Home » Frauen-WM 2015

WM-Quali: Lösbare Aufgabe für die DFB-Elf

Von am 16. April 2013 – 15.04 Uhr 8 Kommentare

In der Qualifikation zur Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2015 in Kanada hat die deutsche Nationalmannschaft eine lösbare Gruppe zugelost bekommen. Gegen keinen ihrer Gegner hat sie bislang je eine Niederlage einstecken müssen, wenngleich der ärgste Konkurrent EM-Teilnehmer Russland werden dürfte.

Anzeige

Neben Russland trifft die DFB-Elf auf die Republik Irland, die Slowakei, Slowenien und Kroatien. Die Partien werden in Hin- und Rückspielen zwischen dem 20. September 2013 und dem 17. September 2014 ausgetragen. Die Gespräche zur Terminfindung mit Vertretern der jeweiligen Teams haben heute im Anschluss an die Auslosung im schweizerischen Nyon begonnen.

Zufriedene Neid
Bundestrainerin Silvia Neid, die bei der Auslosung vor Ort war, meinte: „Wir sind aus sportlicher Sicht zufrieden mit der Auslosung und freuen uns darauf, Gegner wie die Slowakei und Slowenien kennenzulernen, gegen die nicht so häufig die Gelegenheit besteht zu spielen.“

Sieben Gruppen
Insgesamt wurden sieben Gruppen mit je sechs Mannschaften ausgelost. Die sieben Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Titelkämpfe in Kanada. Die vier besten Zweitplatzierten erreichen die Playoff-Spiele.

deutschland-jubel-kasachstan-2

Die DFB-Elf hat noch nie gegen ihre Quali-Gegner verloren © Nora Kruse, ff-archiv.de

Noch nie gegen Slowenien gespielt
Die deutsche Nationalmannschaft hat – mit Ausnahme der Sloweniens – bereits gegen alle Nationen gespielt, zum Teil liegen die letzten Begegnungen aber mehr als 15 Jahre zurück. Am häufigsten traf die DFB-Auswahl bislang auf Russland. Gegen den EM-Teilnehmer, der nach zahlreichen Trainerwechseln mittlerweile von Sergei Lavrentyev gecoacht wird, ist bislang 14 Mal gespielt worden. In zwölf Partien gingen die Deutschen als Sieger vom Platz, zweimal endeten die Duelle unentschieden. Zuletzt stand man sich im Vorfeld der Europameisterschaft 2009 gegenüber.

Erneut in der WM-Qualifikation gegen Irland
Drei Jahre länger ist das letzte Duell mit der Republik Irland her – damals ebenfalls in der WM-Qualifikation. Hin- und Rückspiel von damals sind die einzigen Spiele, in denen sich beide Teams gegenüber gestanden haben. Beide Male behielt die DFB-Auswahl die Oberhand, im Hinspiel mit 1:0, im Rückspiel in Dublin mit 3:0. Bundestrainerin Silvia Neid war damals schon im Amt, auf irischer Seite hat in der Zwischenzeit Sue Ronan das Kommando an der Seitenlinie übernommen.

Letzte Begegnung mit der Slowakei liegt 17 Jahre zurück
Gegen die Slowakei fanden ebenfalls erst zwei Partien statt, in denen die Deutschen als Sieger vom Platz gingen. Die letzte Begegnung liegt allerdings bereits 17 Jahre zurück. Damals stand man sich in der EM-Qualifikation gegenüber. Zuletzt hat die Slowakei mit einem Unentschieden sowie einem 3:1-Erfolg gegen Finnland auf sich aufmerksam gemacht.

Während die DFB-Auswahl gegen Slowenien noch nie angetreten ist, trifft sie nun zum ersten Mal seit 19 Jahren wieder auf Kroatien. Auch gegen die Kroatinnen fanden bislang erst zwei Partien statt, die die deutsche Auswahl beide mit 7:0 bzw. 8:0 für sich entscheiden konnte.

Alle Qualifikationsgruppen in der Übersicht

Gruppe 1: Deutschland, Russland, Republik Irland, Slowakei, Slowenien, Kroatien
Gruppe 2: Italien, Spanien, Tschechien, Rumänien, Estland, Mazedonien
Gruppe 3: Dänemark, Island, Schweiz, Serbien, Israel, Malta
Gruppe 4: Schweden, Schottland, Polen, Nordirland, Bosnien & Herzegowina, Färöer
Gruppe 5: Norwegen, Niederlande, Belgien, Portugal, Griechenland, Albanien
Gruppe 6: England, Ukraine, Weißrussland, Wales, Türkei, Montenegro
Gruppe 7: Frankreich, Finnland, Österreich, Ungarn, Bulgarien, Kasachstan

Tags:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

8 Kommentare »

  • intersoccer sagt:

    interessante Gruppen, finde ich. Die Schweiz könnte diesmal aber vielleicht was reissen…

    (0)
  • Aldur sagt:

    Ich denke mit der Auslosung kann man zufrieden sein. Grundsätzlich wäre die DFB-Elf ja in jeder Gruppe Favorit, aber ich denke, die Gruppen 2, 3 und 5 wären etwas unangenehmer, als es die 1 ist. So hat man mit Russland (wie zuletzt mit Spanien) wieder einen Gegner der einen etwas fordern wird, und gegen den man keinen schlechten Tag erwischen sollte, wenn man mit blütenweißer Weste durchkommen will. Außerdem auch keine zu weiten oder umständlichen Reisen – mit der Gruppe kann man beim DFB sicher sehr gut leben.

    Speziell in den Gruppen 2, 3 und 5 werden sich die Gruppenköpfe strecken müssen, alle anderen Favoriten sollten normalerweise keine Probleme bekommen.

    (0)
  • Schnappa sagt:

    Gruppe 5 wäre wohl die schwerste gewesen.
    Am einfachsten hat es m.E. England erwischt.

    (0)
  • Nora Kruse sagt:

    Der irische Fußballverband hat die Termine seiner Mannschaft bereits veröffentlicht:

    September 22, 2013: Republic of Republic of Ireland v Slovakia
    September 26, 2013: Croatia v Republic of Ireland
    October 30/31 2013: Slovenia v Republic of Ireland
    April 5, 2014: Republic of Ireland v Germany
    May 7, 2014: Republic of Ireland v Russia
    June 7, 2014: Republic of Ireland v Croatia
    June 19, 2014: Russia v Republic of Ireland
    August 20, 2014: Republic of Ireland v Slovenia
    September 13, 2014: Slovakia v Republic of Ireland
    September 17, 2014: Germany v Republic of Ireland

    (Quelle: fai.ie)

    (0)
  • FFFan sagt:

    Nix für ungut, aber die Artikelüberschrift kommt aus dem ‚Stehsatz‘ und hätte auch auf jede andere denkbare Gruppenkonstellation gepasst. Aufgrund der Zusammensetzung der Lostöpfe waren „unlösbare“ Aufgaben schlechterdings ausgeschlossen (falls es solche für einen Weltranglistenzweiten überhaupt geben kann)!

    (0)
  • intersoccer sagt:

    Da muss ich FFFan recht geben, für einen Weltranglistenzweiten hätte es wohl keine Kostellation geben können, bei der sie nicht als „lösbare Aufgabe“ betitelt werden hätte können. Aber die Überschrift stimmt dennoch 😉

    Stehen denn die Daten für die Spiele mit deutscher Beteiligung schon fest?

    (0)
  • intersoccer sagt:

    die irische Sicht zur Gruppe (Quelle http://www.fai.ie):

    „That’s probably the toughest draw we could have got,“ said Ireland manager Sue Ronan who attended the draw at UEFA headquarters in Nyon. „There was definitely a sigh of relief around the room when Germany were pulled out in Group 1 and Russia will also be very strong. Both teams have qualified for this summer’s European Championships and Germany are ranked No.1 in Europe and No.2 in the world. It doesn’t get any tougher than that.“

    (0)
  • Schweden-Fan sagt:

    Ich drücke in der Qualifikation den Schwedinnen die Daumen, da ich die Frauen alle sehr hübsch finde und sie sehen nicht nur gut aus sondern spielen auch einen sehr attraktiven Fußball.
    Es scheint für die Schwedinnen eine machbare Gruppe zu sein und ich freue mich schon wieder auf die Spiele der Schwedinnen bei der WM 2015 und hoffentlich krönen sie sich mal mit einem Titel.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar