Bundesliga

Ob Bundesliga, 2. Bundesliga Süd oder 2. Bundesliga Nord - hier gibt es alles rund um die nationalen Topligen.

DFB-Pokal

Hier gibt's alle Infos und News rund um den bedeutendsten nationalen Wettbewerb im Frauenfußball.

Champions League

Wolfsburg und Potsdam spielen in dieser Saison in der UEFA Women’s Champions League. Hier gibt’s alle Infos.

Nationalelf

Die Nationalteams sind das Aushängeschild des DFB. Hier findet Ihr alle Infos von der U15 bis zur A-Nationalelf.

Frauen-WM 2015

Die Qualifikation läuft bereits: Die gesammelten Beiträge auf dem Weg zur Frauenfußball- WM 2015 in Kanada.

Home » Frauen-WM 2015

WM-Quali: Frankreich spielt sich in Torrausch

Markus Juchem am 28. November 2013 – 23.24 Uhr3 Kommentare
Anzeige

Während sich die DFB-Elf mit einem 8:0-Sieg in Kroatien schadlos hielt, machte auch Frankreich einen weiteren Schritt in Richtung direkter Qualifikation für die Frauenfußball-WM 2015 in Kanada. Die Bleues spielten sich dabei gegen Bulgarien erneut in einen wahren Torrausch und egalisierten den höchsten Sieg der Länderspielgeschichte.

Frankreich macht’s wieder zweistellig
Dem 10:0 in Bulgarien ließen die Französinnen im heimischen Le Mans im Rückspiel gar einen 14:0 (10:0)-Sieg folgen. Dabei erzielten Eugénie Le Sommer (3., 24., 45., 90.) und Gaëtane Thiney (4., 11., 41., 83.) jeweils vier Tore, Wendie Renard (21.,37.), Elise Bussaglia (1.), Louisa Necib (6.), Camille Abily (48.) und Laura Georges (58.) erzielten die weiteren Treffer gegen überforderte Bulgarinnen. Frankreich egalisierte damit den höchsten Länderspiel-Sieg seiner Geschichte, 1998 gewannen die Französinnen gegen Algerien ebenfalls mit 14:0.

Ergebnisse und Tabelle der WM-Qualifikationsgruppe 7

Spanien wackelt in der Schlussphase
Nach dem knappen 1:0-Erfolg gegen Rumänien am vergangenen Wochenende machte es Spanien in Gruppe 2 auch in seinem WM-Qualifikationsspiel gegen die Tschechische Republik spannender als nötig. Beim 3:2 (2:0)-Sieg mussten die Spanierinnen nach einer 3:0-Führung noch einmal bangen.  Sonia Bermúdez (15., 45.+1) und Marta Corredera (78.) schienen für klare Verhältnisse zu sorgen.

Doch Lucie Martínková (80.) und Lucie Voňková (82.) vom FCR 2001 Duisburg machten die Partie für die bis dahin ungeschlagenen Tschechinnen noch einmal spannend. Doch Spanien hielt durch und h hat bei einem mehr ausgetragenen Spiel sechs Punkte Vorsprung auf Italien, der Gruppensieg wird vermutlich am 5. April kommenden Jahres untereinander ausgemacht, wenn Spanien in Italien antreten muss.

Ergebnisse und Tabelle der WM-Qualifikationsgruppe 2

Teamfoto Frankreich

Frankreich war gegen Bulgarien erneut im Torrausch (Archiv-Bild) © Zetbo / Framba-Fotos.de

Heimsieg für die Türkei
Die Türkei kam in Gruppe 6 zu einem souveränen 3:1 (1:0)-Sieg gegen Montenegro. Sevgi Çınar brachte die Türkinnen in Izmir früh in Führung (11.), nach der Pause sorgten Yağmur Uraz (68.) und die eingewechselte Ebru Topçu (75.) alles klar, ehe Montenegros Kapitänin Marija Vukčević in der Nachspielzeit der Ehrentreffer gelang (90.+3). Bei den Türkinnen stand 78 Minuten lang Bilgin Defterli vom 1. FC Köln auf dem Platz, genauso wie eine Stunde lang Arzu Karabulut von Bayer 04 Leverkusen.

Ergebnisse und Tabelle der WM-Qualifikationsgruppe 6

Qualifikationsmodus
Neben den sieben Gruppensiegern haben die vier besten Gruppenzweiten (Bilanz gegen den Ersten, Dritten, Vierten und Fünften) dann am 25./26. und 29./30. Oktober sowie am 22./23. und 26./27. November 2014 in Play-off-Duellen die Chance, sich den letzten freien europäischen Startplatz zu erkämpfen.

Endrunde im Sommer 2015
Die WM-Endrunde wird dann vom 6. Juni bis 5. Juli 2015 in den Städten Edmonton, Moncton, Montreal, Ottawa, Vancouver und Winnipeg mehrheitlich auf Kunstrasen ausgetragen.

Tags: , , , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

zalando.de - Schuhe und Fashion online

3 Kommentare »

  • Sheldon sagt:

    Frankreich scheint zur Zeit das Team der ersten 10 Minuten zu sein.

    Schon im letzten Spiel nach 10 Minuten mit 4:0 in Front, schafften sie in diesem Spiel wohl mit die schnellste 4:0-Führung (1.,3.,4.,6.) aller Zeiten. Das hätte durchaus in Richtung 20:0 gehen können, nach der Halbzeit haben sie anscheinend deutlich rausgenommen.

    Frankreich sollte man immer im Auge behalten, denn sie scheinen vor allem eines zu sein: Konsequenzlos vor dem Tor!

  • Jens sagt:

    Konsequenzlos?

    Ich glaube, Du meinst das genaue Gegenteil, nämlich konsequent… :-)))

    Allerdings: selten so einen schwachen Gegner gesehen, der Rasen bestimmt auch besser als in Kroatien, das Wetter vor allem auch! Und was da so bei den Torhüterinnen rumlief (immerhin wurde nach dem 7:0 im Kasten gewechselt!), war schon sehr bescheiden.

  • Zaunreiter sagt:

    Ich hab mir das Spiel angeschaut.
    Mit dem Trainerwechsel gibt es auch einen neuen Wind zu verzeichnen. Auch wenn Bulgarien zur “Laufkundschaft” gehört, waren die Französinnen nicht mehr so spielerisch unterwegs, sondern spielten eher mit Zug auf das Tor. Da haben es ihnen die Frauen vom Balkan halt leicht gemacht. Wie das gegen einen stärkeren Gegner aussieht, wird sich erst noch zeigen müssen.
    Positiv vor allem, dass auch die Jungen wie M’Bock Pathy und Toletti jetzt eingebaut werden.

1 Pingbacks »

Geben Sie einen Kommentar ab!

Geben Sie unten Ihren Kommentar ab Trackback von Ihrer eigenen Seite. Sie können Comments Feed via RSS abonnieren.

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

Dieser Blog erlaubt Gravatare. Um Ihren eigenen Gravatar zu erhalten, registrieren Sie sich bitte unter Gravatar.