Wolfsburg steht im Finale der Champions League

Von am 21. April 2013 – 13.54 Uhr 47 Kommentare

Der VfL Wolfsburg hat gleich bei seiner ersten Teilnahme an der UEFA Women’s Champions League das Endspiel erreicht. Im Halbfinalrückspiel setzte sich der VfL mit 2:1 (1:0) gegen Englands Meister Arsenal LFC durch.

Die Wolfsburgerinnen gingen mit derselben Startaufstellung in die Partie wie im Hinspiel. Einzig die gelbgesperrte Alexandra Popp wurde durch Selina Wagner ersetzt – mit durchschlagendem Erfolg.

Stimmen zum Spiel

Anzeige

Frühe Führung durch Wagner
Wagner erzielte in der 14. Minute das 1:0, als sie einen langen, hohen Ball per Kopf versenkte. „Bei diesem Teamgeist kann man bringen, wen man will“, freute sich VfL-Trainer Ralf Kellermann über den Treffer Wagners. Damit war für eine Vorentscheidung gesorgt, denn schon das Hinspiel hatte der VfL mit 2:0 für sich entschieden, und so wurde die ohnehin schwierige Aufgabe für die Londonerinnen früh fast aussichtslos. Die Wolfsburgerinnen waren die tonangebende Mannschaft, die von Anfang an Druck aufbaute. Dennoch sollten in den ersten 45 Minuten keine weiteren Treffer fallen.

Hochkarätige Möglichkeiten
Doch schon kurz nach dem Seitenwechsel hatten die Wolfsburgerinnen binnen einer Minute gleich zwei weitere Treffer auf dem Fuß. Doch zunächst traf Wagner (50.) nur die Latte, kurz darauf gewann Anna Blässe das 1:1-Duell mit „Gunners“-Torhüterin Emma Byrne, traf dann jedoch aus spitzem Winkel nur das Außennetz.

Tags: ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

47 Kommentare »

  • hapl27 sagt:

    Glückwunsch an Wolfsburg.

    Ich bin wirklich beeindruckt und freue mich über die tolle Entwicklung dort.Ich hoffe für sie und wünsche ihnen nun auch wenn möglich alle 3 Titel. Wer so auftritt und auch die Spiele im 3-4 Tagesrhytmus so meistert hat es verdient.

    Ganz besonders beeindruckt bin ich übrigens von Nadine Keßler. Sie scheint eine echte Leaderin zu sein. Sie geht voran, übernimmt Verantwortung und ist zudem sehr reflektiert. Ihre Interviews und Spielanalysen sind klasse. Sie hat es als Kapitänin verdient am Ende der Saison Trophäen in die Lüfte zu stemmen.

    (0)
  • Aldur sagt:

    Hier gibt es ein Interview mit Lara Dickenmann zur Situation in Lyon, mit ein paar Gedanken zum Finalgegner Wolfsburg:

    http://www.frauenfussballmagazin.ch/was-lara-dickenmann-uber-finalgegner-wolfsburg-denkt/

    (0)