Home » Bundesliga Frauen

Wolfsburg und Cloppenburg gewinnen Tests

Von am 30. Januar 2014 – 19.08 Uhr 7 Kommentare

Am 15. Februar (live auf Eurosport) treffen der VfL Wolfsburg und der BV Cloppenburg in einem Nachholspiel der Frauenfußball-Bundesliga aufeinander. In dieser Woche gewannen beide Teams ihre Testspiele in den Trainingslagern in Portugal und der Türkei.

Anzeige

Meister VfL Wolfsburg gewann im Rahmen seines Trainingslagers an der portugiesischen Algarve in Vila Real San Antonio an der spanisch-portugiesischen Grenze mit 4:0 (3:0) gegen Sporting de Huelva, Tabellen-Achter der spanischen Primera División.

Blässe, Popp und Jakabfi treffen
Bereits in der ersten Halbzeit stellten die „Wölfinnen“ mit drei Treffern die Weichen für den Sieg, Anna Blässe (8.), Alex Popp (36.) und Zsanett Jakakbfi (44.) erzielten die Treffer. Nach der Pause sorgte Popp mit ihrem zweiten Treffer für den Endstand (52.) in einer Partie, in der Selina Wagner acht Monate nach ihrem Kreuzbandriss ihr Comeback gab und Martina Müller (Magen-Darm-Probleme) sowie Maren Tetzlaff und Olga Petrova jeweils wegen Muskelproblemen fehlten.

Der VfL Wolfsburg jubelt über ein Tor

Alex Popp (li.) traf doppelt beim Sieg gegen Huelva © Frank Gröner / girlsplay.de

Kellermann: „Ordentlicher Test“
„Es war ein ordentlicher Test“, so Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann. „Die ersten 20 Minuten sind wir nicht gut ins Spiel gekommen. Man hat gemerkt, dass die Müdigkeit der Trainingseinheiten in den Knochen steckte. Die taktischen Vorgaben wurden dabei phasenweise gut umgesetzt, auch wenn wir noch nicht in allen Bereichen da sind, wo wir hin wollen. Zum Stand der Vorbereitung bin ich mit diesem Test daher weitestgehend einverstanden.“

Aufstellung VfL Wolfsburg: Schult – Faißt, Fischer, Wensing (46. Vetterlein), Bunte – Jakabfi (83. Wagner), Odebrecht (63. Pohlers), Goeßling (76. Magull), Keßler, Blässe (67. Maritz) – Popp (76. Damnjanovic)

Auch Cloppenburg schlägt Zürich
Nachdem der 1. FFC Frankfurt am Montag ein Testspiel gegen den FC Zürich Frauen gewann, bezwang am Dienstag auch der BV Cloppenburg den Schweizer Meister. Cloppenburg gewann zum Abschluss des achttägigen Trainingslagers in Belek im benachbarten Side mit 4:2 (2:2).

Partie gedreht
Die Züricherinnen gingen durch Mirnije Selimi früh in Führung (5.), doch Annabel Jäger (12.) sorgte für den schnelle Ausgleich. Selimi brachte die Schweizerinnen mit ihrem zweiten Treffer erneut in Führung (27.), Mandy Islacker gelang jedoch der neuerliche Ausgleich (32.). Doch in der zweiten Halbzeit traf nur noch Cloppenburg, Marie-Louise Bagehorn (60.) und Vanessa Bernauer (75.) machten den Testspielsieg perfekt.

Schulte: „Spiel im Griff gehabt“
„Wir hatten das Spiel eigentlich über 90 Minuten gut im Griff, haben gute Kombinationen gezeigt und nur drei Chancen zugelassen“, so das positive Fazit von Cloppenburgs Trainerin Tanja Schulte, die auch das gesamte Trainingslager als Erfolg wertete. Die Chancen gegen Wolfsburg im Bundesliga-Nachholspiel schätzt Schulte trotz der guten Testspiele realistisch ein. „Alles andere als eine Niederlage wäre eine große Überraschung, für die wir sehr gerne sorgen wollen.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

7 Kommentare »

  • dummkopf sagt:

    Quasi als Gegenstück zu der im Westen heiss diskutierten Frage:
    „Wo bleibt Linda“,
    haben wir hier also eine schöne Antwort aus dem Norden:
    „Selina ist wieder da“.
    Dann drücken wir mal beide Daumen, dass sich das zweimalige mühselige Heranarbeiten nach Kreuzbandriss für sie auszahlen wird.
    Eine weitere GUTE!!! Frage bleibt: Warum ist Magull nicht beim U20-Lehrgang? Wohl nun doch, weil Wob 3 Tage später spielt?

    (0)
  • Heidelore Tschurtschenthaler sagt:

    Lt. Nordwest Zeitung, Lokalsport Ccloppenburg muß heute endschieden werden, welche 2 Torhüterinnen neu verpflichtet werden. Es ist ja nur noch die Stammtorhüterin Dominika Wylizek da, weil Libby Stout ja nach Liverpool ging, was abgesprochen war. 2 Torhüterinnen waren ja mit im Trainingslager, haben eine guten Eindruck gemacht, lt. Trainerin. Es sind Barbara do Monte, Brsilianische Natio.Spielerin, im Moment Nr. 2 in Brasilien, und Anna Sieloff, U. Nationaltorhüterin in den USA.
    Mittwoch und Donnerstag haben noch 2 Holländische Torhüterinnen von Holländischen Erstligisten Probetraining absolviert, aber es läuft wohl lt. Zeitung auf die beiden erstgenannten raus.
    Warten wir mal bis Morgen früh, oder heute abend, bei der NWZ online.
    Warten wir auf eine spannende Rückrunde, außerdem habe ich mit Erstaunen gelesen, dass Cloppenburg an dritter Stelle bei den Zuschauerzahlen liegt, mit einem Schnit von knapp über zweitausend. Sehr gut, denn dieses ist in Cloppenburg noch ausbaubar, wenn die Manschaft in der Spur bleibt, habe ich von Bekannten gehört, die dort regelmäßig die Spiele besuchen.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Heidelore Tschurtschenthaler: Der Zuschauerschnitt in Cloppenburg bei den bisherigen fünf Heimspielen liegt knapp unter 2 000, bei 1 807, aber auch das ist beachtlich, gegen den 1. FFC Frankfurt kamen 2 865 Zuschauer, das war der Topwert.

    (0)
  • Heidelore Tschurtschenthaler sagt:

    @ Herr Juchem,
    danke für die Korrektur, aber auch diese Zuschauerzahl finde ich super. Wie ich weiss, sind die überdachten Sitzplätze 1081 immer besetzt, auf den Stehplätzen ist es auch zeimlich voll. Die Sitzplätze sind auch von Dauerkartenbesitzern besetzt, denn es wurden auch viele Dauerkarten verkauft, wie gesagt wird.

    Ich möchte auch noch schreiben, dass die 1. Damen lt. NMZ online morgen (Samstag) in Ibbebühren spielen will, hoffen wir, dass der Test stattfindet.

    (0)
  • Frau Rottenberger sagt:

    Heidelore,

    da wäre ich vorsichtig.

    Laut der Informationen in Fussball.de ist das Spiel gegen Ibbenbühren auf Sonntag 16:00 verlegt worden. Laut Fussball.de findet es in Lastrup statt.

    Viele Gruße
    Frau R.

    (0)
  • Heidelore Tschurtschenthaler sagt:

    Der BVC hat zwei Torhüterinnen am Freitag verpflichtet. Es sind Barbara do Monte, Brasilianische Nat. Torhüterin, Nr. 2 in Brsilien, Anna Sieloff ehem. U 20 Nat.Spielerin aus den USA,
    man will wohl sicher gehen, dass man nicht wie in der 1. Halbserie nur noch 1 Torhüterin hatte, da Domi Wilyzek und Jennifer Öhrli verletzt waren.

    Verlassen hat den Verein Dagmare Grad, die nach vielen Verletzungen nicht mehr den Anschluß fand, sie geht wohl in ihre Heimat Polen zurück.

    Quelle: Münsterländische Tageszeitung von heute.

    (0)
  • Heidelore Tschurtschenthaler sagt:

    Jetzt ist es offiziel, ich hatte ja schon gemeldet, dass Cloppenburg 2 Torhütterinen verpflichtet hat. Jetzt auch bei Framba.
    Barbara do Monte und Anna Sieloff.

    Der BV Cloppenburg hat gestern gegen Ibbenbühren, Regionalliga, ein Testspiel in Lastrup mit 10:0 standesgemäß gewonnen.
    Es fehlten einige Stammspielerinnen, Islaker, Löwenberg, Yaren usw. aus Krankheitsgründen. Leider verletzte sich die Kapitänin Marta Stobba nach ein paar Minuten. Es sah nicht gut aus. Wünschen wir ihr alles Gute.
    Ich konnte die erste Halbzeit sehen, mußte dann leider weiter fahren. Es war eine sehr schnelle Begegnung auf Kunstrasen von Cloppenburg in der ersten Halbzeit.
    Die Tore für Cloppenburg erzielten Winzco 3, Bernauer 3, Jacobsen 2, Bagehorn und Rochi.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar