Home » Bundesliga Frauen

Turbine Potsdam holt Torhüterin Laura Engler

Von am 8. August 2013 – 14.30 Uhr 14 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam hat die erst 17-jährige Torhüterin Laura Engler von der TuRa Meldorf verpflichtet.

Anzeige

Engler unterschrieb in Potsdam einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2015, wo sie zukünftig die 12. Klasse an der Eliteschule des Sports besuchen wird. Eine Verpflichtung, die vor allem perspektivischer Natur ist.

Aufstrebendes Nachwuchstalent
„Laura Engler ist ein aufstrebendes Nachwuchstalent, welches sich im Kader unseres Bundesliga-Teams weiter entwickeln kann und soll“, erklärt Dirk Heinrichs, der Engler nur als Co-Trainer der Erstliga-Mannschaft, sondern auch im Rahmen der Trainingseinheiten an der Potsdamer Sportschule trainieren wird.

Laura Engler

Torhüterin mit Perspektive: Laura Engler © 1. FFC Turbine Potsdam

Schnell in die Mannschaft finden
„Wir gehen auch in der Saison 2013/14 in drei Wettbewerben, der Champions League, der Bundesliga und dem DFB-Pokal, an den Start. Um personell breit genug aufgestellt zu sein, planen wir daher mit drei Torhüterinnen. Neben den beiden Torfrauen Anna Sarholz und Ann-Katrin Berger gilt es für Laura Engler vor allem darum, schnell in die Mannschaft zu finden und im Training mit unserer ersten Mannschaft so viel wie möglich zu lernen und sich weiter zu entwickeln.“

Im erweiterten Kader der U19
Zuletzt spielte Engler beim TuRa Meldorf, beheimatet im Kreis Dithmarschen im Westen Schleswig-Holsteins, in der Schleswig-Holstein-Liga. Bereits einige Male wurde sie von National-Torwarttrainerin Silke Rottenburg zum Torhüter-Stützpunkttraining des DFB eingeladen. Gegenwärtig steht sie im Kader der deutschen U19-Nationalmannschaft für die U19-EM in Wales Ende dieses Monats auf Abruf bereit.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

14 Kommentare »

  • holly sagt:

    den Wechsel kann ich garnicht verstehen. Bei dem Überangebot an guten Torhüterinnen in Potsdam wird Laura es sehr schwer haben selbst in der zweiten Mannschaft Spielzeit zu bekommen.
    Natürlich sind die Trainingsbedinungen in Potsdam besser wie in Meldorf aber ob das als Wechselgrund reicht!?

    (0)
  • Winter sagt:

    Wer ist denn in der U 19 des DFB noch vor ihr?

    (0)
  • bneidror sagt:

    @holly
    Sie stellt sich einer Herausforderung. Dass ist das, was SportlerInnen ab und an tun. Wenn Sie scheitert, dann hat sie es immerhin versucht.

    (0)
  • holly sagt:

    @ bneidor,

    das ist mir schon klar das sie sich einer Herrausforderung stellt.
    Bloß sie sollte zu einem Verein gehen bei dem sie auch spielt damit sie weiter zur U N11 gehört.
    Wenn sie in Potsdam nicht spielt, dann hat man sie beim DFB ganz schnell vergessen.
    Sie hätte lieber zu einem Verein gehen sollen wo sie weiter Spielpraxis bekommt.

    (0)
  • bneidror sagt:

    In Potsdam gibt es eine herausragende Sportschule, wo sie ihr Abitur bauen kann, derzeit keine starke Nummer eins im ersten Team und ein Team in der 2. Liga, wo sie sicher auf einige Einsätze kommen wird. Der Unterschied zwischen SH-Liga und professionellen Bedingungen wird zudem Zeit brauchen. Ich denke im Rahmen eines 2-Jahres-Vertrags kann sie kaum etwas falsch machen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @holly,
    Wer sagt Dir denn, daß LAURA nicht spielen wird???
    Sie trainiert mit der Ersten mit, dh für mich daß sie in Liga Zwei regelmäßig Spielpraxis bekommen wird!!!

    FREDDY MEHRING ist ja zum Studium in die USA gegangen, sodaß ihr Platz wieder besetzt werden mußte!!!
    Und die Torhüterinnen der U17-Mannschaft waren wohl beide nicht gut genug, um diesen Platz einnehmen zu können!!!

    Beim Testspiel in Klitten hat sie zumindest schon mal auf der Bank der Ersten gesessen!!!

    (0)
  • Detlef sagt:

    @bneidror schrieb,
    „derzeit keine starke Nummer eins im ersten Team “

    Woher kennst Du die momentane Leistungsfähigkeit der beiden TURBINE-Keeperinnen???

    Auf mich machten beide Torfrauen in Klitten einen guten Eindruck!!!
    Sicher noch nicht perfekt, aber dafür ist ja noch genügend Zeit!!!

    (0)
  • bneidror sagt:

    Das zielt nicht auf den jeweiligen derzeitigen Leistungsstand. Eine starke Nummer eins bedeutet, dass die Rollen, wie z. B. in München, klar verteilt sind. Derzeit ist aber nicht klar, wer Stamm ist oder ob es vielleicht Rotation geben wird.

    (0)
  • Marcel sagt:

    Die Transfers bei Turbine sind ja bis jetzt sehr überschaubar wenn man mal sieht was die Konkurrenz so alles an Land zieht.
    Hoffe Julia Simic findet sich schnell zu recht.Im Mittelfeld fehlt sowieso ein roter Faden in den letzten Zeiten sowohl Personel als auch spielerisch.
    Für Yuki wirds wohl auch keinen ädequaten Ersatz geben da kann man nur hoffen das Ayo gesund bleibt sonst siehts düster aus.
    Sonst viele hoffnungsvolle Talente aber wie das mit denen ja so ist ,die „wollen“ ja nicht immer gleich durchstarten wie mans gern hätte.Noch dazu haben andere Teams ja auch genug davon wie Bayern oder Leverkusen.

    (0)
  • Winter sagt:

    Die Achse Sarholz (Berger)-Kemme-Draws-und vor allem auch Zietz wird stark sein und die Verantwortung übernehmen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @bneidror,

    Ich fand damals die Rotation zwischen DESI und FELIX gar nicht so schlecht, und sie hat (glaube ich) beide Torhüterinnen zu dem gemacht was sie heute sind!!!

    Allerdings glaube ich, wenn ANNA verletzungsfrei bleiben sollte, wird sie sicher die Nummer Eins sein!!!
    Das liegt wohl weniger an KABA, als an Schröder und Heinrichs!!!
    Ist so ein Gefühl von mir, daß die Eislingerin wohl ihre letzte Saison in Potsdam spielen wird!!!

    @Marcel,
    Stimme Dir größtenteils zu!!!
    Allerdings muß man auch mal sehen, welch „aufgeblähten“ Kader TURBINE in der letzten Saison hatte, weil viele Spielerinnen langzeitverletzt waren!!!
    Die sind jetzt größtenteils wieder alle fit, und somit muß man gar nicht so viel neu verpflichten!!!

    Im Mittelfeld haben wir jetzt mit SIMIC und WÄLTI zwei sehr gute Spielerinnen, und mit der Amerikanerin kommt wohl noch eine gute dazu, sodaß auch der Ausfall von ANDRINE gut kompensiert werden kann!!!

    In Klitten hat auch JOJO ELSIG ein sehr gutes Spiel im defensiven Mittelfeld gemacht, und durchaus schon Züge einer Führungsspielerin gezeigt!!!
    Dazu kommt jetzt MAREN MJELDE, die ja schon in den letzten Spielen angedeutet hat, was in ihr steckt!!!
    Bei der EM hat sie außerdem als Außenverteidigerin „debütiert“, und diesen Job gar nicht schlecht gemacht!!!

    Schröder hat jetzt somit viele Optionen, und es kommen ja noch MIRLI, ASANO, GRACE, ZIETZN und INKA dazu, die auch wieder alle einsetzbar sind!!!

    Den Posten von YUKI wird wohl NATASCHA mittelfristig übernehmen!!!
    Ist jetzt natürlich blöd, daß sie sich wieder verletzt hat, aber Schröder klang recht zuversichtlich, daß sie bald wieder fit ist!!!

    AYOMA dürfte wohl sogar davon profitieren, daß YUKI nicht mehr da ist!!!
    Die Japanerin machte ja zuletzt das Spiel häufig langsam, wodurch AYOMA selten zu guten Anspielen kam!!!
    Sollte NATASCHA auf die YUKI-Position rücken, dann ist AYOMA wieder ganz große Favoritin auf die Torjägerkanone, denn die beiden verstehen sich wie Latsch und Bommel!!!

    Auch LISA war in Klitten schon wieder sehr gut aufgelegt, müßte sich aber mM nach noch viel mehr zutrauen, um über ihren Speed die Vorteile besser zu nutzen die sie hat!!!

    Dazu kommen dann noch ADA und LYDIA, und auch TONI hat ja schon im Sturm gespielt!!!

    (0)
  • Fränkie.1970 sagt:

    Hier ist ein kurzes Youtube-Video, vllt kennt Ihr es ja auch schon, es ist seit fast 2 Wo. im Netz.

    Turbine Potsdam: Wer ist die neue Nr. 1?
    Veröffentlicht am 26.07.2013
    Anna Sarholz oder Anne Berger – wer steht in der Saison 2013/14 im Turbine-Tor?

    Sieht erst einmal nach Rotation zwischen Felix und Kaba aus, die beide hoffentlich weiter voran bringt.

    http://www.youtube.com/watch?v=6GWSxCa_Qbs&feature=youtube_gdata

    (0)
  • Marcel sagt:

    @Detlef

    Jep das ist ja immer die Hoffnung bei Turbine das sich wieder welche ins Rampenlicht spielen ,Yuki und Ayo hat vorher auch kaum einer gekannt und so wirds wahrscheinlich nie anders sein.
    Turbine muss sich halt seine Natiospielerinnen halt selber „produzieren“.
    Die Testspiele hab ich leider nicht sehen können aber wenn du sagst das sieht schon ganz gut aus dann ist das ja schonmal was.
    Ist halt wieder eine große ?-Saison was Turbine angeht man weis halt nicht wie das Team einzuordnen ist gegenüber Wolfsburg,Frankfurt und wahrscheinlich den Bayern.Trotz der Insolvenz von Neuenahr und Duisburg wirds oben wohl doch enger zugehen als man denkt.Dazu kommen dann noch Leverkusen,Essen und Freiburg die ja immer aufmüpfiger werden.Die zwei neuen weiss man auch nicht so recht sollten aber stärker sein als die beiden vorigen Teams.
    Man wird wohl einiges spielerisch zulegen müssen gegenüber letzte Saison wenn man zumindest Platz 2 erreichen will.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar