WM-Quali: Republik Irland startet mit Erfolg

Von am 22. September 2013 – 21.07 Uhr

Deutschlands Gruppengegner Republik Irland ist mit einem Sieg in die WM-Qualifikation gestartet. Die Irinnen erreichten einen 2:0-Erfolg gegen die Slowakei. Auch die Schottinnen fuhren einen Sieg ein.

Gegen die Slowakinnen, die im Vorfeld der Europameisterschaft mit einem 3:1-Erfolg sowie einem Remis gegen EM-Teilnehmer Finnland auf sich aufmerksam gemacht hatten, ergab sich eine chancenarme Begegnung, in der die Tore erst in der zweiten Halbzeit fielen.

Joker O’Sullivan sticht
In Dublin brachte Julie Russell die Irinnen in der 56. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß mit 1:0 in Führung. In der 70. Minute hatte Nationaltrainerin Sue Ronan den richtigen Riecher und wechselte Denise O’Sullivan für Rachel Graham ein. Die Stürmerin vom schottischen Meister Glasgow City LFC erzielte nur vier Minuten später das 2:0 und sorgte damit für die Entscheidung.

Anzeige

Schottland übernimmt Tabellenführung
Einen weitaus deutlicheren Sieg feierten erwartungsgemäß die Schottinnen in Gruppe 4. Auf den Färöern siegte die Mannschaft von Trainerin Anna Signeul mit 7:2 (5:0). Die lange verletzte Rachel Corsie brachte die Schottinnen in der siebten Minute in Führung. Lisa Evans (14.), Leanne Ross (20./29.) und Jane Ross (21.) schraubten das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 5:0 in die Höhe. Die zweite Halbzeit gestaltete sich aus Sicht der geschossenen Tore ausgeglichen. Nach zwei weiteren Treffern der Schottinnen durch Suzanne Lappin (62.) und Suzanne Mulvey (75.) konnten die Färingerinnen durch einen Doppelpack von Heidi Sevdal (82./83.) nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Aufgrund des hohen Sieges übernimmt Schottland in Gruppe 4 die Tabellenführung vor Schweden, das gestern zu einem 2:0-Erfolg gegen Polen kam.

Die Irinnen können sich über einen Auftakterfolg in der WM-Qualifikation freuen. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Die Irinnen können sich über einen Auftakterfolg in der WM-Qualifikation freuen. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Nächste Spiele am Mittwoch
Sowohl die Republik Irland als auch Schottland sind bereits am Donnerstag wieder im Einsatz. Die Irinnen treten in Kroatien an, Schottland empfängt in Motherwell die Auswahl aus Bosnien und Herzegowina. Einen Tag zuvor greift Frankreich erstmals ins Geschehen ein. Alle Spiele im Überblick:

Mittwoch, 25. September

Gruppe 5
Norwegen – Belgien

Gruppe 7
Kasachstan – Frankreich
Finnland – Österreich

Donnerstag, 26. September

Gruppe 1
Kroatien – Republik Irland
Slowakei – Slowenien

Gruppe 2
Italien – Rumänien

Gruppe 3
Island – Schweiz

Gruppe 4
Polen – Färöer
Schottland – Bosnien und Herzegowina

Gruppe 5
Griechenland – Portugal
Albanien – Niederlande

Gruppe 6
Wales – Weißrussland
England – Türkei

Tags: , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar