Potsdam verlängert mit Bremer und Nagasato

Von am 20. Mai 2013 – 1.00 Uhr 16 Kommentare

Vizemeister 1. FFC Turbine Potsdam hat die Verträge mit U19-Nationalspielerin Pauline Bremer und der japanischen Nationalspielerin Asano Nagasato verlängert.

Beide Spielerinnen unterschrieben einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015. „Pauline trainiert seit Januar dieses Jahres bei uns im Bundesliga-Team und wir konnten in überschaubarer Zeit feststellen, dass wir mit ihr eine charakterfeste, zuverlässige und sehr lernbegierige junge Spielerin im Trainingskollektiv haben. Wir freuen uns daher, dass wir auch in der Zukunft mit dieser Spielerin planen und zusammenarbeiten können“, freut sich Turbine-Trainer Bernd Schröder.

Potenzial zur Nationalspielerin
„Pauline Bremer ist seit langem wieder einmal eine Nachwuchsspielerin, der wir eine Entwicklung zutrauen, die bis in die Nationalmannschaft gehen könnte“, so Schröder weiter. Die 17-Jährige wird an der „Eliteschule des Sports“ ihr Abitur ablegen und dann auch in Potsdam studieren.

Anzeige
Pauline Bremer (Mi.) ist eine der großen Hoffnungen für die Zukunft © Sascha Pfeiler / girlsplay.de

Pauline Bremer (Mi.) ist eine der großen Hoffnungen für die Zukunft © Sascha Pfeiler / girlsplay.de

Nagasato tastet sich heran
Auch die japanische Nationalspielerin Asano Nagasato stieß in der Winterpause zum Bundesligateam des 1. FFC Turbine Potsdam. Mit ihrer Schwester Yuki Ogimi (geb. Nagasato) fand sie dabei ein vertrautes Gesicht in Potsdam vor. Nagasato gehört zum Trainingskader der Erstliga-Mannschaft und sammelte in den vergangenen Wochen regelmäßig Spielpraxis in Turbines Zweitliga-Team. „Wir sind froh, dass wir auch in der Zukunft jemanden aus der Familie Ogimi/Nagasato mit japanischen Wurzeln in unserer Mannschaft haben werden“, so Schröder zur Vertragsverlängerung mit der 24-Jährigen.

Spielerin mit großem Potenzial
„Natürlich haben wir die Hoffnung, dass Asano eines Tages in die großen Fußstapfen ihrer Schwester treten kann, die Yuki hier in Potsdam hinterlässt. Zugleich wissen wir aber auch, dass beide zwei ganz unterschiedliche Charaktere sind. Wir sehen sehr großes Potenzial in ihr und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

16 Kommentare »

  • Speedy sagt:

    Auch an dieser Stelle noch einmal meine Mahnung, Pauline Bremer doch erst einmal genug Zeit zu lassen, sich an den Druck in der 1. Bundesliga zu gewöhnen, die Ansprüche in diesem jungen Alter bereits zur Stammformation in Potsdams Erstliga Kader zu gehören sind sicherlich groß genug. Gemach, gemach sage ich nur, jetzt bereits über die A-Natio zu diskutieren kommt m.E. eindeutig zu früh. Was passiert denn, wenn die ersten schwächeren Spiele und die dazugehörigen kritischen Stimmen kommen? Noch einmal, im Moment gehört Pauline Bremer, alterstechnisch, noch immer zum Kader von Turbines U17.

    (0)
  • balea sagt:

    @Speedy – mit Deiner Mahnung wg Bremer hast Du sicher Recht. Andererseits habe ich Vertrauen, dass man in Potsdam schon aufpassen wird sie nicht zu „verheizen“.

    Auch wenn ich Asano noch nicht wirklich gesehen habe, freue ich mich über eine weitere Japanerin in Potsdam und der Liga. Ich mag deren Spielart und halte es auch menschlich und kulturell für beide Seiten für einen Gewinn, vorausgesetzt man kommt miteinander klar. Bei Yuki Ogimi war das ganz offenkundig der Fall. Schade deswegen, dass Kumagei aus Frankfurt weggeht.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Speedy,
    Absolut richtig!!!
    Man muß Schröders Meinung richtig lesen, und nicht gleich Wunderdinge von unserem TURBINE-Kücken erwarten!!!

    Diese Entwicklung könnte in einigen Jahren sicherlich mal in die Natio führen, aber es gibt im deutschen FF auch genügend Negativbeispiele, wo diese Entwicklung stagnierte oder völlig in die falsche Richtung führte!!!

    Das alles wünscht man PAULI sicherlich nicht, und man tut ihr sicher auch keinen Gefallen damit, sie schon jetzt mit der A-Natio in Verbindung zu bringen!!!

    Ich freue mich jedenfalls riesig über ihre Vertragsverlängerung, bzw Vertragsabschluß!!!

    Zu ASANO kann ich auch noch nicht viel sagen, habe aber von regelmäßigen Besuchern der Zweiten eigentlich nur Gutes gehört!!!
    Also dann kann man hoffen, daß auch ihre Entwicklung sich positiv auf die Erste auswirken wird, und sie mal ihrer großen Schwester nacheifern kann!!!

    (0)
  • waiiy sagt:

    Ich freue mich über die Verlängerung von Beiden.

    Und ich kann sagen, dass gerade von den Tribünen in Potsdam sehr viel Verständnis für Leistungsschwankungen und auch Fehler jüngerer Spielerinnen aufgebracht wird. So wurden schon Kemme und Cramer stark gemacht und auch Hegerbergs und Bremer werden bedingungslos unterstützt. Das freut mich sehr, weil ich denke, dass das beste Training für die Youngsters die Spiele sind.

    Und Schröder ist da sicherlich auch ein sehr realistischer Mann, der dazu neigt, Spielerinnen immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen.

    In dem Zusammenhang verweise ich gern auf die Sendung „Turbine zum Anfassen“ mit Pauline Bremer (auf der Homepage von Hitradio Babelsberg zum Anhören). Darin beschreibt Pauline Bremer ein wenig, wie Schröder extra auf sie und die ganz unerfahrenen Spielerinnen eingeht, um Fehler auszumerzen. Das ist schon sehr interessant.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Was Pauline angeht: Ich denke, Schröder ist eben nur realistisch. Wenn sie das Zeug dazu hat, wieso sollte man sie künstlich fern halten? Nur weil sie noch zu jung ist?? Meine Güte, Maro wurde auch schon mit 17 in die N11 nominiert. Sarholz war in dem Alter schon die Heldin von Potsdam und Stammspielerin.

    Natürlich haben die Spielerinnen Druck. Aber den hat jede Spielerin, die professionell arbeiten will. Ohne Leistungsdruck geht es nunmal nicht. Hier überall diesen Leistungsdruck wegzudiskutieren und das Paradigma Enke oder Deisler auf jede Spielerin anzuwenden, halte ich für absolut fehl am Platz.

    Ich denke, man täte Pauline einen Gefallen damit, sie einfach mal in die N11 zu berufen, wie man es bei vielen anderen ebenso täte. Man muss nicht immer Spielerinnen wie Kulig, Behringer, Laudehr, Schmidt, Popp usw. mitschleppen. Denn wenn man immer nur dieselben 20-25 Spielerinnen nominiert, dann passiert das, was wir jetzt gerade erleben: Dann sind 8 Spielerinnen verletzt und 7 außer Form und zack hat man vor einem großen Turnier nur noch ne Handvoll Spielerinnen, die die notwendige Leistung abrufen.

    Wieso nicht mal die jungen Wilden wie Romert, Rudelic, Bremer, Däbritz, Dallmann, auch Tietge, Magull und Jäger einfach mal nominieren? Wo sind die hochgelobten U20-Vizeweltmeisterinnen? Hegenauer, Petzelberger oder Simon?

    Glaubt mir, Nicolai Müller, Sidney Sam, Aaron Hunt oder Dennis Aogo sind auch nicht unbedingt die besten Spieler. Aber sie kriegen jetzt einmal die Chance, sich positiv zu empfehlen und können die nutzen oder auch nicht, wichtig ist aber, dass sie diese Chance bekommen. Und die sollte man unbedingt auch den Jungen geben.

    (0)
  • grammofon sagt:

    Laut PNN Interview mit Schröder spielt die neue Amerikanerin für die Washington Spirit noch bis August die Saison zu Ende und kommt danach zu Potsdam. Da kann man dann wohl wieder spekulieren. (Ich kenne mich da nicht aus, aber spontan könnte man auf Ingrid Wells kommen, die wohl schon in Göteborg gespielt hat und sich daher schon in Europa auskennt. Würde auch vom Alter zu Schröders Schema passen.)

    Außerdem soll eine junge dritte Torhüterin kommen. Also wahrscheinlich keine direkte Konkurrenz für Sarholz und Berger.

    Quelle: http://www.pnn.de/regionalsport/753721/

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @grammofon: Ally Krieger wäre mal sehr cool^^ Oder auch Julia Roberts vom Namen her^^

    (0)
  • Detlef sagt:

    In Ermangelung eines entsprechenden Blog-Beitrages starte ich hier noch mal einen Aufruf an alle TURBINE-Fans!!!
    Kommt MORGEN ALLE in die WALDSTADT, und UNTERSTÜTZT unsere U17-Bundesligamannschaft!!!
    Sie können nämlich noch deutscher MEISTER werden, und müssen dazu MORGEN einen 1:2 Rückstand aus dem Halbfinal-Hinspiel in Aschheim wett machen!!!

    ANPFIFF der Partie TURBINE POTSDAM gegen Bayern München ist bereits um 11 Uhr in der WALDSTADT!!!

    KOMMT BITTE ALLE SEHR ZAHLREICH, denn unsere Nachwuchskickerinnen brauchen EURE UNTERSTÜTZUNG!!!
    Bringt ALLES mit was Beine hat und möglichst VIEL KRACH macht!!!

    Also wir sehen uns MORGEN MITTAG in der WALDSTADT!!!

    (0)
  • Detlef sagt:

    Hier noch der entsprechende Link zur TURBINE-HP;

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Detlef: Ich frage mich, was diese einseitige Werbung soll? Gerade in dem Sinne, dass der Bessere gewinnen möge, sollte man zumindest dabei auch die Bayern-Fans implizieren.

    Bayern kann nämlich auch noch Deutscher Meister werden und ich sehe keinen Grund, wieso die nicht unterstützt werden sollten. Solche Aufrufe sind meiner Meinung nach an dieser Stelle vollkommen unangebracht und gehören in Fanforen, nicht in so ein allgemeines Frauenforum!

    (0)
  • busyr sagt:

    @Sheldon:
    In dem Post hier geht es um Spielerinnen von Turbine Potsdam, was impliziert, dass dieses auch vor allem für die Turbine-Fans interessant ist und daher wohl vorrangig von diesen mit höherem Interesse gelesen wird. In sofern finde ich es auch ganz und gar nicht unpassend genau an dieser Stelle die Turbine-Fans aufzurufen, heute zum Rückspiel des U17-Meisterschafts-Halbfinales aufzurufen, die Mannschaft anzutreiben, um das Hinspiel-Ergebnis noch zu drehen. Genauso könnte das gern ein Bayern-Fan in einem Post zu Spielerinnen der FC Bayern Frauen tun – ich fürchte nur das wäre sehr wenig sinnvoll, weil zu dem Spiel wohl kaum Fans mitreisen werden / mitgereits sein werden.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Werbung ist immer einseitig!
    Allerdings war es auch dieses beworbene Rückspiel, dass haushoch mit 1:6 verloren wurde, nachdem der FCB bereits mit 0:6 führte! Man mag es kaum glauben, dass so ein kollektiver Totalausfall in der Potsdamer Eliteschule vorkommt!
    Detlef wird sich jetzt sicherlich ärgern, aber woher sollte man so einen desolaten Auftritt vorhersehen… 🙁

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @busyr: Das ist hier ein Diskussionsforum, keine Werbeplattform!

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Frau Fußball,
    Verärgert bin ich nicht, dazu war der Leistungsunterschied gestern zu groß!!!
    Enttäuscht bin ich allerdings schon etwas, daß unsere TURBINCHEN ihr wahres Leistungspotential in beiden Spielen nicht abrufen konnten!!!

    Aber man muß sportlich fair sein, und dem Gewinner gratulieren!!!

    Es waren übrigens recht viele Bayern-Fans in der Waldstadt!!!
    Darunter auch einige, die ich schon beim Hinspiel in Aschheim gesehen habe!!!

    @Sheldon,
    Ich bin TURBINE-Fan, und habe somit natürlich (zwangsläufig) immer ein etwas einseitiges Interesse!!!
    Interessant finde ich, daß Du hier Admin-Tätigkeiten ausüben möchtest, indem Du bestimmen willst, was hier geschrieben werden darf und soll!!!

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Detlef: Nun, 1. geht es hier in diesem Beitrag in keinem Wort um die U17 von Potsdam, dementsprechend ist der Beitrag nicht zur Sache gehörig, 2. ist dies eben kein Turbine-Forum. Die Bayern-Mädels konnten genauso und können immer noch Meister werden, wieso sollte man also als normaler Fan, der hier liest, in einem solchen Spiel für Potsdam sein? Das schreckt eher ab.

    Mich zum Beispiel, der ich Turbine doch sympathisch finde, hätte so ein Beitrag zu Hause bleiben lassen, selbst, wenn mir die Möglichkeit bestanden hätte, zu kommen, da ich mit den Mitteln und Methoden, mit denen ich geworben wäre (gerade in den Bereichen der Großbuchstaben, nicht, aber auch gar nicht übereinstimme.

    Administrative Funktionen will ich damit aber keinesfalls in Frage stellen. Es ist Markus‘ gutes Recht, hier absolut jeden Beitrag zu veröffentlichen, den er will. Ich stelle hier nur klar, dass ich – als Turbine-Fan – eine solche Art der Werbung nicht unterstütze und ihn an dieser Stelle persönlich für unangebracht halte.
    Ich kritisiere nicht Markus, der das Recht hat, dieses anders zu sehen und seine Administration entlang seiner eigenen Richtlinien auszulehnen, ich kritisiere den Beitragsschreiber für einen solchen deplatzierten Beitrag.

    (0)
  • balea sagt:

    Was für eine kleinkarierte Diskussion! Habt Ihr keine wichtigeren Probleme??

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar