Martina Müller verlängert beim VfL Wolfsburg

Von am 17. Dezember 2013 – 11.23 Uhr 15 Kommentare

Triplesieger VfL Wolfsburg hat den Vertrag mit Stürmerin Martina Müller um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2015 verlängert.

Müller erklärt: „Ich hatte ja immer gesagt, dass ich unheimlich gern noch im VfL-Trikot ins neue Stadion einlaufen würde. Aber nicht nur deshalb freue ich mich riesig, dass es geklappt hat. Es macht gewaltigen Spaß, in dieser Mannschaft zu spielen. Was ich in den letzten Monaten mit den Mädels erleben durfte, war einfach atemberaubend. Aber ich merke auch, dass meine Zeit hier noch nicht vorbei ist und dass ich weiterhin großen Ansporn verspüre, mit dem Verein erfolgreich zu sein.“

Martina Müller

Martina Müllerhängt noch ein Jahr dran © Sven-E. Hafft / girlsplay.de

Anzeige

Logische Verlängerung
Wolfsburgs Cheftrainer und Sportlicher Leiter Ralf Kellermann freut sich: „Martina ist ein wichtiger Baustein unseres Teams, auf den wir auch in Zukunft nicht verzichten möchten. Sie ist körperlich fit und hochmotiviert, geht als Führungsspielerin und Vorbild immer voran. Die Verlängerung ist da nur eine logische Konsequenz.“

Erfolgsgeschichte
Müller kam im Winter 2004/2005 vom SC 07 Bad Neuenahr zum VfL Wolfsburg. In bisher 167 Bundesliga-Partien für die Wölfinnen traf die zweifache Welt- und Europameisterin 113 Mal ins Tor. Am Triple-Sieg war die 33-Jährige nicht zuletzt durch entscheidende Tore in den jeweiligen Finalspielen maßgeblich beteiligt. Im vergangenen Sommer wurde sie daraufhin als erste Spielerin überhaupt der Grün-Weißen zur „Fußballerin des Jahres“ gewählt.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

15 Kommentare »

  • Alice sagt:

    Oh nee was für eine Erleichterung! Martina ist schon eine Lichtgestalt des wolfsburger FF und neben ihrer sportlichen Leistung auch eine wichtige Identifikationsfigur. Toll, dass sie noch ein Jahr dranhängt!

    (0)
  • Altwolf sagt:

    Die richtige Entscheidung zur richtigen Zeit, für beide Seiten, zur Freude der „WOB-Fans“ und sicher auch für viele FF-Fans,sie weiterhin spielen sehen zu können. 🙂

    (0)
  • enthusio sagt:

    Und was ist mit Conny Pohlers ? Wird ihr zum Saisonende auslaufender Vertrag auch noch mal um ein weiteres Jahr verlängert ?

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @enthusio.Derzeit ist hier nichts Konkretes bekannt.Da sie, wie die anderen auch, einen „Dienstwagen“ als Belohnung für das Jahr 2013 bekommen hat,könnte ich mir vorstellen, daß sie mit einem Vertrag in Verbindung mit Funktionsaufgaben innerhalb des Vereins über den bisherigen Vertrag hinaus gebunden wird.
    Wäre zumindest mein Vorschlag. 🙂

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Conny kommt zu Potsdam zurück, macht ihren Trainerschein und beerbt Schröder! 🙂

    (0)
  • Alice sagt:

    In Verbindung von Conny in Wolfsburg wird doch immer wieder mal erwähnt, dass sie dem Verein, auch nach der Beendigung der Laufbahn als aktive Sportlerin, erhalten bleiben könnte. Sie selbst hat soetwas auch schonmal angedeutet, jedoch weiß ich nicht mehr wo.

    Hier ein Zitat aus der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung:
    „Offen ist die Zukunft von Pohlers, bei der 35-jährigen Torjägerin ist auch ein Karriere-Ende denkbar – und ein Wechsel in den Trainerbereich. Kellermann: „Conny hat die A-Lizenz, dazu eine pädagogische Ausbildung – und damit alle Optionen.““

    (0)
  • enthusio sagt:

    Hier ist der von Alice oben erwähnte Artikel, aus dem hervorgeht, dass bei Wolfsburg eine Reihe von Verträgen auslaufen und u.a. Lyon ein Auge auf Lena Goeßling geworfen hat:

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/Sport-allgemein/Goessling-Lyon-hat-Interesse

    Ich hoffe doch sehr, dass auch Conny Pohlers noch ein Jährchen dranhängen kann.

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Mal sehen welche Verträge dann verlängert werden und bei welchen man das ganze auslaufen lässt.

    Btw. Wie sieht das mit den Vertragslaufzeiten bei den anderen Bundesligisten aus?

    (0)
  • H2O sagt:

    @Sheldon
    Warum möchtest du Schröder weghaben, könntest mal ein wenig mehr Respekt vor Ihm zeigen.
    Und warum beerbst du ihn denn eigentlich nicht? Du bist doch allwissend im Frauenfußball.

    Conny und Martina sind super… genau wie der Rest des Teams… und Alisa unvergessen 😀

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @H2O
    Weil es Sheldon’s großer Traum war und ist, ein eigenes, aus absoluten No-Name-Spielerinnen rekrutiertes FF-Team in kürzester Zeit in die BL zu führen!
    Hat er jedenfalls hier offen propagiert und vehement verteidigt. Ist sicher noch im WS-Archiv nachzulesen! Bin mir bloss nicht ganz sicher, ob das noch unter dem alten Nick erfolgt ist.
    Seit dem Zeitpunkt warte ich aber vergeblich auf diese News-Meldung, und es werden wohl weiterhin nur Worte anstatt Taten von Sheldon hier zur Kenntnis genommen werden dürfen… 🙁

    (0)
  • kelly sagt:

    ich finde generell,das schröder irgendwann zurücktreten sollte hat alles erreicht turbine bräuchte einen jungen angenemen trainer wie wöhrle oder kellerman oder bini oder der von jena keinen schrei hals wie co trainer bitte und er soll kritikfähig sein und gerne auch dfb kritisieren

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @kelly: Das Letzte, was ein Trainer sein sollte, ist angenehm.

    @SF: Es gab durchaus schon Trainer, die das beinahe in Reinform hinbekommen haben. Ich erinnere nur an Ajax 1995 unter van Gaal:

    van der Sar, Reiziger, Rijkaard, Kluivert, Seedorf, de Boer, de Boer, Davids, Kanu: 9 Spieler der 13, die im CL-Finale eingesetzt wurden, wurden vom Verein selbst ausgebildet.

    Nur Blind und Rijkaard waren wirklich schon internationale Größen, die anderen:

    van der Sar – 25 Jahre alt
    Reiziger – 22
    de Boer – 25
    Seedorf – 19
    Kanu – 18
    Davids – 22
    Litmanen – 24
    Kluivert – 18
    de Boer – 25
    George – 24
    Overmars – 22

    So etwas Ähnliches gab es auch schon im FF, wo? In Potsdam!
    Die Mannschaft des Endspiels 2010:

    Sarholz (17) – Peter (22), Henning (20), Schmidt (20) – Kemme (18) [Schröder (24)], Keßler (22) [Kershowski (22)], Zietz (26), Odebrecht (27) – Mittag (25), Bajramaj (22), Wich (19) [Nagasato (22)]

    Davon 8 Spielerinnen selbst ausgebildet: Sarholz, Schmidt, Kemme, Kershowski, Zietz, Odebrecht, Mittag, Wich und einen noch jüngeren Altersschnitt (21,85) als Ajax!

    Wieso also nicht noch einmal?

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Wo wir gerade auf Schröder zu sprechen kommen ich könnte mir vorstellen der will das CL-Finale der Frauen im Berlin mit Turbine erreichen und auch gewinnen. Danach wäre dann auch für ein sehr guter Zeitpunkt Abschied zu nehmen.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Tja, speedy75, wenn nicht jetzt, wann dann? Wie oft passiert es schon, dass OL als einziger Stolperstein und echter Widerpart nicht mehr im Rennen ist, sogar selbst eliminiert wurde?
    Aber auch WOB sagt sich das u.G., nur hält sich die Dankbarkeit darüber in Grenzen, und im WCL-HF ist davon absolut nichts mehr zu spüren.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Nur, Sheldon, Du bist nicht van Gaal – nicht mal annähernd! 🙁

    (0)

1 Pingbacks »

  • […] VfL Wolfsburg hat nach der Vertragsverlängerung mit Martina Müller auch den Vertrag mit Nationalspielerin Verena Faißt […]

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar