bewegt.
Zahllos strömet die Nation
ins überfüllte Sta-di-on,
um den Fußball spielnden Frauen
bei ihrem Matche zuzuschauen.

Anzeige

* TUSCH *

Wie Fußballfraun auf Rasen gehen,
kann man auch in Medien sehen,
via Livestream oder Kabel,
sei der Empfang auch miserabel.
Dabei ist der ganze Trick
die Eléktro-Mágnetíck.

* TÄTÄÄ *

Fraunfußball zieht weitre Kreise:
Von der Donau bis zur Pleiße
und vom Rhein bis an die Neiße
guckt jeder Narr jetzt diese ..äh Sportart!

* TÄTÄÄ -TÄTÄÄ -TÄTÄÄ *

Wovon deutsche Kickerinnen
nie genug bekommen können? :
E I N Training ist total beliebt.
Es wird oft Stunden lang geübt.
Sie tun’s in etlichen Finalen:
Spalier stehen für Silber-Damen!

* TÄTÄÄ -TÄTÄÄ -TÄTÄÄ *

Als großer Liebling der Saison
zeigt uns das Fräulein Maier schon,
womit und in welcher Form
ein Fußballspiel täte enorm
an Begeisterung gewinnen:
mit schnelle blonde Flitzerinnen!

* TÄTÄÄ * vereinzelte Buh-Rufe *

Frauenfußball-Interesse
lässt sich etwa so bemesse:
Die Bedeutung des Finales
steigt mit dem Werte des Pokales,
was besaget, sie bestehe
nur im Ausmaß der Trophäe,
wenn man(n) allein dárauf achtet
und die Cup-Größe betrachtet!

* allerlei Buh-Rufe – Tumulte *

Däs is jedoch net ganz wahr!
Weil Männer denke dann net klar!

* Buh-Rufe und Tumulte verebben *

Wenn man ein starkes Team trainiert,
sich aber beim Turnier blamiert,
folgt allerorts das konsequente
gnadenlose Trainer-Ende –
außer, wenn’s im Land geschieht,
das im Glanz dies‘ Glückes blüht:
Der DFB gewährt Frau Neid
offizielle Narren-FREIheit!

* TUSCH . . TÄTÄÄ *

Immerhin war’s Schwarz-Rot-Golde,
das zum dritten Mal in Folge
Ruhm im WM-Endspiel errang –
zuletzt als Schiedsrichter-Gespann!

* TUSCH *

Wer da meint, dass es doch stímmt,
dass wir Europameister sind,
hat in Erdkunde gepennt! –
Es ist ein kleiner Kontinent!

* TÄTÄÄ *

Doch sollte unsre Sil-vi-a
bei der WM in Kanada
früh áússcheiden mit ihrer Truppe –
hilft nur noch ’ne Voodoo-Puppe!

* TÄTÄÄ *

Jan Mika

Jan Mika nahm sich in seiner Büttenrede den Frauenfußball zur Brust

Talentierte deutsche Damen
tragen klangvoll schöne Namen,
deren Signum Fans begehren,
doch Germanisten leicht verstören:
Bartusiak, Garefrekes, Magull, Bresónik,
Marozsan, Doorsoun-Khajeh, Alushi, Kuznik,
Bajramaj, da Mbabi, Okoyino, Šašlic.

* TUSCH *

Wer stünde zum erneuten Male
weit vorn auf der Beliebtheits-Skale?
Als bewährte Mess-Methode
gilt da die Autogramm-schreib-Quote.
Tja, jetzt kommt’s, Ihr ahnt’s – genau:
Neids Unterschrift will kei-ne Sau!

* TUSCH . . TÄTÄÄ *

Droht bald die Lagerkoller-Qual,
necket sich die deutsche Auswahl –
um gute Laune zu verbreiten.
Doch nur zu festgelegten Zeiten
treiben Sie den Schabernack,
und zwar häufig gegen Mittag!

* TUSCH . . TÄTÄÄ *

Ich möcht ans Fairplay appelliere,
damit es Alle akzeptiere
und sich vorbildlich betragen.
Unfair is’es Ballwegschlagen!

* TÄTÄÄ *

Wenn sich ’ne Spielerin verletzt
sind alle ihre Fans entsetzt.
Béí solch éínem Missgeschick
ist per womensoccer-Klick
Trost und Zuspruch ihr gewiss –
meist nach einem Kreuzbandriss!

* TÄTÄÄ *

Leider gibt’s im Internet
bei womensoccer keinen Chat.
Frau Neid würd gerne mit uns chatten –
wenn wir keine Fragen hätten!

* TÄTÄÄ *

Zwei Stars des Äff-Äff-Schurnalismus,
das sind die Nora und der Markus! * A P P L A U S *

Die Beiden schreiben hier im Grunde
stets ’ne gelungene Kolumne
täglich aufs Digital-Papiere . . .
. . . müsst mer’s net dauernd korrigiere!

* TUSCH . . TÄTÄÄ -TÄTÄÄ -TÄTÄÄ *

All die Bundesliga-Spiele
tun sie treffend kommentiere:
– Wer hätt welches Foul begange
– ist gar mit Rot vom Platz gegange
– oder wie manch Tor geschehen . . .
. . . ham’s aber sélbst gar nét geséhen!

* TUSCH . . TÄTÄÄ -TÄTÄÄ -TÄTÄÄ *

Bei womensoccer wird notiert,
pausenlos argumentiert,
Quasselstrippen zugehört
manchem Viel-Tratscher skandiert,
zum Geburtstag gratuliert,
jede Wort-Blähung zensiert
oder x-fach kommentiert.

Es werden Texte publiziert,
Kontroversen diskutiert,
Hypothesen korrigiert,
Theorien abstrahiert,
Gleichgesinnte kontaktiert,
Neueinsteiger akzeptiert,
Panikmacher schikaniert,
manche Schaumschläger hofiert,
diverse Nerven strapaziert
neue Video-Links platziert
manchem Lobhudler pariert,
sowie Miesmacher negiert
als auch Nörgler denunziert
oder schlichtweg ignoriert.

PUH !

Wer nach Aufmerksamkeit durstet,
dessen Posting wird verwurstet.
WIEVIELE Fans bei womensoccer
– ob ernsthaft oder eher locker –
Anderen wolln hier was sagen
– oft nach deutschen Niederlagen –
und ihnen aus der Seele spreche,
ist kaum zu fassen – mer könnt breche!

* TÄTÄÄ *

Bei Nick-Namen fällt in Gedanke
bei Manchen die To-LÉ-ranz-Schranke.
Sie streiten um profane Dinge,
als wenn es um ihr Leben ginge;
fühlen sich zutiefst verletzt
und reagiern völ-líg entsetzt,
wenn es mal einen Konter setzt;
meinen die Ehre angetastet,
ist mal einer ausgerastet.
Dann sinkt das Diskussions-Niveau
auf das vom womensoccer-Klo!

* TÄTÄÄ *

Es fragt sich jeder mit Erstaunen:
Wer verteilt hier rote Daumen?
Wer tippst jenseits von Zensur
mittels ohne Tastatur
– statt verbaler Konfrontierung –
derlei üble Diffamierung?!

* S t i l l e *

. . . Ja, ich gebe offen zu:
Keinem von uns trau ich’s zu!
Wir User – meist mit uns im Reinen –
würden’s doch nie böse meinen.
Zúdem ist für einen Troll
womensoccer nicht grad toll
und für einen Querulant
völlig un-inte-ressant!

Däs müssen demnach Menschen sein,
die würden wohl gern Blogwart sein,
und die von unserm Fach-Latein
– ja, von Fußball allgemein –
net viel AHNUNG haben können:
Narren , sowie: Spielerinnen!

* TUSCH . . TÄTÄÄ *

Jenen paradoxen Umstand
macht bei einem herben Rückstand
fast jeder Trainer wunderbar
lauthals seinen Mädels klar,
und tut per Vidjo-Analyse
auf ganz fatale Fehler schließe.
So kann ein Jeck auf diese Weise
AHNUNGslosigkeit beweise!

* TÄTÄÄ *

Eins íst bei König Karneval
quasi wie bei König Fußball:
Eliten schaffen’s in der Tat
dort jeweils in den Elfer-Rat!

* TUSCH *

Wer ist der prächtigere King:
Fraue-Fußball oder Fasching?
Da brauch mer überhaupt net streite.
Däs lässt sich ziemlich leicht entscheide,
wenn mer sich darauf besínnt,
wer stets ä neue Prinz bekömmt!

* TUSCH . . TÄTÄÄ -TÄTÄÄ -TÄTÄÄ *

Viel Glück wünscht nun der Karneval
dem deutschen Team in Portugal!
Dort net vergessen zu trainere,
fleißig zu stehen zu Spaliere!

So, nun muss ich langsam schließe,
will den Abend noch genieße.
Hoff, die Rede war total bescheuert
und alle Narrn sind rund-erneuert!

EIN DREIFACHES:

ÄFF ÄFF HELAU! . . * TUSCH . . TÄTÄÄ -TÄTÄÄ -TÄTÄÄ *
ÄFF ÄFF HELAU! . . * TUSCH . . TÄTÄÄ -TÄTÄÄ -TÄTÄÄ *
ÄFF ÄFF HELAU! . . * TUSCH . . TÄTÄÄ -TÄTÄÄ -TÄTÄÄ *

* Konfetti und Narhalla-Marsch *

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar