Home » Bundesliga Frauen

Potsdam klettert auf Rang 2, Aufsteiger verlieren

Von am 23. Februar 2014 – 21.37 Uhr 74 Kommentare

Der 1. FFC Turbine Potsdam hat am elften Bundesligaspieltag die Punkteteilung zwischen dem 1. FFC Frankfurt und dem VfL Wolfsburg ausgenutzt und sich auf den zweiten Tabellenrang verbessert. Am unteren Ende des Klassements mussten hingegen beide Aufsteiger Niederlagen einstecken.

Anzeige

Mit 2:1 (1:1) gewannen die Potsdamerinnen in München und liegen nun nur noch einen Zähler hinter Tabellenführer 1. FFC Frankfurt.

Zwischenstand im Bundesliga-Tippspiel anschauen

Bayern reicht Führung nicht
Beide Mannschaften zeigten von Beginn an vor 1 320 Zuschauern eine engagierte Partie und waren bemüht, nach vorne zu spielen. Den besseren Start erwischten dabei die Bayern. Die nach langer Verletzungspause zurückgekehrte Verteidigerin Gina Lewandowski köpft eine Ecke von Sarah Romert zur Führung (8.). Doch die Antwort der Potsdamerinnen ließ nicht lange auf sich warten. In der 20. Minute gab Lisa Evans einen Eckball von rechts herein, den Ada Hegerberg zum Ausgleich einköpfte. In der Folge versuchten beide Mannschaften, das jeweils dicht gestaffelte Mittelfeld des Gegners mit langen Bällen zu überbrücken, bis zur Halbzeit fielen jedoch keine weiteren Treffer.

Die Potsdamerinnen können sich über die Rückkehr an die Tabellenspitze freuen. © Sascha Pfeiler, girlsplay.de

Potsdam holte drei Punkte in München © Sascha Pfeiler, girlsplay.de

Rote Karte für Cross
Nach dem Seitenwechsel fasste sich Evans ein Herz und zog aus etwa 25 Metern ab – mit Erfolg, ihr Schuss segelte über Bayerns Torfrau Kathrin Längert zur Gästeführung ins Tor. Im Anschluss agierten die Gastgeberinnen druckvoll, einen Potsdamer Befreiungskonter konnte Nicole Cross in der 66. Minute allerdings nur mit einer Notbremse unterbinden und wurde von Schiedsrichterin Christine Baitinger mit einer Roten Karte vom Platz gestellt. Die Münchenerinnen liegen nach der Niederlage weiter auf dem vierten Rang.

Klarer Sieg für Jena
Nur noch einen Zähler hinter dem FC Bayern liegt der FF USV Jena, der gegen Aufsteiger TSG 1899 Hoffenheim klar mit 4:1 (2:0) gewann. Iva Landeka (15.) und Carolin Schiewe (35.) sorgten für die 2:0-Pausenführung, ehe Kristin Demann per Foulelfmeter (60.) verkürzen konnte. Ebenfalls vom Elfmeterpunkt stellte Landeka in der 78. Minute den alten Abstand jedoch wieder her. Lisa Seiler sorgte zwei Minuten später mit dem 4:1 für den Schlusspunkt.

Cloppenburg zu Hause weiter sieglos
Damit liegen die Hoffenheimerinnen weiter auf dem vorletzten Rang. Einen Platz vor ihnen rangiert der BV Cloppenburg, der gegen den SC Freiburg eine 1:2 (0:1)-Heimniederlage einstecken musste. Die Gäste-Führung durch Chioma Igwe (15.) konnte Mandy Islacker in der 65. Minute zwar ausgleichen, Sara Däbritz gelang in der 78. Minute jedoch noch das 2:1 für die Breisgauerinnen. Zu diesem Zeitpunkt spielte der BVC schon nur noch zu zehnt. Daniela Löwenberg hatte in der 67. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen – insgesamt zeigte Schiedsrichterin Daniela Illig noch sechs weitere Gelbe Karten.

Sofia Nati trifft dreifach
Einen deutlicheren Auswärtserfolg feierte der MSV Duisburg, der durch ein 3:0 (2:0) beim Schlusslicht VfL Sindelfingen den sechsten Tabellenrang verteidigte. Vor lediglich 200 Zuschauern erzielte Sofia Nati alle Treffer für die „Zebras“, die damit den zweiten Sieg in Folge feierten.

Leverkusen siegt trotz Rückstand
Einen Rang hinter den Duisburgerinnen liegt Bayer 04 Leverkusen. Die Werkself kam bei der SGS Essen zu einem klaren 4:1 (1:1)-Sieg. Obwohl die SGS durch Linda Dallmann in der 33. Minute in Führung gegangen war, trafen in der Folge nur noch die Gäste: Lisa Schwab (38.), Turid Knaak (74.), Marina Hegerin (77.) und Isabelle Linden (90.) stellen den klaren Auswärtssieg sicher. Die Essenerinnen sind durch die Niederlage auf den neunten Tabellenrang abgerutscht.

Bereits gestern trennten sich der 1. FFC Frankfurt und der VfL Wolfsburg im Spitzenspiel 0:0.

Ergebnisse Frauenfußball-Bundesliga, 11. Spieltag

1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 0:0
BV Cloppenburg SC Freiburg 1:2 (0:1)
VfL Sindelfingen MSV Duisburg 0:3 (0:2)
FF USV Jena TSG 1899 Hoffenheim 4:1 (2:0)
FC Bayern München 1. FFC Turbine Potsdam 1:2 (1:1)
SGS Essen Bayer 04 Leverkusen 1:4 (1:1)

Tabelle

Rang Verein Spiele Tore Punkte
1. 1. FFC Frankfurt 11 44:8 27
2. 1. FFC Turbine Potsdam 11 30:12 26
3. VfL Wolfsburg 11 33:7 25
4. FC Bayern München 11 22:15 18
5. FF USV Jena 11 17:16 17
6. MSV Duisburg 12 16:22 16
7. Bayer 04 Leverkusen 12 26:21 15
8. SC Freiburg 11 17:20 13
9. SGS Essen 11 23:20 12
10. BV Cloppenburg 11 16:28 9
11. TSG 1899 Hoffenheim 11 18:38 8
12. VfL Sindelfingen 11 2:57 1

Tags: , , , , , , , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

74 Kommentare »

  • Mucky sagt:

    Über 1300 Zuschauer heute im Grünwalder Stadion und eine fantastische Atmosphäre. Einfach wow.

    Das Spiel selbst war gut und spannend. Bayern hat ein richtig gutes Spiel gemacht, der Fokus und Biss der in den letzten Spielen vor der Winterpause gefehlt hat, war wieder da. Da wurde gefightet bis zum Schluss. Das einzige woran es am Ende gehapert hat, war die letzte Konsequenz vor dem Tor und der Abschluss. Man hatte 2-3 Großchancen woraus am Ende leider nichts zählbares resultierte.
    Aber als Bayern Fan kann ich trotz Niederlage zufrieden mit diesem Spiel sein. Man hat alles gegeben, man hat super dagegengehalten (auch nach der roten Karte) und man hat einfach ein tolles Spiel abgeliefert, auch wenn am Ende kein Punkt dabei raussprang.
    Besonders hervorheben möchte ich Sarah Romert und Laura Feiersinger, die ein wirklich grandioses Spiel abgeliefert haben.
    Das Spiel hätte durchaus anders ausgehen können, wie Bernd Schröder auch selbst nach dem Spiel sagte. Schröder meinte ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, hätten die Turbinen das Spiel verloren, hätte man sich auch nicht beschweren dürfen.

    Unterm Strich bleibt ein guter Eindruck des Teams, der Lust auf die Rückrunde macht und durchaus auch Hoffnung auf Punkte am Mittwoch gegen Wolfsburg.

    Verletzungsupdates: Clara Schöne hat sich das Syndesmoseband gerissen und fällt mindestens 6 Wochen aus, ob sie operiert werden muss entscheidet sich diese Woche.
    Ricarda Walkling steigt morgen wieder ins Training ein
    Olivia Schough könnte eventuell am Mittwoch wieder spielen (Stand heute)
    Valeria Kleiner hat sich wohl wieder verletzt und fällt für einige Wochen aus
    Ivana Rudelic feierte heute ja bekanntlich ihr Comeback
    Und die Reha bei Lena, Carina und Katja verläuft sehr gut. (Bzw. bei Lena der langsame Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining)

    (0)
  • Sven sagt:

    Der MSV hat die letzten 4 Spiele in Folge gewonnen 😉

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Spontane Freude machte sich bei mir breit als ich von den 3 Toren von Sofia Nati im DFB-Liveticker las! Mit jedem erzielten Treffer für den MSV kam es zur Ausschüttung von Glückshormonen, denn nach der elend langen Leidenszeit scheint es jetzt wieder richtig bergauf zu gehen. Hoffentlich bleibt sie daher von Verletzungen verschont und kann entscheidend zum Klassenerhalt beitragen. Schade ist das man Gleiches nicht von Kyra Malinowski lesen kann, auch sie war ja eine der Stars dieser Generation.

    (0)
  • xyz sagt:

    In Essen konnte man jetzt deutlich sehen,warum eine Frau Neid nicht kommt.Auch wenn der Trainer oft von talentierten Spielerinnen spricht,haben die heute mal wieder nichts gezeigt.Die Leistungen sind einfach nicht konstant genug.Und hier spreche ich nicht von den jungen Küken,sondern von Spielerinnen,die schon Jahre in der erstem Liga spielen.Man müsste sich auch mal Gedanken machen,wie es kommt ,dass so viele Spielerinnen angeschlagen sind.
    Über den Sieg der Duisburgerinnen habe ich mich sehr gefreut. Kann aber nicht verstehen,dass Kemper,die immer dem Verein die Treue gehalten hat nicht im Tor steht. Hat man lieber Masse statt Klasse?Potsdam sorgt wieder für Spannung in der Meisterschaft,da jetzt die drei Erstplatzierten nur je einen Punkt auseinander liegen.In dieser Saison wird es wirklich spannend,was die Meisterschaft,aber auch was den zweiten Absteiger betrifft.

    (0)
  • tpfn sagt:

    @mucky
    da du ja beim Spiel anwesend warst kannst du uns vielleicht erleuchten weshalb Simic so außer sich war vor Wut. Nach den Game-Fotos zu urteilen hatte Simic mächtig Streß mit irgendjemanden, hatte das evtl. ihre Auswechslung zur Folge? Ich frage nur deshalb weil sie sich doch so sehr auf ihre Bayern gefreut hat und noch gestern ihre Liebe zum alten Verein gebeichtet hat. Is schon komisch das ewige Sonnenscheinchen so wütend zu sehen.

    http://www.fupa.net/fupa/images/galerie/big/1501937.jpg
    http://www.fupa.net/fupa/images/galerie/big/1501936.jpg

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @Mucky. Schön, daß du uns eine persönliche Beurteilung dieses Spieles geben konntest.Ich denke die Rückrunde wird noch einmal sehr spannend werden und das Spiel am Mittwoch wird sicherlich auch sehr eng werden, auch wenn Bayern da doch einige wichtige Kräfte fehlen. Vielleicht kannst du ja auch das kommende Spiel aus deiner Sicht schildern.

    (0)
  • Mucky sagt:

    @tpfn
    Ich meine die Bilder sind entstanden nachdem sie gelb bekommen hat, da gab es dann noch einige Worte mit der Schiedsrichterin und auch der Gefoulten (ich komm gerade nicht drauf wer das war) und da machte sie einen recht „wütenden/genervten“ Eindruck.
    Die Auswechslung war wohl eine Sicherheitsmaßnahme, da sie wirklich kurz nach dem sie gelb bekommen hat nochmal ein Foul begangen hat und bevor sie dann runter muss, hat Schröder sie wohl lieber selbst rausgenommen.

    Nach dem Spiel war sie aber wieder das ewige Sonnenscheinchen wie wir sie kennen. Hat sich auch mit den alten Teamkolleginnen und Trainer- und Mitarbeiterstab unterhalten und Späßchen gemacht. Und auch mit uns Bayernfans, die sie ja zum Großteil noch kennt ;-), noch gequatscht, Fotos gemacht, Sachen unterschrieben und war freundlich und witzig wie immer.

    War also wohl nur situationsbedingt und danach war alles wieder in Ordnung.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @Mucky

    Vielen Dank!

    Weisst du, warum Baunach Ersatz war. Leistungsbedingt? Manieri ist wohl gar kein Thema mehr?. Maier Rechtverteidiger oder MF? Rote Karte ok? Wie war Holstad?
    Vielleicht noch was zu TP? Wer war gut, schlecht?

    Schöne und Kleiner: Schöner Mist.
    Syndesmoseriss heilt nicht in 6 Wochen. (nur ein kleiner Einriss vielleicht).

    Hoffe, das war kein Überfall. Vielleicht hast du ja noch ein paar Minuten.

    Wäre schön!

    @Sven
    Zweifellos richtig, aber 2 Daumen nach unten. Ätsch!
    Dabei Siege in München und 3:0 gegen Jena! Macht sie derzeit zu einer der stärksten Mannschaften Deutschlands. Hat aber noch nicht jeder gemerkt, obwohl es in München schon zu sehen war.
    Das war ein insgesamt sehr gutes Spiel auf hohem Niveau, die Bayern haben bloss damals gedacht, sie hätten einen schwachen Gegner vor sich. Denkste!
    Dabei haben sie lange Zeit nämlich auch selber gar nicht schlecht gespielt, sondern bloss Grosschancen vor der Hz liegenlassen, die man machen muss. Und dann wurden sie allerdings immer konditionsschwächer und konfuser.

    (0)
  • O. Christ sagt:

    @ xyz: Bei den meisten der zwölf Teams hat an diesem Wochenende nicht diejenige Torhüterin gespielt, die am längsten dem Verein angehört. Das ist also nicht nur beim MSV so. Dort gibt es eben einen Wettbewerb zwischen zwei Torwartinnen und die heutige ‚Nr. 1‘ hat trotz deiner subjektiven „massiven“ Bedenken eben durchaus Klasse.

    (0)
  • tpfn sagt:

    @Mucky
    Vielen Dank für die Klärung!!

    (0)
  • Mucky sagt:

    @dummkopf

    Zu Baunach, keine Ahnung. Würde ich persönlich aber mal tippen. Maier war RV.
    Bei der roten Karte tu ich mir persönlich schwer. Auch nach dem ich nach der Partie mit einigen darüber gesprochen hab. Es gab einen Trikotzupfer, ja. Hegerberg hat sich da aber auch aufreizend fallen lassen. Ich denke man kann über den Platzverweis nicht meckern, gelb hätte aber auch gereicht.
    Holstad war in Ordnung bis gut. Das sah schon ordentlich aus, und wenn sie sich dann so richtig eingespielt und integriert hat, dann dürfte das schon was ordentliches werden.
    Zu Schöne: Kann nur das sagen, was sie gesagt hat. Sie meinte mindestens 6 Wochen und eventuelle OP.

    Zu TP, was/wer mir so im Gedächtnis blieb: Simic war gut, hat sich voll reingehängt. Hegerberg, Zietz und Evans waren auch gut drauf.
    Anonma war recht unscheinbar, Bremer hatte auch nicht ihren besten Tag und Gunnarsdottir wirkte ziemlich unsicher in mehreren Situationen.

    (0)
  • xyz sagt:

    Hoffe dass Kämper in der nächsten Spielzeit einen Verein findet,der eine Torfrau,die seit der U15 durchgehend bei den U-Mannschaften des DFB vertreten ist,zu schätzen weiß. Wenn in der Kasse der Duisburger mal wieder Ebbe herrscht,dann sind die Söldnerinnen ganz schnell wieder Geschichte!Ich habe das Gefühl,dass man aus der Vergangenheit nicht viel gelernt hat.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @Mucky

    Vielen, vielen Dank 🙂

    Bist ja bald schon wieder dran 😉

    (0)
  • enthusio sagt:

    @xyz:

    Petersen hat vor einer Woche Duisburg mit einigen tollen Paraden den (unverdienten) Sieg gegen Leverkusen gerettet und in den letzten vier Spielen nur ein Gegentor kassiert. Warum also sollte Kahlert momentan einen Torhüterinnenwechsel vornehmen ?

    Ein Torhüterinnenproblem scheint es wohl eher in Essen zu geben, Anja Berger sah bei einigen Gegentoren nicht gut aus. Hoffentlich ist Lisa Weiß bald wieder einsatzfähig !

    (0)
  • ziefle sagt:

    Ich war gestern in Sindelfingen:
    Eines Vorneweg abseits des Spieles:
    Es gab auf dem Ausweichkunstrasen (Spielfeld klasse) keine Toiletten, keine Lautsprecherdurchsagen oder gar Sitzplätze. Hier hat sich die Stadt Sindelfingen unterirdisch präsentiert. Anschließend war ich noch im Stadion, ich wollte zur Pressekonferenz die nicht stattfand, mit ein wenig Pflege hätte man im Stadion gut sielen können. Auch der Rasenplatz neben dem Kunstrasen ist in einem bemerkenswert schlechten Pflegezustand. Mich würde interessieren ob die Pflege vom VfL oder der Stadt Sindelfingen gemacht wird.

    Zum Spiel: Sindelfingen zeigte sich nach dem Trainerwechsel doch etwas mutiger im Spiel nach vorn (bisher gab es ja eher eine Aufstellung die man als 9-1 bezeichnen hätte können). Allerdings fehlt Sindelfingen eine Nati, bis zur Strafraumgrenze, im Mittelfeld und insgesamt das Zweikampfverhalten und die Ordnung waren 80min ebenbürdig mit dem MSV. Bei 2 Treffern sah die sonst so überragende Holder im Tor nicht besonders gut aus. Auch der (verletzungsbedingte) Ausfall von Schneider und Selensky (doppel 6) die dann von der Stürmerin Loipelsberger gut vertreten wurde, war ein Grund für die Harmlosigkeit im Angriff.
    Hier der Bericht des Lokalreporters:

    (0)
  • waiiy sagt:

    Vielen Dank an ziefle und Mucky für die aufschlussreichen Berichte aus den Stadien. Es gefällt mir sehr, dass ich dadurch einen guten Einblick in die Spiele dort erhalten haben. 🙂

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Erstmal zu einem Spiel, zu dem hier noch nichts gesagt wurde:

    Leverkusen zieht Essen im eigenen Stadion eines über die Rübe! Das ist schon ne starke Leistung, gerade auch, weil die Joker gestochen haben.

    Generell finde ich Leverkusen zur Zeit auf einem immens guten Weg. Bereits jetzt wenden sie in der Offensive schon eine Art Rotationsprinzip zwischen Kershowski, Panfil, Schwab, Knaak, Weber und Linden für 4 Positionen an, während die Defensive mit Barth, Prießen, Ewers, Simon und den beiden 6ern Hendrich und Petzelberger sehr gut steht. Auch erfreulich war das Comeback(?) von Marina Hegering, die wahrscheinlich im nächsten Jahr den Platz von Kathrin Hendrich einnehmen wird.

    Die Mannschaft macht auf jeden Fall mächtig Spaß, Thomas Obliers macht erstklassige Arbeit.

    Essen und Freiburg dagegen sollten aufpassen, dass sie nicht in den Abwärtsstrudel geraten. Verliert Essen in Cloppenburg, sind Cloppenburg und wahrscheinlich auch Hoffenheim dran und dann wird es sehr gefährlich.

    Duisburg scheint endlich einen Sturm zu haben, was aber langfristig nicht viel nützen wird, weil gute Stürmerinnen überall in der Liga gerne genommen werden. Gerade eine Spielerin wie Nati wird – sollte sie so weiter spielen – durchaus Angebote erhalten.

    Übrigens, noch eine kurze Anmerkung zu Leverkusen: Linden und Turid Knaak bilden zur Zeit das drittbeste Sturmduo der Liga (hinter Sasic/Garefrekes [20] und Müller/Keßler [15]) mit 13 Toren. Das ist durchaus schon eine Ansage Richtung Topvereine und speziell auch in Richtung Neid.

    (0)
  • Michi sagt:

    Zum Spiel der Bayern gegen Potsdam:

    Bayern hat sehr gut dagegen gehalten und war meiner Meinung nach sogar das bessere Team, leider vor dem Tor in einigen Situationen zu harmlos!

    Nun zu den entscheidenden Szenen:

    Kurz nach der Halbzeit geht Feiersinger von rechts kommend in den Sechzehner und setzt sich toll durch, leider war der Abschluss zu harmlos. Im Gegenzug macht Potsdam die Kiste, Torfrau Längert war wohl ein bißchen zu weit vor dem Tor. (siehe auch Videobericht der Bayern)

    65. Minute: Einwurf Bayern in der gegnerischen Hälfte in der Nähe der Eckfahne. Einwurf kommt auf Beckmann welche den Ball kontrollieren will. Hier bekommt sie von hinten einen Schlag auf den Fuß und geht zu Boden. Die Assistentin steht fünf Meter daneben und ist zu **** die Fahne zu heben. Potsdam kontert und es gibt die rote Karte gegen Cross (wohl berechtigt). Ich selbst stand bei dem Foul an Beckmann vielleicht 12 Meter von der Aktion entfernt am Zaun, ein klareres Foul gibt es nicht!

    So hat Bayern nicht nur 3 Punkte verloren, sondern auch noch eine wichtige Spielerin. Wenn die Leistung jedoch wiederholt werden kann, dann sehe ich gegen Wolfsburg durchaus gute Chancen zu punkten.

    Beste Spielerinnen wie schon von Mucky erwähnt: Romert und Feiersinger! Beckmann kann sich auch sehen lassen, hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Wenn ich da an die Tymrak denke…da ist die Beckmann einiges besser (und vor allem Mannschaftsdienlicher!)

    (0)
  • Michi sagt:

    Zu den Bildern von Julia Simic:

    Die Gelbe Karte hat sie sich durch ein Foul an Laura Feiersinger eingehandelt. Hier gab es dann von der Bayern-Bank die Forderung nach einer gelben Karte. Ich nehme an dass sie deswegen in Richtung Bayern-Bank die Gesten gemacht hat.

    (0)
  • FF-Tale sagt:

    Schöne Spielberichte hier.

    Und auch schön bei DFB-TV zu sehen, dass Potsdam und Bayern Standards (Eckballtore!) nutzen. Bei den ruhenden Bällen von Frankfurt-WOB war das am Samstag ja durchweg eher weniger Topteam-Niveau (angefangen bei schlampigen TW-Abstößen bis hin zu harmlosen direkten Freistößen).

    Übrigens der übliche Zweiminüter des MDR zu Jena – Hoffenheim (inklusive die beiden Elfmeterszenen):

    Jena in der gesamten Hinrunde also zu Hause mit nur einer Ausnahme (Niederlage gegen Frankfurt) ungeschlagen. Dazu zum ersten Mal seit mehreren Jahren wieder mit vier Toren in einer BuLi-Partie (Jena ist da ja sonst traditionell eher „minimalistisch“), das passt auch irgendwie zu Hoffenheims desaströser Gegentorbilanz.

    Frage an die Beobachter Essen – LEV: Hat Essen mit mentalen Problemen (schon Feierabend gemacht?), konditionelle Nachwirkungen der Winterpausen-Vorbereitung? Oder hat LEV einfach nochmal derart aufgedreht? Oder wie kommt es, dass LEV die Essenerinnen in der Schlussviertelstunde noch so auseinander genommen hat mit 3 Treffern?

    (0)
  • rockpommel sagt:

    Bella und Turid erzielten zusammen 14 Tore.

    (0)
  • enthusio sagt:

    Hier eine vierminütige Zusammenfassung des Spiels München-Potsdam:

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @sheldon
    Bahnt sich da eine neue Liebe ihren Weg?
    Sturmduo sind 2 Stürmerinnen. Sonst hiesse es doch Abwehrduo.

    @Tale
    hier ist es ein bisschen übersichtlicher.
    Deshalb: Interessant, wie vorsichtig du das schon wieder andeutest. Aber wieso soll der HR Geld ausgeben, um mit einer FF-Übertragung dann weniger Zuschauer zu haben wie mit einer Konserve?
    Denen ihr ÖR-Auftrag kann es doch sicher trotz GEZ nicht sein, nur um uns paar FF-Hanseln einen Gefallen zu tun, „unnötige“ Mehrausgaben zu produzieren.

    Ich wäre aber mit den Zahlen EXTREM, EXTREM! kritisch, falls sie nicht irgendwie einwandfrei nachvollziehbar sind!

    Abweichungen von unter 1% bei solchen „Messungen“ sind statistisch nahezu vernachlässigbar, und daher praktisch so zuverlässig wie der pure Zufall.

    Bei einer Wahl liegen selbst erste Hochrechnungen mit vergleichsweise astronomisch grossen Stichprobenmengen, und 1000mal grösserem Aufwand, der da betrieben wird, auch locker um 0,5% daneben.

    Ausserdem würde ich schon nach Olympia abwarten.
    Die Annahme, dass durch das blosse Übertragen eines Spiels, dann stets mehr und mehr Zuschauer dazukommen, halte ich zunächst aber auch nicht unbedingt für angebracht.
    Sicher steigt der Bekanntheitsgrad. Aber nur ganz allmählich. Und so berauschend anzuschauen waren die Spiele oft auch nicht gerade, dass das nun einen neuen Boom auslösen könnte.

    Interessanter waren die CL-Spiele. -> Mein Traum von einer aufgebesserten CL. Wobei da die ES-Zuschauerzahlen auch interessant wären.

    (0)
  • FF-Tale sagt:

    Nochmal Privatgespräch @ Dummkopf:
    Bezüglich der kritisch zu beleuchteten Thematik TV-Zuschauerstatistik sind wir auf einer Linie, v.a. bezüglich der „Kleinskaligkeit“ der diskutierten Zahlenwerte. Da muss die Diskussion teilw. sehr vage bleiben, die jüngste DFB-Studie zum Thema Medienreichweite ist da allerdings bei dieser Debatte in kaum einer Schlussfolgerung schlauer (leider, obwohl die direkt Verantwortlichen mitgewirkt haben!).
    Das kommende Live-Spiel wird aber wieder besser, Mutmaßung: Und zwar wegen Potsdamer Beteiligung und nicht(!) primär wegen Olympia-Ende. Über den „Olympia-Faktor“ der niedrgen TV-Quoten lässt sich m.M.n. dann folglich auch nichts rückschließen. Es bleibt alles verzwickt und sehr vage.

    @ Sheldon: Wenn Sie uns jetzt noch die überraschenden bis wirren Ein- und Auswechselstrategien von Obliers sinnvoll erläutern können und eine schlüssige Einordnung der saisonübergreifenden Leverkusener Leistungsinkonstanz geben können (inlusive Lösungsansatz), sollte Ihrer Zitat Dummkopf „neuen Liebe“ zu Bayer 04 LEV nichts mehr im Wege stehen, oder? 😉

    (0)
  • tpfn sagt:

    @TP-Fans
    also ich mag ja Simic als Type total, aber ich glaube immernoch sie ist eine TP-Schwachstelle, jede andere TP-Spielerin hat in dieser Saison zumindest in einem der Spiele voll überzeugt, von Simic kann ich das leider nicht sagen.Ich hatte gehofft dass sie gegen ihren Ex-Verein wenigstens mal glänzt aber weit gefehlt. Wörle wird garnicht böse gewesen sein über ihren Wechsel, Bayern ist so stark wie noch nie, hatten halt nur richtig viel Pech in den letzten Spielen. Wenn Bayern gegen Wolfsburg auch so stark spielt wie gegen TP (mit weniger Pech), dann ist ein Sieg durchaus möglich. Nur was soll das mit Simic, gibts denn keine Alternativen? War sie bei den Bayern denn mal richtig gut?ich weiß das nämlich nicht da ich erst seit gut einer Saison im FF am Start bin. Meine derzeitige Einschätzung zur Personalie wäre, das es extrem fürsorglich von Schröder ist das er sie athletisch wieder richtig fit machen konnte, aber Luft nach oben sehe ich bei ihr leider nicht.

    (0)
  • shane sagt:

    bayern hatte viel pech, tpfn? besonders gegen sindelfingen, nehme ich an?

    und irgendwas muss auch an simic sein. denn immerhin hat auch frau NvD sie zu NT tests eingeladen. vermutlich eher nicht, um schroeder ne freude zu machen.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @Tale
    Habe extra mal kurz zu dieser sogenannten Studie gegoogelt. Nichts als nichts sagendes bla-bla dazu gefunden. Der dfb sieht sich auf dem richtigen Weg, weil Eurosport die Spiele überträgt. Mir wäre wohler, dieser „richtige Weg“ wäre nicht hauptsächlich davon abhängig, ob ein fremder TV-Sender überträgt, der jederzeit wieder aussteigen kann, und dessen Zuschauerresonanz sich nicht gerade umwerfend weiterentwickelt.

    Stimmt ja, du warst Bayer-Fachmann. Ich habe das nicht so verfolgt. Inwieweit wechselt Obliers denn wild durch die Gegend? Generell?
    Allgemein ist mir schon aufgefallen, dass es sowohl im Tor als auch im Sturm sehr wechselhaft zugeht. Auch Hendrich spielt wohl öfter mal woanders.
    Dass die Formkurve von Lev dauernd extrem auf- und abgeht, sticht ins Auge. Woran liegt das?

    (0)
  • tpfn sagt:

    @shane
    ich hab ja nicht gesagt das sie schlecht spielt, ich sagte sie ist TP`s Schwachstelle. In einem anderen Verein wäre sie vielleicht sogar ne Vorzeigespielerin.
    Wußte garnicht das ne Nominierung von Fr. N. einem Gütesiegel gleichkommt. Nach dem frühen WM-Aus im eigenen Land und dem eher glücklichen Abschneiden bei der EM, wohl eher nicht.

    (0)
  • Pudel sagt:

    Bayern hätte das Spiel gewinnen müssen allein durch Hagen schon aber sie ist leider vorm Tor oft zu schwach.

    Bilder vom Spiel

    Simic war bei den Bayern eine klasse Spielerin was sie zurzeit noch nicht wieder ist ich würde es ihr sehr wünschen nur hat sie leider ein sehr großes Problem ihr fehlt es am körperlichem. Sie hat von 120 Bl-Spielen nur 47 über 90 Minuten gespielt, was für eine Leistungsträgerin einfach zu wenig ist.

    (0)
  • tpfn sagt:

    Das TP in dieser Saison überhaupt da oben mitspielt, is ja schon ein Ding, aber eigentlich typisch deutsch (kein schöner Fußball aber erfolgreich).

    (0)
  • tpfn sagt:

    @Pudel
    vielen Dank für die Info, da hat Sici scheinbar doch noch Luft nach oben, na dann hoffe ich mal weiter auf ihr Comeback.

    (0)
  • Marcel sagt:

    @tpfn

    Eher typisch Turbine zur Zeit, leider. Aber da ist bei dem Personalschwund in den letzten Jahren auch einfach nicht mehr drin.
    Auch wenn ich finde das es diese Saison ein bisschen besser aussieht als Letzte.Trotzdem wenn man den Platz halten will muss man einen der zwei Mitkonkurrenten schlagen ,sonst ist man halt auch in der Praxis „nur“ die dritte Kraft.
    Aber soll kein Vorwurf sein ans Team ,ich denke man kann bis jetzt vollauf zufrieden sein sie hängen sich rein und kämpfen auch wenns spielerisch nicht immer so läuft.
    Aber man muss halt auch alles im Verhältnis sehen auch als Fan 🙂

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @rockpommel: Soweit ich weiß, hat Bella 7 und Turid 6 Tore geschossen, macht nach meiner Rechnung… hm, kurz mal den Abakus rausholen… achja, 13 Tore!

    @dummkopf: Versuche nicht, mich zu kommentieren… Das hat keinen Zweck!

    Zu Leverkusen habe ich bereits VOR dem Wechsel von Hendrich gesagt, dass sie eine riesige Talentschmiede sind. Fast alle Spielerinnen der 1. Elf hätten das Talent, sich bei einem der ganz Großen durchzusetzen, vor allem Spielerinnen wie Turid Knaak oder Marith Prießen, da sie auf Positionen (LA, IV) spielen, wo zumindest in Frankfurt Nachbesserungsbedarf ist.

    Petzelberger wäre dagegen eine für Bayern auf der dort schwach besetzten „6“.

    Der Job, den Thomas Obliers da macht, ist wirklich exzellent. Ich sehe auch nicht, dass Leverkusen gerade irgendwie so schlecht spielen würde, sie kämpfen mit Bayern, Jena und Duisburg um die oberen Mittelfeldplätze. Erstmal ist das ne sehr gute Ausgangslage.

    (0)
  • waiiy sagt:

    Vielleicht muss man sich die Spielmacherin in Potsdam auch einfach selbst backen. Die Anforderungen hat Hanebeck auf Dauer nicht erfüllt und Simic tut sich schwer. Aber dass es nicht einfach ist, zeigt ja auch Marozsan, der es auch nicht durchgängig gelingt, dies zu stemmen. Den Durchbruch auf der Postion hat in meinen Augen auf dem hohen Niveau nur Keßler geschafft (aber erst in Wolfsburg).

    Aber man könnte ja eine Spielerin nehmen, die den Charakter und das Auftreten hat, das man sich von ihr auf der Position wünscht und dann baut man sie in die Position ein und lernt ihr alles andere an. Ich hätte da auch 2 Kandindaten: Elsig bzw. Wälti, die beide die Präsenz und zunehmend auch die Übersicht haben. Bisher wurde es immer umgekehrt gemacht (Hanebeck, Simic).

    Aber tief im Inneren wünsche ich mir, dass Sici den Sprung von der Präsenz schafft und körperlich so zulegt, dass sie die Spielmacherin wird, die wir uns wünschen. Die Hallensaison war ein Anfang, wo sie schon anders auftrat und auch die gelbe Karte in München zeigt, dass da eine Entwicklung vonstatten geht und sie mehr Verantwortung nimmt.

    Was mir auch Mut macht, dass das Verständnis mit Hegerberg immer besser wird. Wenn da die Vorlagen in die Spitze zur Routine werden und Hegerberg das entsprechende Kapital daraus schlagen kann, dann hilft das auch Simic.

    (0)
  • baFF sagt:

    In Jena hatten sie nicht mal den Anstand, die ehemalige Geschäftsführerin offiziell zu verabschieden und sich für 2 Jahre zu bedanken, obwohl Anja Kunick im Stadion gesehen worden war. Nur so nebenbei: so lange hatte es noch niemand beim FF USV ausgehalten. Armutszeugnis für den Verein…

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @baFF: Nur dass Kunick im Stadion gesehen worden war, heißt noch lange nicht, dass dies 1. allen bekannt war und 2. es so frühzeitig bekannt war, dass sie kommt, dass man eine würdevolle Verabschiedung organisieren konnte. Vielleicht wollte sie ja auch einfach nicht…

    (0)
  • xXx sagt:

    @tpfn

    „Bayern ist so stark wie noch nie, hatten halt nur richtig viel Pech in den letzten Spielen. Wenn Bayern gegen Wolfsburg auch so stark spielt wie gegen TP (mit weniger Pech), dann ist ein Sieg durchaus möglich.“

    Für Bayern geht es gegen Wolfsburg in erster Linie darum, nicht allzu hoch zu verlieren. Wer sich von Frankfurt abschießen lässt, gegen die Tabellenkinder (Sindelfingen, Hoffenheim, Cloppenburg) entweder gar nicht oder nur ganz knapp gewinnen kann und nur 2 Punkte vor den so arg gebeutelten Duisburgerinnen steht, sollte eher kleinere Brötchen backen und nicht von Siegen gegen Wolfsburg, Potsdam oder Frankfurt träumen, nur weil man gegen ein schlechtes Turbine Potsdam mal gut aussah.

    Bayern wird auf absehbare Zeit nichts mit der Tabellenspitze, mit Potsdam, Frankfurt und Wolfsburg, zu tun haben. Das Bayern so stark, wie noch nie spielt, dabei aber auf die großen 3 der Liga fast genauso viel Rückstand hat, wie Vorsprung auf den 1. Abstiegsplatz, ist da ja schon allessagend. Bayern ist mit den großen 3 der Liga genauso auf Augenhöhe, wie auch Freiburg, Jena, Leverkusen oder Duisburg, nämlich gar nicht.

    (0)
  • holly sagt:

    selbst wenn Turbine diese Saison nur den 3 Platz belegen sollte, finde ich das es aller ehrenwert wäre dann. Wie der Verein andauernd auf Grund von Abgängen eine neue Mannschaft zusammen stellt ist schon fantastisch. Gute Nachwuchsarbeit macht sich eben bezahlt. Natürlich würde ich Turbine wünschen das sie am Ende der Saison den ersten oder zweiten Platz belegen um dann im drauf folgenden Jahr im CL Finale in Berlin zu stehen 🙂

    (0)
  • horst sagt:

    @sheldon
    Linden hat bisher ebenfalls 7 Tore erzielt

    (0)
  • holly sagt:

    @horst

    Sheldon meint mit Bella Linden.

    (0)
  • horst sagt:

    Sorry! Meinte, dass sowohl Knaak als auch Linden bis dato 7 Tore erzielt haben.

    (0)
  • baFF sagt:

    @Sheldon: In der heutigen Zeit gibt es Telefonie, E-Mail, Fax, Brief, SMS und ganz viele andere Möglichkeiten jemanden einzuladen und sich offiziell zu bedanken. So sollte doch eine Planung möglich sein, oder?

    (0)
  • rockpommel sagt:

    @ sheldon

    Der DFB, Bayer, Framba …., alle sollen sich verzählt haben?

    Linden 7, Knaak 7 ……. Summe ?

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @holly: Theoretisch würde dazu auch der CL-Titel reichen, um sich für die CL zu qualifizieren.

    @xXx: Abwarten. Bayern war die letzten Jahre zuhause immer gerade gegen die Großen eine Macht. Auch Wolfsburg hat sich ja schließlich in Frankfurt nicht mit Ruhm bekleckert. Wenn man hinten schön dicht hält, ist ein Achtungserfolg durchaus drin morgen.

    Auch bei den anderen Clubs wäre ich nicht so voreilig. Duisburg hat die letzten 4 Spiele alle gewonnen. Spielen die weiter so auf, dann kriegen sie vielleicht durchaus noch den Anschluss nach oben.

    Und Jena und Leverkusen haben den Top-Klubs schon ordentlich zugesetzt diese Saison. Die haben zwar alle nicht das Zeug, eine Saison konstant durchzuziehen, doch sie nähern sich.

    Insofern wäre ich mal nicht zu voreilig. Als Turbine-Fan zu sagen, Bayern hätte sich abschießen lassen, ist angesichts des Ergebnisses in Potsdam sehr gewagt.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @rockpommel/horst: Soweit ich weiß, hat Turid gegen Hoffenheim, gegen Freiburg, Essen und Duisburg jeweils einmal, gegen Sindelfingen zweimal getroffen. Macht für mich 6 Tore!

    (0)
  • xXx sagt:

    @Sheldon

    Potsdam und insbesondere Wolfsburg und Frankfurt lassen so gut, wie keine Punkte liegen. Ende der letzten Saison hatte Wolfsburg 3 Mal verloren und Frankfurt und Potsdam je 5 Niederlagen zu verzeichnen. In diesem Spieljahr ist schon die halbe Saison rum und Frankfurt und Wolfsburg haben noch überhaupt nicht verloren und Potsdam auch nur einmal.

    Wenn die großen Vereine da oben keine Punkte liegen lassen (und das tun sie nicht), kann da auch keiner mehr rankommen.

    In dieser Saison lässt sich bislang sagen: Der Vorsprung von Frankfurt, Wolfsburg und Potsdam, auf den Rest der Liga, ist noch größer geworden, als er ohnehin schon war.

    Das ab und zu mal einer dieser Club (Bayern, Freiburg, München, Jena etc.) den großen 3 in einem Spiel das Leben schwer machen kann, nun gut natürlich, aber auf Augenhöhe sind sie deshalb noch lange nicht.

    Gerade gute konstante Leistungen braucht es, damit ein anderer Verein da oben mal rankommen kann, aber dazu ist kein anderer Verein in der Lage. Das wird ja immer wieder aufs Neue bewiesen. Auch von den Bayern-Mädels.

    (0)
  • horst sagt:

    @sheldon
    Knaak hat gegen Hoffenheim zweimal getroffen.

    (0)
  • tavalisk sagt:

    @Sheldon:
    „Soweit ich weiß, hat Turid gegen Hoffenheim, gegen Freiburg, Essen und Duisburg jeweils einmal, gegen Sindelfingen zweimal getroffen. Macht für mich 6 Tore!“

    …und das zweite Leverkusener Tor gegen Hoffenheim erzielte deiner Meinung nach wer?

    (0)
  • rockpommel sagt:

    Gegen Hoffenheim erzielte TK auch einen Doppelpack. 😉

    ergo: 7 Tore

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @tavalisk/horst: Okay, dann weiß ich, wo der Fehler lag. Es wurde versehentlich Rebecca Knaak zugeordnet, was allerdings auszuschließen ist, da sie in diesem Spiel gar nicht eingesetzt wurde.

    Wie auch immer, das macht das Leverkusener Duo jedenfalls nicht schlechter!

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @xXx: Das habe ich auch gar nicht bestritten. Allerdings muss man auch sagen, dass Duisburg in der Art und Weise, wie sie jetzt spielen, erst seit kurz vor der Winterpause agieren. Die 4 Siege sind kein Zufall.

    Natürlich ist der Weg nach oben weit, was vor allem mit den wiedererstarkten Frankfurtern zu tun hat, die das ein oder andere Mal durchaus von anderen Teams aufgrund mangelhafter Leistungen erreichbar waren in den letzten Jahren.

    Das hängt aber natürlich auch mit mentalen Dingen zusammen. Macht Lotzen den Ball zum 2:1, sieht die Situation ganz anders aus. Trifft Bayern einen der weiteren 15 Torschüsse gegen Sindelfingen, gewinnt man das Spiel. Das sind dann häufig Kleinigkeiten, auch bei Mannschaften wie Jena beispielsweise.

    Insgesamt aber besitzen mittlerweile alle Teams eine Basis, den Topteams Punkte abzunehmen oder sie sogar zu schlagen:

    Gegen Frankfurt haben Essen und Leverkusen ein Unentschieden geholt, gegen Wolfsburg Jena und Bayern, gegen Potsdam hat Essen gewonnen und Jena Unentschieden gespielt. Rechnet man nun noch Duisburg dazu, dann haben bis Platz 9 praktisch alle Teams die Möglichkeit, den oberen Punkte abzuknöpfen. Auch wenn noch die Konstanz fehlt, so führt es über kurz oder lang dazu, dass die vorderen Mannschaften insgesamt mehr Punkte verteilen und damit die Liga langfristig doch ausgeglichener wird und zu einer Liga, wo wirklich fast jeder fast jeden schlagen kann!

    (0)
  • Sam sagt:

    @xxx Ich glaube du machst die Bayern hier schlechter als sie sind. Sind sie momentan auf Augenhöhe mit Wolfsburg/Frankfurt/Potsdam? Nein. Muss man sich auch nix vormachen. Hat Kathrin Längert im DFB-Interview ja auch so gesagt.
    Meiner Meinung nach waren sie durchaus auf Augenhöhe zum Beginn der Saison. Da konnte man durchaus ernsthaft davon träumen sich für die CL zu qualifizieren oder vielleicht sogar Meister zu werden.
    Bis der Knackpunkt (Spiel gegen Sindelfingen) kam. Das nach dem Spiel gegen Sindelfingen der Wurm drin war, ist deutlich. Dieses Remis gegen SiFi hat das gesamte Momentum und diesen Kampfgeist und die Spielfreude die Bayern bis dahin an den Tag legte ausgelöscht.
    Dann kam noch die Pokalniederlage gegen Köln was ein weiterer Schlag in den Magen war.
    Nach diesen beiden Spielen taumelte man den Rest des Jahres nur noch so von Spiel zu Spiel.
    Wer weiß wo die Bayern Mädels heute stehen würden, wenn das SiFi Spiel gewonnen worden wäre?
    Dazu kommt noch, dass man diese Saison in München ein unglaubliches Verletzungspech hat. Es macht manchmal den Anschein, als ob wenn eine Spielerin von der Verletzungliste gestrichen wird, 2 in der selben Woche wieder drauf kommen.

    Natürlich sind das in gewisser Weise „Ausreden“, „hätte hätte Fahrradkette“ usw. Meiner Meinung nach sind das aber auch Faktoren die man beachten muss, wenn man auf die aktuelle Lage blickt.
    Die Bayern sind für mich momentan in so einem Zwischending. Ich sehe sie schon über Freiburg, Jena, Leverkusen, Duisburg, Essen. Gleichzeitig sind sie aber noch unter Wolfsburg/Potsdam/Frankfurt anzusiedeln.

    Natürlich jetzt im Moment sollte mal kleine Brötchen backen, macht man auch. Da stellt sich niemand hin und behauptet „Wir werden Wolfsburg besiegen!“ oder „Wir spielen noch um Meisterschaft/CL Quali mit“. Nein, man zeigt nun endlich wieder den Kampfgeist und den Biss vom Beginn der Saison. Sagt dass man eine Mannschaft aufstellen wird die absolut heiß auf das Spiel ist und heiß darauf ist, den Triplesieger zu ärgern. Und wenn alle 100% geben durchaus mindestens ein Punkt drin ist.
    Man sagt deutlich, dass man den Anschluss verloren hat und im Moment nicht an Meisterschaft/CL denkt, sondern daran den 4. Platz zu festigen.
    Dass es diese Saison nichts mehr mit Platz 2 wird, (außer es wird bei den Top 3 noch geschwächelt, aber danach sieht es momentan nicht wirklich aus ;)), ist so ziemlich jedem klar.

    Allerdings sehe ich es für durchaus möglich und realistisch an, das Bayern im kommenden Jahr (wenn man nicht erneut so eine Verletzungsgeplagte Saison hat) um Rang 2 mitspielt. Wenn man noch etwas weiter blickt, bin ich mir 100% sicher, dass man innerhalb der nächsten 3 Jahre entgültig zu den Top 3 aufgeschlossen hat und das 4. Topteam der BuLi geworden ist und um die Meisterschaft spielt.
    Man baut sich da etwas auf in München, langsam und behutsam. Das wird kein Schnellschuss um schnell ganz erfolgreich zu werden. Nein, man steigert sich kontinuierlich. Sie festigen was sie haben und bauen immer weiter auf, bis man eben so weit ist um sich als Top-Team zu etablieren und nicht nach 1-2 Saisons wieder im Mittelmaß zu versinken. Und das ist etwas, was mir persönlich am FCB gefällt. Und ich drücke meine Daumen dass man mit dieser Philosophie Erfolg hat und in den nächsten 2,3,4,5 Jahren dann an der Spitze angekommen ist.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @sheldon

    Meine Aussage über Dui war lediglich auf den Moment bezogen. Die wurden durch den FCR/MSV Rummel nicht wie viele fälschlicherweise annahmen nach unten gezogen, sondern gepusht.

    Dadurch hat die Mannschaft aber absolut an der Obergrenze ihrer Möglichkeiten gespielt. Ich würde mich für sie freuen, glaube aber nicht, dass sie das dauerhaft aufrecht erhalten können. Der Schub, den sie dadurch bekommen haben, hilft ihnen aber sicher noch ein Weilchen.

    (0)
  • Trio sagt:

    Hier ist auch noch ein kleiner Videobericht zum Spiel BV Cloppenburg gegen Freiburg
    http://bvc-kicker.de/index.php?page=311

    (0)
  • enthusio sagt:

    @Trio:

    Danke für Deinen Link. So hat man mal die Gelegenheit, das Spiel zweier Mannschaften nachzuvollziehen, die sonst seltener in Fernsehberichten auftauchen.
    Sehr interessant auch die anschließende Pressekonferenz mit der frustrierten Tanja Schulte.

    (0)
  • holly sagt:

    @ Sam

    vermute mal das du Bayern Fan bist. Finde dein Statement gut. Sehe die Bayern auch so wie du, auch vom aktuellen Platz. Hätte aber Leverkusen Aufgrund ihrer Verpflichtung vor der Saison besser stehend in der Tabelle erwartet.Da gab es zuviel Berg und Tal in der Hinrunde.
    Längert hat das gut eingeschätzt wie die aktuelle Situation ist und was braucht um sie zu ändern. Ein erster Schritt in die richtige Richtung waren die Vertragsverlängerung von Lena und die Verpflichtung von Melanie L.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @waiiy,
    Gehe in vielen Dingen mit Dir konform, was die Spielmacherin bei TURBINE betrifft!!!
    Allerdings sehe ich uns da eigentlich sehr komfortabel aufgestellt, nur leider nutzt Schröder mM nach unser starkes Potential noch nicht optimal genug aus!!! 🙁

    Wie Du, sehe ich in LIA auch eine mögliche Kandidatin für die Rolle der Spielmacherin!!!
    Sie hat dies auch schon ausgezeichnet in einigen Testspielen vor der Saison (zT gegen Männerteams) gezeigt!!! 🙂
    Da spielte sie einige starke Pässe,….ansatzlos, nur aus dem Fußgelenk herraus!!! 🙂
    Zweite Kandidatin wäre für mich ASANO, die mit ihren technischen Fähigkeiten sogar noch stärker ist als JULIA, und deren Paßquote auch um ein Vielfaches besser ausfällt!!! 😉
    Auch NATASCHA könnte ich mir auf der 10-er Position sehr gut vorstellen!!! 🙂
    Es ist ihre erklärte Lieblingsposition, die sie zB auch in der mazedonischen Natio ausübt!!!
    Und da hätten wir auch noch eine INGRID WELLS, die laut Augenzeugenberichten über phänomenale technische Fähigkeiten verfügt, und in Testspielen (die ich leider nicht gesehen habe) Traumpässe am Fließband produziert haben soll!!! 🙂

    Ich denke also nicht, daß wir uns eine neue Spielmacherin „backen“ müssen, sondern man müßte einfach auch mal einer anderen TURBINE die Chance geben!!!
    Damit möchte ich JULIA durchaus noch nicht abschreiben, denn ich sehe bei ihr auch Steigerungen!!!
    Aber etwas mehr Konkurrenz könnte unserem fränkischen Sonnenschein sicher nicht schaden!!! 😉

    (0)
  • tpfn sagt:

    @Detlef
    sehr interessant deine infos, daraus kann man schlußfolgern das B.Schröder keine ausländische Spielmacherin möchte, das hat auch einen gewissen Sinn, wenn man das Konzept Sportschule, Tradition, Osten, Fans, Sponsoren, Region etc. verinnerlicht. Sollte mich nicht wundern wenn der Trainerstab bei der Wahl des Kapitäns auch ein Wörtchen mitreden darf und somit immer eine deutsche Spielerin gewählt wird, ganz demokratisch versteht sich.

    Jedenfalls hast du mir indirekt endlich eine mögliche Erklärung gegeben, denn ich konnte einfach nicht verstehen warum ein solch erfolgreicher Trainerfuchs, eine maximal durchschnittliche Spielmacherin, in wirklich jedem Spiel der Saison auflaufen lässt, das ergab für mich einfach keinen Sinn.

    Eine weitere Erklärung wäre, dass es einfach vertraglich so vereinbart wurde, dass wenn simic zu TP wechselt auch entsprechende Spielzeiten bekommt und fürs Tor ist sie nunmal zu klein.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @tpfn,
    Deine Schlußfolgerungen aus meinem Bericht klingen für mich nicht sehr schlüssig!!! 🙁
    Warum hätte Schröder denn so viele Ausländerinnen ins Team geholt, wenn er ihnen nix zutrauen würde??? 😉

    Ich glaube er tut sehr viel aus seinem Bauchgefühl heraus, und da hat er JULIA eben tief in sein Herz geschlossen!!! 😉
    Das eine Spielerin vertraglich zugesicherte Einsatzzeit bekommt, halte ich bei Schröder für völlig ausgeschlossen!!!
    Denn da könnte sich Diejenige ja ganz gemütlich im Training zurücklehnen, und so etwas würde Schröder absolut nicht tolerieren!!!

    Mich verwundert sein zT stures Festhalten an JULIA ja auch, vor allem weil er in diversen Testspielen auch andere Kandidatinnen schon ausprobiert hat!!!
    Natürlich muß man einer Spielerin auch Zeit geben sich in ihrer Rolle zurechtzufinden!!!
    Aber mittlerweile ist die halbe Saison rum, und all zu große Fortschritte sehe ich bei ihr nun auch wieder nicht!!! 🙁

    Es hängt aber auch nicht alles an ihr, denn auch von den Außenpositionen kommt noch nicht sehr viel Brauchbares vorn an!!! 🙁
    Unsere schwache Torausbeute liegt sicherlich auch an der fehlenden Entschlossenheit und Kaltschnäuzigkeit unserer Stürmerinnen!!! 🙁
    Aber was sie da vorn zT als „Rohmaterial“ angeliefert bekommen, ist oft genug zum Haare ausraufen!!! 🙁

    Dafür, das es da vorn noch sehr viel zu verbessern gilt, läuft es aber erstaunlich glimpflich ab bis jetzt!!! 😉

    (0)
  • tpfn sagt:

    @detlef
    du hast doch die Argumente selbst geliefert indem du klar sagst das es andere Spielerinnen gibt die eine bessere 10ner geben würden. Das B.S. bei einer so wichtigen Position aus dem Bauch heraus entscheidet und nach 13 Spielen nicht erbrachter Leistung immernoch daran festhält, ist Mumpitz, aber das kannst du gerne weiter glauben.

    Wie soll Schröder seinen Sponsoren, Fans aus der Region etc. denn eine Mannschaft verkaufen die selbst in den wichtigsten Positionen nur aus ausländischen Spielerinnen besteht. Jemand der das gesamte Konzept: Potsdam, Osten, Sportschule, Nachwuchsförderung, Sport-Schule-Ausbildung, regionale Besonderheiten etc. immer in den Vordergrund stellt, ja fast schon prädigt, ist doch mit ausschließlich ausländischen Söldnerinnen absolut nicht mehr glaubwürdig. Dass er bis der eigene Nachwuchs soweit ist mit ausländischen Söldnerinnen aufstocken musste um nicht den Anschluß zu verlieren, war ja im Grunde schon ein Schlag ins Gesicht, aber eine ausschließlich ausländische Mannschaft ist einfach undenkbar.

    Für mich ist das vollkommen schlüssig und damit kann ich jetzt auch leben, ich bin Schröder-Fan und möchte das sein persönliches Lebenswerk auf die letzten Tage nicht zusammenbricht. B.S. steht nunmal immer schon für ein anderes Konzept deshalb wird er bei solch wichtigen Angelegenheiten nicht aus den Bauch heraus entscheiden.

    (0)
  • tpfn sagt:

    @dummkopf
    vollste Zustimmung im puncto, erstaunlich guter Tabellenplatz trotz miserabler Sturmeffizienz. Deshalb macht mir jetzt auch Hegerberg Hoffnung die im Bayern-Spiel stark gespielt haben soll. Vielleicht ist ja doch noch mehr drin diese Saison.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @tpfn,
    Du kannst es für „Mumpitz“ halten, ich bleibe dabei, daß Schröder sich da auch gern mal verrennt!!! 🙁
    Er hat zB damals selber zugegeben, daß er sich auf sein Bauchgefühl verlassen hat, als es damals um den Platz im TURBINE-Gehäuse zwischen DESI und FELIX ging!!!

    Ich habe auch nicht behauptet, daß meine Kandidatinnen bessere 10-ner wären als JULIA, denn das müßten auch sie erst einmal nachweisen!!! 😉
    Aber eine ernste Chance dazu hat leider noch Keine bekommen, und nur das bemängele ich!!!

    tpfn schrieb;
    „Wie soll Schröder seinen Sponsoren, Fans aus der Region etc. denn eine Mannschaft verkaufen die selbst in den wichtigsten Positionen nur aus ausländischen Spielerinnen besteht.“

    Grundsätzlich ist jede Position auf und neben dem Platz WICHTIG!!!
    Das fängt bei der Torfrau an, und hört bei der Mannschaftsbetreuerin auf!!! 😉
    Wo die geboren wurden, ist für den Erfolg völlig unerheblich!!!

    Schröders gebetsmühlenartiges Gerede vom Osten und der Region, ist doch schon seit vielen Jahren nur noch eine hüllenlose Phrase!!! 🙁
    Denke mal an die vielen, vielen Spielerinnen, die gar nicht aus dem Osten waren (oder noch sind), und die nicht einmal die Jugendabteilungen von TURBINE durchlaufen haben!!!
    Wo ist da bitte der Unterschied, ob ich eine Spielmacherin habe die in Sankt Augustin (bei Köln), oder in Nürnberg, oder im Kosovo, oder in Japan, oder in der Schweiz oder…, oder…, oder…, geboren wurde???
    Das alles liegt mal mehr und mal weniger weit von der Stadt und der Region Potsdam entfernt!!!
    Wichtig ist doch vor allem, daß sie sich gut in die Mannschaft einfügen!!!
    Und das ist doch der große Verdienst von Schröder, daß er immer wieder eine harmonische Truppe zusammenstellen konnte!!! 🙂

    Und das mit den „ausländischen Söldnerinnen“, solltest Du Dir auch noch mal langsam auf der Zunge zergehen lassen!!!
    Denn prinzipiell bekommen doch alle Spielerinnen ihren „Sold“ von TURBINE!!! 😉
    Sind denn die „inländischen Söldnerinnen“ deswegen moralisch wertvoller, und somit besser den Sponsoren und Fans zu vermitteln??? 😉
    Spielerinnen wie ADA, LISA und ALEX sind doch genau solche Publikumslieblinge wie ULLA, TABBI oder ZIETZN!!! 😉

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @tpfn

    Jetzt habe ich gerade in der anderen Reihe geschrieben, dass ich deinen Kommentar gut verständlich und begründet finde, und jetzt haust du mir es hier wieder um die Ohren.
    Meinst du Duisburg?
    Aber warum macht dir deshalb Hegerberg Hoffnung??
    Ich verstehe leider wieder nur Bahnhof?

    (0)
  • shane sagt:

    @tpfn: „Jemand der das gesamte Konzept: Potsdam, Osten, Sportschule, Nachwuchsförderung, Sport-Schule-Ausbildung, regionale Besonderheiten etc. immer in den Vordergrund stellt, ja fast schon prädigt,“

    jo, aber nach diesen kriterien ist simic auch ne „auslaenderin“. und das nicht wegen ihrer kroatischen (?) wurzeln. 😉

    @dummkopf: ich glaube, tpfn hat dich hier mit detlef verwechselt.

    (0)
  • tpfn sagt:

    @dummkopf
    sorry ich hatte mich hier im Adressat vertan.
    @shane
    das ist mir schon klar, legt nicht jedes Wort auf die Goldwaage schaut mal über den Tellerrand!!
    @detlef
    ich war noch am zögern ob ich noch erwähnen sollte das jede Position in einem Mannschaftspiel wichtig ist, aber ich dachte mir der Sinn hinter meinen Ausführungen wird hier schon verstanden.

    Ich wollte den Blick in eine bestimmte Richtung lenken, die einige TP-Insider bestimmt mit entsprechenden Fakten untermauern können, da ich noch nicht lang genug dabei bin. Aber anstatt den Gedanken in seiner Ganzheitlichkeit mal durchzuspielen wird hier Krümelk… betrieben. Ich wollte bzw kann keine wissenschaftliche Arbeit zum Thema verfassen dazu habe ich zu wenig Zeit und Hintergrundinfos, bin mir aber sicher dass ich im Kern richtig liege.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @shane

    Ah ja, stimmt, das kann gut sein. Sieht danach aus. Danke.

    (0)
  • shane sagt:

    @tpfn: gee, sind wir heute reizbar. die bedeutung eines ‚ 😉 ‚ ist dir schon klar, oder? es war ein scherz. ob’s ein guter war sei dahingestellt. geh doch einfach drueber hinweg, wenn dir grad nicht nach scherzen ist.

    moeglicherweise hast du recht damit, dass die 10er position bei TP ueberwiegend oder ausschliesslich mit deutschen spielerInnen besetzt wird. mir fallen da ein (wobei das auch 6er sein koennen. bin da nicht so drin): doorsoun, zietzen, odebrecht, kessler, hanebeck. bilde mir allerdings ein, dass auch nagasato-ogimi und goransson da schon gespielt haben (ich uebernehme keine garantie!).

    selbst wenn es ausschliesslich deutsche waren in den letzten jahren, sagt das noch immer nicht das schroeder genau sie dort spielen liess, WEIL sie deutsche waren. keine ahnung, was er sich dabei denkt – die wege des HERRN (und des herrn schroeder) sind unergruendlich. fuer mich. immer mal wieder.
    wie wir an schon so einigen spielerInnen gesehen haben (doorsoun, hanebeck, odebrecht auf dieser position; ausserdem peter, toni), ist es bei schroeder nicht allzu weit vom liebling zur kaltstellung.

    (0)
  • tpfn sagt:

    @shane @detlef
    sorry, hab mich nur geärgert weil ich beim verfassen des Beitrags genau über diese Dinge nachgedacht hatte, ob ich sie nicht besser erwähnen sollte, damit klar ist, das mir deren Widersprüchlichkeiten durchaus bewusst sind (Simic(Bayern-Krotien), wichtige Spielerpositionen im Mannschaftssport, Osten obwohl 90%der Spielerinnen aus dem Westen sind usw….) und genau diese Dinge sind mir nun zum Verhängnis geworden und haben damit meine Kernaussage alt aussehen lassen, obwohl sie mMn zu 100% stimmt lediglich die Argumentation die ich zur Untermauerung der Hypothese anführte wies deutliche Schwachstellen auf, die mir aber durchaus bewusst waren.

    Mir erschien es jedoch zunächst wichtiger, den Grund, weshalb Julia Simic in Anbetracht ihrer bisherigen Leistungen immer noch zu TP`s Startelf gehört, kundzutun.

    Zur Erinnerung, meine Hypothese lautete: „Schröder möchte eine deutsche Spielmacherin und einen deutschen Kapitän“

    Nachfolgende Argumentation sollte eigentlich keine Schwachstellen mehr beinhalten:

    Welchen Spieler delegiert man im Regelfall zu einem neuen wichtigen Sponsor um auch eine entsprechende Wertschätzung zu zeigen, den Torhüter? den linken Außenverteidiger? oder schickt man nicht eher einen Spieler der in der Öffentlichkeit im Allgemeinen als wichtigster Spieler einer Fußballmannschaft verstanden wird, nämlich den Kapitän oder den Spielmacher.

    Und nun stelle man sich vor, die Fußballmannschaft wäre Turbine Potsdam, beide Positionen wären mit ausländischen Spielerinnen besetzt zB. Ingrid Wells und Asano Nagasato und bei dem wichtigen Sponsor handelt es sich um eine Vereinigung von Brandenburger Familienunternehmen die schon über Generationen in der Region ansässig sind….

    Was wäre wohl die Folge?
    Verbale Kommunikation gleich Null!! (die beiden Mädels können kein deutsch und die älteren Ossis können idR kein Englisch)

    Das Bsp. wurde absichtlich überspitzt gewählt um die Kernaussage zu verdeutlichen „Kommunikationsproblem“

    Ich finde meine aufgestellte Hypothese „Schröder möchte eine deutsche Spielmacherin und einen deutschen Kapitän“ nach wie vor schlüssig.

    (0)
  • shane sagt:

    @tpfn: ok, ist deine hypothese/meinung. und zumindest nicht unschluessig. ueberzeugt bin ich dennoch nicht.

    und schroeder haelt durchaus auch an anderen (und nicht-deutschen) spielerinnen fest, obwohl sie grad nicht glaenzen und alternativen bestehen. siehe anonma, die zwar gestern eine recht ordentliche halbzeit hinlegte. aber seit 2 jahren doch eher formschwach ist. und daran gemessen recht selten mal nicht in der startelf stand.
    schroeder wird sich sicher was dabei denken. ob es immer die richtigen entscheidungen sind, wer kann das schon absolut beurteilen?

    (0)
  • tpfn sagt:

    @shane
    Das Festhalten an Anonma hatte ich schon vor ein paar Wochen erklärt und ich hab doch nie behauptet das Schröder keine ausländischen Spielerinnen beschäftigt, wäre ja Quatsch da es ja so ist, lediglich das er keine reine ausländische Mannschaft aufstellen wird behaupte ich. Dennoch wäre ihm mit Sicherheit eigener Nachwuchs lieber. Aber hier gings nur um Simic und warum an ihr als Spielmacherin festgehalten wird, obwohl es scheinbar einige Alternativen (ausländische) gibt. Also immer schön sachlich bleiben!

    (0)
  • Detlef sagt:

    @tpfn,
    Jetzt begreife ich erst, worauf Du hinausmöchtest!!! 🙂
    Allerdings stimmt Deine Schlußfolgerung auch nur bedingt!!! 😉

    Letzte Saison war kurzzeitig auch YUKI OGIMI mal Mannschaftskapitänin und Spielmacherin, weil TABBI mit ihrem Pfeifferschen Drüsenfieber zu kämpfen hatte, JENNY ZIETZ noch eigene Aufbauarbeit in der Zweiten geleistet hat, und PATTI oft verletzt oder krank war!!!
    Ich denke es war hier eher eine TYPE auf dem Platz gefordert, und eher weniger eine Konversationsdame für die Sponsoren!!! 😉

    Ähnlich ist es auch diese Saison, wo ULLA wohl fast einstimmig von der Mannschaft zur neuen Käpitänin ernannt wurde!!!
    Sie meidet aber die Öffentlichkeit eher, und wirkt in TV-Interviews immer etwas verkrampft!!!
    Dabei kann man sich so ganz toll mit ihr unterhalten, und auch ihre Radio-Sendungen bei „TURBINE zum Anfassen“ kamen immer sehr locker rüber!!! 🙂

    Da wirkt unser fränkischer Sonnenschein natürlich völlig anders auf Medienleute, da sie auch vor der Kamera viel entspannter drauf ist!!!
    Und das mag der Grund sein, warum JULIA (auch ADA, TABBI und LISA) öfter interviewt werden als die Kapitänin, oder eher etwas schüchtern wirkende wie MAREN, ASANO, JENNY C. oder PAULINE!!!

    Und so eine Frohnatur kann durchaus auch die Torhüterin sein, wie wir es früher bei NATZE, und später vor allem bei FELIX sehen konnten!!! 🙂

    (0)
  • tpfn sagt:

    @Detlef
    Ja, auch das ist mir durchaus bewußt, dass bei Verletzungen etc. auch mal jemand anderes die Kapitänsbinde trägt oder die Funktion der Spielmacherin übernimmt, dann wärs aber lediglich ne Vertretung. Das kann durchaus auch in dieser Saison mal passieren.

    Aber zu öffentlichen Auftritten in der Region wo doch häufig auch Kommunikation gefragt ist, würde er wohl doch eher deutsche Spielerinnen schicken oder? Deshalb ja auch meine Aussage „keine rein ausländische Mannschaft“ Vielleicht liege ich ja auch völlig daneben, aber nach den Info’s die ich bisher zum Bernd Schröder habe würde das ganz gut ins Bild passen.

    Übrigens zur Kapitäninwahl, ich glaube mich zu erinnern das auch das Trainer-/Betreuerteam wahlberechtigt war, deshalb ja auch meine schnippische Bemerkung ob es seitens Schröder nicht auch klare Ansagen gab, wäre einem Trainerfuchs durchaus zuzutrauen, denn soweit ich weiß lag Mjelde nur denkbar knapp hinter Ulla.

    Aber vielleicht ist das ja auch etwas zu weit hergeholt, ich kann mir nur einfach keinen Reim draufmachen warum er diese zT grottenschlechte Leistung der Nr. 10 solange mitmacht, Schröder ist doch nicht dumm, der will doch ein bestelltes Feld übergeben.

    (0)
  • shane sagt:

    @tpfn: ich habe auch nie behauptet, dass du behauptet haettest, „das(s) Schröder keine ausländischen Spielerinnen beschäftigt“. ich bin auch nicht unsachlich geworden (oder, zeig mir bitte, wo). ich bin lediglich anderer meinung als du.

    und ich habe anonma rausgeholt, da die diskussion anfing mit – und du dass ja im letzten post auch wieder aufbrachtest, daher zitier ich dich mal – „warum er diese zT grottenschlechte Leistung der Nr. 10 solange mitmacht“. er hat auch die grottenschlechte leistung einer anonma sehr lang mitgemacht.

    soweit ich mich erinnere, sagt schroeder in einem interview, dass die kapitaenin von den spielerinnen gewaehlt wurde (hm, vielleicht sagte er auch mannschaft? und ich habe das direkt mit den „spielerinnen“ assoziiert? bin allerdings jetzt zu faul, nach dem video zu fahnden… kannst du ja gern machen.)

    (0)
  • tpfn sagt:

    @shane
    stimmt du hast das mit den ausländischen Spielerinnen nicht behauptet, sorry, das hatte ich falsch interpretiert, ich hab nur nicht mit gerechnet das die Anonma-Geschichte nochmal angesprochen wird, da hier schon vor einiger Zeit Aufklärung erfolgte (Stichwort Afrika/Mentalität, Interviews und Aussagen von Schröder zum Thema).

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar