Home » Bundesliga Frauen, Champions League

Saison-Aus für Jakabfi, Zwangspause für Hartmann

Von am 6. April 2013 – 1.40 Uhr 5 Kommentare

Wermutstropfen für den VfL Wolfsburg: Im Training am Donnerstag zog sich Zsanett Jakabfi eine schwerer Verletzung zu und wird ihrem Team in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Auch Ivonne Hartmann wird in den kommenden wichtigen Spielen fehlen.

Anzeige

„Das ist ein herber Schlag”, so Trainer Ralf Kellermann. Jakabfi riss sich im Training alle drei Außenbänder im linken Sprunggelenk. „Für Zsanett ist die Saison gelaufen. Sie wird uns in den wichtigsten Wochen fehlen“, muss Kellermann den Verlust seiner Flügelflitzerin verdauen.

Zsanett Jakabfi

Zsanett Jakabfi (li.) fehlt dem VfL Wolfsburg in den kommenden wichtigen Spielen © Nora Kruse / ff-archiv.de

Auch Hartmann fehlt
Und auch Abwehrspielerin Ivonne Hartmann zog sich an einem „schwarzen Tag“ einen Außenbandriss im linken Fuß zu. Sie wird drei bis vier Wochen aussetzen müssen. „Ivonne hatte sich gerade richtig gut reingefunden, ihr Ausfall trifft uns sehr.“

Englische Wochen
Am Mittwoch, 10. April, bildet das Bundesliga-Nachholspiel beim VfL Sindelfingen den Auftakt zu vier englischen Wochen für die Wölfinnen mit dem ersten Highlight am kommenden Sonntag, wenn bei Arsenal LFC das Halbfinal-Hinspiel in der UEFA Women’s Champions League auf dem Programm steht.

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »

  • FFFan sagt:

    Ganz bitter für den VfL Wolfsburg in der entscheidenden Phase der Saison. Jetzt muss das Team noch enger zusammenrücken, um die Ausfälle zu kompensieren. Angesichts der bevorstehenden ‚englischen‘ Wochen ist es natürlich ein Handicap, nicht mehr so viele Möglichkeiten zur ‚Rotation‘ zu haben, um der ein oder anderen Stammspielerin mal eine Verschnaufpause zu gönnen.

    Zum Glück kehren wenigstens die fünf deutschen Nationalspielerinnen gesund vom Länderspiel zurück.

    (0)
  • enthusio sagt:

    Damit werden die Chancen von Arsenal, Frankfurt und Potsdam in den drei Wettbewerben deutlich größer. Jakabfi war – wie die ebenfalls verletzte Potsdamerin Evans – für mich eine der besten Bundesligaspielerinnen in dieser Saison. Sehr schade, dass es nun auch Wolfsburg gleich im Doppelpack erwischt hat ! Hoffentlich können sie die Ausfälle in der Champions League besser kompensieren als Turbine.

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Bitter für die Spielerinnen und für Wolfsburg. Wünsche den beiden Spielerinnen schnellste Genesung.
    Das Team muss nun noch enger zusammenrücken und die „Ersatzspielerinnen“ müssen mit Leistung überzeugen denn für Wolfsburg wird das nun wirklich schwer.

    (0)
  • DAWIDenko sagt:

    Das ist wirklich sehr bitter. Nicht nur für Wolfsburg, deren Chancen ich nun in der Champions-League für verringert ansehe gegen Arsenal etwas zu reißen.
    Wolfsburg ist insgesamt bestens aufgestellt, aber Zsanett ist eine Spielerin die den Unterschied ausmachen kann.
    Alles Gute und gute Genesung.
    Ich kann da enthusio nur zustimmen, dass Zsanett die Entdeckung der Saison ist.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Sehr bitter, insbesondere für die sympathische Jakabfi, aber auch für den Verein. Jakabfi ist seit 1 1/2 Jahren in absolut bestechender Form, gehörte schon in der letzten Saison zu den überragenden Spielerinnen, noch stärker meines Erachtens als diese Saison die Topspielerin des Klubs.

    Für Wolfsburg wird es jetzt schwierig, denn man verfügt meines Erachtens eben nicht über die klasse Bank, zumindest nicht, was CL-Niveau anbelangt, da hat man nun keine Spielerin mehr sitzen, die dieses Niveau wirklich noch mitbringt.

    Ich hoffe ehrlich gesagt jetzt nicht auf einen Totaleinbruch von Wolfsburg, auch wenn der Verein mir nicht sonderlich sympathisch ist, aber das haben sie nicht verdient. Zumindest den 2. Platz in der Liga haben sie sich in dieser Saison verdient, und ich hoffe, dass sie zumindest den auch halten können.

    Es heißt nun aber für alle, noch stärker Daumen zu drücken für den VfL, denn niemand will von der Verletzung einer Spielerin eines anderen Vereines profitieren!

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar