Frauenfußball-Splitter 15 und 16/2013

Von am 25. April 2013 – 13.18 Uhr

Im Blickpunkt stehen in dieser Woche die Schiedsrichter-Ansetzung für das DFB-Pokalfinale, der unverhoffte Einsatz einer ehemaligen Nationaltorhüterin sowie die erstmalige Wahl einer „Spielerin des Jahres“ in England.

Rafalski leitet DFB-Pokalfinale
Das DFB-Pokalfinale zwischen dem VfL Wolfsburg und dem 1. FFC Turbine Potsdam am Sonntag, 19. Mai, 16.30 Uhr, im Kölner RheinEnergieStadion wird von Katrin Rafalski geleitet. Zur Seite werden der 31-Jährigen Martina Storch-Schäfer und Angelika Söder stehen. Marija Kurtes wird als Vierte Offizielle im Einsatz sein. International stand Rafalski bisher als Assistentin von Bibiana Steinhaus an der Seitenlinie, unter anderem im Finale der Frauenfußball-WM 2011 und auch im Finale des Olympischen Frauenfußball-Turniers 2012.

Neid erhält Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg
Bundestrainerin Silvia Neid hat bei einem Festakt im Mannheimer Schloss den Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg erhalten. „Der Verdienstorden ist ein sichtbares Zeichen der Würdigung und Wertschätzung für starke Persönlichkeiten, die durch ihren Fleiß und ihre Kreativität, ihren Mut und ihren Erfindergeist und durch ihr soziales und ihr politisches Engagement die Erfolgsgeschichte unseres Landes schreiben“, so Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei der Verleihung.

Anzeige

Comeback von Ex-Nationaltorhüterin
Beim 6:0-Sieg der zweiten Mannschaft des FSV Gütersloh 2009 gegen den Herforder SV II in der Westfalenliga dürfte sich manch Zuschauer verwundert die Augen gerieben haben. Im Tor der Gütersloherinnen stand keine Geringere als die frühere Nationaltorhüterin Claudia von Lanken. Die 35-jährige Trainerin musste einspringen, weil sich die etatmäßige Torhüterin Sandra Mergelkuhl verletzt hatte. Von Lanken hielt ihren Kasten sauber, sie hatte in den 90 Minuten nicht allzu viel Arbeit.

Turbine Potsdam verlängert mit Sponsoren
Die EMB Energie Mark Brandenburg GmbH hat ihren Sponsoring-Vertrag mit dem 1. FFC Turbine Potsdam um zwei Jahre verlängert. EMB gehört seit langem zu den Partnern des Vereins und engagiert sich insbesondere im Nachwuchsbereich als Exklusivsponsor des U17-Leistungsteams, welches in der B-Juniorinnen Bundesliga spielt. Darüber hinaus verlängerte Lotto Brandenburg seine Partnerschaft mit dem Deutschen Meister um drei weitere Jahre.

EM-Aus für Emma Berglund
Emma Berglund, Kapitänin bei Umeå IK, muss wegen eines Kreuzbandrisses auf die Frauenfußball-EM in ihrer Heimat im Sommer verzichten. „Ich war auf das Schlimmste gefasst, aber ich bin natürlich trotzdem unfassbar traurig“, so Berglund. Sie zog sich die Verletzung nach nur wenigen Minuten im ersten Saisonspiel gegen Tyresö FF zu. „Ich werde mich jetzt darauf konzentrieren, so stark wie möglich zurückzukommen“, so Berglund.

Kim Little

Eine der Kandidatinnen als „Spielerin des Jahres“: Kim Little © Nora Kruse / ff-archiv.de

England wählt erstmals „Spielerin des Jahres“
In England hat die Vereinigung der professionellen Fußballspieler (PFA) erstmals zur Wahl der „Spielerin des Jahres“ aufgerufen. Nominiert wurden Gemma Davison, Kim Little und Jordan Nobbs von Arsenal LFC sowie Toni Duggan von Everton LFC, Jessica Fishlock von Seattle Reigns und Jodie Taylor von Birmingham City LFC. Die Siegerin wird am 28. April bekanntgegeben. Mit der Wahl soll im 40. Jahr des Bestehens der PFA der Aufschwung im nationalen und internationalen Frauenfußball honoriert werden.

EURO-Trophäe geht auf Tour
Die Trophäe der Frauenfußball-EURO geht in den sieben Austragungsorten der EURO 2013 auf Tour. Den Auftakt der Trophy Tour bildet am Samstag, 27. April, die Innenstadt von Norrköping, ehe die Fans auch in weiteren Städten den offiziellen EM-Pokal in Augenschein nehmen können: Växjö (4. Mai), Halmstad (15. Mai), Göteborg (18. Mai), Kalmar (25. Mai), Linköping (1. Juni) und Solna (11. Juni), wo die Trophäe dann im Rahmen des WM-Qualifikationsspiels zwischen Schweden und den Färöer-Inseln in der Friends Arena an Vertreter Solnas übergeben wird.

Tyresö verstärkt sich mit Spanierin
Tyresö FF, nach zwei Spieltagen Tabellenführer der schwedischen Damallsvenskan, hat sich mit der spanischen Nationalstürmerin Jennifer Hermoso Fuentes verstärkt. Die 22-Jährige mit dem Spitznamen „Jenni“ kommt von Rayo de Vallecano. Sie erzielte in der Primera División 15 Treffer. Seit 2011 ist „Jenni“ Nationalspielerin. Nach Verónica Boquete ist sie somit bereits die zweite Spanierin im Team.

Australien testet zweimal gegen Neuseeland
Die australische Frauenfußball-Nationalelf wird am 13. und 16. Juni Testspiele gegen Neuseeland bestreiten. Danach wird das Team von Trainerin Hesterine de Reus auf Europa-Tournee gehen, wo Spiele gegen die Niederlande (29. Juni), ADO Den Haag (2. Juli) und Frankreich (6. Juli) auf dem Programm stehen. „Die Spiele gegen Neuseeland sind sehr wichtig für uns, weil das die einzige Gelegenheit ist, durch international Spiele zu sehen, wo wir sehen”, so de Reus.

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar