EM-Aus für Kim Kulig

Von am 15. Juni 2013 – 11.57 Uhr 6 Kommentare

Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf muss einen fünften Ausfall für die EM in Schweden verkraften, denn auch Kim Kulig wird an den kontinentalen Titelkämpfen nicht teilnehmen können.

Eine am Freitag durchgeführte MRT-Untersuchung ergab, dass die Mittelfeldspielerinnen sich einem neuerlichen Eingriff am rechten Knie unterziehen muss. Kulig hatte nach ihrer Operation am vorderen Kreuzband des rechten Kniegelenkes anhaltende Probleme, die vor allem nach Belastung während der EM-Vorbereitung massiv zunahmen.

Kim Kulig

Mittelfeldspielerin Kim Kulig fällt für die EM aus © Sven-E. Hafft / girlsplay.de

Anzeige

Sehr große Enttäuschung
„Wenn Kim die sportliche Karriere fortsetzen möchte, bleibt nur diese Möglichkeit, um das Knie zu stabilisieren“, erklärt DFB-Teamarzt Ulrich Schmieden. Kulig erklärt: „„Die Enttäuschung ist im Moment natürlich sehr groß, und es ist keine leichte Situation für mich. Aber es gibt keinen anderen Weg. Ich möchte wieder beschwerdefrei und belastbar werden und mein Knie so schnell wie möglich in Ordnung bringen.“

Fünfter Ausfall
Bundestrainerin Silvia Neid erklärt: „„Für uns ist das ein weiterer Rückschlag, aber vor allem auch für Kim sehr traurig. Wir müssen nun erneut umplanen, aber wir nehmen die neue Situation an und versuchen, das Beste daraus zu machen.““ Nach Viola Odebrecht (Knie-OP), Verena Faißt (Pfeiffersches Drüsenfieber), Alexandra Popp (Außenbandriss im Sprunggelenk) und Linda Bresonik (Achillessehnenentzündung) ist Kulig schon die fünfte wichtige Spielerin, die bei der EM nicht zur Verfügung stehen wird.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

6 Kommentare »

  • Homer-Simpson sagt:

    Komm, sheldon, mach ein Fass auf.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Man könnte sich aufregen, wieviel Unprofessionalität es in der Bundesliga noch im Bezug auf Verletzungen gibt. Bis auf Faißt sind das alles vermeidbare Verletzungen gewesen, Verletzungen, die verschleppt worden sind und deswegen erst jetzt so richtig auftreten.

    Unglaublich, diese Verantwortungslosigkeit auf allen Ebenen! Da werden Karriereende in Kauf genommen für den schnellen Erfolg! Muss das sein?

    (0)
  • Speedy75 sagt:

    Klar kann man jetzt jammern und sich aufregen über die Ausfälle aber bringt tut das der Mannschaft nichts.

    Kim Kulig gute Besserung.

    (0)
  • Michele sagt:

    Selbst nach ihrem Kreuzbandriss wollte Kim wieder sehr früh spielen! Es liegt an jeder Spielerin selbst, was sie ihrem Körper zumuten kann und was nicht! Kim hatte schon während der Saison immer wieder Probleme mit ihrem Knie, aber sie wollte immer weiter spielen! So leid mir diese Sache jetzt tut, aber da muss sich KIm selbst fragen, ob es ihr die Sache wert war!

    (0)
  • Lucy sagt:

    Bitter für Kim !

    Aber bevor sie noch lädierter von der Natio/EM wiederkommt, besser so für den FFC, wenn sie jetzt damit anfängt, „heile“ zu werden…

    (0)
  • gerd.karl sagt:

    ja, besonders von bresonik, die sich schon vor einem jahr operieren lassen hätte können.
    aber lieber bei psg gespielt hat, da bekommt man auch jede menge geld.
    na sheldon, da kannste dir aufregen.

    (0)

2 Pingbacks »

  • […] Alexandra Popp (Außenbandriss im Sprunggelenk), Linda Bresonik (Achillessehnenentzündung) und Kim Kulig (Knie) mittlerweile die sechste Spielerin der DFB-Auswahl, die bei der EM nicht zur Verfügung stehen […]

  • […] der Diagnose Meniskusschaden und dem damit verbundenen EM-Aus wird Nationalspielerin Kim Kulig vom 1. FFC Frankfurt morgen am rechten Knie […]

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar