Turbine Potsdam gewinnt Ostderby

Von am 1. März 2014 – 14.50 Uhr 39 Kommentare

Der 1. FFC Turbine Potsdam hat am 12. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga mit einem Sieg beim FF USV Jena für zumindest einen Tag die Tabellenspitze übernommen.

Beim 2:0 (1:0)-Auswärtssieg vor 720 Zuschauern im Ernst-Abbe-Sportfeld brachte Julia Simic die Gäste früh in Führung (3.), die zur zweiten Halbzeit eingewechselte Genoveva Anonma sorgte für die Entscheidung (56.).

Frühe Führung durch Simic
Mit der ersten Chance des Spiels ging der 1. FFC Turbine Potsdam bereits in Führung, Simic zog unbedrängt aus 18 Metern ab, der Ball landete zum Potsdamer 1:0 im Netz (3.). Christina Julien hatte per Kopf nach einer Ecke von Ria Percival die erste Chance für die Gastgeberinnen (10.).

Anzeige

Jena bemüht, aber ohne Ideen
Die Partie war hektisch und zerfahren und bot nur wenig Aufregendes. Jena war um Offensivaktionen bemüht, schaffte es aber nicht, Löcher in die Potsdamer Defensive zu reißen. Potsdam verwaltete die Führung ohne große Mühe. Ada Hegerbergs Versuch nach Ecke von Lisa Evans war eine der wenigen Möglichkeiten (33.).

Julia Simic

Julia Simic brachte ihr Team mit der frühen Führung auf Kurs © Karsten Lauer / girlsplay.de

Gunnarsdóttir auf der Hut
Zu Beginn der zweiten Halbzeit agierte Jena mit mehr Schwung und hatte mehr Zug im eigenen Spiel. Einen Freistoß von Abby Erceg hielt Turbine-Torhüterin Guðbjörg Gunnarsdóttir sicher (52.), Percival schoss aus 18 Metern knapp übers Tor (54.).

Anonma trifft in Jenaer Druckphase
Doch in die leichte Jenaer Druckphase hinein gelang Potsdam ein zweiter Treffer: Evans flankte vom rechten Flügel maßgerecht auf die eingewechselte Anonma, die aus acht Metern gegen ihren ehemaligen Verein nur den Kopf hinhalten musste (56.).

Knieverletzung bei Percival
Potsdam hatte das Spiel nun im Griff, auch wenn die Ex-Potsdamerin Carolin Schiewe mit einem Schuss aus der Distanz für einen schnellen Anschlusstreffer sorgen wollte (57.). Auf der Gegenseite parierte Jenas Torhüterin Stenia Michel einen Schuss von Evans (62.). Percival musste nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Jennifer Cramer mit einer Verletzung am rechten Knie vom Platz (80.). In der zweiten Minute der Nachspielzeit hatte Simic mit einem Schuss übers Tor, der die Latte streifte, die letzte Chance der Partie.

Tabellenführer für einen Tag?
Durch den Sieg übernahm der 1. FFC Turbine Potsdam mit nun 29 Punkten die Tabellenführung vor dem 1. FFC Frankfurt (27 Punkte), der seinerseits am Sonntag im Heimspiel gegen den SC Freiburg die Spitze wieder zurückerobern kann.

Ergebnisse Frauenfußball-Bundesliga, 12. Spieltag

MSV Duisburg Bayer 04 Leverkusen 2:1 (1:1)
BV Cloppenburg SGS Essen 1:3 (0:0)
FC Bayern München VfL Wolfsburg 3:1 (1:1)
FF USV Jena 1. FFC Turbine Potsdam 0:2 (0:1)
1. FFC Frankfurt SC Freiburg -:-  So.
VfL Sindelfingen TSG 1899 Hoffenheim -:-  So.

Tabelle

Rang Verein Spiele Torverhältnis Punkte
1. 1. FFC Turbine Potsdam 12 32:12 29
2. 1. FFC Frankfurt 11 44:8 27
3. VfL Wolfsburg 12 34:10 25
4. FC Bayern München 12 25:16 21
5. FF USV Jena 12 17:18 17
6. MSV Duisburg 12 16:22 16
7. Bayer 04 Leverkusen 12 26:21 15
7. SGS Essen 12 26:21 15
9. SC Freiburg 11 17:20 13
10. BV Cloppenburg 12 17:31 9
11. TSG 1899 Hoffenheim 11 18:38 8
12. VfL Sindelfingen 11 2:57 1

Tags: , ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

39 Kommentare »

  • speedy75 sagt:

    Jena hielt kämpferisch sehr gut dagegen, die gaben sich praktisch bis zum Schluss nicht auf. Bitter die Verletzung von Percival von dieser Stelle hier alles gute.

    Das 2:0 für Turbine fiel in einer Druckphase von Jena und war äußerst wichtig. Auch das frühe 1:0 gab etwas Sicherheit.
    Leider auch heute bei Turbine wieder sehr viele Ballverluste zu sehen.

    Elsig gegen Sindelfingen gesperrt aufgrund er gelben Karte von heute.

    Mal sehen wie die beiden Spiele morgen ausgehen.

    (0)
  • Caro sagt:

    Seit wann spielt denn Kristin demann wieder bei Turbine Potsdam? 😉 Jenny Cramer wäre zutreffender gewesen.. Und „Linda“ Evans heißt immer noch Lisa Evans..

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Caro: Oops, danke, korrigiert! 😉

    (0)
  • HansFranz sagt:

    Kristin Demann?

    (0)
  • enthusio sagt:

    @Markus Juchem:
    eine weitere kleine Korrektur: In der Nachspielzeit traf Simic die Oberkante der Latte, sie hat also schon etwas genauer gezielt 🙂 .

    Aufgrund der 2. Halbzeit war der Sieg der Turbinen hochverdient. Die für die farblose Göransson eingewechselte Anonma hat das Ersatzbank-Signal Schröders gut verstanden, war sehr bissig, auch in der Defensive, und hat ihre sehr gute Leistung mit einem schönen Kopfballtor gekrönt. Lisa Evans war für mich die Spielerin des Spiels. Gunnarsdottir muß dringend an ihren Schwächen beim Herauslaufen arbeiten. Mit Bremer und Wälti (statt Zietz und Cramer) ist Turbine sicherlich noch einen Ticken gefährlicher. Bei Jena stimmte zwar die kämpferische Einstellung, doch es gab zu viele spielerische Defizite und eigentlich keine einzige klare Torchance im ganzen Spiel.
    Gute Besserung an Ria Percival !

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @enthusio: Die Latte ist ergänzt, das andere war bereits vorher korrigert. Danke!

    (0)
  • tpfn sagt:

    also ich bin leider mit den Regeln nicht so vertraut, aber war das nicht ausgesprochen clever von Jojo (Elsig) die gelbe Karte unmittelbar vor dem Sindelfingen Spiel zu provozieren? Eine Sperre gegen einen stärkeren Gegner wäre doch viel ungünstiger gewesen.

    Was passiert denn eigentlich mit dem GelbeKartenKonto nach der Sperre, wird das dann genullt, oder wie gehts dann weiter?

    (0)
  • baFF sagt:

    @tpfn. die karten werden nicht genullt. bei der 10. gelben gibt es wieder ein spiel sperre.

    ich fand kramer hätte schon in der 1.hz in ihre grenzen verwiesen werden müssen. so viel was sie hinter dem rücken der schiedsrichterin gemacht hat. und erst nach der gefühlt 10. ermahnung hat sie endlich die gelbe karte i nder 85. min bekommen.

    potsdam war halt ne spitzenmannschaft. die chancen eiskalt genutzt. jena hat man angemerkt, dass die vielen verletzungen (jetzt utes, beil, percival) und dazu die abstellung von lagaris zur u20 spuren hinterlassen. so qualitativ dicht ist der kader dann nicht wie bei potsdam, die es sich erlauben können eine anonma auf der bank zu lassen.

    (0)
  • tpfn sagt:

    @baFF
    Danke für die Info! Dann wars clever und mannschaftsdienlicher von Jojo, ein Egoist hätte wohl eher die Scorerliste im Auge gehabt, in Anbetracht des Sindelfingen-Spiels.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Ich empfand dieses Spiel phasenweise als eine echte Zumutung! Was da im Zusammenspiel für Bälle ins Leere oder des Gegners Füße gingen, war katastrophal. Gerade auch Simic wollte anscheinend diesen Negativrekord der meisten Fehlpässe/Ballverluste für sich verbuchen, denn nahezu jeder Ball war nach der Annahme Beute des Gegners. Ich glaube sogar noch, dass sie mit ihrer Leistung zufrieden schien, aber ausser dem Führungstreffer gelang ihr nicht viel. Von einer Spielerin in dieser Position und nachgesagtem Talent muss man einfach mehr erwarten und auch gezeigt bekommen. Selbst ihren letzte Torschuß bewerte ich mit dem Prädikat „schlecht“, zentral vor dem Tor und einigermassen frei zum Schuss kommend, muss das Resultat eigentlich „Tor“ lauten.
    Lisa würde ich, nicht zuletzt wegen ihrer heutigen Leistung, einen Rentenvertrag anbieten – sie ist für mich derzeit die Turbine, die am ehesten Anja-Mittag-Qualitäten erreichen kann.

    (0)
  • holly sagt:

    wieso gibt es nach der 10 die nächste Sperre hast sie schon 7 gelbe Karten?

    (0)
  • fisch sagt:

    @ SF
    Wir ticken wieder mal völlig identisch. Nur der wichtige Auswärtssieg bei vorheriger WOB-Niederlage, die beiden herrlichen Treffer und die Abwehrleistung stimmen mich insgesamt zufrieden. Zum Wie des Sieges hast Du alles völlig treffend geschrieben. Dazu finde ich, dass unsere neue Torfrau mir auch zu viele Wackler offenbart. Das Mittelfeld und der Spielfluss machen mir große Sorgen. Das Fehlen von Pauli und Lia Wälti ist als Begründung zu wenig.
    Für Ria alle guten Wünsche.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @fisch
    Ich ergänze: Genauso sehe ich Guggas Spiel auch! Und auch ohne die kritisierenden Worte des ES-Kommentators fand ich die Unsicherheiten bei Eckbällen deutlich. Irgendwie habe ich mich dann selbst beruhigt, denn auch eine Naeher hatte den einen o. anderen Klops dabei – aber die gab es auch bei Berger und dennoch hat man sich veranlasst gesehen, auf der TH-Position zu „verstärken“.

    (0)
  • jochen-or sagt:

    Turbine ist in dieser Form weit von einer Spitzenmannschaft entfernt.
    Die erste Hälfte war jedenfalls für einen Zuschauer vor Ort grauselig. Nach vorne lief nichts – kein Passspiel – nur weite Schläge – zumeist auf Ada, die heute wenig daraus machen konnte.
    In der 2. Halbzeit war es ein wenig besser. Anonma war spürbar gefährlicher als Göransson und endlich konnte Lisa so angespielt werden, dass sie ihre Schnelligkeit ausspielen konnte.

    Immerhin ließ man nach hinten nichts anbrennen, auch wenn von den Verteidigerinnen kein Druck über außen kam.
    Am besten hat mir Ulla gefallen, bei der man nie das Gefühl hat, dass ihr mal ein schwerwiegender Fehler unterläuft. Sie hat ein prima Stellungsspiel und spielt sehr abgeklärt.

    Gugga ist auf der Linie recht sicher, aber hat noch schwere Mängel beim Rauslaufen. Da wartet auch auf sie noch einige Arbeit. Jojos Passspiel gefällt mir aktuell nicht. Die Rolle auf der VI erfordert aber solches. Das kann man nicht alles von Julia Simic verlangen. Da läuft im Aufbauspiel derzeit wenig zusammen.
    Mich stört auch die offensichtliche Anweisung von Schröder immer mit weiten Abschlägen in die Spitze zu arbeiten.

    Na, ja, der Erfolg gib ihm irgendwo recht.
    Es ist aber furchtbar anzusehen und bringt in hohem Maße nur ein Hin- und Hergekicke wie bei Jugendmannschaften.

    (0)
  • tpfn sagt:

    ich bin der Auffassung dass die Nichtnominierung von Tabbi und Jojo seitens des DFB, zwei gegenteilige Reaktionen auslöste die beim heutigen Spiel in Erscheinung traten.

    Simic hatte sowieso nicht mit gerechnet, daher keinerlei Reaktion […]

    Dieser Kommentar wurde von der Redaktion in Übereinstimmung mit den Womensoccer-Leitlinien editiert. Die editierten Stellen wurden mit Auslassungszeichen […] markiert.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Ich stimme mit den meisten TURBINE-Fans überein, daß diese Leistung mit einem Spitzenteam nix gemeinsam hat!!!
    Es war sogar eine der schlechtesten Spiele, die ich je von einer TURBINE-Mannschaft gesehen habe!!! 🙁
    Ein Rückfall in uralte Unsitten, mit langen hohen Bällen das nicht vorhandene Mittelfeld zu überbrücken!!! 🙁
    Das hat schon im Hinspiel nix gebracht, und auch gestern blieben CARO SCHIEWE und Abby Erceg zu 90% die Sieger im Luftkampf!!!
    JOJO erwischte einen rabenschwarzen Tag!!! 🙁
    Für das Zählen ihrer gelungenen Aktionen brauchte man nicht mal die Finger einer Hand!!! 🙁
    Auch JULIA konnte erneut nicht überzeugen!!! 🙁
    Dabei hätte ihr das frühe Tor eigentlich Sicherheit und Selbstvertrauen geben müssen!!!
    CRAMERS JENNY ist immer noch meilenweit von ihrer Bestform entfernt, und hat so eigentlich nichts in einer Nationalauswahl zu suchen!!! 🙁
    ZIETZNS JENNY ist dagegen weiter im Aufwind, und war von den Mittelfeldakteurinnen noch die Brauchbarste!!! 😉
    Sie müßte mit ihrer Erfahrung aber noch etwas mehr Ruhe in das oft sehr hektische TURBINE-Spiel hineinbringen!!!

    Bei ADA war gestern mächtig der Wurm drin!!! 🙁
    Ihr gelang es so gut wie nie, einen Ball mal „festzumachen“, um ihn dann weiterverarbeiten zu können!!!
    So viele technische Fehler in einem Spiel sieht man von der jungen Norwegerin eigentlich selten!!!

    TONI konnte sich in Hälfte Eins nicht entscheidend in Szene setzen!!! 🙁
    Das lag mM aber auch an den oft völlig mißratenen Zuspielen, bei der sie ihre Schnelligkeit nicht richtig einsetzen konnte!!!
    Ähnlich ging es auch LISA in Hälfte Eins, die oft Bälle in den Rücken gespielt bekam, vorauf sie abbremsen mußte!!! 🙁
    In der zweiten Hälfte wurde es dann besser, als AYOMA frischen Wind ins Angriffsspiel brachte!!! 🙂

    Die Defensive war ganz klar unser stärkster Mannschaftsteil!!!
    Unaufgeregt und stellungssicher erledigten ULLA, MAREN und TABBI ihren Job!!! 🙂
    Allerdings machte es ihnen der USV Jena auch recht einfach!!!
    Die Krauß-Truppe war noch harmloser und ideenärmer als die TURBINEN, und sie beschränkten sich fast ausnahmslos auf Distanzschüsse!!!
    Die waren für GUGGA zumeist keine große Herausforderung!!!
    Allerdings habe auch ich bei ihr Schwächen im Herauslaufen erkennen können!!! 🙁

    Schröder und Heinrichs können vielleicht mit dem Endergebnis ganz gut leben, aber mit der Mannschaftsleistung (gerade im Mittelfeld) können sie absolut nicht zufrieden sein!!! 🙁
    Sehe es auch wie fisch, daß das Fehlen von zwei Stammkräften für eine Spitzenmannschaft absolut keine Ausrede sein darf, um so eine desolate Leistung abzuliefern!!! 🙁

    Auch das Schiedsrichtergespann schloß sich dem Leistungsniveau beider Mannschaften an!!! 🙁
    Ich muß mir das Spiel noch einmal komplett anschauen, denn im Stadion hatte ich (und viele andere TURBINE-Fans) den Eindruck einer skandalösen Spielleitung, mit vielen Fehlentscheidungen!!!
    Auch die USV-Fans bestätigten mir nach dem Spiel meine Beobachtung!!!

    Auf jeden Fall war das Spiel absolut keine Werbung für den FF, und einer Übertragung bei ES nicht würdig!!! 🙁

    (0)
  • Pauline sagt:

    Das 1:0 ist schon etwas kurios gefallen -die Nummer 17 nimmt das Tempo zurück und lässt Simic gewähren(abschließen). Mir fehlt in der Spielzene eine Mitspielerin die diese Reaktion erklärt.
    (es greift keine Verdeitigerin ein) oder ?

    (0)
  • maxsee sagt:

    Kritische Bemerkungen zu TP sind m.E. angebracht. Das war keine große Leistung, außer Ulla, Lisa und Tabbi. Aber dabei sollte man auch die Gegenleistung Jenas, vor allem Schiewe, Löser berücksichtigen. Man spielt nur so gut, wie es der Gegner zulässt.

    (0)
  • Pauline sagt:

    Die Spielszene ist kurios oder ein Missverständnis.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Ich dummkopf.
    Brauche eine Erklärung (von den TPlern?), bitte.
    Wie ist das denn nun abgelaufen, mit den U20-Abstellungen und TP.
    Stach und die Meldungen auf Framba und hier haben mich verwirrt.
    Hat man Schröder, und wenn dann als einzigem (absichtlich?) verheimlicht, dass Bremer zur U20 soll oder hat er nur gedacht, sie muss zur U19, die wiederum nicht heute aber schon am Mittwoch geflogen ist, weil sie nicht nachfliegen konnte, weil inzwischen kein Flieger mehr gegangen ist, oder wollte er sie sowieso nicht, oder wollte Jena nicht (wegen des Flutlichts) oder war er nur verwirrt, weil Bayerns Romert auch nicht, aber Wolfsburg ohne Magull schon, oder was oder wie?

    (0)
  • Detlef sagt:

    @maxsee,
    Die Gegenleistung von Jena war aber nicht berauschend!!! 🙁
    Zugegeben, auch beim USV war die Abwehr der stärkste Mannschaftsteil, aber Potsdam schwächte sich vor allem selber, durch mangelhafte Ballbehandlung, und viel zu viele Fehlabspiele!!! 🙁
    Hätte der USV die selbe Leistung aus dem Hinspiel abrufen können, sie wären gestern als Sieger vom Platz gegangen!!!

    @Pauline,
    Die Szene zum 0:1 war wirklich skuril!!!
    Da pennt Jenas Abwehr zunächst, und greift JULIA gar nicht an!!!
    Aber den Ball hätte Michel haben müssen, denn sie hatte freies Sichtfeld!!!
    Allerdings scheint sie sich total verschätzt zu haben, denn ihre Reaktion blieb aus!!!

    Nach Ansicht der TV-Bilder bleibe ich bei meiner Einschätzung der schlechten Schiedsrichterleistung!!!
    Jena hätte eigentlich einen Elfer bekommen müssen, denn TABBI stößt (ich meine Hearn) klar im eigenen 16-er um!!!

    Die Gelbe Karte für Percival ist eine Megafrechheit!!!
    JENNY CRAMER fällt unabsichtlich in Percival hinein, wobei sich die Neuseeländerin wohl schwer verletzt hat!!! 🙁
    Wo Frau Wozniak da eine gelbwürdige Aktion gesehen haben will, wird wohl für immer ein Rätsel bleiben!!!
    Alles Gute, und gute Besserung auch von mir!!!
    Nach dem Spiel humpelte sie zwar noch, machte aber nicht den Anschein, als ob es sehr lange dauern würde!!!

    Die Gelbe für JOJO war wohl eher fürs „Meckern“, weil sie sich mM zurecht darüber beschwerte, daß ihr faires Tackling als Foul ausgelegt wurde!!!

    Auch die Gelbe für JENNY CRAMER war ein Witz!!!
    Sie hätte schon früher eine bekommen können, aber die Situation wofür sie dann eine bekam, war nicht einmal ein Foul, sondern sie stieß kurz nach einem Abspiel mit einer Jenaerin unglücklich zusammen!!!

    Auch einige Abseitsentscheidungen waren mehr als fraglich!!!

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Wie unterschiedlich wir Fussballvolk doch so ticken.
    Sheldon singt bereits das hohe Loblied auf die Disziplin eines C.Bell, wenn beim FFC alle mit gleichfarbigen Trikots einlaufen. Und auch bei manch anderen FFC-Anhängern kommt Kritik an Sasic, Maroszan, oder Alushi schon unerlaubter Majestätsbeleidigung gleich.
    Altwolf beschützt Wolfsburg wie eine Henne ihre Küken. Und andererseits schämen sich die Mehrzahl der TP Fans für eine „unwürdige“?, und Jugendmannschaft-mässige Leistung bei einem relativ ungefährdeten 2:0 in Jena, gegen die man daheim 1:1 gespielt hat. Ein kleine Prise sheldon wäre da vielleicht auch nicht gar so schlecht.
    Oder die Erkenntnis, dass die Wahrheit doch oft irgendwo in der Mitte liegt.
    Ich kenne TP nur von dfb.tv. Aus dem Kopf dort mit Spielen zB diese Saison gg Dui, in Essen, letzte Saison in Wob, in Bayern, in Essen, beim FFC.
    Das sind zwar nicht alle, aber weit mehr als die Hälfte, und da war TP, wenn man so will – sicher einiges schlechter.

    Jena war 55Min sehr stark durch ihre Überlegenheit im MF. Und dann mit einem Schlag tot. Das war das seltsame an diesem Spiel.

    PS.: Ich möchte einen Antrag stellen, dass Lev und Jen einige Spielerinnen tauschen. Die einen kannst du im Spiel kaum auseinanderhalten, weil die meisten lange hellblonde Haare haben, und die anderen, weil die meisten lange brünette Haare haben.

    (0)
  • tpfn sagt:

    Suuuper, Tabbi für Algarve nachnominiert, sie hats verdient, auch nach der tollen Leistung gestern gegen Jena.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Ich möchte die Leistungen von Simic und Elsig ein wenig differenzierter anschauen. Die sehen natürlich häufig nicht so sehr gut aus – sind aber vielleicht doch besser und wichtiger, als sie auf den ersten Blick aussehen mögen, und nicht nur gestern.

    Man braucht gar keine speziellen Fachkenntnisse anzuwenden:
    TP spielt mit einem 5er Abwehrriegel, von denen gestern zB keine einzige irgendeinen nennenswerten Beitrag zum Spiel in der gegnerischen Hälfte beigetragen hat. Andere Vereine spielen idR mit nur 4 hinten, von denen auch noch immer mindestens eine sehr viel Unterstützungsarbeit für das Mittelfeld leistet. (Schmidt, Faisst, zB)
    Das MF wird also zugunsten der Defensive personell gekürzt.
    (Richtigerweise tragen sonst Bremer und Wälti auch mehr zum Mittelfeldspiel bei, aber sie müssen immer in erster Linie danach schauen, dass sie hinten ihre Abwehrseite zumachen)

    Aber auch auf der anderen Seite, nämlich vorne, spielt TP mit 3 Angreiferinnen, die zwar aushelfen, aber ihren Hauptjob ebenfalls nicht im MF sehen sollen. Andere Vereine spielen mit 1, manche 2 Angreiferinnen.
    Das MF wird also auch zugunsten der Offensive noch weiter personell gekürzt.

    Dadurch, dass der Gegner also meistens 5 Spielerinnen mit Hauptaufgabe Mittelfeld hat, TP dagegen nur 2, haben die beiden in diesem System schlicht die Popokarte gezogen.
    Ich weiss nicht, inwieweit es nicht sogar ziemlich stark ist, wie diese beiden sich unter diesen Umständen schlagen, und nicht viel schlechter aussehen.

    Es ist eines der schlimmsten, wenn du im Mittelfeld im Kreis rumrennen darfst, du wenig von hinten und vorne unterstützt wirst, und du statt dessen eine steifen Hals bekommst, weil du immer schauen musst, wie die weit nach vorne geprügelten Bälle über dich weg fliegen.

    Wie gute Fusballerinnen beide sind, haben auch 2 Spiele gg OL gezeigt. Wenn ich eine Auswahlmannschaft aus OL und TP zusammenmischen könnte, wären jedenfalls wohl beide dabei.
    Sollten dann beide wirklich in der BL konstant weniger gut spielen, würde ich sowieso fragen, ob das nur an ihnen liegt?
    Nach fehlender Einstellung, oder als ob sie nur gg OL Lust hätten, sehen sie nicht aus.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @dummkopf,

    Ganz genaue Auskunft kann Dir darüber wohl nur Bernd Schröder selber geben!!! 😉

    Aber ich versuchs mal, wie ich es aus verschiedenen Quellen erfahren habe für Dich zu rekonstruieren!!! 😉

    Zunächst kam die Nominierung von PAULINE zur U-20 sicher nicht völlig, aber wohl schon etwas überraschend!!!
    Und ganz sicher kam die Einladung vom DFB nicht erst 3 Tage vor dem München-Spiel in PAULINES Briefkasten geflattert!!!
    Aber was Schröder beklagt, ist die völlige Funkstille der jeweiligen DFB-Bundestrainerin, die vorher nicht mit den Vereinstrainern (und damit ist nicht nur der Potsdamer gemeint) darüber komunizieren, wer und wann zu entsprechenden Maßnahmen eingeladen werden!!! 🙁
    Bei allen ausländischen Nationaltrainern, und Schröder hat in seiner über 40-jährigen Laufbahn sicher etliche kennengelernt, wird dies wohl wesentlich transparenter gestaltet!!!
    Zumindest so interpretiere ich den Beitrag bei Framba!!! 😉

    Und sowohl Schröder als auch Krauß waren sich wohl darüber einig, daß man wegen Lagaris und BREMER nicht verschieben müsse!!!
    In Jena kam wohl noch hinzu, daß man sich schon im Vorfeld einen überdurchschnittlich hohen Zuschauerzuspruch (Eintritt + Catering) von dieser Begegnung versprach, was ja dann auch absolut zutraf!!! 🙂
    Und man wollte wohl auch nicht riskieren, daß Eurosport die Übertragung absagt, und ihnen somit zusätzliche Einnahmen flöten gehen!!!

    Schröder hatte lt ES-Kommentator wohl angeboten, PAULINE (und sicher auch Louisa, denn so fair wäre man dann schon gewesen) nachträglich nach Spanien einzufliegen, was man von DFB-Seite aber abgelehnt hatte!!!

    Das man bei WOB auf Magul eher verzichten konnte, als die ohnehin arg ersatzgeschwächten Bayern-Ladies auf Romert, dürfte eigentlich jedem einleuchten!!!
    Aber hier hätte man in der Autostadt (siehe oben) eben schon wesentlich früher den Terminkonflikt sehen- , und mittels Ligarat eine bessere Lösung finden müssen!!!

    (0)
  • Detlef sagt:

    @dummkopf,
    Zunächst zu Deinem Beitrag von 14.02 Uhr!!!
    Von Sheldon mal abgesehen, sind Frankfurt-Fans durchaus zu Kritik am eigenen Team fähig!!! 😉
    Ich erinnere hier nur mal an die letzten Spielzeiten, wo es auch oft Kritik an den Trainern usw gab!!!
    Und auch Altwolf reflektiert seine „Wölfinnen-Kücken“ durchaus kritisch, wenn er es für notwendig erachtet!!! 😉
    Aber wo um alles in der Welt hast Du herausgelesen, daß sich auch nur ein einziger TURBINE-Fan für unsere Mannschaft „schämt“???
    Kritik an der Spielweise oder auch an einzelnen Spielerinnen hat doch nichts mit „Scham“ zu tun!!!
    Wir sind sicher etwas verwöhnt, und wir legen die Meßlatte halt auch sehr hoch an, so wie es auch Schröder ständig tut, wenn er von „unserem Anspruch“ redet!!!
    Und so wie (ich glaube tpfn) davon geschrieben hat, daß nur Derjenige sich verbessern kann, der seine Leistungen kritisch hinterfragt, so tun das halt auch andere TURBINE-Fans hier!!!
    Von den Spielen die Du aufgezählt hast, wo wir angeblich schlechter waren als gestern, habe ich fast alle live im Stadion gesehen!!!
    Nur die Partie in Essen war da wohl noch schlimmer als gestern!!! 😉

    Ich bin mir unschlüssig, ob ich für Deinen letzten Beitrag 14.30 Uhr, einen Daumen hoch oder runter verteilen soll???

    Es steckt sehr viel Wahres in den Zeilen, und eben auch nicht!!!
    Grundsätzlich hast Du Recht, daß TURBINE mit 5, mit JOJO eigentlich sogar 6 Defensivspielerinnen agiert, wenn der Gegner den Ball führt!!!
    Aber dann sind sogar die Stürmerinnen und die Spielmacherin mit Defensivaufgaben beschäftigt, aber das sollte eigentlich bei allen Mannschaften auf diesem Niveau so sein!!!

    Bei eigenem Ballbesitz werden aus den zwei „Außenverteidigerinnen“ wieder „normale“ Mittelfeldspielerinnen, die sich in den Angriff mit einschalten sollen!!!
    Das ist gestern vor allem in Hälfte Eins meist schiefgegangen, weil die Zuspiele oft unsauber, viel zu spät, oder gar nicht ankamen!!! 🙁
    Vor allem JENNY CRAMER gelang dies auf links zu keiner Zeit, und LIA WÄLTI wurde schmerzlich vermißt!!! 🙁
    Auf rechts gelang dies JENNY ZIETZ zumindest teilweise, und sie schaltete sich mit einigen Flanken und Pässen auch ins Offensivspiel mit ein!!!
    Vor allem hatte PAULI hier zuletzt auch etwas geschwächelt, sodaß der Unterschied zu ZIETZN nicht gar so gewaltig war wie auf links!!!

    Aus der defensiven „SECHS“ sollte bei eigenem Ballbesitz dann auch eine zusätzliche Offensivkraft werden, was gestern fast überhaupt nicht gelang!!!
    JOJO war definitiv eine der Spielerinnen, denen Schröder in seinem Fazit bescheinigt hat, völlig neben den eigenen Schuhen gestanden zu haben!!! 🙁

    Es ist also beileibe nicht so, daß TURBINE nur mit zwei Mittelfeldspielerinnen agiert, auch wenn es gestern phasenweise den Anschein hatte!!! 😉

    (0)
  • jochen-or sagt:

    @Dummkopf

    Das mit der Passivität der Abwehrspielerinnen hinsichtlich der Unterstützung nach vorne und dem damit auch dünn besetzten Mittelfeld siehst Du genau richtig. Es sind daher auch für Simic und Elsig dort kaum Anspielpartnerinnen zu finden. Dies muss man Simic, die sehr viel arbeitete, auch zugute halten. (Jojo war völlig von der Rolle und verstolperte selbst in der 2. Hz. viele Bälle.)
    Zudem machte Jena 60 Minuten lang das Mittelfeld durch Pressing erfolgreich dicht. Danach war man aber offensichtlich müde, so dass ein besserer Spielfluss auf Seiten von TP entstand.

    Die bessere Kondition wegen des professionellen Trainings ist bekanntermaßen seit Jahren ein Schlüssel für den Erfolg von TP.

    Seltsam sieht es übrigens bei Eckbällen und Freistößen in Srafraumhöhe aus.
    Stets müssen alle 3 Stürmerinnen inklusive der großen Ada an der Mittellinie warten.
    Bei 0 : 1 schickte daher Jena alle Großen nach vorne und man musste stets Angst haben, dass es mal einschlägt.
    Die Absicht ist klar. Aber dass man dies bei einer knappen Führung, großen und bekannt kopfballstarken gegnerischen Spielerinnen (Schiewe!) so handhabt und nicht die große Ada zurück nimmt, leuchtet mir nicht ein, zumal Gugga (noch) nicht die sicherste im Strafraum ist.

    (0)
  • baFF sagt:

    Jena hatte noch einige Verletzte zu beklagen. Schmutzler und Keller sind ja seit Saisonbeginn außer Gefecht. Jetzt noch Utes die definitiv mehr Stabilität hinten gebracht hätte, Arnold war sehr unsicher. Beil ebenso nur auf der Tribüne, Lagaris bei der U20 usw.

    (0)
  • tpfn sagt:

    @Detlef
    Jojos auffälliger Leistungsknick,
    warum ist denn meine Hypothese so abwegig das Jojo`s Nichtnominierung seitens des DFB demotivierend wirkte, das wäre doch denkbar, der eine reagiert so, der andere so. Jojo hats eventuell demotiviert und bei Tabbi hats halt das Gegenteil bewirkt. Ist doch nicht abwegig der Gedanke, oder? Ich weiß du hattest nichts gegenteiliges behauptet, brauchte halt ne Einleitung („Abbitte Smiley“)

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @jochen_or
    interessanter Hinweis Hegerberg bei Ecken. Werde ich mal anschauen. Stimmt aber auch nicht immer. H. war bei Bayern beim Ecke-Gegentor mit hinten, erinnere ich mich. Mal sehen ob beim Ecke-Gegentor FFC. Allerdings mal zurücknehmen, mal nicht, wäre auch verrückt.
    Ob der Jena-Abfall hauptsächlich konditionsbedingt war ist schwer zu sagen. 2 Tatsachen sprechen allerdings klar dagegen:
    1. Es war zu abrupt. Normalerweise geht der Abbau wg Kondition langsamer vonstatten über zb 10-15 Min in denen ein Team dann nach und nach abbaut. Hier war 0:2 und schlagartig Schluss.
    2. Jena kam nie mehr zurück. Mormalerweise gibt es dann eine Schwächephase, aber irgendwann nach einer Erholungspause noch mal ein Aufbäumen. War aber auch gar nix.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @Det
    Ich denke, kritische Anhänger sind durchaus positiv!!! 🙂
    Duisburg hatte jahrelang zu viele, die wohl zu lange zu allem Ja und Amen geschrieen haben!!!
    Klar gibt es immer auch andere Anhänger, zB beim FFC den Herrn Schulze!!! Hier fällt aber auf, dass es bei TP viele kritische gibt. Das ist doch gut so!!! 🙂

    Sorry für den Begriff schämen. Das meinte ich nicht so schlimm!!!
    Ich fand das eher eine Verharmlosung für ES-Übertragungs-unwürdig. Ich finde ja aber beides viel zu hart!!! 🙁

    Danke für deine Zeilen zur U20!!!

    Allerdings hatte ich das auch so ähnlich mitbekommen und das ist ja mein Problem!!! 😉
    Dass Bremer nicht zur U20 soll war ungefähr so wahrscheinlich wie dass Sasic und Maroszan zugleich nicht zur Natio sollen. Also es war 100% klar!!!
    Besteht eine Funkstille nur zu Schröder??? Weil bei Romert wusste der Verein ja wohl rechtzeitig Bescheid??? Fragen die anderen da auch mal, weil sie besser Bescheid wissen, oder hat man Schröder am Handy weggedrückt??? Das wäre natürlich gar nicht nett !!!???!!!
    Was hat dann Stach geredet über war nicht klar, welche U-Natio??? Oder habe ich das einfach falsch mitbekommen??? Ist ja eh oft nicht so einfach zu verstehen, was er da gemeint hat!!! 😉

    Hat man Schröder gar bei Turbine intern wesentliche Informationen zu der Terminüberschneidung erst zu spät mitgeteilt??? Aber wenn er wegen Bremer nicht verschieben wollte, muss er doch alles schon vorher rechtzeitig gewusst haben, und er wurde doch nicht weggedrückt!!!
    Bei mir bleiben Fragen offen!!!
    🙁

    War es am Samstag vielleicht die Schiri, die immer wenn eine Spielerin liegenbleibt und Aua hat, gibt es gelb!!! 😉
    Kann mich aber auch täuschen.

    (0)
  • micky sagt:

    Ja auch ich fand das Spiel der Turbinen gegen Jena noch nicht optimal. Aber die Kritik insbesondere von Detlef und jochen –or scheinen mir zu diesem Zeitpunkt völlig überzogen und teilweise auch daneben. Bitteschön was habt ihr denn am ersten und zweiten Spieltag nach der Winterpause gegen den Tabellenvierten und -fünften auswärts erwartet? Wahrscheinlich liegt euer Empfindungslevel schon auf „gewonnenes Championsleagueendspielniveau“ oder aber Ihr vertraut dem Trainer nicht. Ja klar, es war ersichtlich, das vor allem das Mittelfeldspiel (aus bereits genannten Gründen – Lisa Wälti und Pauline Bremer fehlten, zu viele Zuspielfehler von Jenni Cramer, JoJo, Julia Simic u.a.) anfangs deutliche Schwächen aufwies. Aber die Mädels fanden in`s Spiel und ließen zu mindest nichts anbrennen.

    Schröder hat nicht umsonst vor beiden Mannschaften mehrfach gewarnt und Respekt angemahnt. Vielleicht hat er aus diesen Gründen die Defensive überzogen und den Strafraum zu lasten des Mittelfeldes „zugenagelt“ und dann englisch weit nach vorn – Ada und Lisa werden´s schon richten. Aber immerhin war diese – zugegebenermaßen – unattraktive Spielweise letztendlich erfolgreich.

    Die Bayern Ladies sowie die Jenenser Spielerrinnen wirkten in der Tat spitziger, agiler, optisch „schöner“ nur geholfen hat es ihnen – noch dazu auf eigenem Platz – nichts!! Im Gegenteil: Welche 100 % ige Chance hatten die Jenenserinnen? Keine !! (Bitte jetzt nicht streiten was eine 100%ige ist).“

    Detlef@ Du redest von hohem Niveau und Kritik muss sein. Ich bin da eigentlich völlig bei dir, nur Kritik kann auch destruktiv sein. Nämlich dann wenn man alles zerredet und den Sieg letztendlich in eine gefühlte Niederlage umdeutet. Vielleicht geht ihr (Du und jochen-or) zunächst mal vom Positiven aus: 2:0 und 2:1 auswärts!! Vier Punkte Abstand zu Wolfsburg erkämpft! Nur noch einen Punkt Rückstand zum Tabellenersten! Schröder hat vielleicht nicht die optisch schönste Strategie gewählt, aber zumindest wie bereits erwähnt – unter den gegebenen Bedingungen – eine erfolgreiche. Ich bin fest überzeugt, dass die von Euch aufgezeigten Schwächen abstellbar sind.

    Ach ja nur so am Rande: Wie deuten eigentlich die Wolfsburger Fans ihr eines Pünktchen aus zwei Spielen? (Womensoccer O-Ton Kellermann jedenfalls ist da optimistischer: er sah auch von seiner Mannschaft in München “ein richtiges Spitzenspiel“) Na bitte, geht doch!! Der Tripel Sieger macht es vor. Man kann auch mit kleinen Sachen zu Frieden sein!

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @tpfn
    Ich finde Kemme auch besser als die da hinten so in der Natio rumhüpfen. Mal sehen wen wir dann als Ersatz für Bartusiak präsentiert bekommen. Am Ende gar eine Wolfsburger Ersatzspielerin (Goessling)? Ich tippe aber doch eher auf die Eigenart unserer Bundes-Yogine Allzweck-Spielerinnen einzusetzen, ich glaube für die braucht sie irgendwo immer ein Plätzchen.

    Allerdings macht Kemme viel zu viel dumme Fouls. Da gibt es bessere. Und eine Vorbereitung auf die Restsaison bei TP wäre für sie viel besser gewesen als bei der N11. Deshalb ist es vielleicht doch ihr Pech. Andererseits weiss man ja, wieviel Glück „wir“ oft haben, wenn wegen Verletzungen Spielerinnen ausfallen. Vielleicht wird Kemme also auch zur der Entdeckung des Algarvecups schlechthin.

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @Dummkopf.

    „Altwolf beschützt Wolfsburg wie eine Henne ihre Küken“.
    Mein Lieber statt „Henne“ doch dann lieber „Rudelwolf“, der zu seinem Rudel steht. 🙂

    Wie das @Detlef treffender sieht, bleiben auch für mich eine schlechte Leistung und Defizite bzw. Fehler einzelner Spielerinnen eine schlechte Leistung, die ich auch aufzeige.

    Ich akzeptiere aber nicht „ungerechtfertigtes“ Niedermachen oder „unverhältnismäßige bzw. unsachliche“ Kritik insbes. von unserem „Spezi“.
    Ich habe also kein Interesse daran die bisher nicht so gut laufende Saison „schön“ zu reden. Da hoffe ich immer noch auf Steigerung.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @tpfn,
    Auszuschließen ist das sicher nicht, aber ich halte es für eher unwahrscheinlich, daß JOJOS schlechte Leistung nun auf ihre Nichtnominierung zurückzuführen sei!!!
    Wieso auch, hatte sie denn überhaupt eine ralistische Chance???
    Ich denke eher nicht!!!
    Frau Bundesgöttin setzt sowieso auf etablierte Kräfte, egal ob formschwach oder nicht!!!
    Wo sollte JOJO auch spielen???
    Zu ihren U-Natiozeiten spielte sie in der Abwehr!!!
    Das ist Ewigkeiten her, und sie hat eigentlich keinerlei Spielpraxis mehr auf dieser Position, und dort sind alle Plätze fest vergeben!!!
    Da könnte sie sich noch hinter JENNY und sogar hinter TABBI anstellen!!!
    Und selbst für ihre momentane Position im Verein, gibt es mit Laudehr, ODEBRECHT und Goeßling gleich mehrere Optionen, die zudem tonnenweise A-Natioerfahrung haben!!!
    Also wo sollte JOJO in der A-Natio spielen……..im Sturm,……oder im Tor??? 😉

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Detlef:
    „Die Gelbe Karte für Percival ist eine Megafrechheit!!!“

    Das kann eigentlich nur ein Irrtum sein. Denn es war ja so, dass Landeka die Potsdamer Spielerin festgehalten hat, die dann so unglücklich auf Percival draufgefallen ist, dass die Neuseeländerin sich offenbar schwer verletzte.

    Wenn überhaupt, hätte hier also Landeka verwarnt werden müssen. Sollte Frau Wozniak tatsächlich den falschen Namen vermerkt haben, wäre das ein ‚dicker Hund‘!

    (0)
  • Detlef sagt:

    @micky,
    Wenn Dir meine (und jochen-ors) Kritik zu heavy sind, dann müßtest Du auch den Cheftrainer kritisieren!!!
    Denn Schröder wählte fast die selben Worte wie wir, als er das Fazit nach dem Spiel zog!!! 😉
    Es bringt niemandem etwas, die Augen vor den offensichtlichen Problemen zu verschließen!!!
    Natürlich wissen die TURBINEN selber, wo die Säge noch klemmt!!!

    Aber ansprechen muß man die Fehler schon!!!

    (0)
  • waiiy sagt:

    Ja, es war sicher keine gute Leistung von Potsdam.

    Aber auf der anderen Seite hat dummkopf mit seiner Analyse zu den Kräfteverhältnissen im Mittelfeld von Potsdam im Vergleich zu den meisten anderen Mannschaften recht und dass es die Spielerinnen im Zentrum (Elsig und Simic) sehr viel schwerer haben, wenn die Außenspielerinnen sich mehr auf die Abwehr fokussieren und die Stürmerinnen nicht so viel Betrieb machen, dass die gegnerische Abwehr gebunden werden. Da haben die Beiden ein weites Feld zu beackern und haben im Normalfall auch auf einmal mehrere Gegenspielerinnen auf den Füßen, die ihnen kaum Zeit lassen.

    Außerdem bin ich froh, dass man nach der Winterpause die beiden Auswärtsspiele gewonnen hat, die ja auch bei Gegnern waren, bei denen man durchaus mal Punkte lassen kann. Außerdem sind mir meine Turbinen bekannt, dass der Start aus dem Winter immer holprig ist, sodass ich zur Zeit mit Ergebnisfußball zufrieden bin.

    Und gefallen hat mir auch die Chancenausnutzung. Immerhin hatte das Team höchstens 5 echte Chancen und hat dabei 2 Treffer markiert.

    (0)
  • tpfn sagt:

    Oh man, Ada wieder Probleme mit ihrem Knöchel. Ich hab das schon beim Jena-Spiel befürchtet, so wie sie da gehumpelt ist. Hoffentlich dauert es nicht wieder Monate bis sie voll fit ist, spielen wird sie schon eher, aber voll fit wird sie wohl nicht sein. Das erste Spiel wo ich den Eindruck hatte jetzt ist sie wieder bei 100%, war das Bayern-Spiel und jetzt schon wieder dieser Rückschlag.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar