Home » Frauenfußball Allgemein

Frauenfußball-Splitter 14/2013

Von am 11. April 2013 – 10.34 Uhr 5 Kommentare

Im Mittelpunkt stehen in dieser Woche eine Afrikanerin, die für den deutschen Mädchenfußball wirbt, eine Rückkehrerin beim VfL Wolfsburg, ein französischer Serienmeister sowie die neuen Trikots der DFB-Frauen.

Anzeige

Britta Carlson zurück zum VfL Wolfsburg
Britta Carlson, die zwischen 2007 und 2008 42 Bundesligaspiele für den VfL Wolfsburg bestritt und anschließend als Co-Trainerin für den Verein arbeitete, kehrt zur Saison 2013/14 an ihre frühere Wirkungsstätte zurück. Sie wird ab 1. Juni 2013 vorrangig Aufgaben im Nachwuchs übernehmen und zudem auch dem Trainerteam der ersten Mannschaft angehören. Derzeit ist sie für den DFB sowie als Verbandssportlehrerin beim Niedersächsischen Fußballverband (NFV) tätig. Neuer Trainer der zweiten Mannschaft wird nach dem Abschied von Petra Damm der 28-jährige Daniel Nister.

Neues Trikot für DFB-Frauen
Beim 3:3 im Länderspiel gegen die USA am vergangenen Freitag in Offenbach lief die deutsche Frauenfußball-Nationalelf erstmals in neuen Trikots auf. Das Heim-Trikot ist in klassischem Weiß gehalten mit einem goldenen Nadelstreifen als Hingucker, die Hosen sind traditionell schwarz. Das neue Auswärtstrikot ist in den Landesfarben Schwarz, Rot und Gold gehalten. Ein besonderes Design-Element ist die Deutschlandflagge, die in die Innenseite des Kragens eingenäht wurde. „Ich finde das neue Trikot richtig cool. Es ist schön schlicht, was mir persönlich sehr gut gefällt – genauso wie der Retro-Style, in dem es gehalten ist“, so Nationalspielerin Kim Kulig.

Olympique Lyonnais zum siebten Mal in Folge Meister
In Frankreich ist der Siegeszug von Olympique Lyonnais nicht zu stoppen. Der Titelverteidiger der UEFA Women’s Champion League sicherte sich mit einem 7:0-Auswärtssieg bei Vendenheim FC zum siebten Mal in Folge den französischen Meistertitel. Dabei gewann die Auswahl von Trainer Patrice Lair alle bisher 19 Saisonspiele bei einem Torverhältnis von 114:5. Spannend ist noch der Kampf um den zweiten Champions-League-Startplatz zwischen Paris Saint-Germain (66 Punkte) und Juvisy FCF (62 Punkte), zumal die beiden Teams am vorletzten Spieltag in Juvisy im direkten Duell aufeinandertreffen und Juvisy derzeit das etwas bessere Torverhältnis hat.

Saisonstarts in England, Schweden und Norwegen
Während Mitteleuropa lange unter der Last des langen Winters stöhnte, nehmen am kommenden Wochenende einige wichtige Sommerligen ihren Spielbetrieb ab. Der Start in die neuen Saison der FA WSL ist dabei jedoch nicht minder zerrupft, wie der diesjährige Start in die Bundesliga, denn gleich am ersten Spieltag wurden einige Partien verlegt. Auch in Schweden und Norwegen wird nun wieder der Ball rollen. In allen Ligen werden frühere Bundesligaspielerinnen aktiv sein, wie etwa Nicole Rolser und Corina Schröder bei Liverpool LFC oder Sara Thunebro bei Tyresö FF.

Champions League: Schiedsrichterinnen für Wolfsburg-Spiele
Am Sonntag, 14. April, 15 Uhr MEZ, will sich der VfL Wolfsburg im Halbfinal-Hinspiel der UEFA Women’s Champions League bei Arsenal LFC eine gute Ausgangsposition erarbeiten. Schiedsrichterin der Partie im Meadow Park von Borehamwood wird Kateryna Monzul aus der Ukraine sein. Das Rückspiel steigt eine Woche später am Sonntag, 21. April, 12 Uhr (live im NDR). Schiedsrichterin dieser Partie ist die Italienerin Silvia Tea Spinelli.

Ab Montag Schul-Weltmeisterschaft in Bordeaux
Vom 15. bis 21. April findet in Bordeaux die Schul-Weltmeisterschaft statt. Dabei geht das Team, die U17 der Sportschule in Potsdam, als Titelverteidiger in das Turnier. Trainer Sven Weigang erklärt: „Ich freue mich auf die Schul-WM, weil ein Event dieser Größenordnung immer wieder eine Herausforderung für alle Beteiligten ist, die es zu meistern gilt. Wenn dann am Ende alles funktioniert und man dazu auch noch erfolgreich heimkehrt, ist das einfach ein überragendes Gefühl.“ Mehr Infos rund um das deutsche Team gibt es auf einer eigenen Facebook-Seite.

Liverpool Ladies spielen in Anfield
Der Liverpool LFC zieht für sein Halbfinale im FA Women’s Cup gegen Arsenal LFC am Freitag, 26. April, ins Stadion der Männer an der Anfield Road um. Das zweite Halbfinalspiel bestreiten am Sonntag, 28. April, die Lincoln Ladies und der Sieger der Partie zwischen Bristol Academy und Everton LFC, die am Sonntag, 14. April ausgetragen wird. Das Finale steigt dann am Sonntag, 26. März im Keepmoat Stadium, der Heimstätte von Doncaster Rovers.

Tags: , , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »

  • enthusio sagt:

    Glückwunsch nach Lyon für diese beeindruckende Serie. Hoffentlich schafft Paris mit Bresonik und Krahn die CL-Qualifikation. Und hoffentlich werde ich erleben, dass auch Lyon – in der diesjährigen CL – nicht unschlagbar ist.

    (0)
  • enthusio sagt:

    Hier eine weitere (traurige) Info: Frank Rost wird seinen ehrenamtlichen Job als Trainer der HSV-Frauen aufgeben (müssen).

    http://www.mopo.de/hsv/nur-ein-halbes-jahr-ex-torwart-frank-rost-beendet-seinen-job-bei-den-hsv-frauen,5067038,22341420.html

    (0)
  • grammofon sagt:

    Zum Saisonauftakt in England gibt es hier von der BBC eine schöne Zusammenfassung aller Teams, inklusive Zugänge und Abgänge:

    http://www.bbc.co.uk/sport/0/football/21823189

    Bei Liverpool hat sich wirklich viel getan. Neben den beiden Deutschen sind da jetzt auch so große Namen wie Fara Williams, Whitney Engen und Louise Fors zu finden. Außerdem haben sie einen neuen Trainer. Aber die anderen Klubs rüsten auch auf, und zwar auch mit immer mehr internationalen Spielerinnen. Dass Arsenal Potsdam geschlagen hat ist nicht unbedingt ein Zufall. In der FA geht es langsam aber sicher bergauf. Es dürfte eine sehr spannende und ausgeglichene Saison werden.

    Bei Chelsea ist übrigens immer noch nichts zum Wechsel von Yuki zu sehen. Aber vielleicht wird der aus irgendwelchen Gründen noch nicht offiziell bekannt gegeben.

    (0)
  • grammofon sagt:

    Und noch ein Artikel zu Liverpool, wo man unter anderem erfährt, dass die Frauenabteilung nun enger mit den Männern fusioniert wird. Angeblich haben sie sogar schon zusammen trainiert (was auch im Video zu sehen ist). Außerdem haben sie eine ordentliche Geldspritze bekommen, was wohl die ganzen internationalen Einkäufe ermöglicht hat.

    http://www.bbc.co.uk/sport/0/football/21853994

    (0)
  • Jennifer sagt:

    Wer für heute noch nicht genug Fussball gesehen hat, kann folgendes live Spiel jetzt sehen: NWSL Portland Thorns FC vs Seattle Reign FC, und zwar hier:

    Stream hat sehr gute Qualität! Spiel fängt gegen 23 Uhr an. Enjoy!

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar