Frankreich zum siebten Mal remis

Von am 4. April 2013 – 23.38 Uhr 3 Kommentare

Die französische Nationalmannschaft hat zum siebten Mal in Folge remis gespielt. In Nizza trennten sich die „Equipe Tricolore“ und Kanada 1:1 (1:0). Und dabei haben die Kanadierinnen, wie schon bei den Olympischen Spielen, ihre Gegnerinnen mit einem Treffer in der Nachspielzeit geschockt.

In London ging es im vergangenen Sommer um die Bronzemedaille. Die Französinnen agierten lange überlegen, doch das Tor machte in der zweiten Minute der Nachspielzeit Diana Matheson für die Kanadierinnen. Diesmal ließ der kanadische Treffer sogar noch zwei Minuten länger auf sich warten.

Thomis bringt Frankreich in Führung
Vor 5 783 begannen die Französinnen druckvoll. Eugénie Le Sommer hatte in der neunten Spielminute ihre erste Kopfballmöglichkeit. Die größte Chance der Anfangsphase gehörte allerdings Louisa Nécib, doch die Mittelfeldspielerin von Champions-League-Sieger Olympique Lyonnais traf lediglich das Aluminium (20.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff zahlte sich das gute Spiel der Gastgeberinnen schließlich aus, Elodie Thomis traf zur 1:0-Führung (45.).

Anzeige
Elodie Thomis

Elodie Thomis‘ Treffer reichte nicht zum Sieg © Nora Kruse, ff-archiv.de

Kanada wird stärker
Nach dem Seitenwechsel kamen die Kanadierinnen langsam besser ins Spiel. „Mit Verlauf der zweiten Hälfte konnte man sehen, dass das Selbstbewusstsein größer wurde“, so Kanadas Trainer John Herdman. „Ich war wirklich beeindruckt von den letzten 30 Minuten.“ In dieser Zeit hatte seine Mannschaft mehrfach den Ausgleich auf dem Fuß bzw. dem Kopf. In der 71. Minute klärte die französische Torhüterin Sarah Bouhaddi einen Kopfball von Kaylyn Kyle, zehn Minuten später war es Nécib, die auf der Linie rettete – erneut kam der Kopfball von Kyle. Erst in der Nachspielzeit war sie schließlich erfolgreich: Vier Minuten zeigte die Vierte Offizielle an, und in der vierten Minute der Nachspielzeit versenkte Kyle zum Ausgleich. Damit warten die Französinnen nun schon seit dem 5:0 gegen Schottland in der EM-Qualifikation im vergangenen September auf einen weiteren Sieg.

Herfords Sjöman erstmals im A-Kader
Auf der kanadischen Bank saß erstmals Kylla Sjöman. Die 25-Jährige vom Herforder SV war kurzfristig in den Kader berufen worden, kam gegen Frankreich aber nicht zum Einsatz. Sjöman, die neben der kanadischen auch die finnische Staatsbürgerschaft hat, hat bereits in den kanadischen Jugendmannschaften gespielt, aber noch nie für die A-Elf.

Finnland torlos
Unterdessen hat die finnische Nationalmannschaft im slowakischen Senec ein Testspiel gegen die Gastgeberinnen absolviert. Dabei kam Finninnen, die auch für die Europameisterschaft in Schweden qualifiziert sind, nicht über ein torloses 0:0 hinaus.

Tags: , , , , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

3 Kommentare »

  • enthusio sagt:

    Mir ist es wirklich ein Rätsel, warum die Französinnen in den Spielen ihrer Nationalmannschaft so durchschnittlich und ohne große Effizienz bei der Verwertung ihrer Torchancen spielen, während sie im Verein (Lyon !) die internationale Fußballszene beherrschen. Offensichtlich machen Schelin, aber auch Dickenmann und Rapinoe den Unterschied aus. Oder eben auch Bompastor, auf die Bini ja weiterhin verzichtet.
    Auf jeden Fall hat Bini noch viel Arbeit vor der EM.

    Interessant auch untenstehender Bericht mit seiner abschließenden Bewertung des Spiels gegen Kanada.

    http://www.footofeminin.fr/FRANCE-CANADA-Maudit-soit-les-arrets-de-jeu-_a6547.html

    Die altgediente langjährige Mannschaftsführerin Soubeyrand wurde übrigens erst in der Schlußphase (89. Minute !) eingewechselt. Anzeichen einer Wachablösung ? Übrigens fehlte auch Henry im Aufgebot für dieses Spiel.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ enthusio:
    „Übrigens fehlte auch Henry im Aufgebot für dieses Spiel.“

    Amandine Henry ist schon seit Jahren nicht mehr nominiert worden.

    (0)
  • enthusio sagt:

    @FFFan:
    alles klar, das war mir entgangen.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar