Emma Mitchell wechselt zu Arsenal

Von am 18. Mai 2013 – 19.41 Uhr 6 Kommentare

Nur gut vier Monate dauerte das Intermezzo von Emma Mitchell bei Frauenfußball-Bundesligist SGS Essen. Nun wechselt die schottische Stürmerin zu Champions-League-Halbfinalist Arsenal LFC.

Erst im Januar war Mitchell von Glasgow City nach Essen gewechselt. „Arsenal ist ein Topverein, die spielen immer in der Champions League“, freut sich Mitchell über ihren neuen Arbeitgeber und ihre neue fußballerische Heimat.

Verlängern konnte die SGS Essen hingegen die Verträge von Isabelle Wolf, Irini Ioannidou und Katharina Leiding, die jeweils für zwei weitere Jahre unterschrieben.

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

6 Kommentare »

  • Sokrates sagt:

    Ist Emma Mitchell eine Verstärkung oder zumindest eine gute Ergänzungsspielerin für Arsenal?

    Die Vertragsverlängerung mit dem großen Talent Isabelle Wolf wäre eine eigene Meldung wert gewesen. Sie wäre eine sehr interessante Spielerin auch für Frankfurt gewesen. Hat der FFC sich um sie bemüht?

    (0)
  • FFFan sagt:

    Emma Mitchell wird der SGS mit Sicherheit fehlen. Andererseits wird dadurch Geld frei, das dazu genutzt werden kann, die Verpflichtung von Sara Doorsoun unter Dach und Fach zu bringen und Carole da Silva Costa evtl. doch noch zu halten.

    (0)
  • enthusio sagt:

    @FFFan:
    Die Weiterverpflichtung von Carole da Silva Costa scheiterte nicht an den knappen Finanzen, sondern offensichtlich daran, dass Markus Högner und Willi Wißing wegen des (von der Spielerin ursprünglich selbst verkündeten) Weggangs aus Essen in aussichtsreichen Verhandlungen mit anderen Spielerinnen stehen. Für da Silva Costas Position scheint deshalb kein Platz mehr im Kader frei zu sein. Finanzielle Einsparungen gab es dagegen außer bei Mitchell bekanntlich auch bei Melanie Hoffmann. Trotzdem würde ich mich sehr freuen, wenn da Silva Costa doch noch weiter in Essen spielen könnte.

    @Sokrates:
    Emma Mitchell hat erst zum Ende der Saison in ihren letzten Spielen einigermaßen überzeugt, sie benötigte bei Essen allem Anschein nach doch eine gewisse Eingewöhnungszeit. Insgesamt aber ist 1 erzieltes Tor in 11 absolvierten Spielen nicht gerade eine berauschende Quote für eine Stürmerin. Ob es für einen Status als „gute Ergänzungsspielerin“ bei Arsenal reichen wird ? Vielleicht paßt sie sich ja im Laufe der Zeit dem Top-Niveau der Arsenal-Ladies an. 🙂
    Zu Frankfurt: Warum sollte sie zu einem Verein wechseln, der – anders als Arsenal – nicht in der Champions League spielt ?

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Sokrates:
    „Die Vertragsverlängerung mit dem großen Talent Isabelle Wolf wäre eine eigene Meldung wert gewesen. Sie wäre eine sehr interessante Spielerin auch für Frankfurt gewesen. Hat der FFC sich um sie bemüht?“

    Um Isabelle Wolf? Das denke ich nicht, da der FFC mit Lise Munk schon über eine ähnliche Stürmerin verfügt. Da wäre eher Emma Mitchell interessant gewesen, bei der ja auch über einen Wechsel nach Frankfurt spekuliert wurde…

    (0)
  • FF-Freund sagt:

    Zu Wolf kann ich nur sagen,dass sie erst mal länger als zwanzig Minuten Luft haben sollte! Keine Kondition,wenig Technik,aber als Joker in der zweiten Halbzeit mehr oder weniger für ein Tor gut.

    (0)
  • ex-Emma-Mitchell-Fan sagt:

    So ein Mist, leider ist meine Eintrittskarte für das Länderspiel in den Papiershredder geraten und für eine neue habe ich keine Kohle.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar