Norwegen verliert gegen Russland

Von am 5. Juli 2013 – 21.49 Uhr 7 Kommentare

Deutschlands dritter EM-Gruppengegner Norwegen hat sein letztes Testspiel vor der Frauenfußball-EM (10. bis 28. Juli) im heimischem Moss gegen Russland nach einer schwachen Leistung verloren.

Bei der 2:3 (1:1)-Niederlage gingen die Norwegerinnen zwar zweimal durch Caroline Grahma Hansen in Führung (2., 51.), doch Nelli Korokwina (8.) und zweimal Ksenia Tsybutovich (53., 60.) sorgten für den etwas überraschenden Gäste-Sieg.

Enttäuschter Pellerud
„Das ist kein Spiel, auf das wir stolz sein können“, so Norwegens Trainer Even Pellerud. „Das war bis auf wenige Phasen kein gutes Fußballspiel von uns. Das war über weite Strecken eine überraschend schwache Leistung und wir haben zu ungünstigen Zeitpunkten Gegentreffer kassiert.“

Anzeige
Caroline Graham Hansen

Zweimal getroffen und trotzdem verloren: Caroline Graham Hansen © Nora Kruse / ff-archiv.de

Zahlreiche Wechsel
Die Norwegerinnen nahmen bei ihrer EM-Generalprobe in der zweiten Halbzeit gleich acht Auswechslungen vor, bei der 0:1-Niederlage gegen Frankreich zuvor wechselt man gar zehnmal.

Erste EM-Spiele
Norwegen trifft zum EM-Auftakt in Gruppe B am Donnerstag, 11. Juli, 18 Uhr, in Kalmar auf Island, Russland trifft einen Tag später am Freitag, 12. Juli, um 18 Uh in Norrköping auf Frankreich.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

7 Kommentare »

  • waiiy sagt:

    Pellerud scheint genauso überrascht zu sein wie ich auch. Das ist ein Dämpfer, den ich nicht erwartet hatte und der für Norwegen natürlich auch zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt kommt.

    Hat jemand die Aufstellungen zu diesem Spiel?

    (0)
  • Therese sagt:

    @waiiy

    Norway (4-3-3):
    Ingrid Hjelmseth (Silje Vesterbekkmo 66) –
    Kristine Hegland (Ingrid Ryland 46), Trine Rønning, Maren Mjelde (Marit Fiane Christensen 66), Toril H. Akerhaugen (Marita Skammelsrud Lund 46) –
    Solveig Gulbrandsen (Cathrine Dekkerhus 66), Ingvild Isaksen, Ingvild Stensland (Lene Mykjåland 80) –
    Caroline Graham Hansen, Elise Thorsnes (Melissa Bjånesøy 46), Emilie Bosshard Haavi (Leni Larsen Kaurin 46).

    link: http://www.womensfootball.eu/forum/index.php/topic,7524.80.html

    (0)
  • Therese sagt:

    06.07.2013 20:45 Frankreich – Australien (0-1HZ) 0-2EZ

    (0)
  • wrack sagt:

    Frankreich – Australien 0-2
    Frankreich ohne die leicht verletzten Necib und Boulleau kam durch einen Torwartfehler in Rückstand (36′), verschoss einen Elfer durch Thiney und war schwach im Abschluß. In der 70′ stand Bouhaddi wohl zu weit vor dem Tor, als Gorry aus 18 Metern schoss.
    Generalprobe misslungen:

    (0)
  • Therese sagt:

    @Wrack
    Nicht Gaetane Thiney verschoss den Elfer, doch Camille Abily

    link: http://www.footofeminin.fr/FRANCE-AUSTRALIE-Piqure-de-rappel-pour-les-BLEUES_a7157.html

    (0)
  • wrack sagt:

    @ Therese: Danke, mein Irrtum, sorry: Abily war es.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Da haben sich beide EM-Teilnehmer nicht sehr berauschend präsentiert!!!

    Norge mit ziemlich vielen Wechseln, dürfte wohl ein Abwehrproblem haben!!!
    Außerdem scheint der Kader in der Breite nicht eingespielt zu sein, wodurch bei Wechseln der Spielfluß verloren zu gehen scheint!!!
    Ich halte sie dennoch für einen harten Brocken, den die DFB-Kickerinnen erst einmal aus dem Weg räumen müssen!!!
    Sie sind (ähnlich wie Deutschland) eine Mannschaft, die sich in einem Turnier steigern kann, was sie bei der letzten EM sehr eindrucksvoll bewiesen haben!!!

    Rußland machte schon 2009 durch eine gute Vorbereitung positiv auf sich aufmerksam!!!
    Im Turnier in Finnland entäuschten sie dann aber ziemlich kläglich!!!
    Der Sieg gegen Norwegen ist zumindest ein Ausrufezeichen, aber sie sind wohl keine Turniermannschaft!!!

    Frankreich zeigte gestern mal wieder, daß sie eine Wundertüte sind!!!
    Die Ausnahmekickerinnen von OL und PSG sind, sobald sie den „gallischen Hahn“ auf der Brust tragen, nur noch „Suppenhühner“!!!
    Ihre Abschlußschwäche zegten die Spielerinnen von OL allerdings schon im CL-Finale!!!
    Mal sehen, ob sie ihren „Fluch“ in Schweden endlich loswerden können???

    Toller Erfolg für die „Mathildas“!!!
    Sie mausern sich immer mehr zum Favoritenschreck!!!
    Der Wechsel nach Asien hat sich für sie definitiv ausgezahlt!!!

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar