Frauenfußball-Jahresrückblick 2013 – Oktober

Von am 12. Januar 2014 – 11.30 Uhr

Der Jahresrückblick auf die Frauenfußball-Ereignisse 2013 beschäftigt sich diesmal mit dem Oktober: Zwei deutsche Nationalteams kämpften um die EM-Qualifikation, eine Auszeichnung für Birgit Prinz und klare Erfolge für Wolfsburg und Potsdam in der Champions League.

Momentan ist der 1. FFC Frankfurt Tabellenführer der Bundesliga, doch die Saison begann etwas holprig, denn die Frankfurterinnen konnten ihre ersten beiden Heimspiele nicht gewinnen und verspielten im zweiten Versuch sogar eine Zwei-Tore-Führung. Erst gegen den FC Bayern München, gegen den man zuvor mehrere Niederlagen hat einstecken müssen, platzte der Knoten auf eigenem Platz. Bitter für den 1. FFC Turbine Potsdam war die Verletzung von Nationalspielerin Jennifer Cramer. Das Verletzungspech suchte auch den FCR 2001 Duisburg heim, Laura Neboli zog sich eine Verletzung des Syndesmosebands zu. Die Frankfurterinnen mussten zwei Spiele auf Desirée Schumann verzichten – die Torhüterin wurde wegen einer Tätlichkeit gesperrt.

U17-Auswahl löst EM-Ticket
Den U17-Länderpokal sicherte sich Brandenburg. Die U17-Nationalmannschaft kämpfte um die Qualifikation zur Europameisterschaft. Zum Auftakt wurde die Schweiz besiegt, anschließend folgte ein Unentschieden gegen die Niederlande. Doch dan eines abschließenden Sieges gegen Belgien sicherte sich die deutsche Mannschaft ungeschlagen und ohne Gegentor das Ticket für die Titelkämpfe in England. Und kurz darauf stand auch das komplette Teilnehmerfeld der erstmals mit acht Teams ausgetragenen EM fest, bei der die DFB-Elf keine leichte Gruppe erwischen sollte.

Anzeige

A-Nationalmannschaft feiert Qualifikationserfolge
In der WM-Qualifkation der A-Nationalmannschaft feierte die DFB-Auswahl gegen Slowenien einen klaren Erfolg, andernorts entging die schwedische Mannschaft nur knapp einer Blamage. Wenige Tage später traf die DFB-Elf auf Kroatien – hier war es ein mühsamer Erfolg, den die Mannschaft von Bundestrainerin Silvia Neid einfuhr.

Frauenfußball - Birgit Prinz

Birgit Prinz ist Ehrenspielführerin © Herbert Heid / girlsplay.de

Wolfsburg und Potsdam ohne Mühe
In der Champions League hatte Titelverteidiger VfL Wolfsburg im Sechzehntelfinale gegen Pärnu JK keinerlei Mühe, und der 1. FFC Turbine Potsdam feierte Siege gegen MTK Hungária.

Deutsches Trio wird schwedischer Meister
In der schwedischen Liga holte das deutsche Trio Anja Mittag, Kathleen Radtke und Katrin Schmidt mit LdB FC Malmö die Meisterschaft. Und in einem Testspiel behielt die deutsche U19-Auswahl gegen Schweden die Oberhand.

Auszeichnung für Birgit Prinz
Anerkennung gab es noch für Rekordnationalspielerin Birgit Prinz – die frühere Stürmerin wurde zur Ehrenspielführerin ernannt.

Frauenfußball-Jahresrückblick 2013: alle Monate

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Tags: ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar