Lena Lotzen bleibt beim FC Bayern München

Von am 11. Februar 2014 – 13.04 Uhr 24 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist FC Bayern München kann auch in Zukunft auf die Dienste von Nationalspielerin Lena Lotzen bauen. Die unter anderem vom VfL Wolfsburg umworbene 20-Jährige verlängerte ihren Vertrag bei den Münchnerinnen.

Lotzen unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 und wird somit ihrem Team zwei weitere Jahre erhalten bleiben. „Wir sind glücklich, dass wir diesen Vertrag unterzeichnet haben und Lena sich weiterhin für uns entschieden hat,“ so Bayern Münchens Frauenfußball-Managerin Karin Danner.

Lena Lotzen

Lena Lotzen stürmt weiter für den FC Bayern München © Karsten Lauer / FCB Frauenfußball

Anzeige

Wichtiger Bestandteil
„Lena ist ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft. Mit der Verlängerung zeigen wir deutlich, dass wir alle großes Interesse an Kontinuität und sportlicher Perspektive für den Frauenfußball in München für die kommenden Jahre haben.“

Wörle: „Bedeutende Spielerpersönlichkeit“
Bayern-Trainer Thomas Wörle meint: „Lena hat sich in den vergangenen Jahren sehr gut beim FC Bayern München entwickelt, sich sogar bis in die A-Nationalmannschaft vorgearbeitet. Dabei ist sie zu einer bedeutenden Spielerpersönlichkeit herangereift. Ich freue mich sehr, dass sie bei der weiteren Entwicklung des Frauenfußballs beim FC Bayern München intensiv mitwirken will.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

24 Kommentare »

  • Mucky sagt:

    Hat sich mein Bauchgefühl doch nicht getäuscht als ich hier immer wieder schrieb, dass Lena hier in München bleibt.

    Eine wahnsinnig wichtige Verlängerung und mich freut es riesig, dass sie noch mindestens 2 weitere Jahre hier bleibt.

    (0)
  • DAWIDenko sagt:

    Super, dass Lena mindestens 2 weitere Jahre in Müchnen bleibt.
    Ich sehe darin ein Zeichen, dass es weiterhin spannend an der Tabellenspitze bleiben wird.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Sehr schön. Damit hat München endlich vorne die nötige Flexibilität. Schauen wir mal, was daraus werden wird!

    (0)
  • waiiy sagt:

    Ich habe so eine Ahnung, dass man Lotzen aufzeigen konnte, dass die sportliche Entwicklung in München weiter nach oben gehen wird. Sonst hätte sie wohl nicht verlängert, wenn sie da keine sportliche Perspektive gesehen hätte. Deshalb bin ich vor allem gespannt, was man bei den Bayern noch so alles anziehen wird bis zum Beginn der nächsten Saison, um dies zu untermauern.

    Ansonsten ist es für Lotzen doch ideal (zumal sie grad so lange verletzt war). Immerhin hat sie eine Mannschaft, deren Spiel in der Offensive komplett auf sie ausgerichtet ist (wie man an den Bemühungen ohne sie gesehen hat). Dadurch kann sie gut glänzen. Und im Fokus der N11 bleibt sich dadurch ja auch weiterhin.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Habe zwar auch keine aussagekräftigen Informationen zu Lenas Beweggründen, weiterhin eine Bayern-Lady zu bleiben, aber ihre Sympathiewerte bei mir sind deutlich gestiegen! Ich hoffe diese Entscheidung stellt sich als die einzig Richtige heraus und ihre Entwicklung verläuft weiterhin so positiv wie bisher.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    Die Akte Lotzen geht ja ganz unter gegenüber dem Hendrich-Wechsel. Dabei ist, wie DAWI bemerkt, das sicher sogar ein Schlüsselereignis für den Meisterschaftskampf.
    Der FFC war hier – man hätte das in früheren Jahren sicher erwartet – wohl nie ein Thema, obwohl so eine Verpflichtung natürlich den FFC dem Traum aller kleinen sheldons ganz massiv näher gebracht hätte.
    So wie Wolfsburg dem Traum aller altwolfs.
    Es gibt in Europa nur eine handvoll Top-Stürmerinnen. Fast alle waren in diesem Jahr „auf dem Markt“. Wob hat es als einziger dt. Spitzenclub nicht geschafft, eine davon an Land zu ziehen, obwohl man sonst mit Abstand am massivsten von allen an den Personalien gefeilt hat.

    Klar kann von Zeit zu Zeit jemand einspringen wie zuletzt Kessler, oder es hilft ein Elfmeter, wie im CL-Finale.

    Man könnte aber auch sehen, dass man wohl mit einer Top-Stürmerin in der Endphase mit einer Vielzahl von Torszenen gegen Bayern daheim noch gewonnen hätte oder in der 2.Hz in Potsdam bei glasklarer Überlegenheit ebenfalls den Sack zugemacht hätte. Und den Unterschied, den eine gute Stürmerin ausmachen kann hätte man auch im Spiel FFC-Wob ablesen können. Die einen haben sie – die anderen nicht. 1:0. So einfach!

    Nun wissen sicher auch (Nahezu-)Welttrainer des Jahres, dass ein Fussballspiel durch Tore entschieden werden.

    Ob es allerdings dann für das Niveau der Frauentrainer spricht, dass selbst deren Top-Trainer sich manchmal so schwertun (und zwar personalpolitisch und spieltaktisch), so klarliegende offensichtliche Probleme richtig zu erkennen und/oder anzugehen?

    Die Bayern dagegen zeigen ihre Zähne.
    Man muss sich einfach nur in die Lage Lotzens hineinversetzen. Die hätte logischerweise unendlich gerne CL gespielt. Und selbst als junge Spielerin solltest du gelernt haben, nicht viel auf warme Worte zu geben, und in einer nur theoretisch oder eventuell starken Mannschaft zu spielen.
    Um dich da als Bayern trotzdem durchzusetzen, brauchst du schon sehr massive andere Argumente.
    Hatte der FFC von Anfang an nicht genug Argumente? Sind bei Wob nach dem „Abwehrkampf“ um Goessling die Argumente auch knapp geworden?
    Und welche Argumente hat Bayern noch? Besonders Leupolz und auch Däbritz wären natürlich sehr massiv.
    Man wird sehen.

    (0)
  • shane sagt:

    dummkopf sagt: Es gibt in Europa nur eine handvoll Top-Stürmerinnen. Fast alle waren in diesem Jahr “auf dem Markt”

    shane erwidert: aha. an wen denkst du so? also mir fallen als top-stuermerinnen ein schelin (nicht auf dem markt), thomis (nicht auf dem markt), necib (nicht auf dem markt), sasic (ok, gewechselt und nicht zu wob), mittag (nicht wirklich auf dem markt), mueller (nicht auf dem markt. und schon bei wob), pohlers (nicht auf dem markt. und schon bei wob), popp (nicht auf dem markt. und schon bei wob), jakabfi (nicht auf dem markt. und schon bei wob), andonova/evans/hegerberg (nicht auf dem markt), hagen (nicht auf dem markt), linden (nicht auf dem markt)…
    wobei „nicht auf dem markt“ wie reichlich erfahren in letzter zeit freilich nix heisst. wenn jemand ein ausreichend attraktives gesamtpaket schnuert, wird auch vor vertragsende wild gewechselt.
    aber ich seh nicht so die masse an klasse, um die sich wob bemueht haette – lotzen, leupolz, daebritz. das isses, oder? letztere beide sind definitiv talente. aber top-stuermerinnen noch lange nicht.

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @shane.Das Thema hast du gut dargestellt.Neben L.Lotzen hätte mich für WOB noch T.Bachmann interessiert, deren Schnelligkeit schon beeindruckend ist und als Flügelzange mit Z.Jakabfi auf der Gegenseite schon ein „Pfund“ wäre.
    @Dummkopf.Man muß allerdings sagen, daß für mich L.Lotzen u.A.Popp zu ähnliche Stürmerinnen-Typen sind und sich damit wahrscheinlich nicht so gut im Verein ergänzen würden, wie sie ja wohl auch in der N11 nie gleichzeitig gespielt haben.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @shane: Interessant. Ich würde da eher an folgende Spielerinnen denken:

    Deutschland – Ogimi (Torschützenkönigin im vergangenen Jahr), Islacker (3. der Torschützenliste im vergangenen Jahr), Lotzen (5. der Torschützenliste im vergangenen Jahr), Celia

    Frankreich – Delie (aktuelle beste Torschützen in Frankreich), Thiney, Schelin, Tonazzi, Abily, Le Sommer

    Schweden – Press, Harder, Vidarsdottir, Mittag, Marta, Melis, Bachmann

    Schweiz – Grings

    Von diesen Spielerinnen waren einige auf dem Markt und Wolfsburg hat keine abbekommen. Bei Wolfsburg hat nur eine Martina Müller den Rang einer echten Topstürmerin.

    Ansonsten @dummkopf:

    Wow! Das ist allererste Sahne, dieser Beitrag! Präzise Analyse! Frankfurt war bei Lotzen wohl tatsächlich nie ein Thema, allerdings als RA hätte sie da gegen Bajramaj und Garefrekes wohl überhaupt kein Land gesehen. Im Sturm wäre sie vielleicht ne Alternative gewesen, wer weiß?

    Allerdings hat Bayern natürlich das Argument auf seiner Seite, dass sie vor Ort bleiben kann. Gerade bei einer jungen Spielerin wie ihr kann das durchaus gute, andere Gründe haben, wieso sie vor Ort bleibt (zum Beispiel Ausbildung, Studium, Schule etc.). Da weiß wahrscheinlich niemand was ganz Genaues!

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Altwolf: Wieso hat sich denn dann Wolfsburg so derart bemüht, wenn das doch nicht geklappt hat? Dann sollte man auch einfach zugeben, dass man mit dem nicht überzeugenden sportlichen Konzept einfach mal den Kürzeren gezogen hat!

    (0)
  • shane sagt:

    hm, sheldon inwiefern passen denn deine letzten beiden statements – „Gerade bei einer jungen Spielerin wie ihr kann das durchaus gute, andere Gründe haben, wieso sie vor Ort bleibt (zum Beispiel Ausbildung, Studium, Schule etc.).“ und „dass man mit dem nicht überzeugenden sportlichen Konzept einfach mal den Kürzeren gezogen hat!“ – zusammen?

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @Sheldon.Oh ! Ich wußte nicht, daß du da direkt an den „Bemühungen“ von R.Kellermann an L.Lotzen beteiligt warst und auch Kenntnis davon hast, welches „Nicht-Konzept“ dieser L.Lotzen vorgestellt hat.

    Meine Überlegung zu L.Lotzen ist meine persönliche Meinung und unabhängig von irgendwelchen Planungen oder Absichten eines R.Kellermanns.

    P.S. Die immer „wiedergekauten“ Statements deinerseits zu dem sportlichen Konzept von WOB sind doch nun hinreichend bekannt und werden dadurch auch nicht schlüssiger und aussagekräftiger.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @shane: Kann beides sein! Wolfsburg tönt doch immer, welch gute Ausbildungsmöglichkeiten sie haben! Bei Wolfsburg dürfte das ja kein Grund sein! Außerdem hätte Wolfsburg ihr einfach einen Vertrag über 1 Million Gehalt geben können, mit einem solchen Jahresgehalt kann man gut und gerne 30 Jahre leben, bei nem 2-Jahresvertrag hätte sie dann ausgesorgt.

    (0)
  • shane sagt:

    und mit dem „nicht überzeugenden sportlichen Konzept“ ist jetzt gemeint, dass sie ihr keinen 1mio-vertrag angeboten haben? *scratch head*

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @shane
    Deinem „auf dem Markt“ stimme ich voll zu.
    Und natürlich können wir zu Recht alle in der Bundesliga Top-Stürmerinnen nennen. Ich meinte hier mit Handvoll die eben (GROB ca.) 5-10 besten Europäerinnen (zzgl vllt. „Europäerin“ Hagen).
    Entsprechend den 4 „Grossen“, die zu der Handvoll (5-10) europ. Spitzenteams gehören.
    Dabei kann man nun auch geteilter Meinung sein, wen man als Stürmerin bezeichnen will. Definitiv nicht Necib, Abily; eher auch nicht Bachmann und Leupolz, obwohl die alle das auch spielen könnten.
    Die einzige, die bei Wolfsburg in die Nähe dieser Top-Kategorie kommen könnte, ist Popp (in Topform). Allerdings NUR als hängende Spitze/im OM. An vorderster Front die Abwehr aufzureiben, Löcher zu reissen, im 16er zu lauern, als Stoss-Stürmerin für die Tiefe zu sorgen, alles nicht ihre Stärke. (Wobei ich sie nur einmal (CL) als Verteidigerin gesehen habe. Mag sein, dass sie dort sogar am besten ist, ich weiss es aber nicht)
    Müller hat durchaus immer noch beachtliche Stärken. Sie ist aber genauso ganz vorne nicht am besten, und gehört nicht in meine Top10 Kategorie. Sie war in der besten Wob-Phase auch „nur“ Aus/Einwechslerin.
    Jakabfi hatte eine sehr gute Phase im Herbst 2012/Frühjahr 2013. Seither ist sie nicht einmal mehr Stammspielerin. Und Pohlers erst recht nicht.
    Ist dir das Fehlen einer Top-Stürmerin in den oben genannten Spielen denn nicht aufgefallen? An was lag es denn dann deiner Meinung nach, dass man in den 3 Spielen gegen die Grossen nur 1 Tor aus dem Spiel heraus erzielen konnte (Doch sicher nicht, weil Abwehr oder MF zu schwach waren).

    @sheldon
    Ich hatte mir schon gedacht, ich hole mir bei dir ein paar Pluspunkte, wenn ich das Spiel FFC-Wob erwähne. 😉
    Dass ich ansonsten deine Aussagen über Wob oft nur mit Bedauern zur Kenntnis nehme, hatte ich bereits erwähnt.

    Lotzen ist allerdings keine RA, und auf ihrer Position besser als Garefrekes und Bajramaj, die aber beide sehr gute Stützen für den FFC sind. Ausserdem hast du in der Liste dein Land vergessen. Und Grings/CH?

    @altwolf
    Dir ist aber schon klar, dass in Schweden die Saison analog zum Kalenderjahr geht, und daher jetzt, und nicht im Sommer Transferphase. Und vielleicht wird dir ja auch so langsam klar, dass man Geld, das man dirzuliebe zum Halten von Goessling ausgegeben hat, leider nicht noch einmal für Lotzen und Bachmann ausgeben kann.
    😉
    Lotzen/Popp: jein. Nehmen zwar eine ähnliche Position auf dem Spielfeld ein, aber Lotzen kommt eher vom läuferischen und zieht immer gerne direkt zum Tor. Popp spielt auch gerne mit den anderen und ist auch gerne mal Vorlagengeberin.

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @Dummkopf.Im Laufe der Zeit haben sich die sogg. Stürmerinnen ja irgendwie in mehr spielerische Angriffsspielerinnen verändert, so daß es schon schwierig ist die offensiven MF-Spielerinnen von den spielenden Stürmerinnen zu differenzieren. Wie ja auch bei den Männern, gibt es nur noch wenige Strafraumstürmerinnen so vom Typ S.Hagen o.C.Pohlers.Ist halt alles im Wandel.
    T.Bachmann ist wohl auch eher e. offensive MF-Spielerin, die mich aber bei den CL-Spielen gegen WOB beeindruckt hat.Mal unabhängig von irgendwelchen Transferperioden.
    Wenn das m.M.Leupold stimmt, dann hat sich Bayern für die nächste Saison gut gerüstet und kann sich dann auch von den US-Optionen lösen und unabhängiger machen.
    Ich habe andererseits keinen „Schimmer“, wen sich R.Kellermann für die Zukunft noch als Verstärkung vorstellt, insbes., wenn L.Gößling WOBs MF verläßt.
    Da sie ja gern „Shoppen“ geht, wirds wohl Paris sein, hat da noch mehr Auswahl als Lyon zu bieten. 🙂

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Habe schon überlegt als ich mehrfach von T.Bachmann las, wer da wohl gemeint ist!
    Jetzt meine ich zu wissen, es ist ein Fehler, denn nur eine R. wie Ramona Bachmann hat CL gegen WOB gespielt.

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @SF.Korrekt, da nehmen wir doch lieber Ramona Bachmann.

    (0)
  • Mucky sagt:

    Ramona Bachmann würde ich gern in München sehen. 😉 Ist aber nur Wunschdenken meinerseits. Hat ja aber auch erst im Oktober einen neuen 2-Jahresvetrag in Malmö unterschrieben.

    Der Leupolz Transfer ist wohl durch und wird recht bald bekannt gegeben.
    Desweiteren ist man bei Bayern noch an Caroline Hansen und Vivianne Miedema interessiert. Bei Miedema soll man wohl auch schon recht weit in den Gesprächen sein und nicht mehr allzuweit von einer Einigung und Unterschrift entfernt sein.

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Die Spekulationen um Melani Leupolz verdichten sich derzeit wohl dass diese zu FC Bayern wechseln wird. Eine Onlinezeitung musst aber die Angaben wohl vorerst nochmals zurückziehen.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @altwolf

    Jetzt habe ich aber mit einem bissigeren Contra gerechnet. 😉
    Beschleicht dich langsam das Gefühl, dass die Sorge um den VfL doch nicht ganz unberechtigt ist?

    Das mit der Position Stürmer hatte ich auch so gemeint wie du.
    Man kann ja auch mit falscher 9 spielen, die oben beschriebenen Positionen müssen aber trotzdem immer wahrgenommen werden, evtl eben abwechselnd von verschiedenen Spielerinnen. Das habe ich aber immer FF noch nicht gesehen, dass ein Team das gut macht. (Das liegt aber an den Trainern, nicht dass die Spielerinnen das nicht genausogut könnten wie die Männer)
    Bachmann hat sicher algemin beeindruckt und auch Goessling ein wenig die show gestohlen.
    Das wäre sicher ein Offensiv-Transfer der Grössenordnung Lyon / CL-Sieger.
    Jahrelang hat man aber geschickt in der dt. „2.Reihe“ eingekauft (Goessling, Kessler, Faisst, Popp, Wensing, Wagner…) und die Spielerinnen dann weiterentwickelt.
    Nur tut sich eben vorne jetzt gar nichts – nicht mal Ersatz für Pohlers, ausser einer Nachwuchskraft. Nicht mal Ersatz für die ausgeschiedene Nachwuchskraft. Ist man jetzt schon froh, wenigstens deren Gehalt einzusparen?
    Kellermann hätte sicher auch gerne mit Lotzen und Bachmann gespielt, aber man kann eben jeden Euro nur einmal ausgeben, und muss abwägen, wofür, um das beste Gesamtpaket auf die Beine zu stellen.
    Ob der Goessling-Deal nicht im wahrsten Sinne des Wortes jetzt sehr teuer bezahlt werden muss? Wenn man sich das leisten kann, toll.
    Aber wenn man dafür den letzten Cent raushauen muss, und dann nichts mehr anderes machen kann, als zuschauen, wen sich die Bayern nun alles angeln …

    Die neue Frankfurter „Bescheidenheit“ ist ja schon interessant. Folgt jetzt die neue Wolfsburger?

    Nachdem man nun vorne auch überraschenderweise in der Winterpause nicht nachgebessert hat, sondern nur Opera als „Fehler“ abgehakt, wird es interessant werden, wieviel Schaden das in der Restsaison noch anrichten wird.

    (0)
  • dummkopf sagt:

    @Mucky
    Und was spricht man in deiner Bude über Däbritz? Abgehakt?
    Und Hansen? Nicht das da noch die stille Post vom Sommer drin hängt?
    Die wurde doch von Tyresö zurück nach NOR gemeldet. Wenn, dann hätte man besser davor einmal angefragt, ob sie in Tyresö glücklich ist; spätestens nachdem sie da nicht mehr in der Startelf stand.

    Womit wir wieder bei den Problemzonen des FF wären. Wer soll das alles in seiner Freizeit machen? Für Scouting stehen sicher keine professionellen Ressourcen/Geld zur Verfügung.
    Da hat Ur-Altmeister Schröder dann immer noch seine Vorteile, da wohl am besten vernetzt. Bei den letzten Dui-Transfers, Kanada-und russische-Liga Importen hatte man schon den Eindruck, das oft irgendwie alles etwas zufällig, oder auf Initiative der Mädels selber zustandekommt. (Wobei Eigeninitiative nie schlecht ist!)

    Hansen wäre zwar super für die Buli, aber der Zeitpunkt scheint unrealistisch. Vivianne Miedema könnte aber genauso ein Knaller-Transfer sein. Jedenfalls, wenn man nach dem Spiel NL-BEL geht. Auch das Tor war Superklasse. Noch besser als Maros im Schlamm (oje, jetzt habe ich was gesagt).
    Ausserordentliche Ansätze für eine 17jährige. Aber das war nur ein Spiel und mit 17 hat man immer noch einen weiten Weg zu gehen. Trotzdem gutes Scouting hier!

    Auffallen, wenn auch nicht auf der Stufe wie Miedema, konnte noch BEL Nr9 (Wullaert?), falls jemand noch einen Scouting-Tip bräuchte. Habe aber auch nicht das ganze Spiel gesehen.

    Martens war auch ein sehr guter Aktivposten. Die Rote war eher unglücklich und stark diskussionswürdig.

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @Dummkopf.Wenn du mit deinen Ausführungen nicht ganz daneben liegst und ja auch Vieles dabei nach meinem Empfinden „richtig“ bezüglich WOB darlegst, habe ich keinen Grund dagegen anzugehen.
    Bei der Spielweise WOBs überwiegend über die Flügel ist es auch sehr schwer die „Top-Stürmerin“ dafür in Europa zu finden.
    Ich glaube deshalb auch nicht, daß mit der Verlängerung von L.Gößling hier das Geld ausgegangen ist.
    Ich habe da auch noch keine Ideal-Lösung gefunden.
    Aufgrund des grandiosen Erfolges 2013 würden die VFL-Verantwortlichen im Einzelfall auch dem nötigen „Konzept“ Unterstützung gewähren.
    Im Gegensatz zu @Sheldon der offenbar der „Ghost-Berater“ von C.Bell ist, bin ich es nicht von R.Kellermann, so ist es mir auch derzeit schleierhaft, was sich da zukünftig noch tun wird.
    Nein, Sorgen mache ich mir aber um WOB nicht und nun wollen wir doch auch nicht in der Winterpause so etwas wie „Panikkäufe“ veranstalten – das hatten wir nun schon beim MF genügend – auch wenn uns @Sheldon das immer wieder „unterjubeln“ möchte. 🙂

    (0)
  • Mucky sagt:

    @dummkopf:

    Däbritz ist für diesen Sommer wohl abgehakt, da sie lieber nochmal um 1 Jahr in Freiburg verlängern will.
    Bzgl. Hansen weiß ich nur, dass Bayern auch jetzt noch an ihr interessiert ist und um sie buhlt. Ob es letztendlich hinhaut oder realistisch ist, dass sie diesen Sommer kommt, weiß ich natürlich nicht.
    Und bei Miedema sieht es wie gesagt sehr gut aus, dass sie im Sommer nach München kommt.

    Zu anderen Gerüchten, die immer wieder umherschwirren und mit Bayern in Verbindung gebracht werden (Kulig, Linden, Peter, Odebrecht, Behringer), habe ich persönlich (bisher?) nichts oder nicht viel von Substanz gehört.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar