Home » Frauenfußball Allgemein

Frauenfußball-Jahresrückblick 2013 – Dezember

Von am 16. Januar 2014 – 15.44 Uhr

Im letzten Teil des Jahresrückblicks 2013 geht es um den Dezember, der in der Bundesliga gleich mit mehreren Personalentscheidungen begann. Später jubelte die U17-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft, und Bundestrainerin Silvia Neid konnte sich über eine Auszeichnung freuen.

Anzeige

Die erste Entscheidung fiel beim FF USV Jena, wo Geschäftsführerin Anja Kunick ihren Abschied ankündigte. Private Gründe seien ausschlaggebend gewesen, so die frühere FIFA-Schiedsrichterin.

US-Amerikanerinnen verlassen München
Auf dem Spielfeld kündigten sich Veränderungen beim FC Bayern München an, denn die US-Amerikanerinnen Erika Tymrak und Bianca Henninger verließen den FCB in Richtung Heimat. Dafür vermeldete der DFB-Pokalsieger von 2012 die Verpflichtungen von Oliva Schough und Nora Holstad. Die Münchenerinnen mussten allerdings auch zwei bittere Nachrichten verkraften: Carina Wenninger zog sich einen Kreuzbandriss zu, Ricarda Walking einen Anriss des Syndesmosebands, und mit Amber Brooks verließ auch die nächste US-Amerikanerin den FCB in Richtung Heimat. Einen Neuzugang konnte dagegen der 1. FFC Turbine Potsdam vermelden, der die isländische Torfrau Guðbjörg Gunnarsdóttir unter Vertrag nahm.

Der VfL Wolfsburg verlängerte unter anderem mit Martina Müller. © Volker Nagraszus / girlsplay.de

Der VfL Wolfsburg verlängerte unter anderem mit Martina Müller. © Volker Nagraszus / girlsplay.de

Der VfL Wolfsburg verlängerte die Verträge mit Martina Müller und Verena Faißt. Außerdem holte der Triple-Sieger des Vorjahres die russische Nationalspielerin Olga Petrova. Kerstin Garefrekes unterschrieb für ein weiteres Jahr beim 1. FFC Frankfurt, der VfL Sindelfingen trennte sich von Trainer Niko Koutroubis, und der FCR 2001 Duisburg schlüpfte offiziell unter das Dach des MSV Duisburg.

U17-Auswahl holt EM-Titel
Bei der U17-Europameisterschaft war die deutsche Auswahl schon vor dem abschließenden Gruppenspiel für das Halbfinale qualifiziert – entsprechend hatte die Niederlage gegen Spanien keine Folgen. Da das Halbfinale gegen Italien knapp mit 1:0 gewonnen wurde, war der Weg frei für das Endspiel, wo man erneut auf die Spanierinnen stieß. Diesmal behielt die DFB-Elf die Oberhand und sicherte sich zum vierten Mal den EM-Titel. Auch für die Weltmeisterschaft in Costa Rica ist die Mannschaft von Trainerin Anouschka Bernhard qualifiziert, wo mittlerweile auch das gesamte Teilnehmerfeld feststeht – die DFB-Elf aber keine leichte Gruppe erwischte.

Mark Sampson übernimmt in England
In England hatte die monatelange Suche nach einem Nachfolger von Ex-Nationaltrainerin Hope Powell ein Ende: Der Verband holte Mark Sampson, in der letzten Saison noch Trainer von WSL-Club Bristol Academy, der sich unter Sampson für die Champions League qualifizierte.

Auszeichnung für Silvia Neid
Bei der Sportler-Ehrung in Baden-Baden war der Frauenfußball gut vertreten. Die Nationalmannschaft wurde bei der Wahl zur „Mannschaft des Jahres“ auf den zweiten Rang gewählt. Bundestrainerin Silvia Neid nahm die Auszeichnung als „Trainerin des Jahres“ in Empfang.

Im Viertelfinale des DFB-Pokals sorgte Zweitligist SC Sand für die nächste Überraschung und warf den FF USV Jena aus dem Wettbewerb.

Frauenfußball-Jahresrückblick 2013: alle Monate

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Tags:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar