Top-Spiel in Frankfurt, interessante Duelle in Köln und Sand

Von am 15. November 2013 – 10.05 Uhr 3 Kommentare

Im Achtelfinale des DFB-Pokals richten sich zunächst alle Augen auf das Top-Spiel zwischen dem 1. FFC Frankfurt und dem VfL Wolfsburg, das die Runde am Samstag (13.30 Uhr, live bei HR online). Ein weiteres Erstligaduell findet am Sonntag in Leverkusen statt. Außerdem treffen der FC Bayern München und der FCR 2001 Duisburg auf ambitionierte Zweitligisten.

In der vergangenen Saison war der 1. FFC Frankfurt bereits in der zweiten Hauptrunde ausgeschieden, die Wolfsburgerinnen marschierten bis ins Endspiel und holten in Köln schließlich den Pokal. Der Respekt der Hessinnen vor dem Triple-Sieger der vergangenen Spielzeit ist groß, und daher verlangt FFC-Trainer Colin Bell ein couragiertes Auftreten seiner Elf.

Nicht ins offene Messer laufen
„Wir wissen, dass wir diese schwere Aufgabe nur dann meistern können, wenn wir an unsere Leistungsgrenze gehen und über die gesamte Spielzeit mit größtmöglicher Konzentration agieren“, so Bell, der vor allem die Offensive des VfL lobt. „Für uns gilt es daher, das Spiel in die Hand zu nehmen und den Gegner möglichst vom eigenen Tor fernzuhalten. Gleichzeitig müssen wir uns in der Defensive als kompakte Einheit präsentieren, um nicht ins offene Messer zu laufen.“

Anzeige
Alexandra Popp

Alexandra Popp (l.) steht dem VfL Wieder zur Verfügung © Volker Nagraszus / girlsplay.de

Sein Gegenüber, VfL-Trainer Ralf Kellermann, sieht die Frankfurterinnen stärker als in der vergangenen Saison: „Frankfurt hat sich gefangen unter Colin Bell, die Balance zwischen Defensive und  Offensive ist wieder hergestellt.“ Kellermann kann in Frankfurt wieder auf Alexandra Popp zählen, die am Mittwoch in der Champions League gegen LdB FC Malmö aussetzen musste. Auch bei Torhüterin Almuth Schult, die einen Bluterguss in der Kniegegend hat, ist Kellermann optimistisch. Und so gilt: „Wir fahren mit einer gehörigen Portion Vorfreude zum 1. FFC.“

München ist gewarnt
Ebenfalls am Samstag ist der FC Bayern München ab 15 Uhr beim 1. FC Köln zu Gast. Zwar ist der FCB gegen Zweitligisten naturgemäß in der Favoritenrolle, doch gerade das Remis in der Meisterschaft gegen den VfL Sindelfingen sollte den Münchenerinnen gezeigt haben, niemanden zu unterschätzen. Und so verspricht auch FCB-Trainer Thomas Wörle: „Wir werden das Sindelfingen-Spiel aufarbeiten und unsere Lehren daraus ziehen.“ Die Kölnerinnen führen die Tabelle der Zweiten Bundesliga Süd derzeit an und wissen mit Ex-Nationalspielerin Inka Grings eine Top-Stürmerin in ihren Reihen. „Wir sind mehr als gewarnt, Köln ist eine Mannschaft, die bereits jetzt in der 1. Liga konkurrenzfähig wäre“, erklärt Wörle weiter. Er kann dabei wieder auf Amber Brooks und Erika Tymrak zählen, die am vergangenen Wochenende mit der US-Nationalmannschaft gespielt haben.

Duisburg mit Respekt zum SC Sand
Auch der FCR 2001 Duisburg trifft auf einen ambitionierten Zweitligisten. Die Duisburgerinnen sind am Sonntag beim SC Sand zu Gast, und auch FCR-Trainer Sven Kahlert weiß um die Stärke des Gegners: „Ganz klar: der Unterschied zwischen der Spitze der beiden 2.Ligen und den unteren Plätzen der Bundesliga ist nicht mehr so gravierend wie früher. Außerdem hat der SC Sand sich enorm verstärkt und eine sehr spielstarke Mannschaft, die völlig zu Recht um den Aufstieg mitspielt.“ Dazu gehören auch die Ex-Duisburgerinnen Anne van Bonn und Patricia Hanebeck, die vor der Saison nach Sand gewechselt sind. Kahlert wird aufgrund seiner Sperre an der Seitenlinie erneut von Annemieke Kiesel vertreten, gibt aber die klare Marschroute aus: „Wir wollen sehr intensiv, aggressiv und als Einheit auftreten. Erstes Ziel ist es, möglichst in Führung zu gehen; auf jeden Fall aber wollen wir Sonntag unbedingt gewinnen und uns so die nächste Pokalrunde verdienen.“

Cloppenburg reist zur Werkself
Das einzige Erstligaduell des Sonntags findet zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem BV Cloppenburg statt. Eine klare Favoritenrolle ist nicht auszumachen. Zwar liegen die Cloppenburgerinnen in der Meisterschaft momentan vor der Werkself, doch das Duell der beiden am 2. Spieltag endete 0:0. Allerdings haben die Leverkusenerinnen zuletzt vier Niederlagen in Serie kassiert und dabei nur ein Tor erzielt. Der BVC ist seit drei Ligaspielen ungeschlagen.

Alle Partien im Überblick

Samstag, 16. November
13.30 Uhr: 1. FFC Frankfurt – VfL Wolfsburg
15.00 Uhr: 1. FC Köln – FC Bayern München

Sonntag, 17. November
11.00 Uhr: SC Sand – FCR 2001 Duisburg
11.00 Uhr: SC Freiburg – FFV Leipzig
13.00 Uhr: SV Werder Bremen – VfL Bochum
14.00 Uhr: Bayer 04 Leverkusen – BV Cloppenburg
14.00 Uhr: SGS Essen – 1. FC Saarbrücken
14.00 Uhr: SV Meppen – FF USV Jena

Tags: , , , , , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

3 Kommentare »

  • enthusio sagt:

    Herzlichen Glückwunsch, Conny Pohlers, zum 35. Geburtstag ! Und als Krönung des Tages wünsche ich Dir neben guter Gesundheit und hoffentlich noch dem einen oder anderen Jährchen als aktive Spielerin das Siegtor gegen Deine alte Mannschaft aus Frankfurt. Das wäre doch wohl ein tolles Geschenk. Oder ist da jemand anderer Meinung ? 🙂

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @enthusio: Denke eher, dass Pohlers viele, viele Geschenke von ihrer alten Mannschaft bekommen wird 😀 😀 😀 So wie ich Kellermann kenne, wird er sie morgen sicher nicht spielen lassen!

    (0)
  • Jennifer sagt:

    Von mir auch herzlichen Glückwunsch an Conny Pohlers! Kellermann war von Anfang an nicht begeistert, dass Conny in die USA ausgeliehen wird. Das lässt er sie ziemlich heftig spüren, finde ich. Hoffentlich darf sie auch mal wieder spielen, aber nicht nur so 2-3 Minuten. Vielleicht als Geburtstagsgeschenk? … und dann von mir aus auch mit vielen Toren 😉

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar