Bundesliga

Ob Bundesliga, 2. Bundesliga Süd oder 2. Bundesliga Nord - hier gibt es alles rund um die nationalen Topligen.

DFB-Pokal

Hier gibt's alle Infos und News rund um den bedeutendsten nationalen Wettbewerb im Frauenfußball.

Champions League

Wolfsburg und Potsdam spielen in dieser Saison in der UEFA Women’s Champions League. Hier gibt’s alle Infos.

Nationalelf

Die Nationalteams sind das Aushängeschild des DFB. Hier findet Ihr alle Infos von der U15 bis zur A-Nationalelf.

Frauen-WM 2015

Die Qualifikation läuft bereits: Die gesammelten Beiträge auf dem Weg zur Frauenfußball- WM 2015 in Kanada.

Home » DFB-Pokal

DFB-Pokal: Frankfurt trifft auf Sand

Markus Juchem am 12. Februar 2014 – 23.05 Uhr12 Kommentare
Anzeige

Im Halbfinale des DFB-Pokals bekommt es der 1. FFC Frankfurt mit Zweitligist SC Sand tun. Auch die SGS Essen darf sich über ein Heimspiel freuen.

Der 1. FFC Frankfurt trifft im heimischen Stadion am Brentanobad auf den SC Sand, Spitzenreiter der 2. Frauenfußball-Bundesliga Süd.

Bell kündigt gewissenhafte Vorbereitung an
Frankfurts Trainer Colin Bell meint: „Ich bin froh, dass wir endlich unseren Gegner kennen und somit nun wissen, was uns im DFB-Pokal-Halbfinale erwartet. Der SC Sand steht nicht zu Unrecht an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga und im Pokal-Halbfinale. In der ehemaligen Potsdamerin Patricia Hanebeck verfügt diese Mannschaft über eine herausragende Bundesliga-Spielerin der letzten Jahre. Wir werden uns auf den SC Sand ebenso gewissenhaft und konzentriert vorbereiten wie auf jeden anderen Gegner in Meisterschaft und Pokal.“

Sand gibt sich gelassen, Freiburg zufrieden
Beim SC Sand nahm man die Auslosung mit Humor. „Das ist doch super: Kaiserslautern hat in Leverkusen vorgemacht, wie man bei einem Erstligisten gewinnt”, so Sands Co-Trainer Jens Schreier. Im zweiten DFB-Pokal-Halbfinale hat die SGS Essen Heimrecht gegen den SC Freiburg. Dies ergab die Auslosung am späten Mittwochabend im Anschluss an das DFB-Pokal-Halbfinale der Männer. Freiburgs Trainer Dietmar Sehrig meint: “Es ist wohl für beide Mannschaften das beste Los. Das I-Tüpfelchen wäre natürlich ein Heimspiel gewesen. Aber auch so erwartet uns eine enge Partie, die wir hoffentlich für uns entscheiden können.”

Offizielles Logo des DFB-Pokal der Frauen

Offizielles Logo des DFB-Pokal der Frauen © DFB

Finale erneut in Köln
Die Halbfinalspiele werden am Wochenende 12. und 13. April ausgetragen. Das Finale findet am Samstag, 17. Mai, im RheinEnergieStadion in Köln statt.

DFB-Pokal, Halbfinale (12./13. April)

SGS Essen – SC Freiburg
1. FFC Frankfurt – SC Sand

Tags:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

zalando.de - Schuhe und Fashion online

12 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Echt schlimm und sowas zum Ko**en, wie ein hochdotierter DFB-Funktionär Hansi Flick Null Kenntnisse über den Frauenfussball in unserem Land hat, aber auch Beckmann wäre ohne ablesbereites Manuskript so rübergekommen.
    Kann man sich eigentlich noch schlechter auf so eine Pokal-Losziehung vorbereiten – bei nur 4 Teams je Runde? :(
    Nur Stobba war vergangenes Jahr noch schlechter…

    In jeder der beiden Runde klar die selben unglücklichen Paarungen – Pech für die niederklassigeren Team!

  • Torsten sagt:

    Freilos für Frankfurt !!!!!!!!!

  • enthusio sagt:

    Essen hat zum vierten Mal hintereinander ein Heimspiel zugelost bekommen und dabei bei den Endständen eine interessante Steigerung erzielt.
    Zur Erinnerung für Euch noch einmal diese netten Ergebnisse:
    in der 2. Hauptrunde Potsdam 3:2 geschlagen, dann im Achtelfinale Saarbrücken 4:2 besiegt, dann im Viertelfinale Köln 5:2 weggeputzt.
    Und jetzt – Ihr ahnt es schon – wird Freiburg im Halbfinale mit 6:2 nach Hause geschickt, bevor es im Finale in Köln (was ja für Essen auch fast ein Heimspiel ist) Sand mit 7:2 böse erwischt.

    Aber zum Trost für die Freiburger und Frankfurter und alle anderen Andersdenkenden unter Euch: Es kann natürlich auch ganz anders kommen, denn der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze :-) .

  • Tuetuet sagt:

    @Torsten

    Arroganz ist das Selbstbewusstsein
    des Minderwertigkeitskomplexes.

  • FFFan sagt:

    Die Essenerinnen sind diese Saison definitiv die ‘Glückspilze’, was DFB-Pokal-Auslosungen angeht: zum vierten Mal in Folge Heimrecht!
    Dagegen müssen beide südbadischen Vereine reisen. Besonders hart getroffen hat es den einzigen im Wettbewerb verbliebenen Zweitligisten, den SC Sand, der beim Bundesliga-Spitzenreiter antreten muss!

  • ziefle sagt:

    @Schenschtschina Futbolista
    ich hätte Deine Kritik am DFB noch drastischer formuliert

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Mache es doch, ziefle! Da braucht man nicht vom Leder ziehen, sondern da ist ganz normal, wenn man auf der Palme ist. Wie Du merkst, habe ich mich immer noch nicht sonderlich beruhigt, bei diesen Pappenheimern auch! :(

  • cujo31 sagt:

    Kann bei der Ausführung der Ziehung da einfach nur zustimmen.Stümperhaft triffts.

    Glück in der Auslosung ist immer relativ.Potsdam zum Start als Glück zu bezeichnen kann ich jetzt nicht gerade sagen.
    Man sollte aber mal überlegen den 2.Ligisten das Heimrecht zu geben.

    Bis zum Pokal haben alle noch genug mit der Liga zu kämpfen,was auch erstmal priorität haben sollte.
    Bingt ja keinem als Beispiel das man zwar im Pokal im finale steht aber absteigt aus der Liga.

  • dummkopf sagt:

    @enthusi
    Ha, das nenne ich mal einen guten Blick für Zahlen!
    Allerdings denke ich, dass man in Sand ( ;-) ) erst dann anfängt, nervös zu werden, falls das nächste Spiel tatsächlich auch noch 6:2 für die SGS ausgehen sollte.

    Zum Hrn Flick ist zu sagen, dass er ja nicht der einzige leitende Angestellte beim dfb ist, der manchmal einen nicht ganz informierten Eindruck macht (War da nicht mal was mit Mickydingsbums, oder so ähnlich?).

    Typisch ist auch, dass man die mögliche Werbewirksamkeit so eines Auftritts für den FF nicht erkennt und/oder nicht nutzt. Gibt es beim dfb eigentlich irgend eine zuständige Person für Frauenfussball?

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Oh je, dummkopf, wie kannst Du nur so eine Frage stellen :oah
    > Gibt es beim dfb eigentlich irgend eine zuständige Person für Frauenfussball?
    Steffi Jones (http://www.steffi-jones.de/) und Hannelore Ratzeburg sollte man schon kennen… => http://www.dfb.de/index.php?id=503888

  • dummkopf sagt:

    @SF

    ;-)

  • FF-Tale sagt:

    Essen – Freiburg: Auf jeden Fall ein Tabellenmittelfeld-Team im Finale (hätte zu Saisonbeginn auch kaum jemand erwartet).
    Frankfurt – Sand: Nach Duisburg und Jena wird diese dritte Erstligisten-Hürde dann doch definitiv zu hoch werden (und ganz ehrlich: Das Brentanobad ist auch ein würdigerer Halbfinalort als der Sander Sportplatz, Heimspielrecht für Zweitligisten ist unnötig).

    Randnotiz: Zum Thema / Zitat “Frauen und Fußball” (anlässlich der gestrigen Pokalauslosung) sah sich heute der FCK nochmal hochoffiziell zu einer extra (!!) Stellungnahme auf seiner Vereinsseite genötigt … ohne weiteren Kommentar: ;-)

    http://fck.de/de/1-fc-kaiserslautern/aktuell/news/news/detail/News/stefan-kuntz-frauen-und-fussball.html

Geben Sie einen Kommentar ab!

Geben Sie unten Ihren Kommentar ab Trackback von Ihrer eigenen Seite. Sie können Comments Feed via RSS abonnieren.

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

Dieser Blog erlaubt Gravatare. Um Ihren eigenen Gravatar zu erhalten, registrieren Sie sich bitte unter Gravatar.