Home » Bundesliga Frauen

Wolfsburg will Schritt Richtung Meistertitel machen

Von am 17. April 2013 – 10.19 Uhr 10 Kommentare

Gleich vier Nachholspiele der Frauenfußball-Bundesliga stehen heute auf dem Programm. Im Zentrum des Interesses steht die Partie zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Bayern München (ab 17 Uhr live auf DFB-TV), in der die Wölfinnen ihre Führungsposition festigen wollen.

Anzeige

„Der FC Bayern ist die einzige Mannschaft, die uns in dieser Pflichtspielsaison bisher schlagen konnte. Aber nicht nur deswegen steht uns eine unheimlich schwierige Aufgabe ins Haus“, warnt Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann vor dem Duell mit den Münchnerinnen, die im Dezember den Wölfinnen beim 3:0-Sieg die bisher einzige Saisonniederlage bescherten.

Zum Bundesliga-Tippspiel

Bayern zuhause hui, auswärts pfui
Auf fremden Plätzen präsentierte sich die Elf von Trainer Thomas Wörle bisher allerdings eher als zahmer Tiger, in sieben Spielen gab es fünf Niederlagen. Kellermann ist deswegen optimistisch, die Punkte in Wolfsburg behalten zu können: „Wir haben gerade einen Lauf und werden alles daran setzen, um unsere Heimserie mit einem weiteren Dreier auszubauen.“ Ein Erfolg für die Wolfsburgerinnen wäre ein großer Schritt in Richtung Meisterschaft und erneuter Teilnahme an der UEFA Women’s Champions League.

Frankfurt darf nicht wieder patzen
Der Tabellendritte 1. FFC Frankfurt ist bereits um 16 Uhr beim FF USV Jena im Einsatz. Nach der bitteren 1:3-Niederlage beim SC Freiburg ist ein Dreier für die Elf von Philip Dahm, die weiterhin ohne Fatmire Bajramaj und Simone Laudehr auskommen muss, bereits nahezu Pflicht, um noch einmal in den Kampf um einen internationalen Startplatz für die kommende Saison einzugreifen. „Wir glauben daran, unsere Ziele noch erreichen zu können“, gibt sich Dahm optimistisch.

Jena will Zeichen setzen
Gegner FF USV Jena ist seit fünf Spielen ohne Sieg, will aber endlich wieder ein positives Zeichen setzen. Jenas Trainer Daniel Kraus hofft, dass sich seine Spielerinnen an die nur knappe 1:2-Niederlage im Hinspiel erinnern. „Diese Leistung müssen wir uns wieder ins Gedächtnis rufen“, so Kraus. Vor Spielbeginn wird Vivien Beil als „Eliteschülerin des Sports 2012“ ausgezeichnet.

Duisburg mit langer Anreise, aber ohne Quartett
Der Tabellenzweite 1. FFC Turbine Potsdam empfängt ab 17.30 Uhr im heimischen Karl-Liebknecht-Stadion den FCR 2001 Duisburg. Alles andere als ein klarer Sieg gegen die Elf von Trainer Sven Kahlert wäre eine Überraschung. In Duisburger Reihen fehlen gleich vier Spielerinnen und auch die achtstündige Anreise mit dem Bus am Spieltag dürfte der Leistung der Spielerinnen nicht gerade förderlich sein.

Jubel des VfL Wolfsburg

Für den VfL Wolfsburg läuft derzeit alles nach Plan © Lutz Kollmann / girlsplay.de

Kahlert hofft auf Überraschung
Auch wenn diese zuletzt etwa beim 2:1-Sieg gegen den SC Freiburg eine ansprechende Leistung zeigten und drei der letzten vier Spiele gewannen. „Wir fangen auch in Potsdam bekanntlich mit 0:0 an und vielleicht gelingt ja etwas Überraschendes“, wirft Kahlert die Flinte nicht von vornherein ins Korn.

Leverkusen will Platz sechs festigen
Ebenfalls um 17.30 Uhr ist Bayer 04 Leverkusen zum Gast beim SC 07 Bad Neuenahr, der sich für die 1:3-Niederlage bei Aufsteiger VfL Sindelfingen rehabilitieren will. Doch der Gegner will anders als beim 0:0 gegen die SGS Essen diesmal seine Chancen effektiver nutzen und seine Position festigen. „Wir stehen jetzt auf unserem anvisierten sechsten Tabellenplatz und den wollen wir nicht mehr hergeben“, so Trainer Thomas Obliers.

Bell erwartet Reaktion
Bei den Gästen fehlt Carolin Simon, auch der Einsatz von Eunice Beckmann, Lisa Schwab und Isabelle Linden ist noch fraglich. Bad Neuenahrs Trainer Colin Bell erwartet von seiner Mannschaft nach der unerklärlichen Leistung vom Sonntag eine Reaktion.

Die Nachholspiele im Überblick
16.00 Uhr, FF USV Jena – 1. FFC Frankfurt (12. Spieltag)
17.00 Uhr (live auf DFB-TV),  VfL Wolfsburg – FC Bayern München (13. Spieltag)
17.30 Uhr, 1. FFC Turbine Potsdam – FCR 2001 Duisburg (14. Spieltag)
17.30 Uhr, SC 07 Bad Neuenahr – Bayer 04 Leverkusen (15. Spieltag)

Tags: , , , , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

10 Kommentare »

  • H2O sagt:

    Juhu! 🙂

    (0)
  • Lucy sagt:

    …und Frankfurt wollte wieder einen weiteren Schritt zurück gehen heute. Haben mit dem gleichen Schwung und Elan gespielt wie in Freiburg, es war bestimmt kein schlechtes Spiel, man hat nur wieder vergessen, die Tore zu machen… 😮 😉

    Und Siggi ist fassungslos… Na endlich mal !!!

    (0)
  • Tallis sagt:

    Ich befürchte eine Hiobsbotschaft bezüglich Kessi 🙁 DA lässt die Schiri sie erst mal minutenlang auf dem Boden liegen (zumindest hat es sich im Stadion endlos hingezogen) Ich hoffe trotzdem, dass wir Sonntag auf sie zählen können. Stimmt das mit dem Handgelenkbruch?

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Tallis: Das war laut DFB-TV-Kommentator die erste Diagnose des Wolfsburger Teamarztes. Genaueres wird man wohl erst morgen wissen.

    (0)
  • Matze sagt:

    Mir gegenüber hat ein Betreuer des VfL auch was von Handbruch gesagt… 🙁
    Das ließe sich jetzt nicht mehr so einfach auffangen.
    Gute Besserung, Kessi!

    (0)
  • Tallis sagt:

    @Matze: Das ist bzw. wäre schon ein ganz ganz harter Schlag! Kessi gehört auch unbedingt zu meinen absoluten Favoriten, allerdings muss ich sagen, dass mir die Mannschaftsaufstellung von heute auch sehr gut gefallen hat. Viola und Lena harmonieren auch hervorragend im MIttelfeld. Anna fällt mir auch immer wieder sehr positiv auf. Sie ist schnell und kann auch mal positiv aggressiv in den ZWeikampf gehen. Vorallem überrascht mich Laura, die in den wenigen Spielen eine super Leistung abgerufen hat, abgesehen von kleineren Unsouveränitäten, die sicherlich mit mehr Praxis minimiert werden können. Natürlich bleibt es aber schwierig den Ausfall von Leistungsträgerinnen wie Kessi un Zsanett vor allem auf Dauer und in drei Wettbewerben zu kompensieren 🙁

    (0)
  • Alice sagt:

    Für alle interessierten hier ein sehr schöner Artikel über die Wölfinnen vom NDR:

    (0)
  • H2O sagt:

    @Allice
    Toller Artikel! 🙂
    Danke!

    (0)
  • Altwolf sagt:

    @Alice.Danke für den Hinweis.Wer sich über WOB informieren möchte kann hier eine gute Analyse und Charakterisierung finden.

    (0)
  • grammofon sagt:

    Ja, gut geschrieben und informativ. Auch schön zu sehen, dass in Wolfsburg hinter dem berüchtigten ‚Gesamtpaket‘ tatsächlich mehr als nur ein hohes Gehalt steckt. Auch von mir danke für den Link.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar