ARD, ZDF und Eurosport übertragen Frauenfußball-EM

Von am 9. Juli 2013 – 10.12 Uhr 4 Kommentare

Am Mittwoch, 10. Juli, eröffnet um 17.45 Uhr das Spiel Italien gegen Finnland die Frauenfußball-EM in Schweden. Eurosport überträgt diese und zahlreiche weitere Partien live, während sich die Öffentlich-Rechtlichen ARD und ZDF auf die deutschen Spiele beschränken.

Eurosport überträgt insgesamt 21 Spiele live, hinzu kommen 4 weitere Spiele auf Eurosport 2. Damit ist das gesamte Turnier vom 10. bis 28. Juli im deutschsprachigen Raum live und komplett nur bei Eurosport zu sehen.

Thomas Berthold moderiert
Sein Debüt als Moderator gibt dabei Thomas Berthold, der insgesamt acht EM-Spiele live aus den Stadien in Schweden für Eurosport präsentieren wird. Gemeinsam mit internationalen Gästen wird der Weltmeister von 1990 die Spiele analysieren. Als Kommentatoren sind Ralf Itzel, Andreas Jörger, Oliver Fassnacht, Matthias Stach und Daniel Lerche im Einsatz. „Die UEFA Frauen EURO 2013 ist der Höhepunkt einer phantastischen Frauenfußballsaison bei Eurosport“. erklärt Arnaud Simon, Programmdirektor bei Eurosport.

Anzeige

Eurosport ist Frauenfußball-Sender Nummer Eins
„Wir können mittlerweile auf eine lange und sehr erfolgreiche Übertragungsgeschichte im Frauenfußball zurückblicken. Die UEFA Frauen EURO 2009 und die FIFA Frauen WM 2011 sahen beide über 56 Mio. unterschiedliche Zuschauer bei Eurosport. Das spornt uns als Host Broadcaster natürlich an, und wir freuen uns, unsere ganze Expertise in diesen hochkarätigen Wettbewerb mit den besten Frauenteams Europas zu stecken.“

DFB-Auftaktspiel im ZDF
Das ZDF überträgt am Donnerstag, 11. Juli, parallel zu Eurosport von 20.15 bis 22.45 Uhr das Auftaktspiel der DFB-Frauen gegen die Niederlande sowie am Sonntag, 14. Juli, ebenfalls zu besten Sendezeit von 20.15 bis 22.45 Uhr, das Spiel gegen Island. Beide Partien finden in Växjö statt. Sollte sich die deutsche Mannschaft für das Halbfinale qualifizieren, überträgt das ZDF am 24. oder 25. Juli auch dieses Spiel live ab 20.15 Uhr. Die ZDF-Übertragungen moderieren wird Sven Voss, der mit der ehemaligen Nationaltorhüterin Silke Rottenberg eine prominente Expertin an seiner Seite hat. Die Spiele kommentieren Claudia Neumann und Norbert Galeske.

Maximal drei Spiele bei der ARD
Die ARD überträgt am Mittwoch, 17 Juli, ab 17.45 Uhr das abschließende deutsche Gruppenspiel gegen Norwegen und würde auch am Sonntag, 21. Juli, oder Montag, 22. Juli, ab 17.45 Uhr das deutsche Viertelfinale übertragen. Sollte Deutschland ins Finale einziehen, wäre die ARD am Sonntag, 28. Juli, ab 15.20 Uhr live dabei. Obwohl die beiden Öffentlich-Rechtlichen TV-Sender nur wenige Spiele aus Schweden übertragen, bieten ARD und ZDF ein erstaunlich üppiges Online-Angebot.

Logo von Eurosport

Eurosport überträgt 25 Live-Spiele aus Schweden© Eurosport

Umfangreiches Online-Angebot
So bietet die Website zdfsport.de außer Livestreams der ZDF-Spiele „Alle Spiele, alle Tore“ im Liveticker. Dazu Videos, Storys, Interviews rund ums DFB-Team und die Gegnerinnen. ZDF-Expertin Silke Rottenberg nimmt die deutschen Spielerinnen im „DFB11Center“-Formcheck unter die Lupe. Nach dem Abpfiff können die User die Leistungen von Angerer und Co. bewerten. Der Klick zum Kick führt dabei auch zu Twitter und Facebook, wo sich die Fans vor, während und nach dem Spiel austauschen können.

ARD setzt auf Social Media
Die ARD-Website sportschau.de bietet Livestreams, Live-Ticker, Videos, Audios und Spielerinnen im Porträt. Alle im Ersten übertragenen Spiele der deutschen Nationalelf werden im Livestream und als Social-TV-Ereignis gezeigt. User können also über soziale Netzwerke Kommentare zum Spielgeschehen abgeben, die dann unter dem Livestream zu sehen sind. Parallel bietet der ARD-Text zu diesen Spielen seinen Teletwitter-Service an: Auf Tafel 777 erscheinen Tweets mit dem Hashtag #ard777. Ein Social Stream dokumentiert vom ersten Tag an das Echo auf die EM in den sozialen Netzwerken.

Tags: , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Wieso 10. Oktober? EM kurzfristig verlegt? 😀

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Schenschtschina Futbolista: Wollte mal sehen, ob noch alle wach sind. 😀

    (0)
  • noworever sagt:

    @Markus
    … „noch“ – oder – schon? (um die uhrzeit?) 😉

    (0)
  • Hugo_der_Troll sagt:

    Norbert Galeske kommentiert das Spiel „Deutschland / NIederlande“ morgen bei ZDF. Ist bekannt, wer es bei „EuroSport“ kommentiert?

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar