WM-Quali: Niederlage für Österreich, Erfolg für Frankreich

Von am 25. September 2013 – 20.58 Uhr 3 Kommentare

Die österreichische Nationalmannschaft hat nach dem klaren 4:0-Auftakterfolg in der WM-Qualifikation im zweiten Spiel eine Niederlage einstecken müssen. Gruppengegner und -favorit Frankreich fuhr hingegen einen deutlichen Sieg ein.

Mit 1:2 unterlagen die Österreicherinnen in Finnland, dabei hatte es nach einem späten Ausgleichstor zunächst immerhin nach einem Punktgewinn ausgesehen.

Gruppe 7: Thalhammer trotz der Niederlage zufrieden
In Turku gingen die Finninnen kurz vor der Halbzeitpause durch Adelina Engman (42.) mit 1:0 in Führung. Die Österreicherinnen erspielten sich zwar insgesamt ein klares Chancenplus, konnten ihre Möglichkeiten jedoch zunächst nicht nutzen. Erst in der 79. Minute erzielte Nina Burger den Ausgleich. Das sollte es aber noch nicht gewesen sein; in der 86. Minute gelang Emmi Alanen der 2:1-Siegtreffer für die konsequenteren Finninnen. Trotz der Niederlage war Österreichs Nationaltrainer Dominik Thalhammer beeindruckt von seinem Team. „Die heutige Spielleistung war eine der besten, die ich jemals von meinem Team gesehen habe. Wir haben den EM-Teilnehmer Finnland im eigenen Stadion klar dominiert, aber am Ende keine Punkte mitgenommen. Die Art und Weise, wie die Mannschaft heute gespielt hat, war beeindruckend.“

Anzeige
gaetane-thiney-frankreich

Traf gleich doppelt: Gaetane Thiney. © Nora Kruse, ff-archiv.de

„Équipe Tricolore“ siegt in Kasachstan
Unterdessen hat Gruppengegner Frankreich in Kasachstan mit 4:0 gewonnen. Im ersten Spiel unter dem neuen Nationaltrainer Philippe Bergeroo erzielten die Französinnen alle vier Tore in der ersten Halbzeit. Marie-Laure Delie (15.), Gaëtane Thiney (17./37.) und Sabrina Delannoy (21.) erzielten die Treffer.

Gruppe 5: Norwegen feiert Auftaktsieg
Im dritten Spiel des Tages siegten die Norwegerinnen in eigenem Stadion gegen Belgien mit 4:1. In Oslo brachte Caroline Hansen (5.) ihre Mannschaft früh in Führung, ehe Kristine Hegland die Führung mit einem Hattrick (35./54./66.) in die Höhe schraubte. Die Belgierinnen kamen in der 62. Minute durch Cécile De Gernier lediglich noch zum Ehrentreffer.

Schweiz spielt in Island
Am morgigen Donnerstag finden weitere zehn Qualifikationsspiele statt. Unter anderem tritt die Schweiz ab 20.30 Uhr in Island an, die Engländerinnen empfangen die Türkei, und die Niederländerinnen sind in Albanien zu Gast.

Tags:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

3 Kommentare »

  • Therese sagt:

    Obwohl Norwegen beim Euro 2013 in Schweden Vize-Europameisterin geworden ist, wird dies in die On Line Medien Norwegens nicht „belohnt“!
    link: http://www.womensfootball.eu/forum/index.php/topic,7450.80.html

    Just scanned the rather enormously long front pages of the online Norwegian papers, plenty of football trivia stories, just not a peep about a game TONIGHT the women are playing.

    (0)
  • Therese sagt:

    26-09-2012 15:30
    Kroatien – Irland (1-0HZ)

    (0)
  • Therese sagt:

    26-09-2013 15:30
    Kroatien – Irland (1-0HZ) 1-1EZ
    11’Kolar 1-0 90’+ 4 Caldwell 1-1

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar