Bayern München zieht ins Grünwalder Stadion

Von am 11. September 2013 – 12.13 Uhr 5 Kommentare

Am Samstag, 14. September, 12 Uhr (live auf Eurosport und DFB-TV), ist es soweit: Dann bestreitet der FC Bayern München gegen den SC Freiburg sein erstes Heimspiel im modernisierten städtischen Stadion an der Grünwalder Straße im Herzen Münchens. Eine neue Ära für den Münchner Frauenfußball beginnt.

Jahrelang spielten die Münchner Fußballerinnen im Sportpark Aschheim östlich von München, vor allem für nicht-motorisierte Fans war der Aufwand groß, die Heimspiele des FC Bayern München zu besuchen, denn jeweils ein halbstündiger Fußmarsch zwischen dem nächstgelegenen Bahnhof und dem Sportpark hielt in der Vergangenheit manch potenziellen Zuschauer vom Spielbesuch ab.

Renoviertes Traditionsstadion
Doch seit kurzem erstrahlt ein Herzstück der Münchner Fußballgeschichte in neuem Glanz: Rechtzeitig zum Start der neuen Saison 2013/2014 wurde die Traditionsspielstätte Grünwalder Stadion, in der Vergangenheit Heimat des TSV 1860 München, modernisiert und fit für die Anforderungen der Dritten Liga und der Frauenfußball-Bundesliga gemacht. Denn zukünftig werden sowohl die Bayern-Frauen ihre Bundesligaspiele, als auch die Amateurteams des FC Bayern München und des TSV 1860 München ihre Regionalligaspiele im neuen Stadion austragen.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »

  • Sheldon sagt:

    Ein würdiges Stadion für einen zukünftigen Meister!

    (0)
  • Dummkopf sagt:

    Wieso zukünftiger Meister?
    Meinst du, die Amateure sind so stark?

    Aber die Idee mit der gratis Brotzeit für die ersten tausend find ich klasse. Wenns was umsonst gibt sollten in München doch sicher 10000 Fans extra deshalb kommen. 😉

    (0)
  • enthusio sagt:

    @Sheldon:
    Meinst Du damit Essen ? So sehen es nämlich die Essener Fans auch. 🙂

    (0)
  • Pudel sagt:

    Sheldon ist ja ein noch fanatischerer Bayern-Fan als ich Respekt. Der Schritt ins Grünwalder ist nicht nur für die Bayern nein auch für die Bundesliga eine gute Entwicklung. Das Problem was ich für Samstag sehe ist eher das Wetter, die Uhrzeit und leider auch das 15:30 Spiel der Männer gegen H96 wenn da 3000 Zuschauer kommen kann man mehr als zufrieden sein. Die Entwicklung der Zuschauerzahlen für die Bayern bleiben abzuwarten wenn man am Ende der Saison einen Schnitt von über 1000 erreichen könnte wäre das schon sensationell. In Essen hat sich der Umzug ja leider nicht gelohnt.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Ich bin bloß Realist. Ich sage nicht, dass Bayern die Meisterschaft schon in diesem Jahr holt, vielleicht eher im nächsten Jahr, weil Frankfurt dieses Jahr einfach zu stark sein wird.

    Doch Bayern ist seit einer ganzen Weile schon auf dem aufsteigenden Ast – und zwar kontinuierlich. Die Kaderstärke erhöht sich Stück für Stück, aber stetig. Das ist etwas, was Bayern zur Zeit gegenüber Wolfsburg und Potsdam zumindest aufzeichnet. Potsdam hat enorme Schwankungen, Wolfsburg ist noch lange nicht gefestigt.

    Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie ganz oben stehen. In diesem Jahr wird man sich vermutlich ein spannendes Rennen mit Frankfurt liefern, wobei sie den Vorteil haben, dass ihre Gegner immer einen Spieltag zu vor gegen Frankfurt ranmussten. Ein durchaus ernstzunehmender Vorteil!

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar